Neueste Artikel

Sommerferien bei gemachtmitliebe

Die Füsse hochlegen, fünf mal gerade sein lassen, ein bisschen durchschnaufen, die Seele baumeln lassen – bis Mitte August lassen wir es im Shop ein bisschen langsamer angehen und machen Sommerferien. Der Shop ist in dieser Zeit geöffnet, es kann also bestellt werden – verschickt werden die Pakete aber erst wieder im August.  Nachrichten können ebenfalls erst wieder nach dem Urlaub beantwortet werden.

Ich freue mich sehr über die Auszeit und ein paar schöne Sommertage in Köln und Umgebung. Stefan und ich werden sie genießen: Zuhause auf dem Balkon und draußen im Grünen. Und mal sehen, vielleicht bereiten wir in dieser Zeit auch schon das ein oder andere für den Herbst vor. Lasst Euch einfach überraschen!

Ich wünsche Euch allen einen wundervollen Sommer mit schönem Wetter. Genießt die Tage und lasst es Euch gut gehen!

Streifenliebe: Stricken mit Streifen, Ringeln und Co.

“Was? Du strickst auch im Sommer?!” höre ich zur Zeit ständig, wenn ich mich mit nichtstrickenden Mitmenschen unterhalte. Gerade so, als sei das etwas völlig absurdes. Dabei sind die Sommermonate für mich jedes Jahr genau die Monate, in denen ich endlich mal ein bisschen Zeit und Ruhe habe, um mich hinter die Nadeln zu setzen. Und so stricke ich zwischen Juli und August fast jedes Jahr am meisten. Dass wir dieses Jahr einen eher verregneten und etwas kühleren Sommer haben – für mich kein Problem, da bin ich ganz flexibel, denn ich will ja einfach nur stricken…

Stricken mit Streifen, Ringeln und Co.

Aktuell auf den Nadeln: Der Parallelolamb von Stephen West! Ich liebe nämlich Streifenmuster. Und wie bei allen Designs von Stephen West wird nicht gegeizt: Man benötigt sieben Farben, während gleichzeitig ganze vier Rundstricknadeln im Einsatz sind und das fertige Tuch an den Seiten so ungefähr 3m lang sein wird. Wenn schon, denn schon! Ich stricke mit Vivacious 4ply von Fyberspates aus meinem Shop, für mich das perfekte Garn für dieses Projekt. Alternativ auch toll: Merino Twist von Cowgirlblues – nur falls jemand mitstricken will.

Und weil ich Streifen so liebe, zeige ich Euch heute hier im Beitrag einige gestreifte Projekte, die sich ganz wunderbar in diesen Sommerwochen stricken und tragen lassen. Wer mehr noch mehr sehen will, kann in unserer neuen Rubrik “Ringel, Streifen und ZickzackRingel, Streifen und Zickzack” vorbeischauen. Viel Spaß beim Lesen!

Jules-Sweater von Paula M

Im letzten Sommer war das Teil aus Ica von Lamana einer Eurer Favoriten. Doch dann gab es leider aufgrund von Corona einen Lieferengpass bei Eurer Lieblingskombi Weiß-Dunkelblau.

Nun kam letzte Woche endlich ein bisschen Nachschub, zwar limitiert, aber hoffentlich genug, damit sich einige von Euch nun doch endlich ihr Garnpaket in den Originalfarben sichern können. Mehr hier 
Fotos: Paula M

Friday Tee von Petiteknit

Ihr wollt noch mehr Streifen? Das Friday Tee von Petiteknit hat ganz viele davon und ist mit seinen kurzen Ärmeln ruckzuck gestrickt.

Das Garn: Sunday von Sandnes mit seiner riesengroßen Farbauswahl. Da von oben nach unten gestrickt wird, ist die Länge individuell anpassbar. Im Shop findet Ihr natürlich ein Garnpaket.
(Fotos: Petiteknit)

Koora Sweater von rosa p

Der Koora Sweater von rosa p ist ein tolles Modell, denn man kann ihn ganz nach eigenen Wünschen gestalten: Ein bisschen länger oder kürzer, mit langen oder mit 3/4 Ärmeln, einfarbig oder mehrfarbig – alles ist möglich.

Gestrickt wird mit dem Sommergarn schlechthin, nämlich Line von Sandnes aus Baumwolle, Viskose und Leinen. Hier geht´s zum Garnpaket
Fotos: rosa p

Dreieckstuch Noora von rosa p

Noora ist ebenfalls ein Design von rosa p  und bietet eine Portion Extraflausch: Das Tuch wird mit Alpaca Classic von RowanAlpaca Classic von Rowan gestrickt.

Das Garn ist garantiert kratzfrei, denn anstatt Mohair ist geflauschtes Alpaka in der Faser – gemischt mit Baumwolle übrigens, so das Noora ganz wunderbar im Sommer getragen werden kann, vielleicht kombiniert zu einem Sommerkleidchen. Hier geht´s zum Garnpaket
Fotos: rosa p

Ruf von Aude Martin aus Laine

Das Muster des Dreieckstuchs entsteht durch Zunahmen und verkürzte Reihen. Gestrickt wird mit Bio Balance von BC Garn aus Baumwolle mit Wolle, so kann Ruf ganzjährig getragen werden.

Wir haben ein Garnpaket im Shop: Die Anleitung findet sich im Laine-Buch 52 Weeks of Shawls (bei uns ist es aktuell ausverkauft, in etwa zwei Wochen ist aber Nachschub da!). Mehr hier
Fotos: Laine

Ringelpullover 19/9 von Lamana

Der sommerliche Ringelpullover stammt aus dem Lamana Magazin 9 und könnte in diesem Sommer ein Lieblingsteil werden. Gestrickt wird mit PerlaPerla aus 60% Baumwolle, 25% Alpaka und 15% Seide – das fühlt sich toll auf der Haut an und kann auch an warmen Tagen super getragen werden.

Die Farben lassen sich natürlich nach Lust und Laune individuell zusammenstellen. Mehr hier
Fotos: Lamana

Joyful von Mathilda Kruse

Joyful ist ein fröhliches Dreickstuch, das kraus rechts mit drei Strang Cheeky Merino Joy von Rosy Green gestrickt wird.

Das ist ideal für Einsteigerinnen oder eben perfekt als entspannendes Strickprojekt für die Sommerferien. Die Farben können natürlich frei gewählt werden. Mehr hier
Fotos: Mathilda Kruse

Phacelia von Grace Akhrem

Wer Streifen liebt, kommt um Phacelia nicht herum: Das Streifenmuser ist schlicht und klar, aber auch gleichzeitig verspielt. Mit einer Größe von 160x 25cm hat die Stola die perfekte Größe, um sie über die Schultern zu legen oder sie wie einen Schal zu tragen.

Mit Alma von Manos del Uruguay ist sie megaweich und kuschelig – ein absolutes Traumteil! Und ganz einfach zu stricken. Wir haben ein Garnpaket vorbereitet: Mehr hier
Fotos: Manos del Uruguay

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende mit viel Reg… äh, Strickzeit!

Rosa ist das neue Schwarz

Nachdem ich vorletzte Woche so viel im Homeoffice gearbeitet hatte, war ich letzte Woche wieder täglich im Shop. Es hatte in Köln deutlich abgekühlt und so war es im Wollbüro richtig angenehm. Und es gab auch einiges zu tun, denn viele große Lieferungen sind gekommen, die ausgepackt, eingeräumt und verbucht werden mussten. Beim Auspacken der Lieferungen ist mir dann etwas witziges aufgefallen: So unterschiedlich die Produkte waren, es war ungewöhnlich viel in Rosa mit dabei! Ich weiß gar nicht, was da los war, Rosa ist ja eigentlich nicht so meine Farbe. Aber ganz offensichtlich hatte eine gewisse Person beim Einkaufen die rosarote Brille auf. Aber seht selbst…

Rosa ist das neue Schwarz: Premia von Lamana in neuen Farben

Zum einen kam eine große Lieferung von Lamana! Ich habe nochmal bei der Premia, dem feinen Mohair-Seidengarn, aufgestockt und vor allem die neuen Farben nachbestellt. Premia gibt es ja jetzt neu in Bordeaux, Eisblau, Moosgrün und Kirschblüte, einem sanften Rosaton, und Ihr hattet meine Bestände ziemlich geplündert, so dass Nachschub gebraucht wurde.

Das Lamana-Paket hat übrigens eine weite Reise hinter sich: Von Bielefeld nach Köln, dann von Köln wieder zurück nach Bielefeld und vor dort dann nochmal nach Köln. Als ich vorletzte Woche nämlich nicht da war, hatte ich zwar einen “Wunschtermin” hinterlegt, der aber von DPD einfach ignoriert wurde. Und so ging die Premia halt erstmal wieder nach Bielefeld, mit dem Vermerk “Annahme verweigert”. Zum Glück war aber das Lamana-Team wie immer superlieb und hilfsbereit, das Garn war jedenfalls ganz schnell wieder bei uns.

Dann kam eine wirklich große und teure Lieferung von Manos del Uruguay. Ich habe mir nämlich einiges von der neuen Lieferung aus Südamerika gesichert und Nachschub bestellt: Silk Blend Fino ist zum Beispiel wieder in den beliebtesten Farben vorrätig. Mit 70 Prozent Merino und 30 Prozent Seide ist es fein und weich. Ihr könnt die 100g-Stränge ganz toll mit denMini-Strängen kombinieren, die haben die gleiche Lauflänge von 100g/450m, sind aber in kleine 20g-Knäulchen gewickelt und haben pro Packung fünf harmonisch aufeinander abgestimmte Farben.

Ich habe daheim übrigens schon ganz lange einen 100g Strang in Ivory und diverse Mini-Stränge liegen und das wird vielleicht auch noch in diesem Sommer endlich angestrickt. Ein halbrundes Tuch vielleicht mit bunten Streifen, mal sehen! Die Fino gibt´s übrigens auch in schönen zarten Rosetönen….

Daneben habe ich noch ein paar Stränge Marina mitbestellt, vor allem nochmal in Beerentönen. Links seht Ihr “Mango Berry”, die in meiner Färbung aber etwas zarter ausfällt, rechts die unfassbar schöne “Apalachian”. Rosa gibt´s aber natürlich auch wieder.

Marina ist ein absolutes Traumgarn aus superweichem Merino mit einer Lauflänge von 100g/800m. Wer noch etwas Flausch dazu haben will: Ihr könnt Marina ganz toll auch zusammen mit einem Mohairgarn kombinieren. Ich hatte das mal mit Mango Berry und einem weißen Mohairgarn gemacht – das ergab ein unfassbar schönes, superflauschiges Ergebnis. Ich zeige Euch das nächste Woche mal auf Instagram.

Mit Premia von Lamana geht das gut, von Manos selbst gibt es aber mit Cabrito natürlich auch ein eigenes superfeines Mohairgarn.

Wie alle Garne von Manos del Uruguay ist es natürlich handgefärbt und so sind hier die Farben nochmal ganz besonders schön. Die Stränge gibt´s immer mit 25g/210m und kosten je 13,90 Euro. Schaut Euch bitte bei der Cabrito auch die Töne mit Farbverlauf an – da gibt´s mit Chamaleon eins mit Grüntönen und mit Locura Fluo eins mit Pink…

Drei neue Garnpakete mit Manos-Garnen sind übrigens neu im Shop. Azalea, ein gerade geschnittenes Oberteil mit kurzen Ärmeln, wird mit Feliz gestrickt. Beim Jäckcken AmaryllisAmaryllis wurde die feine Serena verarbeitet, ein Mischgarn aus Baumwolle mit Alpaka. Hier gibt´s wundervolle zarte Farben in der Palette

Die wundervollen handgefärbten Garne von Manos del Uruguay gibt´s alle bei uns, die Anleitungen findet Ihr auf Ravelry, ich habe sie in den Produktbeschreibungen verlinkt.

Kirschblüte bei Cohana

Und ich habe noch mehr in Rosa bekommen. Ich war nämlich auch bei Cohana shoppen und nun hatte Cohana in diesem Frühjahr eine limitierte Sonderkollektion zum Thema “Kirschblüte” herausgegeben und einige Produkte in Rosa produziert. So gibt´s die schönen Canvas-Aufbewahrungstaschen aktuell in Rosa und ich konnte nicht widerstehen, denn das Altrosa ist ein Knaller.

Die Taschen sind außerdem einfach toll. Ich habe sie selber in einmal in Natur und einmal in Grau seit Jahr und Tag in Gebrauch (diese beiden Farben sind übrigens etwas preiswerter) und man bringt darin wirklich alles unter, was man fürs aktuelle Projekt so braucht. An der Seite sind außerdem kleine Taschen für Zubehör wie Nadeln, Schere, Stifte, Handy und eben all das, was man immer so herumliegen hat, wenn man gerade beim Stricken ist.

Außerdem habe ich noch ein paar der zauberhaften Kirschholzkästchen gekauft – sie sind seckseckig und darin befindet sich ein japanisches Baumwollgarn. Sie eignen sich übrigens auch ganz toll als edles Geschenk. Neben dem Garn lassen sich im Kästchen auch ganz wunderbar Kleinteile wie Maschenmarkierer und Nadeln verstauen.

Ganz niedlich: Der Knopf oben ist ein kleines Wollknäuel. Die Kästchen sind übrigens sehr klein, sie messen gerade mal 11 x 10cm. Mehr dazu hier.

Stricknadelnachschub von Lykke, Seeknit und KnitPro

Momentan lese ich ständig in meinen Facebook-Händler-Gruppen, dass die chinesischen Häfen alle wieder wegen Corona schliessen mussten und wir daher ganz bald üblen Mangel an Produkten aus Asien bekommen werden. Ich hoffe nicht, denn fast alle meiner tollen Stricknadeln werden dort produziert – in Indien, Nepal oder Japan zum Beispiel. Stricknadelmangel ist aber erstmal noch nicht zu befürchten, denn meine Bestände sind gut gefüllt, es kam nämlich auch hier nochmal ordentlich Nachschub letzte Woche. KnitPro hat einiges geliefert, von Lykke kamen Rundstricknadeln, Nadelspiele und ein paar Nadelspiel-Sets aus der Driftwood-Serie.

Außerdem kamen nochmal Nadelsets von Seeknit und ich habe auch noch ein paar Häkelnadel-Sets mitgeordert, hier soll es ja auch die ein oder andere Häklerin geben… Seeknit macht einfach so hübsche Nadeltäschchen (unter anderem in Rosa mit Blümchenmuster!), dazu liebe ich die dünnen durchsichtigen Nadelseile sehr. Die Bambusnadeln haben außerdem eine tolle Haptik, sind aber schön fest und verbiegen sich nicht.

Namaste Train Cases in neuen Farben da

So viele hatten sich die Tage an mich gewandt, ob wir nicht nochmal die großen Train Cases von Namaste reinbekommen würden. Na klar! Ich habe gestern nochmal eine ordentliche Lieferung bei Namaste bestell, wir haben also wieder einige Train Cases in Rosa, Rot und Ecru vorrätig. Ttolle Sommerfarben übrigens. Und sie sind unfassbar praktisch, wenn Ihr auf Reisen seid, denn darin könnt Ihr absolut sicher alles verstauen, was Ihr unterwegs und im Urlaub braucht. An der Seite gibt es außerdem eine kleine Aussparung für Wolle, die Deckel innen sind dazu magnetisch, so dass man hier kleine Markierer feststecken kann.

Und dazu kamen auch nochmal einige Buddy Cases in der größeren und in der kleineren Variante. Wir bestellen auch gerne laufend nach, das ist überhaupt kein Problem, denn Namaste liefert zur Zeit ja fleissig nach. Hier findet Ihr alle Produkte von Namaste.

Und ganz zum Schluss wollte ich noch Danke für die so vielen lieben Nachrichten rund ums neue gemachtmitliebe-Logo bedanken! Ihr habt auf Instagram mein Postfach geflutet und wir haben uns so gefreut, dass Ihr das neue Logo auch so mögt wie wir! Nächste Woche kümmern wir uns nun noch um die Drucksachen und dann sind wir ganz bald hoffentlich mit allem ausgerüstet.

Das war´s nun erstmal mit den Neuigkeiten aus dem Shop. Ich wünsche Euch eine schöne neue Woche mit viel Strickzeit!