Alle Artikel in: Stricktipps

englische Garnbezeichnungen

Englische Garnstärken

Was bedeuten eigentlich englische Garnbezeichnungen wie “DK” oder “Aran”? Eigentlich waren solche Garnbezeichnungen ursprünglich im englischen Sprachgebrauch üblich, längst haben sie sich aber auch bei uns durchgesetzt, denn sie sind sehr viel einfacher zu verwenden als Angaben mit Meter und Gramm. Wenn man nicht sofort weiß, was gemeint ist, ist das natürlich nicht weiter schlimm, denn man findet ja alle nötigen Angaben zur Lauflänge, Maschenprobe oder Nadelstärke auf der Banderole.  Wer aber auf Ravelry unterwegs ist oder gerne internationel Blogs oder Seiten besucht, sollte sich damit doch mal kurz beschäftigen. Denn hier werden die Garnlängen oft in Yard angegeben – man muss sie also in unser metrisches System erst umrechnen. Oft werden außerdem Garne verwendet, die bei uns nicht unbedingt so einfach zu bekommen sind – man muss als einen Ersatz finden. Fehlen nun exakte Meter und Gramm-Angaben, kann man sich aber problemlos an den Angaben wie DK oder Aran orientieren – weiteres verrät dann die Maschenprobe. Englische Garnbezeichnungen Cobweb: superdünnes Lacegarn 100g: ca 1400mm  Lace Weight, Superfine, Ultra fine, Baby Weight (LACE): 1oog: 600 …