Neueste Artikel

Strickstücke aus Wolle waschen

Strickstücke aus Wolle waschen und spannen – so geht´s

Strickstücke aus Wolle waschen und spannen – wer viel strickt, weiß, dass die richtige Wollpflege ein ganz wichtiges Thema ist. Nichts kann die Arbeit von Tagen oder Wochen so schnell ruinieren wie ein nicht richtig gewähltes Programm in der Waschmaschine oder ein falsches Waschmittel. Damit Du möglichst lange Freude an Deinen gestrickten und gehäkelten Arbeiten aus Wolle hast, stelle ich im heute meine Favoriten rund um die Wollpflege aus meinen Shop vor.

Das Cocoknits Spannset

Viele Strickstücke entfalten ihre ganze Pracht erst, wenn sie gewaschen und gespannt werden: Die feinen Haare der Wollfasern legen sich dabei in die gleiche Richtung, so dass Garn und Muster ihre endgültige Form erhalten und besser zur Geltung kommen. Und auch die Form verändert sich durch das Spannen nochmal deutlich. Du kannst Deine feuchten Stricksachen auf dem Teppichboden, dem Sofa oder den bunten Kinderspielmatten spannen, eben allem, in das Du kleine Pinnadeln zum Befestigen stecken kannst, damit das Strickstück in der gewünschten Form bleibt. Etwas komfortabler und schöner geht das mit dem Spannset von Cocoknits: Einmal ausprobiert möchte man auf dieses nützliche Hilfsmittel nicht mehr verzichten.

Einfach die Platten in der gewünschten Form zusammensetzen, feuchtes Strickstück auflegen, feststecken und trocknen lassen. Ein Handtuch ist nicht nötig, denn die Platten haben eine textile Oberfläche, die übrigens auch das Verrutschen verhindert. Mit den beiliegenden T-Pins befestigst Du danach das Strickstück, so dass alles schön in Form bliebt. Das karierte Tuch hilft Dir dabei, dass Du ganz gerade spannst und auch alles gleich lang bleibt. Und nach Gebrauch kannst Du dann alles platzsparend in der dekorativen Jutetasche wieder verstauen, die man problemlos auch offen herumstehen lassen kann. Im Set dabei sind 18 ineinander steckbare Platten (je 31 x 31cm), 40 T-PIns aus Stahl in einer Metalldose, ein Baumwolltuch mit Karomuster (120 120cm) und natürlich die Jutetasche. Das Set kostet 99 Euro. Mehr Infos hier

Strickstücke aus Wolle waschen mit dem Cocoknits Sweater Care Kit

Wer viele Stunden in ein Pulloverprojekt investiert hat, möchte natürlich möglichst lange Freude daran haben. Gute Pflege ist dafür das A und O. Cocoknits hat darum ein weiteres tolles Set zusammengestellt, in dem Du alles findest, was Du für eine liebevolle Behandlung von Deinem selbstgestrickten Lieblingspullover benötigst.

Im Set ist einiges dabei: Du findest darin zwei Wäschebeutel mit Reißverschluss in zwei Größen, ein großes absorbierendes Handtuch, in dem Du Dein Strickstück nach der Wäsche einrollen kannst, um die erste Menge Feuchtigkeit aufzunehmen. Dann gibt es einen Trockenständer mit Netzauflage – das Netz verhindert unschöne Drückstellen. Außerdem gibt es ein großes absorbierendes Tuch mit einem Raster (Zentimeter und Inches), das Dir dabei hilft, das Strickstück ganz gerade zu legen. Und für die Wäsche selber ist noch eine Flasche Eucalan (100ml, parfümfrei) im Set dabei. Alles lässt sich nach Gebrauch platzsparend in der Jutetasche verstauen (sogar der Wäscheständer, der wird nämlich einfach nur eingedreht). Das Set kostet 85 Euro. Weitere Infos dazu hier

Wolle waschen mit Eucalan

Das Wollwaschmittel Eucalan kannst Du auch einzeln im Shop  in verschiedenen Duftrichtungen bestellen. Es ist das ideale Waschmittel für Wolle und andere natürlichen Fasern, denn es ist ph-neutral und enthält außerdem als das natürliche Wollfett Lanolin, das die Fasern schön weich macht und elektrostatische Aufladung verhindert. So kannst Du Deine Strickstücke aus Wolle waschen und gleichzeitig pflegen.

Du kannst  Eucalan daneben auch für empfindliche Dessous, Sportkleidung oder Badesachen verwendne. Erhältlich ist es als kleine Flasche mit 100ml, bzw. als große mit 500ml, dabei kannst Du zwischen den Duftrichtungen Natural, Eucalyptus, Grapefruit, Jasmin und Lavendel wählen. Wer die große Fläsche bestellt, bekommt übrigens eine aufdrehbare Pumpe gratis mit dazu, mit der sich das Waschmittel besser dosieren lässt (so lange der Vorrat reicht). Mehr Infos hier

Aus dem Blog: Weitere Infos rund um die Wollpflege

Im Blog findest Du übrigens noch weitere Informationen rund um die richtige Wollpflege. Darin erzähle ich über die Beschaffenheit der Wollfasern, stelle einige Tipps um die richtige Pflege vor und erzähle ein bisschen über Waschmittel, das richtige Trocken und Lagern von Strickstücken. Hier geht´s zum Blogpost

Das könnte Dich auch interessieren:
succaplokki: Upcycling-Strickzubehör aus Finnland!
succaplokki

succaplokki gibt es nun ganz neu seit einigen Tagen bei Gemacht mit Liebe und natürlich Read more

Wolle waschen und pflegen – Tipps und Tricks
Wolle waschen und pflegen

Wolle waschen und pflegen – Tipps und Tricks Wolle waschen und pflegen - wie macht Read more

Maßbänder von Cohana – japanische Handwerkskunst mit Tradition

Als ich die wunderschönen Maßbänder von Cohana zum ersten Mal gesehen hatte, war ich sofort Read more

Teile diesen Beitrag:
Stricken im Frühling

Stricken im Frühling: Lust auf Farbe

Der Frühling steht vor der Tür – Schluss mit dem ewigen Grau, jetzt brauchen wir wieder frische Farben auf den Nadeln! Und davon haben wir im Gemacht mit Liebe-Wollbüro mehr als genug, denn in den letzten Tagen sind die neuen Sommergarne eingetroffen. Viele Hersteller haben ihre Farbpaletten um neue Farben ergänzt, von anderen habe ich das Sortiment aufgestockt und so ist unser Wolllager gerade voll bis unter die Decke mit einer herrlichen Farbenpracht. Weil Ihr mich derzeit leider nicht vor Ort besuchen könnt, stelle ich Euch die schönsten Farben einfach hier im Blog vor. Vielleicht findet Ihr die ein oder andere Inspiration für Euer nächstes Häkel- oder Strickprojekt. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

Shibui Cima

Mit Cima ist eine neue Qualität von Shibui in den Gemacht mit Liebe-Shop eingezogen: Ein feines, leichtes Garn, das Lacestrickerinenn wie Pulloverstrickerinnen gleichermaßen lieben werden. Obwohl man Shibui eher mit gedeckten Farben in Verbindung verbindet, finden sich in der Palette auh zarte frische Töne wie White, Ivory, Ash, Bone, Caffeine und Pollen.

Von der Zwirnung her erinnert Cima an die Staccato von Shibui, ist aber mit einer Lauflänge von 50g/300m deutlich dünner, während die Zusammensetzung aus 70 Prozent Alpaka und 30 Prozent Merino für viel Weichheit sorgt. Wer mag, kann Cima gut mit Tweed Silk Cloud oder Silk Cloud von Shibui doppelfädig verstricken und erhählt so mehr Volumen und Flausch. Alleine verstrickt wirkt es sehr cool und modern. Ich habe aktuell erstmal eine kleinere Menge auf Lager, Nachschub ist aber schnell bestellt. Mehr hier

Tipp: Die Farbe Caffeine wird nicht mehr produziert, ich habe davon die letzten Stränge für Gemacht mit Liebe gesichert. Gleiches gilt für Staccato (alle Farben).

Shibui Koan

Koan gibt´s schon länger im Shop, jetzt hat Shibui die Palette um frühlingshafte Farben erweitert und ich habe ein bisschen gestaunt, als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, denn sie sind für die sonst eher gedecktere Palette von Shibui ungewöhlich bunt. Aber die Idee ist großartig, denn wer mag sich im Frühling schon einen dunkelblauen Pullover stricken, wenn Wiesen und Bäume in den schönsten Farben blühen.

Koan setzt sich aus Leinen mit Baumwolle zusammen, eine schöne Kombination für Frühling und Sommer. Seide verleiht dem Garn einen feinen Glanz, Leinen gibt Koan den lässigen Fall. Unverstrickt ist Koan erstmal etwas fester, das legt sich dann aber ganz schnell beim Stricken und beim Tragen. Die Lauflänge beträgt 50g/225m. Die neuen Farben sind bereits im Shop angelegt, treffen aber erst im Laufe der nächsten Woche ein. Ihr könnt Sie Euch aber gerne schon mal vormerken! Mehr hier

BC Semilla GOTS

Wer Gemacht mit Liebe schon eine Weile verfolgt, wird sich noch erinnern können, dass Semilla eins der ersten BC-Garne in meinem Shop war. Für mich war es damals ein bisschen aufregend, als ich sie ins Sortiment aufnahm, denn der dänische Anbieter BC Garn war damals noch weitestgehend unter den deutschen Strickerinnen unbekannt. Das hat sich zum Glück mittlerweile geändert und das liegt zum einen an den tollen Qualitäten, am Preis-Leistungsverhältnis und insbesondere aber an den schönen Farbpaletten. BC hat Semilla jetzt nochmal kompleett neu aufgelegt: Nun gibt es sie mit GOTS-Zertifikat und chlorfreier Superwash-Behandlung, außerdem wurde die Farbpalette modernisiert. Schöne, kräftige Farben sind dabei, aber auch zarte, pudrige Töne. Die Farben gibt es immer in verschiedene Abstufungen und lassen sich so ganz besonders toll miteinander kombinieren.

Semilla ist ein außerdem das perfekte Multi-Talent-Garn für Accessoires, Pullover, Jacken und Kinderkleidung. Sie ist übrigens nochmal weicher als ihre Vorgängerin und trägt sich somit ganz hervorragend.

Und was bedeutet, dass das Garn jetzt nach GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert ist? Beim GOTS Siegel wird alles geprüft: vom Tierwohl über schadstofffreie Farbstoffe und eine umweltschonende Produktion bis hin zur fairen Entlohnung aller Beteiligten und der Einhaltung strenger Sozialkriterien. Damit ist das GOTS-Siegel das strengste Öko-Siegel in der Textilbranche – deutlich umfassender als beispielsweise Öko-Tex 100. Die Rohwolle kommt übrigens aus Argentinien und ist natürlich mulesing-frei wie alle Garne, die Ihr bei Gemacht mit Liebe findet. Versponnen und gefärbt wird sie in Italien. Semilla besteht aus 100 Prozent Wolle und hat eine Lauflänge von 50g/160m. Mehr hier

Sandnes Sunday

Sandnes ist bekannt dafür, dass die Farbpaletten regelmässig durchwechseln. Das ist für uns im Shop immer ein bisschen anstrengend, denn wir müssen natürlich alles im Shop möglichst schnell aktualisieren, bei den einzelnen Produkten, aber natürlich auch bei den Garnpaketen und Strickkits. Daneben ist es nicht immer ganz einfach, wirklich alle der neuen Garne pünktlich zum “Launch” zu bekommen, denn natürlich wollen auch alle anderen Shopbetreiber sie haben und und nicht selten kaufen große Shops daher auch schön erstmal alle Bestände auf.

Preorder heißt daher das Zauberwort: Man bestellt die Farben ein oder mehrere Monate vorab, ohne sie gesehen zu haben. Ich hatte mich in den letzten Jahren hier immer ein bisschen drumherum gedrückt, weil mein Wollbüro einfach so furchtbar klein ist und solche Mengen an Garn ja auch irgenwo gelagert werden müssen. Das hat dann aber leider auch dazu geführt, dass ich letztes Jahr einige Farben einfach ewig nicht ausliefern konnte – erinnert Ihr Euch an das Drama mit den damals neuen Grüntönen der Tynn Silk Mohair, die einfach über Wochen einfach nicht geliefert wurden… puh!

So einen Stress wollte ich dieses Jahr nicht nochmal haben, also haben Stefan und ich im Januar im Wollbüro ziemlich die Regale gerückt und geschoben, um nochmal ein paar Quadratmeter Platz herauszuschinden. Und Anfang Februar habe ich dann  schön viel Wolle bei Sandnes bestellt, hurra! So habe ich jetzt nicht nur ingesamt einen größeren Vorrat auf Lager, sondern insbesondere die neuen Farben vorrätig und wir können deutlich schneller ausliefern. Nachbestellen geht natürlich trotzdem, wenn Eure Lieblingsfarbe also ausverkauft sein sollte: Schreibt mir einfach, dann kann ich prüfen, was verfügbar ist. Es gibt zwar weiterhin immer mal wieder kurzfristige Lieferschwierigkeiten, aber im Vergleich zu letztem Jahr ist es ein wenig besser geworden.

Doch nun zu den Farben! Bei Sunday kamen elf neue dazu und sie lassen sich ganz wunderbar miteinander kombinieren. Pudrige Rosetöne überwiegen, es gibt aber auch ein bisschen Grün und Blau. Die Farben sind bereits überall bei den Kits und Garnpaketen aktualisiert.

Sunday ist ansonsten ein tolles Allroundgarn aus weichem Merino für jede Jahreszeit. Ihr könnt damit praktisch alles stricken, für Babies wie für Erwachsene. Sunday kann außerdem prima in der Waschmaschine gewaschen werden, obwohl es keine  Superwash-Ausrüstung hat. Sehr praktisch! Die Lauflänge beträgt 50g/235m. Mehr hier

Sandnes Tynn Silk Mohair

Wo Sunday ist, ist meistens Tynn Silk Mohair nicht weit, denn in vielen Designs von Petiteknit oder Sandnes werden die beiden Garne zusammen verstrickt. Und die Kombi ist wirklich schön, denn die beiden Garne ergänzen sich gegenseitig perfekt. Auch hier wurde die Palette um neue Töne ergänzt, wie bei Sunday und passend zum Frühling sind es zarte, pudrige Töne.

Das Garn setzt sich aus 57 Prozent Kidmohair, 28 Prozent Seide und 15 Prozent Schurwolle zusammen und hat eine Lauflänge von 25g/212 Meter. Mehr hier

Sandnes Line

Die beliebte Line hat ebenfalls Zuwachs bei den Farben bekommen und natürlich habe ich sie auch schon alle vorrätig.

Line besteht aus 53 Prozent Baumwolle, 33 Prozent Viskose und 14 Prozent Leinen und ist herrlich weich – definitiv das ideale Garn für leichte Sommerbekleidung und Tücher. Du kannst das Garn auch doppelfädig mit anderen Sandnes-Qualitäten wie zum Beispiel Tynn Silk Mohair verstricken. Sandnes Line hat eine Lauflänge von 50g/110m. Mehr hier

Rowan Alpaca Classic

Wer auf frühlingshafte Farben liebt, wird bei Alpaca Classic von Rowan fündig, Rowan bietet beim Garn nämlich viele schöne Farbabstufungen an, die viel Lust auf Farbe machen. Dazu wurde die Palette auch nochmal um einige schöne Farben ergänzt. Mit 57 Prozent Alpaka und 43 Prozent Baumwolle ist es ein super Garn für die Übergangszeit – schön voluminös, aber ganz leicht und nicht zu warm. Das macht sich gut bei Oberteilen wie den Tuula-Sweater oder das Maari-Tuch von rosa p.

 

Der Flausch entsteht dadurch, dass das Alpaka leicht aufgebauscht wird. Beim Stricken empfehle ich übrigens Metallnadeln – hier läuft das flauschige Garn besser über die Nadel. Bei der Alpaca Classic gibt es leider immer mal wieder Lieferschwierigkeiten, ich habe fürs Lager aber gerade ein bisschen was ergattern können und fast alle Farben vorrätig. Mehr hier

Amana Mayu

Wer es sehr edel liebt: Mayu von Amano ist ein elegantes Garn aus Alpaka, Kaschmir und Seide, das sich leicht und zart auf der Haut anfühlt und damit ein super Garn für Frühling und Sommer ist. Mit einer Lauflänge von 50g/100m ist es etwas dicker.

Leider ist es durch den Kaschiranteil nicht ganz preiswert. Wenn es aber mal etwas ganz Besonderes sein soll, könnte Mayu vielleicht die richtige Wahl sein. Und die Farben sind einfach wunderschön, denn sie haben eine einzigartige Tiefe. Mehr hier

Schoppel Zauberball Cotton und Zaubeball Crazy Cotton

Wenn es um Farben geht, darf natürlich Schoppel nicht fehlen. Schoppel steht aber nicht nur für außerordentliche Farbkombinationen. Das Unternehmen ist sehr darauf bedacht, lokale Fasern zu verarbeiten (die habe ich derzeit allerdings leider nicht im Sortiment) und achtet außerdem auf nachhaltige Produktion. So werden zum Beispiel derzeit nach und nach sämtliche Sockengarne umgerüstet, indem das bisherige Polyamid durch biologisch abbaubares Polyamid ersetzt wird. Die verarbeitete Surpreme Cotton Baumwolle bei den Baumwollgarnen entspricht außerdem zum Beispiel dem Oeko-Tex-Standard 100 und der höchsten Produktklasse für den “Babygebrauch”, daneben trägt sie die Label STeP (Sustainable Textile Production) und MADE IN GREEN by OEKO-TEX®. Diese stehen für Umweltverträglichkeit und den effizienten Einsatz von Ressourcen und sozial verträglichen Arbeitsbedingungen. Supreme Green Cotton-Produkte sind auf Schadstoffe geprüft und haben aufgrund ihrer hohen Qualität eine längere Lebensdauer. Gute Gründe, um Schoppelgarne im Shop anzubieten!

Für den Frühling möchte ich Euch vor allem die Cotton Zauberbälle und die Zauberbälle Crazy Cotton ganz besonders ans Herz legen, da sie ganz wunderschöne Farbverläufe haben. Sie haben beide die gleiche Lauflänge und Zusammensetzung, “Crazy” bedeutet bei Schoppel nämlich einfach immer, dass zwei Fäden versetzt miteiander verzwirnt werden, so dass die hübschen Mouline-Effekte entstehen (die kennt Ihr zum Beispiel vom Crazy Zauberball).

Sie sind in Echt und bei Tageslicht übriges nochmal viel, viel hübscher als auf den Bildern, es ist so wahnsinnig schade, dass ich sie Euch derzeit nicht im Wollbüro vor Ort zeigen kann. Die Bälle bestehen zu 100 Prozent aus weicher Baumwolle und haben eine Lauflänge von 100g/420m. Ein tolles Garn für feine Schals und Tücher! Mehr hier

Lamana Perla

In dieser Woche wurde viel Perla von Lamana bestellt, mehrfach im satten Gelbton Raps und ich habe nicht schlecht gestaunt, denn Gelb wird normalerweise eher selten gewählt. Perla aber schon, bei Euch steht sie bei den Sommergarnen jedes Jahr ganz hoch im Kurs. Kein Wunder, denn es ist ein tolles, hochwertiges Garn mit einer besonderen Zusammensetzung aus Seide, peruanischer Pima-Baumwolle und weichem Alpaka. Das fühlt sich sehr angenehm beim Tragen an und ist auch für empfindliche Haut bestens geeeignet. Perla gibt´s in kräftigen Farben, für den Frühling hat es aber auch schöne zarte Pastelltöne.

Das Garn hat eine Lauflänge von 115 Metern auf 50 Gramm und kann mit Nadelstärke 3,5 bis 4,5 gestrickt werden. Mehr hier

Scheepjes Whirls

Farbe pur – dafür stehen die bunten Whirls von Scheepjes. Auch wenn der Bobbeltrend mittlerweile ein bisschen abgeebbt ist: Die bunten Whirls von Scheepjes kann man durchaus als Klassiker sehen und werden weiterhin gerne von Euch bestellt. Sie bieten eine supuergroße Farbvielfalt und lassen sich super verstricken, da die einzelnen verschiedenfarbigen Fäden zu einem festen Faden verzwirnt wurden. Somit kann man mit Scheepjes Whirl sehr viel schneller stricken oder häkeln, ohne dass man dabei mit der Nadel das Garn aufsplittet, wie man das von den klassischen Bobbeln kennt.

Besonders schön werden natürlich Schals und Tücher, aber auch andere Accessoires, Kleidung und Home-Deko-Projekte. Die Cakes sind mit 1000m Lauflänge bei 215 bis 225g extra lang und auf alle Fälle ausreichend für schöne große Tücher. Die Fäden sind übrigens sehr präzise und sorgfältig per Druckluft miteinander verbunden, so dass es keine Knoten gibt. Tolle Farben, tolles Garn! Mehr hier

Tipp: Ich habe Euch alle leichten Garne aus dem Shop in einer extra Rubrik übersichtlich zusammengestellt – hier findet Ihr noch weitere tolle Inspirationen: Leichte Garne

Das könnte Dich auch interessieren:
Geschenkideen für Strickerinnen
Häkeln für Weihnachten

Geschenkideen für Strickerinnen - Schönes zum Verschenken und zum Selberbehalten, das ist das Thema heute Read more

Strickcafe 252

Es ist Samstag und endlich gibt es hier im Blog wieder eine neue Folge Strickcafé, Read more

Strickcafé 251

Das Wochenende ist da und ich habe eine neue Folge meiner Serie "Strickcafé" für Euch, Read more

Teile diesen Beitrag:
Seeknit Bambusstricknadeln

Japanische Bambusstricknadeln von Seeknit

Ganz still und leise ist mit Seeknit im Januar ein neuer Anbieter in meinen Shop eingezogen: Der japanische Hersteller produziert wunderschöne und sehr hochwertige Stricknadeln aus Bambus und kann dabei auf eine über 100jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Japanische Bambusstricknadeln von Seeknit: Neu im Shop

Ich muss zugeben, ich bin lange um die Nadeln von Seeknit herumgeschlichen: Der Anbieter ist bei uns noch weitestgehend unbekannt und die Nadeln sind auch nicht ganz preiswert – wer gerne mit Bambus strickt, wird bei anderen Anbietern wie KnitPro preiswertere Nadeln finden. Nachdem ich zum ersten Mal aber damit gestrickt hatte, war schnell klar, dass diese Nadeln etwas ganz besonderes sind. Sie liegen einfach großartig in der Hand, die Übergänge zwischen Seil und Spitze sind fast nicht zu spüren und die feinen Seile drehen sich beim Stricken mit. Großartig! Und nicht zuletzt sind da diese unfassbar hübschen Nadeltäschchen aus den schönen Stoffen.

Die Seeknit Stricknadeln werden von Kinki Amibari, dem ältesten Hersteller japanischer Stricknadeln und Kurzwaren hergestellt: Seit über 100 Jahren ist das Unternehmen mittlerweile in vierter Generation in Familienhand und verarbeitet einheimischen Bambus – zunächst zu Werkzeugen für die Seidenweberei, später zu Stricknadeln. Anlässlich des 100jährigen Firmenubiluäums 2016 wurde die neue Marke Seeknit gegründet, unter deren Namen seitdem die hochwertigen Nadeln vertrieben werden.

Die Fabrik befindet sich in einer Gegend, in der seit dem 14. Jahrhundert Bambus angebaut und verarbeitet wird. Und er bietet einfach tolle Eigenschaften, denn er wächst besonders schnell, ist sehr genügsam und pflegeleicht und belastet die Umwelt kaum. Die Fasern sind außerdem geradezu ideal für Stricknadeln geeignet: Sie sind besonders haltbar, aber eben auch sehr leicht. Und sie liegen sehr, sehr angenehm in der Hand.

Hochwertig und nachhaltig: Bambussstricknadeln von Seeknit

Während des Produktionsprozesses durchlaufen die Nadeln die einzigartige Hochtemperatur- und Druckbehandlung von Kinki Amibari. Anschließend werden sie mit natürlichem Pflanzenwachs poliert, das für Haltbarkeit und Schutz sorgt. Die Nadeln behalten natürlich dauerhaft ihre Form und erhalten eine außergewöhnlich glatte Oberfläche. Damit sind sie viel glatter als zum Beispiel die Bambusnadeln von KnitPro.

Die Nadeln von Seeknit gibt es in zwei Farben: Kohitsu sind dunkler gefärbt, Shirotake sind heller und haben die natürliche Farbe von Bambus. Im Shop habe ich die dunklere Variante. Wie bei allen Anbietern gibt es ein Wechselsystem mit aufsschraubbaren Nadelspitzen und Seilen. Hier wird das Thema aber anders angegangen und so bietet Seeknit Seile in drei Dicken und sehr vielen verschiedenen Längen an. Das wirkt auf den ersten Blick etwas verwirrend, ist aber eigentlich ganz einfach. Man muss nur wissen, dass alle Nadeln und alle Seile in drei Gruppen eingeteilt sind: M1,8 umfasst Stärke 2 bis 3,25, M2 umfasst 3,5 bis 5 und M4 umfasst 5,5 bis 10. Für eine Spitze in Stärke 4 braucht Ihr also ein Seil der Kategorie M2. Das steht aber im Shop bei allen Spitzen und Seilen nochmal dabei, Ihr müsst Euch das nicht merken.

Bambusnadeln im Stricknadelset, hier in der hellen Shirotake-Variante

Der Vorteil davon ist, dass Ihr bei feineren Nadeln entsprechend auch feinere Seile habt. Ich finde das beim Stricken sehr angenehm, zumal die Seile sehr schön biegsam sind. Und es wirkt einfach sehr viel eleganter, wenn man mit feineren Garnen strickt. Spitzen und Seile haben übrigens ein Drehgewinde, das sich beim Stricken immer mitdreht – die Seile verdrehen sich nicht und Tücherstrickerinnen werden das sehr zu schätzen wissen. Die Übergänge sind richtig glatt und hochwertig verarbeitet, hier bleibt wirklich nichts hängen. Natürlich gibt´s auch Adapter, mit denen Ihr Seile verschiedener Gruppen miteinander verbinden könnt, das ist überhaupt kein Problem. Auch sehr hübsch sind die aufschraubbaren Stopper aus Bambuskugeln, mit denen Ihr Euer Strickzeug stilllegen und sichern könnt, wenn Ihr die Spitzen für ein anderes Projekt braucht.

Man benötigt zum Schrauben übrigens keinen Schraubschlüssel, sondern dreht von Hand auf. Und das hält wirklich: Ich stricke meinen Kolding mit diesen Nadeln und die Verbindungen halten, nichts dreht sich von alleine heraus. Bei einem anderen Anbieter, den ich jetzt nicht nennen möchte, gab´s da nämlich eine böse Überraschung… bei den langen Kolding-Reihen sehr ärgerlich!

Wer sich nicht gleich eins der großen Sets leisten, aber eine kleine Grundausstattung zulegen möchte: Es gibt auch drei kleinere Sets: Set S (2,5 – 2,75 – 3 – 3,25), Set M (3,5 – 4 – 5) sowie L (5,5 – 6 – 7 – 8 – 10), alle natürlich ausgestattet mit verschiedenen Seilen, Endstoppern und Verbindungsstücken. Ansonsten findet Ihr neben den Sets aber natürlich auch einzelen Nadelspitzen und Seile, ideal, um die Nadeln einfach mal zu testen.

Im Februar bekomme ich von Seeknit übrigens auch noch Häkelnadeln und Nadelspiele – lasst Euch überraschen!

Alle hier gezeigten Bambusstricknadeln, Seile und den Zubehör von Seeknit findet Ihr hier im Shop. Sollte etwas nicht verfügbar sein: Schreibt mir einfach. Nachschub kann schnell bestellt werden.

Fotos: Seeknit

Das könnte Dich auch interessieren:
Warm, bunt und schnell fertig: Einfache Strickideen für kalte Tage
Einfache Strickideen

Heute möchte ich Euch einige kleine und einfache Strickideen vorstellen, die schnell fertig gestrickt, aber Read more

Wool Local von Erika Knight: Drei schöne Strickprojekte für den Herbst

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich schon lange großer Fan der Garne von Erika Read more

Pullunder stricken: Schöne neue Modelle von Sandnes & Co. – Strickcafe 245
Pullunder stricken für den Herbst

Pullunder stricken ist wieder in! Habt Ihr es schon gemerkt? Auf einmal sieht man wieder Read more

Teile diesen Beitrag:
Einfache Strickideen

Warm, bunt und schnell fertig: Einfache Strickideen für kalte Tage

Heute möchte ich Euch einige kleine und einfache Strickideen vorstellen, die schnell fertig gestrickt, aber trotzdem schön warm und kuschelig sind. Vielleicht geht es Euch ähnlich wie mir: Es ist kalt und grau, man hat durch das viele Zuhausesein eigentlich genügend Zeit zum Stricken und auch Lust auf schöne weiche bunte Wolle. Aber irgendwie fehlt ein bisschen die Geduld für die größere Projekte, weil der Kopf so voller Gedanken ist. Mein Kolding, den ich in meinen Ferien fertig stricken wollte, ist jedenfalls gerade mal bis zur Hälfte fertig geworden, obwohl ich diesen Schal sehr liebe und ihn auch endlich tragen möchte… irgendwie komme ich einfach nicht weiter. Ich habe mir daher großzügig erlaubt, ihn erstmal ohne schlechtes Gewissen zur Seite zu legen. Und stattdessen stricke ich momentan wieder bunte Socken.

Einfache Strickideen für kalte Tage

Damit geht´s mir deutlich besser: Hier kann ich mit verschiedenen Garnen und Farben herumspielen und habe außerdem auch immer ganz schnell ein Ergebnis fertig. Das motiviert mich und macht mir gute Laune, denn meine Socken kann ich nach zwei Tagen schon anziehen. Stricken sollte doch immer Spaß machen und entspannen, aber kein schlechtes Gewissen machen! Und der Kolding… naja, irgendwann geht´s dann auch hier weiter, ganz bestimmt! Ich vermute, dass es vielen von Euch auch gerade so geht und darum habe ich mich entschieden, heute einfach mal kleinere Dinge zu zeigen: Mützen, Socken und ein bisschen Schniggeldi. Immer mit schönen Garnen und frischen Farben. Und natürlich sind sie alle schön kuschelig und warm, denn in den nächsten zwei, drei Wochen wird es nochmal richtig kalt sein. Viel Spaß beim Lesen!

Stricken und filzen mit Fritidsgarn von Sandnes

Los geht es mit Fritidsgarn von Sandnes, denn das ist die perfekte Wolle für einfache Projekte. Fritidsgarn ist nämlich ein sehr unkompliziertes, natürliches und etwas dickeres Garn mit einer richtig tollen Farbauswahl. Und der Clou: Ihr könnt damit nicht nur stricken, sondern auch filzen: Kleine Täschchen, Sitzkissen, Sitzunterlagen, Körbchen, Socken, Pantoffeln – alles ist möglich.

Ihr wollt Inspirationen sehen? Da kann ich natürlich helfen: Die hübschen Tova Twist Fäustlinge von Nina Ruth (oben) zum Beispiel sind gefilzt – die deutschsprachige Anleitung dafür bekommt Ihr auf Ravelry. // Fotos: Nina Ruth

Auch superhübsch: Die zweifarbig gestrickten Fritid-Handschuhe von Dagmar Ehses – diese werden durch das Filzen richtig winddicht und machen sich zum Beispiel beim Fahrradfahren ganz super. Die Anleitung dafür bekommt Ihr auch auf Ravelry bei der Designerin, ebenfalls deutschsprachig. // Fotos: Dagmar Ehses

Von Sandnes selber gibt es natürlich auch Anleitungen. Im Magazin Tema 66, das rund ums Thema Weihnachten ging, waren die hübschen Putty Hausschuhe zu sehen. Diese kann man natürlich selbstverständlich auch nach Weihnachten prima tragen. Ihr findet das Magazin einzeln (oben verlinkt) bei mir, für die Hausschuhe habe ich aber auch ein kleines Strickkit zusammengestellt. Drei Knäuel Garn werden gebraucht.

Auch sehr niedlich: Die gelben Socken mit dem Schneeflockenmuster. Hierfür habe ich auch ein kleines Garnpaket zusammengeschnürt, bei dem Ihr die Strickanleitung sogar gratis bekommt.

Und wie ist das mit dem Filzen? Das geht eigentlich ganz einfach: Das Gestrick wird bei 40 Grad in der Waschmaschine mit etwas Wollwaschmittel gewaschen. Am besten wirft man noch ein paar Handtücher mit hinein, damit das Strickstück mehr Reibung erfährt. Der Filzeffekt entsteht nämlich durch Reibung und Wärme: Die feinen Wollhaare verhaken sich miteinander und es entsteht eine dichte, weiche Fläche. Dabei schrumpft das Gestrick um etwa 30 Prozent, was man vorab mit eingeplant werden muss. Nach dem Waschen dann ein bisschen in Form ziehen und gegebenenfalls mit Küchenkrepp oder ähnlichen ausstopfen, damit das Teil seine endgültige Form annehmen kann.

Fritidsgarn eignet sich natürlich auch für normale Strickereien und wie schön das aussehen kann, seht Ihr bei den Modellen aus dem neuen Sandnes Magazin iis Woodling 3. Hier gab es eine Kooperation mit dem norwegischen Designstudio iis Woodling von Siv Elise Seeland, bei der vier neue frische Designs entstanden sind. Und ich finde, sie sind alle wunderschön geworden, denn sie erinnern natürlich einerseits an die klassischen norwegischen Muster, sind aber trotzdem absolut modisch.

Mit dabei eine Jacke, ein Pullunder und zwei Pullover, der eine mit einem riesengroßen Rollkragen. Alle sind natürlich etwas wärmer und dicker, aber das kann man im Januar und Februar prima tragen. Und schnell fertig gestrickt sind die Teile natürlich auch, denn man strickt mit Nadelstärke 6 bis 7. Wenn Ihr die Oberteile wascht, dann aber bitte nur mit Handwäsche bei handwarmen Wasser und ganz ohne Rubbeln und Reiben.

Für alle Modelle gibt´s Strickkits im Shop, so dass Ihr gleich die richtigen Garnmengen für Eure Größen und natürlich die Wunschfarben bestellen könnt. Für die Kits ist die Lieferzeit aktuell allerdings mit 14 Tagen angegeben, weil die Magazine zwar bestellt, aber leider noch nicht bei mir eingetroffen sind. Ihr sie direkt hier unter Sandnes.

Fritidsgarn findet Ihr übrigens auch in den Kinderstrickboxen von Sandnes, die für junge StrickanfängerInnen zusammengestellt wurden. Darin gibt es zwei Knäuel Garn, ein Anleitungsheft und kindergerechte Stricknadeln. Die Sets gibt´s bei mir derzeit etwas günstiger, weil wir die Garne bereits fertig eingepackt haben und Ihr die Farben nicht mehr tauschen könnt. Bei Unklarheiten einfach nachfragen, dann können wir Euch auch schnell schreiben, welche Kombis wir noch haben.

Stulpen und Handschuhe aus dem Nordsee-Set von Petiteknit

Wer gerne verschieden Farben miteinander kombiniert – oder aber noch diverse Garnrest von der Sunday von Sandnes im Haus hat, könnte sich vielleicht die Streifenhandschuhe aus dem Nordsee-Set von Petiteknit stricken. Sie sind glatt rechts gestrickt, ganz einfach und ganz unkompliziert und gerade daher auch so schön, denn die Farben der Sunday lassen sich super kombinieren, weil es so viel Auswahl gibt.

Ich habe Euch dafür ein Garnpaket zusammengestellt – Ihr könnt aber natürlich auch verschiedene einzelne Knäule der Sunday kaufen, wenn Ihr mit mehr als drei Faraben stricken möchtet. Die Anleitung gibt´s auf Ravelry oder bei Petiteknit, ich habe Euch das Garnpaket verlinkt. Dazu passen übrigens auch der Nordseeschal und die Nordseemütze, die weiter unten auch nochmal verlinke.

Mütze, Handschuhe und Socken mit Wool Local von Erika Knight

Etwas weniger bunt sind die schönen Wool Local Stulpen von Erika Knight – auch diese sind ganz einfach gehalten. Und schön lang, so dass hier garantiert keine kühle Luft in den Ärmel hineinziehen kann.

Ich hatte sie Euch im Herbst hier schon mal gezeigt, denn das Besondere ist das tolle Garn, mit dem sie gestrickt werden und das man hier kennenlernen kann. Wool Local stammt nämlich aus den Fasern der britischen Bluefaced Leicester und von Masham-Schafen, was eine seltene und besondere Mischung ist. Dazu passen dann übrigens auch die Wool Local Homesocks und die Wool Local Stulpen von Erika Knight. Die Anleitungen gibt´s übrgens alle nur auf Englisch, sind aber nicht allzu schwer nachzustricken.

Kuschelige Mützen von Petiteknit, Rosy Green, Erika Knight und Co.

Strickt Ihr auch so gerne Mützen? Sie sind soooo schnell fertig und viel Garn wird auch nicht gebraucht. Ich habe Euch daher hier einige richtig schöne Modelle aus dem Shop zusammengestellt: Da wären der lässige Oslo Hat von Petiteknit, den Ihr mit Sunday von Sandnes stricken könnt – von dem Garn habe ich so viele schöne Farben im Lager, Ihr habt also eine richtig große Auswahl. Juble wie Yndi werden mit Cheeky Merino Joy von Rosy Green gestrickt, auch hier gibt es eine riesige Farbauswahl. Sehr edel und elegant mit einem meiner kostbarsten Garne ist die Carmen Mütze von Amano, die mit dem wunderschöne Garn Mayu gestrickt wird: Mayu besteht aus Alpaka, Kaschmir und Seide – das Garn hat einen feinen Schimmer, der das schöne Zopfmuster perfekt zur Geltung bringt. Tolle Mütze!

Unkompliziert und etwas robuster ist die Mütze Nr. 2 von rosa p, die im letzten Herbst einer Eurer Shop-Favoriten war,  wir kamen jedenfalls mit dem Verpacken und Verschicken nicht mehr nach. Gestrickt wird sie mit 2 Knäuel Alpaka Classico von Schachenmayr, einem tollen, warmen Garn aus 60 Prozent Wolle mit 40 Prozent Alpaka, für das Schachenmayr eine Farbpalette mit schönen warmen und herbstlichen Farben zusammengestellt hat. Den Bommel könnt Ihr optional aus Garn selbermachen oder einfach einen fertigen aus Kunstfell annähen – ganz wie Ihr mögt.

Schick und modisch ist die Hipstermütze von Petiteknit, die Ihr mit Sunday von Sandnes strickt. Wer es etwas natürlicher liebt, sollte sich den Wool Local Hat von Erika Knight anschauen, der mit der tollen Wool Local gestrickt wird. Unkompliziert, aber ein bisschen herausfordernder beim Stricken ist außerdem die Lia Mütze von Schachenmayr, die mit Cosy Wool gestrickt wird. Die gezeigten Mützen und noch einige mehr findet Ihr alle in der Mützenabteilung im Shop. Wir haben außerdem auch noch einige der schönen Naturhaarfellbommel von Rowan, die Ihr vielleicht auch von Loveafur bereits kennt. Die letzten gibt´s im Januar etwas preiswerter.

Warmes für die Schultern zum Umhängen

Und damit sind wir auch gleich bei den Tüchern. Wer sich die Lia Mütze stricken möchte, sollte sich vielleicht  noch den Harper Schal anschauen, der ebenfalls aus Cosy Wool gestrickt wird und somit perfekt dazu passt.

Ein schöner Schal für Strickanfängerinnen! Cosy Wool ist ein flauschiges Garn aus Viskose, Polyacryl und Wolle, ein Allroundgarn also für winterliches Projekte. Das Garn besteht aus einem Viskose-Schlauch, der mit losen Woll- und Acryfasern gefüllt ist. Dadurch wird der Faden sehr voluminös, bleibt dabei aber ganz leicht, so dass Cosy Wool mit einer hohen Lauflänge von 50g/100m bei einer Nadelstärke von 4,5 – 5mm gestrickt werden kann. Acht schöne modische Farben gibt eszeugt. Cosy Wool gibt es mittlerweile in elf modischen Farben und ist mit 3,95 Euro bei 50g/100m außerdem richtig preiswert.

Ein neues Strickkit, das erst diese Woche in den Shop gewandert ist, ist das schöne Dreieckstuch“Umarmung” von Jana Huck. Auch ein Projekt, das nicht so geübte Strickerinnen lieben werden. Die Strickdesignerin arbeitet immer wieder mit Rosy Green zusammen und im Rahmen dieser Kooperation ist nun das neue Tuch aus dem Garn Big Hug entstanden. Dieses besteht seine Schwesster, die beliebte Cheeky Merino Joy, zu 100 Prozent aus weichem, mulesingfreien Merino, ist aber doppelt so dick und lässt sich entsprechen auch doppelt so fix verstricken – mit Nadelstärke 5,5 nämlich! Das Ergebnis ist ein herrlich warmes, weiches Tuch, das man sich ganz wunderbar über Schultern und Rücken legen kann.

Gestrickt wird ein einfaches Diamantmuster aus rechten und linken Maschen. Das sorgt für Abwechslung beim Stricken, ohne dass es eine allzu große Herausforderung ist. Man startet beim Stricken an der Spitze und nimmt dabei dann an den Rändern stets Maschen zu. Das Garn selbst sorgt für ein klares Maschenbild und einen feinen Schimmer und so wirken die hübschen Diamanten des Mustern schön plastisch. Das fertige Tuch misst rund 80cm in der Länge und 135cm in der Breite. Von der Big Hug habe ich Nachschub bestellt, es sind also wieder fast alle Farben vorrätig. Und nächste Woche kommen noch vier weitere Farben der neuen Moods-Palette mit dazu. Das Kit habe ich Euch oben verlinkt.

Habt Ihr Lust auf Farbe? Der Dessert Mallow Cowl wird dreifädig mit zwei Strang Marina in zwei verschiedenen Farben gestrickt. Dabei wechselt die Zusammensetzung des Fadens, so dass man insgesamt vier Farbabstufungen erhält und das Ergebnis ist ein wunderschöner Cowl, der Lust auf Frühling macht.

Das Muster ist einfach zu stricken, rechte und linke Maschen sowie ein paar Hebemachen. Gestrickt wird außerdem mit Nadelstärke 5, so dass man relativ fix fertig ist. Ich habe für Euch ein Garnpaket zusammengestellt, die beiden verstrickten Farben Rosa und Filigree sind aktuell vorrätig. Wer Lust hat, nachzustricken: Hier gibts das Garnpaket.

Bitte beachtet, dass wie immer bei einem Garnpaket die Anleitung nicht mit im Paket ist, sondern direkt bei der Designern gekauft werden muss. Das hat den Vorteil, dass diese 100 Prozent des Erlöses direkt bekommt, während Ihr Eure Anleitung in Eurer Ravelry-Bibliothek speichern könnt und somit zum Beispiel auch automatisch Updates bekommt. Die Anleitung für den Dessert Mallow gibt es übrigens nur auf Englisch.

Socken stricken mit Garnen von Sandnes

Meine Ringelsocken aus Klompelompe Spøt von Sandnes hatte ich Euch auf Instagram schon gezeigt, ganz simpel und trotzdem superhübsch. Ich stricke sie in den Farben 4011 Sommerrosa und 1002 Natur: Ein einfaches Rippenbündchen in Natur aus je zwei rechten und zwei linken Maschen, dann immer eine Reihe abwechselnd in Rosa und Weiß in glatt rechts, eine einfache Bumerangferse und vorne abschließend eine Bandspitze.

Und das strickt sich wie Butter, denn Klompelompe Spot ist wirklich supersuperweich. Kein Wunder, denn es sind neben 40 Prozent Wolle ganze 40 Prozent Alpaka im Garn und nur 20 Prozent Nylon. Man kann mit Nadelstärke 3 stricken, denn die Lauflänge ist 50g/135m. Ich liebe dieses Garn jedenfalls sehr. Habt Ihr übrigens gesehen, wie schön ich die Bumerangferse hinbekommen habe? Ganz ohne Loch! Wer nachstricken möchte: Man benötigt je nach Größe 1-2 Knäuel in Natur und eins in Rosa. Das Garn findet Ihr hier im Shop. Aktuell sind nicht alle Farben da, aber Nachschub ist bereits bestellt und wird in den nächsten Tagen geliefert.

Wer weitere Anregungen für Klompelompe Spot sucht: Im Sandnes Magazin Tema 64 findet Ihr viele schöne Designs. Alternativ können sie auch mit Sandnes Perfect aus meinem Shop gestrickt werden, die sich aus Wolle und Polyamid zusammensetzt und eine Lauflänge von 50g/100 hat.

Für alle Designs findet Ihr Strickkits im Shop, so dass Ihr gleich sehen könnt, was Ihr zum Stricken benötigt, ansonsten könnt Ihr Garn und Magazin auch einzeln bei mir kaufen. Die Modelle hatte im Blog auch schon mal gezeigt, weil aber so viele neue Leserinnen in den letzten Wochen dazu gekommen sind, zeige ich sie Euch heute nochmal schnell. Sie sind nämlich einfach zu schön. Die Anleitungen bieten viel Abwechslung beim Stricken – es gibt Modelle mit Lace, mit bunten Ringeln, mit Zöpfen und mal wird klassisch von oben und mal von unten gestrickt. Wenn Ihr Euch nicht entscheiden könnt: Bestellt einfach das Magazin mit einer kleinen Grundausstattung Klompelompe Spøt in mehreren Farben, so seid Ihr für alles ausgerüstet. Das Garn ist so schön, das habt Ihr ganz schnell alles wieder verstrick, versprochen! Hier kommt übrigens dann auch in den nächsten Tagen weiterer Garnnachschub.

Das beste zum Schluss: Der Gemacht mit Liebe-Sale

Kleiner Tipp: Im Rahmen der Inventur sind nochmal einige Auslaufgarne in den Sale gewandert, die wir nicht mehr nachkaufen werden und daher zum Schnäppchen-Preis anbieten. Dazu gehören die letzten Knäuel Cusi von Lamana, Børstet Alpakka von Sandnes. Wir haben außerdem noch einige wenige Strickplaner von Strickmich vorrätig, die es jetzt zum Jahresbeginn zum halben Preis gibt.

Das könnte Dich auch interessieren:
Japanische Bambusstricknadeln von Seeknit
Seeknit Bambusstricknadeln

Ganz still und leise ist mit Seeknit im Januar ein neuer Anbieter in meinen Shop Read more

Wool Local von Erika Knight: Drei schöne Strickprojekte für den Herbst

Es ist kein großes Geheimnis, dass ich schon lange großer Fan der Garne von Erika Read more

Pullunder stricken: Schöne neue Modelle von Sandnes & Co. – Strickcafe 245
Pullunder stricken für den Herbst

Pullunder stricken ist wieder in! Habt Ihr es schon gemerkt? Auf einmal sieht man wieder Read more

Teile diesen Beitrag: