Neueste Artikel

Strickcafe 229

Fast jeden Samstag gibt es hier im Blog seit 2012 eine neue Folge “Strickcafe´” mit neuen Inspirationen rund ums Häkeln und Stricken. Ich stelle neue Garne vor, zeige interessante Designs und neuen Zubehör, außerdem erzähle ich ein bisschen über dies und das aus der Strickwelt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der Folge Strickcafe 229!

Die ersten zwei Wochen des neuen Jahres sind herum und ich muss zugeben: Sie waren ganz schön aufreibend. Seit dem 6. bin ich aus dem Urlaub zurück und leider gab es erstmal große Problem mit DPD und DHL – nicht mit den Paketen, die wir von Köln aus verschickt haben, sondern mit den Paketen, die uns unsere Lieferanten geschickt hatten. Ganze vier große Wolllieferungen sind nämlich im DPD-Zentrum Erftstadt stecken geblieben, eins von Lamana sogar seit dem 30. Dezember! Das war natürlich sehr ärgerlich, denn so konnte ich in Köln natürlich einige Bestellungen nicht verschicken, weil mein Lager vor Weihnachten ausverkauft war. Mir tut so etwas natürlich immer furchtbar Leid, denn ich möchte selbstverständlich so schnell wie möglich verschicken. Aber in so einem Fall sind mir natürlich die Hände gebunden und ich muss einfach abwarten, bis die Ware endlich ankommt. Zum Glück hatten fast alle, die Ihre Pakete nicht gleich Anfang der Woche geschickt bekamen, aber Verständnis dafür – vielen Dank! Ihr seid einfach die Besten! Und mein Mann übrigens auch: Der stand nämlich in den letzten Tagen zum Beispiel viele Stunden im Lager und hat fleissig Berge an Paketen verpackt und mir damit unfassbar viel geholfen.

Das mit dem Lieferchaos war aber auch in den letzten zwei, drei Jahren nicht anders: DHL und DPD haben viel zu wenige Fahrer und so gibt es jedes Jahr rund um Weihnachten einen enormen Rückstau, der dann erst nach und nach im Januar abgearbeitet wird. Neuere Pakete kommen schneller an, viele, die zwischen Weihnachten und Neujahr auf die Reise gingen, fallen aber gerne mal nach hinten und liegen schlimmstenfalls dann erstmal irgendwo in irgendwelchen Paketzentren herum. Die Lage normalisiert sich meist erst wieder in der dritten oder vierten Januarwoche. Wer also noch auf ein Paket wartet: Bitte noch etwas Geduld haben, wir geben sind auch nur Menschen und geben natürlich unser Bestes! Und vergessen wird natürlich auch nix. Die Garne sind nun gestern, am Freitagnachmittag, endich eingetroffen. Die noch offenen Bestellungen könen somit mit der nächsten Abholung am Dienstag raus (Montags und samstags gibt es keine Abholung bei uns).

Auf den Nadeln: Northern Lights von BC Garn

Letztes Jahr hatte ich einen ganz wundervollen Schal auf den Nadeln, gestrickt mit Alpaka von Kremke Soul Wool – eigentich sollte dazu im Herbst 2018 ein Strickkit erscheinen. Die Anleitung ging in den Teststrick und dann gab es aber leider ziemliche Verzögerungen, es wurde Frühling, es wurde Herbst und schliesslich wieder Winter und der neue Schal war immer noch nicht im Shop. Mittlerweile hatte ich mein Sortiment ein wenig umgestellt und die beim Test, bzw. Modellstrick verwendeten Garne passten nicht mehr. Nun habe ich die Anleitung nach Weihnachten nochmal herausgekramt und den Schal einfach nochma neu angenadelt, und zwar mit meinem neuen GArn Northern Lights von BC in der Farbe Creme.

Northern Lights ist ein bisschen ungewöhnlich: Es ist ein Mischgarn aus 80 Prozent Wolle mit 20 Prozent Seide, aber eben mal etwas dicker, nämlich mit einer Laufläng von 200m auf 100g. Meine Seidenmischgarne sind ja immer etwas dünner sonst. Und ich finde das Garn toll – es ist griffig und sehr natürlich, aber eben auch ein bisschen eleganter und schön glatt durch die Seide. Und zum Schnellstricken geradezu perfekt. Ich habe das Muster nochmal ein bisschen angepasst udn stricke weniger Rapporte als im Original – mir gefällt das so ausgesprochen gut! Die Anleitung ist eigentlich soweit fertig und kommt dann mit den anderen noch nicht veröffentlichten bis Ende Januar endlich in den Shop. > BC Garn Northern Lights

Neu eingetroffen: Große Projekttaschen von Cohana

Cohana macht ganz wundervollen Strickzubehör, den ich sehr liebe. Alle Produkte werden in liebevoller Handarbeit in kleinen Manufakturen in Japan hergestellt – das hat dann oft seinen Preis, aber Handarbeit ist eben nun mal Handarbeit und kostet einfach etwas mehr. Nun gibt es wieder etwas Neues, nämlich die lang erwarteten etwas größeren Washi Projekttaschen, außerdem gibt´s jetzt noch hübsche kleinere Etuis.

Alles im Shop schon zu bestellen! Die Projekttaschen passen optisch ganz wunderbar zu den kleineren Tragetaschen, bieten aber etwas mehr Stauraum für aktuelle Strickprojekte. Ihr findet alle Sachen von Cohana hier: Cohana bei Gemacht mit Liebe

Baby Alpaka Lace von Kremke Soul Wool

Ich habe ein bisschen neue Wolle eingekauft, tadaaa! Ich muss zugeben, ich kaufe manchmal recht spontan für den Shop ein,  ohne es vorher lange zu planen. Aber bei diesem Garn ging das gar nicht anders, denn das macht so unfassbar Lust auf Frühling, dass ich es unbedingt haben musste.

Baby Alpaka Lace von Kkremke Soul Wool gibt es ganz neu – es ist ein ganz weiches und luftiges Lacegarn aus reinem Baby-Alpaka mit einer Lauflänge von 100g/800m. Und die Farben sind einfach ein Traum! 14 habe ich vorrätig und sie lassen sich ganz toll miteinander kombinieren.

Das GArn gibt´s als 50g-Strang mit einer Lauflänge von 400m für je 9,90 Euro und ich bin mir sehr sicher, dass Ihr dafür sicher ganz wundervolle Strickideen finden werdet, denn damit lassen sich natürlich die schönsten Tücher stricken…  Wer sich auch die anderen Farben anschauen möchte, bitte hier entlang: Baby Alpaka Lace von Kremke Soul Wool

Stricken mit Garnen von Erika Knight

Die schönen Garne von Erika Knight liebe ich sehr und ich freue mich, dass sie so ganz langsam bei Euch auch immer mehr Zuspruch finden, sie landen jedenfalls immer öfter in Euren Gemacht mit Liebe-Paketen.

Drei Qualitäten habe ich derzeit im Shop: Maxi Wool aus reiner Wolle mit einer Lauflänge von 100g/80m, British Wool mit 100g/220m und die spannende Wild Wool mit Viskose aus Brennesselfasern mit einer Lauflänge von 100g/170m.

Nun habe ich einmal die British Wool nochmal um neue Farben ergänzt, die es mittlerweile neu in der Palette gibt und ich bin sehr begeistert von diesen einzigartigen und schönen Tönen, aber seht selbst:

Wunderschön, oder? Bei mir kommt bei solchen Garnen ehrlichgesagt immer die Sammlerin durch – ich musss sie einfach im Shop haben und es macht mir selbst eine riesen Freude, sie dann in meinem Regalen zu haben.

Nun ist Erika Knight aber eigentlich keine Wollproduzentin, sondern hauptsächlich Desigerin Anfang des Jahres gab sie bekannt, dass sie sich künftig wieder voll und ganz aufs Design konzentrieren möchte und hat daher den Bereich mit der Wolle an einen Partner abgegeben, der sich künftig intensiver um den Vertrieb kümmer wird. So ist auf alle Fälle gesichert, dass es auch nach dem Brexit weiterhin die schönen Garne problemlos geben wird, während wir uns sicher auf neue Designs freuen dürfen. Bei mir werden in den nächsten Tagen und Wochen einige in den Shop einziehen, drei kann ich Euch heute schon zeigen.

Mit Wild Wool wird der Schal Bramber gestrickt: Fünf Strang werden benötigt und das Ergebnis ist ein eleganter, edler Schal mit einem wundervollen Strukturmuster:

Das gezeigte Modell wurde in der Farbe Amble gestrickt, einem ganz leicht grünlichen Grauton. Wild Wool sieht auf dern ersten Blick robust aus, ist aber ein ganz weiches Garn. Die Zusammensetzung ist spannend: Neben 85 britischer Wolle sind 15% Viskose enthalten, wobei die Viskosefasern aus Brennnesseln gewonnen werden. Die Verarbeitung von Brennnesselfasern war früher ganz üblich, sie sind besonders halbbar und haben eine tolle Festigkeit und sind natürlch außerdem ganz leicht zu bekommen, denn sie wachsen praktisch wie von alleine. Für das Garn werden natürlich nur Pflanzen verarbeitet, die ohne Schadstoffe oder Pestizide sind. Das Garnpaket gibt´s bei mir im Shop, die Anleitung wie immer bei mienen Garnpaketen drüben bei Ravelry. Sollte nicht genügend Garn vorrätig sein: Gerne eine Nachricht schreiben, ich kann in der Regel schnell Nachschub ordern: Garnpaket für den Bramber-Schal mit Wild Wool von Erika Knight

Wer gerne ein etwas schnelleres Ergebnis haben möchte, kann sich den Dabble vornehmen, einen Loop mit einem Rippenmuster, das wie ein Brioche-Muster aussieht, aber einfarbig gestrickt wird.

Drei Strang British Wool werden benötigt, das Muster selbst besteht aus rechten und linken Maschen, ganz easy also und sicher auch schön schnell fertig und somit ein schönes Januar-Strickprojekt. Das gezeigte Modell wurde in der Farbe Shrub gestrickt, meine Wahl wäre aktuell wahrscheinlich der sanfte Gelbton Mrs Dalloway oder aber der Schieferton French….  Das Garnpaket bekommt Ihr hier: Garnpaket Dabble mit British Blue Wool von Erika Knight

Wer schnell fertig sein will und dicke Garne liebt, wird vielleicht Freude an Passerby haben, dem kurzen, dicken Pullover, der mit Maxi Wool gestrickt wird. Das Garn gibt´s in etwas knalligeren Farben, hier wurde er in Mulberry gestrickt und das sieht einfach großartigst aus:

Man kann bis Größe XL stricken, ich glaube aber, dass er in den kleineren Größen getragen besser aussieht, das ist halt immer eine Frage der Proportion – kurze Pullis in dicken Garnen bei großen Größen finde ich schwierig und ich spreche da aus eigener Erfahrung. Aber getragen wie hier auf dem Foto: Toll! Das Garnpaket findet Ihr hier: Passerby mit Maxi Wool von Erika Knight

In meiner kleinen, aber feinen Erika-Knight-AbteilungErika-Knight-Abteilung findet Ihr noch ein paar weitere Kits. Ich werde hier aber wie schon gesagt noch ein bisschen ergänzen. Außerdem wird es zum Frühjahr noch mit Studio Linen ein Viskose-Leinen-Garn von Erika Knight neu bei mir geben.

Schönes von Sandnes: Kits rund um das Magazin 1914

In den Ferien war ich zwischendurch auch ein bisschen fleissig, so sind rund um das Sandnes-Magazin 1914 noch neue Strickkits in den Shop gewandert. In der Ausgabe geht es um Flauschgarne – so gibt es schone Modelle mit Silk Mohair und Børstet Alpaka in verschiedenen Varianten.

Schöne gedeckte Farbe, einfache Schnitte und nicht allzu komplizierte Anleitungen –  kein Wunder, dass ich in den letzten Tagen viele Garnpakete für Euch verpackt und verschickt habe! Wie immer könnt Ihr die Kits mit oder ohne Magazin bestellen und auf Wunsch gibt es die passenden Nadeln auch noch mit dazu. Sandnes ist in Sachen Größen immer gut aufgestellt, die meisten Modelle gibt´s bis XXL und da die Teile auch meist locker sitzen, sehen sie auch in den größeren Größen gut aus. Perfekt!

Neu im Shop gibt´s von Sandnes außerdem das Garn Babyull Lanett: Ein superweiches Superwash-Garn, das Ihr problemlos in der Waschmaschine waschen könnt, was immer sehr, sehr praktisch ist. Ihr könnt damit Babykleidung stricken, aber auch praktisch alles andere. Es besteht aus 100% Wolle und hat eine Lauflänge on 50g/175m. 40 Farben stehen außerdem zur Auswahl – das lädt natürlich zum Kombinieren ein. Das Knäuel gibt´s für 5,95 Euro: Sandnes Babyull Lanett

Kauf von Sandnes-Magazinen

Zu den Magazinen auch hier nochmal der Hinweis: Sandnes möchte nicht, dass Magazine ohne Garne verkauft werden und bittet uns Händler darum, das einzuhalten. Der Grund: Die Hefte werden sehr aufwendig produziert und es steckt sehr viel Arbeit dahinter steht, bis sie fertig sind. Das, was sie kosten, deckt diesen Aufwand bei Weitem nicht – das funktioniert kalkulatorisch nur, weil eben auch die Garne mit den Magazinen verkauft werden. Insofern ist es natürlich ärgerlich, wenn dann die Magazine bestellt werden, um die Modelle mit Garnen anderer Anbieter nachzustricken. Andere Anbieter halten das mit den Magazinen anders, aber Sandnes möchte es eben so und das respektieren wir Händler natürlich. Ihr könnt bei mir also sehr gerne alle Magazine bestellen. Aber ich liefere sie nur aus, wenn eben auch Garne von Sandnes dazu gekauft werden. Das kann man bei allen Magazinen eigentlich auch sehr deutlich lesen, bevor man sie in den Warenkorb packt und das ist nicht zu übersehen. Trotzdem gibt es leider immer mal wieder Leute, die sich daran nicht halten und meinen, sie könnten die Magazine trotzdem bekommen. Nein, das klappt leider wirklich nicht: Wir überweisen dann den Betrag nämlich einfach wieder zurück und verschicken den Rest der Bestellung, aber eben ohne Sandnes-Magazine.

Precious Knits von Regina Mössmer

Ich nehme nur selten neue Bücher in den Shop auf, dieses hier aber wollte ich unbedingt haben: Die Strickdesignerin Regina Moessmer steht für schöne, tragbare Designs vor allem von Oberteilen und hat hier in diesem Buch ganze 16 Anleitungen für Pullover, Jacken und Mäntel ganz neu zusammengestellt. Alle top down gestrickt, so dass sie sich nach Bedarf an die eigene Körperfom anpassen lassen. Gestrickt wird mit den Garnen Semilla Cablé, Baby Alpaca, Semilla Flamé, Semilla, Semilla Melange, Semilla Grosso, Bio Balance, Loch Lomond und Hamelton Tweed 1, die Du zum Teil auch hier im Shop erwerben kannst.

Precious Knits Regina Moessmer

Die Anleitungen sind sehr ausführlich und verständlich auf mehreren Seiten deutschsprachig beschrieben. Und das Buch ist sehr aufwendig und liebevoll gestaltet worden. Neben einem tollen festen Papier und einem Hardcover-Einband bleibt es  beim Lesen aufgeschlagen auf der Wunschseite liegen, währen sich die Lieblingsmodelle lassen sich mit einem goldfarbenen Lesebändchen markieren. Daneben gibt es extra Seiten für Notizen. Sehr schön! Folgende Anleitungen sind in diesem Buch enthalten: Akari, Maine, Sizou, Ziani, Naveen, Lenchen, Shai, Nashia, Liekki, Jani, Akiko, Franca, Joel, Coco, Mince und Malli. Das Buch gibt´s für 39,90 Euro hier.

Garne von Rowan

Klammheimlich sind ein paar neue Garne von Rowan in den Shop eingezogen, weitere werden in den nächsten Wochen nach und nach folgen. So gibt es nun Valley Tweed, Moordale, sland Blend, Alpaca Soft DK, Sultano, Sultano Fine und Denim Revive bei mir. Die Zusammenstellung wirkt noch etwas willkürlich, das liegt aber einfach daran, dass noch nicht alle Garne im Shop angelegt sind.

Rowan bietet wundervolle Garne an, die mein Sortiment prima ergänzen, daneben ist das britische Unternehmen sehr rege dabei, immer wieder schöne neue moderne Designs herauszubringen. Wer ein schon ein bisschen stöbern möchte, kann sich meine Neuankömmlinge anschauen. Und direkt bei Rowan könnt Ihr viele Anleitungen herunerladen – auch auf Deutsch natürlich.

Das war´s mit der neuen Folge Strickcafé! Allen ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:
Wollfestivals 2020

Wollfestivals 2020: Festivals, Termine und Märkte rund um die Wolle

Wollfestivals 2020

Wollfestivals 2020 – in dieser Liste findest Du viele spannende Termine rund um die Wolle. Wie jedes Jahr habe ich Euch alle in einer größeren Zusammenstellung aufgelistet, damit Ihr alles an einem Ort findet. Diese Liste führe ich seit 2012 und jedes Jahr kommen neue tolle Events dazu – perfekt! Sehr gerne könnt Ihr mir weitere Termine übermitteln, wenn Ihr selber Veranstalter einer überregional bekannten Veranstaltung seid. Schreibt mir dazu bitte einfach eine Nachricht über das Kontaktformular. Die Liste ergänze ich dann laufend.

Wenn Ihr Fragen rund um die einzelnen Veranstaltunge habt, wendet Euch bitte direkt an die Veranstalter. Alle Infos außerdem unter Gewähr.

JANUAR
New York, 16. bis 19. Januar 2020
Vogue Knitting Live
Mehr: vogueknittinglive.com

FEBRUAR
Farnham, England, 21. bis 23. Februar 2020
Unravel 2020
Mehr: farnhammaltings.com

London, 27. Februar bis 1. März 2020
The Spring Knitting & Stitching Show
Mehr: theknittingandsstitchingshow.com

Zweidlen-Glattfelden, Schweiz, 29. Februar bis 1. März 2020
Swiss Yarnfestival
Mehr Infos: swissyarnfestival.ch

MÄRZ
Kieselbronn (bei Pforzheim), 7. bis 8. März 2020
Wollandia
Mehr: wollandia

Paris, 12. bis 15. März 2020
Aiguille en Fete
Mehr: en.aiguille-en-fete.com

Seattle (USA), 13. bis 15. März 2020
Vogue Knitting Live
Mehr: vogueknittinglive.com

Dortmund, 18. bis 22. März 2020
Creativa
Mehr: messe-creativa.de

Köln, 20. bis 22. März 2020
h+h Cologne 2019 – Fachmesse für Händler
Mehr Infos: hh-cologne.de

Madrid, 21.bis 22. März 2020
Madrid Yarn Festvial
Mehr Infos: madridyarnfestival.com

Groningen, Niederlande, 27. bis 28. März 2020
Nederlandse Breidagen
Mehr Infos: madridyarnfestival.com

Utrecht, Niederlande, 27. bis 29. März 2020
Creative Life
Mehr Infos: creativelife.nl

APRIL
Leipzig, 4. bis 5. April 2020
Leipziger Wollfest und Stoffmesse
Mehr Infos: leipziger-wollefest.de

Blaufelden, 18 bis 19. April 2020
Hohenloher Wollfest
Mehr Infos: hohenloher-wollfest.de

Reykjavik, Island, 23. bis 26. April 2020
Reykjavik Knitting Festival
Mehr Infos: reykjavikknittingfestival.is

Dieppe, Frankreich, 25. bis 26. April 2020
La Fil de la Manche
Mehr: lafildelamanche.com

MAI
Berlin, 2. bis 3. Mai 2020
gewollt berlin
Mehr Infos: gewolltberlin.com

Duisburg, 23. bis 24. Mai 2020
Kielgeholt die Zweite
Mehr Infos: gewolltberlin.com

JUNI
Oppenheim, 6. bis 7. Juni 2020
Oppenheimer Wollfest
Mehr Infos: oppenheimer-wollfest.de

Guntersblum, 6. Bis 7. Juni 2020
Wollfest Guntersblum
Mehr Infos: wollsymphonie.de

Euskirchen, 7. Juni 2020
Rheinischer Wollmarkt
Mehr Infos: Keine eigene Website

Dublin, 12. bis 14. Juni 2020
Woolllin Dublin
Mehr Infos: wollsymphonie.de

AUGUST
Sulingen, 1. bis 2. August 2020
Sulinger Wollfest
Mehr: trifftwolle.de

Düsseldorf, 15. bis 16. August 2020
Düsseldorfer Wollfest
Mehr: wollfestival.de

SEPTEMBER
Perth, GB, 12. bis 13. September 2020
Perth Festival of Yarn
Mehr: perthfestivalofyarn.ok

Westerburg, 12. bis 13. September 2020
Westerwälder Wollfest
Mehr Infos: westerwaelder-wollfest.de

Fanoe, 17. bis 20. September 2020
Strikkefestival Fanoe
Mehr Infos: strikkefestival.dk

Bergen, 24. bis 27. September 2020
Bergen Strikkefestival
Mehr: bergenstrikkefestival.com

Craven Cattle Marts, GB, 26. bis 27. September 2020
Yarndale Yorkshire
Mehr Infos: yarndale.co.uk

Lerwick, Shetland, 24. September bis 4. Oktober 2020
Shetland Woolweek
Mehr Infos: shetlandwoolweek.com

OKTOBER
San Fransicsco (USA), 2. bis 4. Oktober 2020
Vogue Knitting Live
Mehr: vogueknittinglive.com

Vaterstetten, 10. bis 11. Oktober 2020
Wollmarkt Vaterstetten
Mehr Infos: wollmarkt.com

Schneverdingen, 17. bis 18. Oktober 2020
Heide Wollefest
Mehr Infos: www.heidewollefest.de

Invernsess, Schottland, 23. bis 25. Oktober 2020
Loch Ness Knit Fest
Mehr: lochnessknitfest.com
NOVEMBER

Frankfurt, 31. Oktober bis 1. November 2020
Yarncamp
Mehr Infos: yayarn-camp.de

2020 – Noch offene Termine:

Aschaffenburg, vermutlich im Mai
Aschaffenburger Wollträume

World Wide Knit in Public Day – im Juni 2020, Termin noch unbekannt
Mehr Infos: wwkipday.com

Oslo, wahrscheinlich im September 2020
Oslo Strikkefestival
Mehr: oslostrikkefestival.com

Barcelona
Barcelona Knits
Mehr Infos: barcelonaknits.com

Erst 2021 wieder:
Edinburgh  – findet erst 2021 wieder statt!
Edinburg Yarnfestival
Mehr Infos: edinyarnfest.com

 

Teile diesen Beitrag:

Strickcafé 228

Fast immer am Wochenende gibt es hier im Blog seit 2012 eine neue Folge “Strickcafé”. In meiner Serie stelle ich Euch schöne Garne, interessante Designs und neuen Zubehör vor und erzähle außerdem ein bisschen über dies und das aus der bunten Strickwelt, das ich gerade spannend und interessant finde und mit dem ich Euch inspirieren möchte. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen! Alle gezeigten Produkte findet Ihr bei mir im Shop.

Ruhige Tage bei Gemacht mit Liebe

Das Jahr neigt sich so ganz langsam dem Ende zu und ich genieße die ruhigen Tage zwischen Weihnachten und Dreikönig sehr. Wir haben gemütlich daheim mit der Familie gefeiert und verbringen auch die anderen freien Tage zuhause, zusammen mit der kleinen Katze. Es ist schön, mal ein bisschen durchzuschnaufen nach den hektischen letzten Wochen und alles etwas langsamer angehen zu können. Viel Zeit, um auszuruhen, zu stricken aber auch, um neue Ideen für das nächste Jahr zu schmieden. 2019 war ein sensationelles Jahr für Gemacht mit Liebe und ich bin gespannt, was 2020 so alles passieren wird. So wie bisher darf es jedenfalls gerne weiterhgehen.

Ich stricke momentan außerdem sehr viel, aber Neues habe ich dabei gar nicht auf den Nadeln, denn ich stricke noch immer an meinem Ley Lines herum. Mittlerweile habe ich das dritte Knäuel angeschlagen, denn das Tuch soll möglichst groß werden. Sehr aufregend ist die Strickerei gerade also nicht, es geht im Rippenmuster einfach immer hin und her, aber das ist schön meditativ und lenkt beim Seriengucken nicht so ab…

Der Shop macht währenddessen ein bisschen Pause. Gestern, am Brückentag, war ich mal nicht im Häkelbüro. Dafür gehe ich heute Mittag, also am Samstag, für ein paar Stunden hin und schaue nach dem Rechten und packe auch das ein oder andere Paket. Und mit etwas Glück kommt auch endlich eine vor Weihnachten im Paketzentrum verloren gegangene Lieferung bei mir an… drückt die Daumen! Und auch wenn ich in den letzten Tagen zuhause war, ein bisschen fleissig war ich trotzdem und habe viele schöne Kits in den Shop eingestellt, von denen ich Euch heute einige zeigen möchte. Und auch Ihr macht keine Pause beim Bestellen und deckt Euch weiterhin durchgehend mit Garnen, Kits, Paketen und Zubehör ein – dafür vielen Dank! Und ab nächster Woche wird dann wieder regulär verschickt.

Stricken mit Alpaca Classic von Rowan

Doch was gibt es Neues? Da wäre zum Einen der wundervolle Kernel Wrap, der mit dem tollen Garn Alpaca Classic von Rowan gestrickt wird, einem Mischgarn aus Baumwolle und gebürstetem Alpaka. Ein wunderschönes Garn mit viel Flausch, das aber durch den Baumwollanteil nicht zu warm beim Tragen wird und schön viel Stand hat. Ihr kennt das Garn bereits vom Strickkit für den Tuula-Sweater von rosa p., und ich selber hatte damit dann auch nochmal einen Snaefall-Schal für mich selber in der gleichen Farbe Soft Satin gestrickt, einem etwas matteren Rosa-Ton. Ihr seht ihn oben auf dem großen Foto.

Überhaupt, Alpaca Classic bietet ganz wundervolle Farben, vor allem bei den Gelbgrün-Tönen und den Rottönen! Unten seht Ihr zum Beispiel  den Tuula-Sweater in der Trendfarbe “Cinnamom”, was auch ganz toll aussieht.

Der Kernel Wrap nun wurde in der Farbe “Willow” gestrickt und hat ein aufregendes Muster aus kleinen Noppen und Zöpfen. Er misst etwa 210 x 40cm, bietet also eine tolle Länge, um ihn sich lässig um den Hals wickeln zu können. Und er ist dabei ganz leicht, denn verstrickt werden gerade mal neun Knäuel mit je 25 Gramm.

Das Strickkit kostet mit Garn und Anleitung 57,55 Euro, die Nadeln könnt Ihr Euch auf Wunsch mit dazu bestellen. Ich würde dabei übrigens zu Metallnadeln raten, denn darüber kann das Flauschgarn leichter gleiten. Die Nadeln von addi Lace sind super, die gibt´s bei mir auch einzeln als Nadelspitzen mit Seilen >Zum Strickkit

Decemberist von Melanie Berg mit Maxi Wool von Erika Knight

Von Melanie Berg sind zwei Klassiker eingezogen, nämlich der Decemberist und Nangou. Der Decemberist ist ein tolles Dreieckstuch, das mit einem glatt rechten Teil startet und als Abschluss eine wundervolle Laceborte erhält. Der Clou: Das Tuch wird mit superdickem Garn gestrickt und war eins der ersten Tücher, bei dem Lace eben mal nicht mit wie sonst üblich mit feinsten Garnen gestrickt wurde. Und das sieht einfach toll aus:

Bei mir gibt es dazu nun ein Garnpaket mit fünf Strang Maxi Wool von Erika Knight, dem perfekten Garn für dieses sensationell schöne Tuch. Und das ist damit wirklich ruckzuck gestrickt, ein tolles Projekt also für zwischendurch.  Hier findet Ihr das > Garnpaket Decemberist

Maxi Wool von Erika Knight ist aus 100 Prozent Wolle und biete eine tolle Farbpalette. Ich habe mittlerweile nochmal ein paar Farben im Shop ergänzt, damit Ihr mehr Auswahl hat, wobei ich den Decemberist in dem Weiß eigentlich fast am schönsten finde. Gestrickt wird das Garn und das Tuch übrigens mit Nadelstärke 10 bis 12!

Ein Klassiker: Dreieckstuch Nangou von Melanie Berg

Und Nangou? Wer Melanies Karriere als Strickdesignerin mitverfolgt hat, weiß, dass der Nangou 2013 das erste super populäre Tuch war und ihr, wenn man das so sagen kann, den Durchbruch als Strickdesignerin gebracht hat. Ich habe ihn damals natürlich auch gestrickt, das Muster mit der Lochmusterreihe ist aber auch einfach hübsch und dabei wunderbar easy zu stricken. Ich hatte mich damals für ein handgefärbtes Garn entschieden. Und erst jetzt ist mir dann aufgefallen, dass sie ihn damals im Original mit Staccato von Shibui Knits gestrickt hatte, ein Garn, dass ich selber auch im Shop habe!

Es werden drei Stränge benötigt, nämlich zwei in der Haupt- und einer in der Schmuckfarbe. Eure Wunschfarben könnt Ihr Euch hier zusammenstellen > Garnpaket Nangou

Staccato von Shibui Knits

Mein Großhändler, von dem ich Shibui-Garne bezeihe, lässt Staccato leider auslaufen und verkauft nur noch die letzten Stränge ab. Und so habe ich im Dezember nochmal kräftig nachbestellt, um mir für den Shop nochmal möglichst viel davon zu sichern. Es gibt also neue Farben von Staccato im Shop, die ich bisher noch nicht hatte. Ich weiß nicht genau, warum das Garn herausgenommen wird, vermutlich einfach, weil dafür wieder andere neu dazu kommen. Aber schade ist es sehr, denn Staccato ist ein perfektes Garn für tolle Tücher. Es hat eine Zusammensetzung aus 70 Prozent Merino mit 30 Prozent Seide bei einer Lauflänge von 50g/175m. Und es strickt sich sensationell durch seine feine Zwirnung. Der Seidenanteil sorgt dazu für einen leichten Fall und einen feinen Schimmer, der Muster gut zur Geltung bringt. Und es gibt so schöne Farben, alle ganz harmonisch aufeinander abgestimmt:

 

Im Shop gibt´s dann auch gleich drei Strickkits, bzw. Garnpakete mit Staccato, zwei von Melanie Berg, nämlich Stole of the Sea und Grand Bazar. Und dann ist da noch mein eigenes Matilda-Tuch:

Ich werde im neuen Jahr mein Sortiment an Shibui-Garnen übrigens nochmals erweitern und mal sehen, ich denke, da wird´s dann sicher noch das ein odere andere würdige Ersatzgarn für Staccato geben.

Schals und Mützen mit Big Wool von Rowan

Wenn Ihr doch erstmal lieber noch mit dicken Garnen stricken möchtet, weil für den Janur nochmal richtig kalte Temperaturen angesagt worden sind, sollte zu Big Wool von Rowan greifen, einem schön dicken, kuschelig weichem Garn, das Ihr wie Maxi Wool mit Nadelstärke 10 stricken könnt. Ich habe vier tolle Ideen dafür im Shop:

Teacake-Party ist ein superschöner Schal mit einem interessanten Rautenmuster und ganz fix fertig, ebenso wie der coole Bubbly Scarf den ich glaube ich schon mal gezeigt hatte. Außerdem habe ich noch zwei Mützen, einmal die Mütze Dusk mit und einmal die Mütze Daisy ohne Bommel, beide aber absolut anfängergeignet.

Bommel und Neko Strickspiele

Eigentlich wollte ich im Shop keine Kunstfellbommel anbieten, jetzt gab es aber so viel Nachfrage danach, dass ich doch noch ein paar gekauft habe. Sie stammen von Rowan, sind alle in natürlichen Tönen gehalten und wirklich riesengroß. Und wer Lust, beim Mützenstricken mal mit ganz anderen Nadeln zu stricken, kann sich mal an einem Strickspiel von Neko probieren, die es in dicken Stärken speziell für Mützen gibt.

Die Nadeln haben extra ein kleines Löchlein, mit dem man beim Abketten der Mütze den letzten Faden praktisch im Gestrick einstricken kann. Tolle Idee! Hier findet Ihr die Kunstfell- Bommel von Rowan, bzw. die Strickspiele von Neko.

Dreieckstuch Rosi von Ankestrick

Für die wundervollen Garne von Rosy Green gibt es zwei neue Designs. Einmal hat Ankestrick speziell für Merino d’Arles von Rosy Green das ganz, ganz zauberhafte Tuch Rosi designt. Hier wechseln sich kleine Zöpfe mit Rippen ab, ein Muster, das an sich kräuselndes Wasser in einem See erinnert.

Ein wirklich tolles Tuch und natürlich habe ich dafür auch schon ein Strickkit mit Garn und Anleitung für Euch zusammengestellt. Hier im Original wurde die Farbe “Riviere” gestrickt. Das Tuch ist gar nicht so schwer, so dass auch nicht ganz so geübte Strickerinnen problemlos zur Nadel greifen können. Hier gibt es das Strickkit mit Garn und gedruckter Anleitung:  > Strickkit Rosi

Dreieckstuch Delightful von Martha Kruse

Ebenfalls mit Merino d’Arles wird das neue Tuch “Delightful” von Martha Kruse gestrickt, ebenfalls extra für Rosy Green designt. Es gibt entspannte rechts-links-Reihen und eine schöne Laceborte, die für Abwechslung beim Stricken sorgt:

Auch dieses Tuch hat einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad und ist somit auch für nicht so geübte Strickerinnen gut strickbar. Hier findet Ihr das Strickkit mit Garn und Anleitung.

Namaste Buddy Cases von Jimmy Beans

Aber es gibt noch mehr Neues im Shop. Die tollen Namaste Train Cases von Jimmy Beans gibt´s ja schon seit Oktober bei mir im Shop und immer wieder gab es Nachfragen, ob es denn nicht auch die in den USA bereits lieferbaren kleineren Täschchen geben würde. Kurz vor Weihnachten sind sie dann geliefert worden, dabei wurde nun auch die Farbpalette nochmal erweitert.

Die kleinen “Buddy Cases” haben ein Fach, in den größeren Cases gibt´s noch einen herausnehmbaren Einleger mit Schlaufen für Häkelnadeln. Beide Buddy Cases sind wie die großen Strickkoffer super stabil gebaut und haben eine mega Qualität. Ideal für alle Strickerinnen und Häklerinnen, die auf Reisen sind! > Alle Produkte von Jimmy Beans findet Ihr hier bei mir im Shop.

Strickplaner vom Strickmich im Angebot

Es gibt noch ein paar wenige Strickplaner von Strickmich bei mir im Shop. Die letzten gibt´s nun mit einem kleinen Rabatt und kosten nun 15,90 Euro anstatt 19,90 Euro, also greift zu und sichert Euch noch einen!

Strickmich Strickplaner 2020

Strickmich Strickplaner 2020

Der Planer bietet viele tolle Tools und Extras, die für uns Strickerinnen sehr interessant sind. Strickprojekte, Wolleinkäufe, Anleitungen und vieles mehr lässt sich hier neben den alltäglichen Eintragungen toll organisieren. Ein paar wenige habe ich noch, ebenfalls die praktischen Stiftschlaufen udn Stickerbögen. Wer sich noch etwas sichern möchte: bittesehr!

Planer und Zubehör findet Ihr bei mir in der Strickmich-Abteilung, dort habe ich auch nochmal die vielen Extras, die er zu bieten hat, aufgelistet. Dort gibt´s übrigens auch tolle Anleitungen, Strickkits und das tolle Strickmich-Buch > Alles von Strickmich bei Gemacht mit Liebe

Außerdem….

Ab sofort bekommt Ihr alle Anleitungen zu den Rosy Green-Garnen auch einzeln bei mir im Shop. Viele von Euch haben bereits den ein oder anderen Strang der Garne zuhause und brauchen nur noch die Anleitung oder den ein oder anderen Strang zur Ergänzung, daher dachte ich, dass das vielleicht noch ein schönes Angebot ist.

Außerdem sind viele neue Sandnes-Strickkits in den Shop eingezogen und da kommen in den nächsten Tagen noch viele, viele mehr dazu. Darüber dann im nächsten Strickcafé mehr!

Und ich habe die Menuleisten im Shop ein wenig übersichtlicher gestaltet. Dort findet Ihr nun neu auch “Alle Produkte”, bzw. “Alle Hersteller” aufgelistet, was die Suche sicher wieder etwas vereinfacht.

Allen ein schönes gemütliches langes Wochenende und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Teile diesen Beitrag:
Ley Lines von Joji Locatelli

Auf den Nadeln: Ley Lines von Joji Locatelli

Die Vorweihnachtszeit ist bekanntlich die anstrengenste Jahreszeit im Kalender. Denn es muss soooo viel erledigt werden, damit wir uns ab dem 24. Dezember endlich mal mal so richtig entspannen können. Und Weihnachten kommt ja auch immer so wahnsinnig überraschend… Wir Strickerinnen haben aber natürlich unsere Methoden, uns auch im größten Stress zu entspannen und stricken einfach erstmal ein paar Runden bei einer gemütlichen Tasse Tee. Geht Euch das auch so? Gerade dann, wenn man den größten Stress hat, hilft mir genau das immer am ehesten: ich mache es mir richtig schön auf dem Sofa gemütlich, schalte eine nette Serie ein und stricke und stricke und stricke….

An diesem Wochenende ist dann auch mein Ley Lines von Joji Locatelli endlich wieder ein großes Stück gewachsen! Dieses Tuch strickt sich so gemütlich weg, denn man muss nach den ersten Reihen nicht mehr in die Anleitung gucken und strickt einfach immer nur Reihe für Reihe immer weiter…  für mich ist das wie Meditation und dabei kann ich am besten entspannen und mich ausruhen. Und wenn das Ergebnis dabei auch noch hübsch wird, umso besser.

Ley Lines von Joji Locatelli

Den Ley Lines von Joji Locatelli hatte ich im Frühjahr bereits mal angenadelt und auch hier schon gezeigt. Er lag dann eine Weile und ndachdem ich dann die neue Variante hier neulich im Blog nochmal gepostet hatte, gab es viele Fragen nach der Anleitung und dem Garn. Jetzt bin ich zwar noch nicht ganz fertig, aber ich zeige Euch natürlich gerne ein bisschen mehr dazu, denn vielleicht möchte ja jemand mitstricken.

Joji Locatelli ist eine meiner derzeitigen Lieblingsstrickdesignerinnen. Sie lebt in Buenos Aires und macht ganz wundervolle, etwas modernerer und vor allem aber sehr abwechslungsreiche Designs für Oberteile, Tücher, Socken und Accessoires, wobei sie mit ihren Garnen und Farben eigentlich fast immer meinen eigenen persönlichen Geschmack trifft. Ihre Anleitungen gibt´s auf Ravelry, sie hat aber natürlich auch eine eigene Seite und sogar einen Shop, in dem sie ganz tolle Projekttaschen anbietet.

Fotos: Joji Locatelli

Das Tuch hatte im Frühjahr eine Kundin an meinen Ladentagen mit dabei und mir gefielen die schönen langen Rippen sofort. Ich mag ja solche Rippenmuster immer sehr. Die Anleitugn ist ganz einfach: Man fängt an der Spitze an und nimmt pro Reihe immer eine Masche zu. Die Schrägen der Rippen entstehen dabei durch Zunahmen, bzw. Zusammenstricken von Maschen. Ganz simpel, aber sehr effektvoll. Die Rippen ziehen sich während des Strickens natürlich noch etwas zusammen, nach dem Waschen und Spannen wird das Tuch dann aber schön größ. Man kann die Größe auch selber noch variieren, indem man vor dem letzten Teil nochmal 80 (oder 160, 240, 320, etc.) Reihen extra strickt mit eben weiteren Zunahmen, bevor es dann an den letzten Teil des Tuches mit den Abnahmen geht. Ein schönes Tuch also auch für Strickanfänger und nicht so geübte Strickerinnen. Oder aber für die, die sich wie ich beim Stricken gerne entspannen. Einfache Anleitungen sehen außerdem gerade mit etwas edleren Garnen immer sehr edel aus, weil sie dem Garn genügend Raum bieten.

Ley Lines von Joji Locatelli Variante 1: Mit Ayni von Amano

Die allererste Version hatte ich dann im Frühjahr mit Ayni von Amano aus dem Shop angeschlagen. Entschieden hatte ich mich für die Farbe Quarzgrau.

Ayni ist ein traumhaft weiches Garn aus 80% Alpaka mit 20% Seide und einer Lauflänge von 50g/200m. Also perfekt für genauso ein Tuch, das ein so ein edles Garn besonders gut zur Geltung kommen lässt. Mir ist das aber leider zu dunkel geworden und so habe ich, nachdem ich etwas bei der Hälfte angelangt war, alles nochmal komplett aufgeribbelt.. Das war im März, damals hatten wir unseren Kater Theo noch, der beim Fotografieren unbedingt mit aufs Bild wollte.

Ley Lines von Joji Locatelli Variante 2: Mit Cheeky Merino Joy

Das Projekt lag dann erstmal eine Weile, bis ich es mir im Oktober dann nochmal neu vorgenommen hatte. Mir war mittlerweile nach ordentlich Farbe und ich entschied mich für Cheeky Merino Joy von Rosy Green in der Farbe Brombeersorbet. Wieder so ein superschönes Garn, aber irgendwie war es doch nicht das richtige, mir wurde es einfach zu beerig. Das ist zwar eine Farbe, die immer jedem steht, aber ich hatte mir gerade zwei neue Taschen gekauft: Die eine in Knallrot, die andere in Grün-Blau. Und meine Lieblingstasche ist Gelb mit Blau… dazu dann der Beerenton um den Hals gewickelt…. puh!

Ich fand nun Grau also wieder viel toller, aber es sollte ein helleres sein, etwa so wie beim Originaltuch. Leider gab´s im Oktober die neuen Melange-Farben noch nicht, bei denen es ja jetzt ganz neu auch ein helleres Grau gibt, sonst hätte ich damit nochmal neu gestrickt. Zum Glück aber habe ich ja mit dem Häkelbüro den schönsten Wollstash überhaupt und habe eine supergroße Auswahl an Garnen und Farben direkt in meinem Büro! Das ist immer so großartig, wenn man tagein tagaus so viele schöne Garne immer um sich herum hat und sich davon etwas aussuchen kann. Und ich bin natürlich auch fündig geworden…

Ley Lines von Joji Locatelli Variante 3: Mit Alegria von Manos del Uruguay

Ich entschied mich nämlich einfach für Alegria von Manos del Uruguay. Alegria kennt Ihr wahrscheinlich in den mehrfarbigen Varianten. Als ich das Garn neu in den Shop aufgenommen hatte, hatte ich erstmal nur die bunten Varianten auf Lager, mittlerwiele habe ich aber auch verschiedene einfarbige Töne. Man kann mit Alegria Socken stricken, denn die Zusammensetzung ist 75 Prozent Merino und 25% Polyamid. Das Garn ist aber so superweich, dass man den Kunstfaseranteil überhaupt nicht spürt und irgendwie ist das Garn damit fast zu schade für Socken. Ich trage eigentlich Kunstfasern nicht so gerne am Hals, aber bei diesem Garn geht das absolut.

Alegria hat außerdem feine Ton-in-Ton-Verläufe, die schön lebendig wirken. Mir gefällt dieser Effekt sehr gut und vor allem ist da helle Grau einfach sehr schön und perfekt für meine Garderobe, bzw. für meine Taschen.

Auf Instagram hatte ich schon ein paar Fotos neulich gezeigt und natürlich kam dann auch die Frage, ob es die Anleitung bei mir im Shop und da auch auch auf Deutsch gäbe und ob ich nicht wenigstens eine schreiben könnte. Leider nein, nein und nein. Ich habe mir die Anleitung selber privat auf Ravelry gekauft und da gibt es sie auch nur auf Englisch. Aber sie ist wirklich sehr einfach und man kann sie auch schnell übersetzen.

Man strickt nämlich tatsächlich nur rechte und linke Maschen. Außerdem nimmt man verschränkt zu und strickt ab und an mal zwei Maschen rechts oder links zusammen. Ansonsten muss man nur bis 80 zählen können und das war´s eigentlich auch schon. Wer Probleme mti englischen Anleitungen allgemein hat, kann hier mal nachlesen, denn hier habe ich ein paar praktische Tipps zum Umfang mit englischen Anleitungen gegeben: Englische Strickbegriffe oder: Keine Angst vor englischsprachigen Strickanleitungen

Damit kann man sich die Anleitung ruckzuck übersetzen und dann kann es auch schon losgehen. Das Tuch strickt sich praktisch blind, sobald man die drei Rippenstreifen angelegt hat, denn dann muss man auch erstmal nicht mehr zählen. Super easy, versprochen! Ich selber habe bei den Zunahmen außerdem eine kleine eigene Änderung gemacht und stricke alle Zunahmen nur rechts verschränkt, ich hatte sonst an der Zunahmestelle immer so ein kleines Löchlein, außerdem geht das etwas schneller.

Wieivel Garn benötigt man? Ich bin noch nicht ganz fertig, aber zweieinhalb Stränge Alegria oder Cheeky Merino Joy sollten wohl reichen. Wer mit handgefärbten Garn nachstricken möchte, sollte aber beim Garnwechsel unbedingt blenden, auch wenn die Stränge aus der gleichen Partie stammen. Also ein paar Reihen abwechselnd je eine Reihe mit dem alten und dann eine Reihe mit dem neuen Garn stricken, damit es keinen sichtbaren Farbübergang gibt.

Ich habe außedem von Staccato von Shibui noch ein paar Farben dazu gekauft. Weil das Garn einen Seidenanteil hat, wirkt das hübsche Rippenmuster hiermit noch etwas plastischer – sicher auch eine tolle Wahl für den Ley Lines.

Hier nochmal die Infos zu den Garnen.

Im Original wird mit eineinhalb Knäulen Wollmeise Pur gestrickt, damit wird das Tuch etwa 225m x 85cm groß. Schöne Alternativen wären:

Der Verbrauch ist abhängig von Eurer Maschenprobe. Ich stricke mit Stärke 3,5 und werde wohl 250g Alegria verbrauchen. Falls Ihr mit Alegria nachstricken wollt und nicht mehr genügend von Eurer Lieblingsfarbe da ist: Ab Januar gibt´s wieder Nachschub, ich bestelle erst nach Weihnachten wieder nach.

Teile diesen Beitrag: