Jahr: 2013

Stern häkeln

Einen Stern häkeln: Tutorial

Hier ein Schritt-für-Schritt-Tutorial, in dem ich zeige, wie man einen Stern häkeln kann. Es ist ganz einfach! Anleitung: Einen Stern häkeln 1. Runde 1. Häkle fünf Luftmaschen und verbinde sie mit einer Kettmasche zu einem Ring. In diesen Ring kommen nun die ersten sechs Strahlen. Sie bestehen aus Clusterstichen, die sich immer aus drei Stäbchen bestehen. Beim ersten Strahl allerdings wird eines der Stäbchen durch drei Luftmaschen ersetzt: 2.  Häkle nun zwei Stäbchen in den Ring hinein. ABER: Die jeweils letzte Masche der beiden Stäbchen werden nicht wie normal abgemascht, sondern bleibt auf der Nadel liegen, so dass man hier nun insgesamt drei Maschen liegen hat: Erst wenn die beiden Stäbchen gehäkelt sind, werden die Maschen gemeinsam abgemascht. 3. Anschließend wird für dieses Cluster noch eine Luftmasche gehäkelt. Das erste Cluster ist fertig: 4. Häkle für die Lücke noch zwei Luftmaschen. Das nächste Cluster beginnt nun normal: Häkle also drei Stäbchen und masche dabei jeweils die letzte Masche nicht ab. Du hast danach also vier Maschen auf der Nadel liegen, nämlich drei von den Stäbchen …

Auf der Nadel: Ein Laceschal in Graublau

Aktuell auf der Nadel: Ein Laceschal! Momentan ist mir irgendwie mehr nach Stricken als nach Häkeln, was vor allem an der vielen schönen neuen Wolle liegt, die in meinen Körben auf mich wartet. Das pinkfarbene Tuch ist zwar immer noch nicht fertig, aber weil ich es jetzt einfach nicht mehr ausgehalten habe, habe ich mir nun doch die blaugraue Socken- und Lace-Wolle “Nomade” von Michaela vorgenommen. Momentan sieht der Schal noch ein bisschen verkrumpelt aus und das Muster ist auch noch nicht ganz zu erkennen, aber: Es wird superschön. Ganz leicht, flauschig, aber trotzdem mit angenehmen Griff – ich mag das! Wenn der Schal später gewaschen und gespannt wurde, wird er um die 36 Zentimeter breit sein und dann wird auch das Muster besser herauskommen. Das hier ist übrigens der zweite Versuch. Beim ersten Mal hatte ich mit 3er-Nadeln zwei Mustersätze mehr gestrickt, um nach etwa 20 Zentimetern festzustellen, dass mir so meine 200 Gramm Wolle nicht reichen werden. Nachkaufen ist nicht, es ist ja handgefärbte Unikat-Wolle. Also alles nochmal aufribbeln und von vorne anfangen …

blank

Die neue Liebe: Mille Colori Socks and Lace

Ich bin gerade wahnsinnig verliebt in dieses neue Garn, das ich mir gestern gekauft habe: Mille Colori Socks and Lace von Lang in Grün-Türkis! Alle meine Lieblingsfarben sind dabei – Grasgrün, Senfgrün, Türkis und Anthrazit, dazu ein schöner Farbverlauf, der sich nicht wiederholt. Und auch die Qualität ist angenehm: 75% Schurwolle und 25% Polyamid. Somit ist es schön weich, aber trotzdem griffig, haltbar (es ist ja immerhin auch Sockenwolle) und in der Waschmaschine waschbar bei 40 Grad. 100 Gramm haben eine Lauflänge von 400 Metern. Ich habe spaßeshalber mal ein Dreiecks-Grannystripes-Tuch angefangen, um mal zu gucken, wie sich der Farbverlauf so verhält und mit welcher Nadel ich häkeln möchte. Mit einer 3,5er passt es perfekt, sonst wird das Tuch zu steif. Bei Ravelry habe ich einige Fotos von Grannytüchern aus Mille Colori gesehen – hier wurden immer zwei Knäuel verhäkelt, beim Stricken wird man mit weniger auskommen. Ich hatte auch erst überlegt, damit was zu stricken, aber das mache ich dann einfach mit der anderen Wolle, die ich auch noch gekauft habe: Nämlich nochmal zwei …

10 kostenlose Anleitungen für gehäkelte Borten

Wenn man Kissen oder Decken häkelt, ist das mit dem Rand immer so eine Sache: Man hat sich unheimlich viel Mühe mit dem Häkeln gegeben, also sollte auch die Umrandung ein bisschen etwas Besonderes sein. Bei mooglyblog.com habe ich einen Artikel gefunden, in dem zehn kostenlose Anleitungen für völlig veschiedenen sehr schöne Häkelborten verlinkt wurden: Von Hähnchen über Herzchen bis hin zur Bommelborte ist alles dabei. Tolle Sache – guckt einfach mal rein: Living on the Edge with 10 free Crochet Edging Patterns. (Collage: Mooglyblog.com) Die Bommelborte hatte ich hier glaube ich schon mal verlinkt – macht aber nichts, die gefällt mir nämlich fast am besten. Moogly hat übrigens ziemlich coole Pinterest-Boards in Sachen Häkeln mit ungefähr 10.000 Anregungen und Anleitungen – ich habe da gerade ein bisschen gestöbert und konnte mich nur schwer wieder losreissen.