Neueste Artikel

Häkeln für Weihnachten

Geschenkideen für Strickerinnen

Geschenkideen für Strickerinnen gesucht? Wie jedes Jahr haben wir Dir eine kleine Auswahl besonders hübscher Dinge aus unserem Shop zusammengestellt, die sich super verschenken lassen. Weil es etwas schwierig ist, die richtigen Garne zum Verschenken auszusuchen, findest Du hier besonderen Zubehör und Bücher – darüber freut sich jede Strickerin garantiert! Wenn Du noch mehr Ideen suchst, schau in der Rubrik “Schöne Geschenkideen” vorbei. Und wir haben natürlich noch mehr Bücher. Viel Spass beim Stöbern!

Grundlagenbücher – auch für geübte Strickeriinnen super

Bücher sind immer eine gute Geschenkidee – und am besten eignen sich Grundlagenbücher, in denen verschiedene Techniken vorgestellt werden, so dass auch Strickerinnen mit etwas Praxixerfahrung noch Neues entdecken können. In diesem Jahr kamen zwei Bücher in mein Sortiment, die ich Dir besonders empfehle möchte. Das erste ist “Anschlagen und Abketten” von Leslie Ann Bestor: Darin stellt sich ganze 33 Techniken für den Anschlag und 21 verschiedene Techniken fürs Abketten vor.

Bei den Anschlagtechniken findest Du zum Beispiel dehnbare, dekorative, runde, doppelseitige, mehrfarbige, provisorische oder schlauchförmige Varianten. Beim Abketten gibt es Methoden wie dehnbare Varianten, Picots oder genähte Abkettkanten und vieles mehr zu entdecken. Alles wird gut erklärt und mit vielen Bildern untermalt. Dazu wird erklärt, wofür sich die verschiedenen Methoden am besten eignen, so dass man sich beim nächsten Projekt gleich die optimale Variante aussuchen kann. Preis: 19,90 Euro. Mehr Infos hier

Wenn “Abnehmen und Zunehmen” von Judith Durant nehme, muss ich immer ein bisschen kichern – aber nein, es ist kein Diätbuch, sondern natürlich eins für Deine Strickbibliothek. Es gibt so viele Methoden, Maschen ab- und zuzunehmen, aber die meisten Strickerinnen bleiben bei der Methode, die sie am Anfang ihrer Strickkarriere gelernt haben. Geht es Euch auch so? In diesem Buch findest Du ganze 99 Varianten, die ganz verschiedene Effekte erzielen und so ganz bewusst eingesetzt werden können. Ein tolles Buch – und ich finde, es macht sich super im Doppelt mit “Anschlagen und Abketten” unter dem Weihnachtsbaum. Preis: 19,90 Euro. Mehr Infos hier

Wir haben natürlich noch viele andere tolle Bücher. Auch ein tolles Grundlagenbuch für Pulloverstrickerinnen ist zum Beispiel  “Die perfekte Rundpasse“. Sockenstrickerinnen dürften sich über “Landschaften auf den Socken” “Finnische Socken stricken” oder “Schwedische Socken stricken” sehr freuen – dazu ein paar bunte Knäuel Sockengarn wie Langyarns Jawoll oder Edelweiss von Kremke Soul Wool – und schon hast Du ein perfektes Geschenk zusammen.

Stricken und Häkeln lernen für Kids

Für den Häkel- und Stricknachwuchs haben wir zwei niedliche Sets im Shop: Einmal hat Sandnes eine Kinderstrickbox entwickelt, in der Garn, Kinderstricknadeln und ein Anleitungsbooklet enthalten sind. Damit können kleine Strickerinnen zu den Nadeln greifen und ein erstes kleines Strickprojekt erstellen.

Die Box ist umweltfreundlich in einem Pappköfferchen verpackt. Das Garn: Fritidsgarn von Sandnes, also das perfekte Anfaängergarn. Und habt Ihr die hübschen herzförmigen Nadelstopper auf den Stricknadelenden gesehen? Wir haben nur noch wenige Boxen vorrätig, also hier bald zugreifen. Preis: 13,90. Mehr Infos hier

So eine Box haben wir natürlich auch in Sachen Häkeln: Tulip hat hier ein witziges Set für Kinder ab 6 Jahren zusammengestell Darin ist eine superdicke Häkelnadel in Stärke 8 mit ergonomischen Griff und einem aufgemaltem, lachendem Gesicht, der dem Kind zeigt, wie die Nadel gehalten werden muss. Im Set dabei ausserdem Garn, Wollnadeln in verschiedenen Stärken und der superpraktische Grand-Chan-Helfer. Dieser wird mit Saugnäpfen am Tisch befefestigt und hilft dabei, die richtige Fadenspannung zu halten. Preis: 34,95. Mehr Infos hier

Zubehör aus Japan

Schöner Zubehör geht immer – Scheren, Maßbänder, Maschenmarkierer, Behälter, Wollnadeln & Co. braucht man als Strickerin immer. Wir haben einige ganz besonders schöne Tools von Cohana aus Japan im Sortiment, die man nicht überall bekommt. Mache einen Handarbeitsfan glücklich mit diesem hübschen, in Japan von Hand angefertigtem Zubehör.

Besonders beliebt: Die bunten Rollmassbänder mit handgenähter Lederumhüllung. Und die handgenähten Canvas-Projekttaschen. Edelweiss von Kremke Soul Wool

Stricknadelsets von Seeknit

Seeknit fertigt in Japan hochwertige Stricknadeln aus Bambus an, die durch ein spezielles technisches Verfahren eine einzigartig glatte Oberfläche erhalten und ganz besonders langlebig sind. Wir haben sie in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel in grösserer Ausführung mit hübschen textilen Taschen (ich liebe diese gemusterten Stoffe!). Wer ein etwas kleineres Set haben möchte: Die gibt es natürlich auch, und zwar in den Grössen S, M und L – dabei kann hier zwischen den helleren Shirotake-Nadeln und den etwas dunkleren Koshitsu-Nadeln gewählt werden. So kann man dann bei Bedarf noch ein weiteres Set dazu kaufen. Die Seile passen natürlich immer auf beide Varianten.

Tipp: Wir haben demnächst auch leere textile Täschchen i Sortiment, so dass man sich einzeln gekaufte Nadeln oder kleinere Sets dort gut verstauen kann (kommt im Januar). Mehr hier

Maschenmarkierer von Cocoknits

Maschenmarkierer kann man wirklich immer brauchen und die wohl schönsten gibt es bei Cocoknits in ganz verschiedenen Ausführungen. Du hast also volle Auswahl und kannst ein, zwei oder drei oder vielleicht gleich das kleine Sete, den “Flight of Stitchmarkers” wählen, bei dem gleich fünf verschiedene Marker mit dabei sind.

Damit kommt man hoffentlich durch den langen Strickwinter! Von Cocoknits haben wir natürlich noch viele andere tolle Sachen. Ganz neu gibt es zum Beispiel eine Serie mit Produkten rund um die Pflege von Strickstücken mit Bürste, Fusselkamm, Wäschenetzen oder Mini-Wäscheständer. Mehr hier

Buddy-Cases von Namaste

Diese zauberhaften Täschschen von Namaste werden leider nicht mehr nach Europa importiert, wir haben uns für unseren Shop aber noch Nachschub sichern können. Sie sind aber auch zu niedlich. Im grösseren gibt es sogar noch einen Einsatz für Häkelnadeln (oder Stifte).

Angefertigt aus veganem Leder ist darin Platz für allerlei Kleinkram, den man beim Stricken und Häkeln so braucht. Mehr hier

Nadeltaschen von della Q

Ganz verschwunden ist Namaste aber nicht: Die Produkte werden mittlerweile in kleiner Überarbeitung unter dem Label della Q vertrieben. Neu ist zum Beispiel, dass sie nicht wie bisher aus glattem Kunstleder angefertigt werden, sondern aus einem textilen Canvas-Material. Und die Serie wurde auch noch erweitert. Neben den bereits bekannten kleinen Buddy Cases und den Train-Cases gibt es tolle Nadeltaschen – einmal für Wechselsysteme wie in der oberen Reihe: Hier ist genügend Platz für verschiedene Nadelspitzen. Die Seile kannst Du in den beiden mit Reissverschlüssen verschliessbaren Täschchen unterbringen. Rechts gibt es noch ein hübsche Schere, links kleine Maschenmarkierer und nochmal ein zweites Täschchen für Kleinzeug. Die Tasche lässt sich mit einem Band und einer Schnalle verschliessen – alles sehr hochwertig verarbeitet. Ich nutze seit über einem Jahr so eine Tasche in Grün und liebe sie!

Ausserdem gibt es jetzt auch neu Cases für Rundstricknadeln, die Du wie eine Ziehharmonika aufziehen kannst. Darin kannst Du ausserdem auch die kleinen Rundnadeln von addi super verstauen. Die Taschen und weitere Tools von della Q findest Du hier.

Wollwickler und Haspel

Wer viel strickt, braucht definitiv einen Wollwickler: Viele Garne werden als Strang verkauf tund müssen vor dem Stricken erst zu einem Knäuel umgewickelt werden, da das Garn sich sonst beim Stricken verheddern würde. Das Wickeln geht am einfachsten mit einer Schirmhaspel und einem Wollwickler: Der Strang wird auf der Schirmhaspel eingehängt und auf der Spule des Wollwicklers befestigt – und schon kann das Garn zu einem schönen Knäuel gewickelt werden. Besonders schön: Die hochwertigen Wollwickler und Haspeln von KnitPro aus Birkenholz.

Hier kansnt Du zwischen einer einfarbigen (Natural) und einer butnen Variante (Signature) wählen. Der Vorteil des Wicklers: Man kann hiermit Knäule bis zu 450g wickeln. Wir haben ausserdem auch noch Wickler und Haspeln aus Kunststoff – diese sind ideal, wenn man nur ab und an mal etwas wickeln möchte und die Geräte danach platzsparend verstauen möchte. Mehr hier

Winterliches für kalte Tage (Strickcafé)

Ist es wirklich möglich, dass wir an diesem Wochenende schon den zweiten Advent feiern? Wie schnell ging bitte dieses Jahr herum und waren wir nicht gerade erst noch bei rund 20 Grad ohne Jacke im goldenem Oktober unterwegs? Aber es ist wohl so: Der letzte Monat des Jahres hat begonnen, in rund drei Wochen ist offizieller Winterbeginn und zu allem soll es in den nächsten Tagen auch noch so richtig kalt werden. Höchste Zeit, Euch ein paar winterliche Inspirationen in der heutigen Folge “Strickcafe” vorzustellen. Uuuuhhuunnd: Wer gemachtmitliebe auf Instagram folgt, hat es vielleicht schon gesehen: Wir machen dieses Jahr wieder einen Adventskalender! Den gab es früher immer hier auf der Website, nun ist er in die Insta-Stories  umgezogen: Jeden Tag versteckt sich dort hinter dem “Türchen” eine neue Überraschung. Das kann ein Rabatt auf etwas aus dem Shop oder ein kleines Goody sein. Wir wünschen Dir viel Freude damit!

Pinia

Pinia heisst ein neues Design von Isabell Krämer: Auf der Rundpasse reihen sich Tannenzapfen aneinander und damit ist Pinia natürlich der perfekte Pulli für diesen Herbst und Winter! Isabell hat sich für Como von Lamana entschieden, so dass Du zwischen vielen schönen Farben wählen kannst.

Foto: Isabell Krämer

Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten: Beginnend mit dem Halsausschnitt werden verkürzte Reihen hin- und hergestrickt, um einen höheren Rückenausschnitt zu erhalten. Die Passe wird dann in der Runde bis zur Ärmelteilung gearbeitet, die Ärmel werden zunächst stillgelegt, um den Körper von oben nach unten zu stricken. Der Halsausschnitt wird dann abschliessend fertig gestrickt. Die Anleitung gibt es für die Grössen 1 bis 9 und weil neulich so viele Fragen zu Grössenangaben mit Nummern kamen: Die Grösse richtet sich bei Pullover, bei denen man mit der Rundpasse anfängst, nach der individuell gemesssenen Brustweite. Danach berechnet sich dann der Rest, während Ärmel und Länge anpassbar sind. Wir haben für Pinia ein Garnpaket vorbereitet: Mehr hier.

Winter Basic Blanket

Die Winter Basic Blanket ist ganz neu als Strickkit in den Shop eingezogen: Sie ist superkuschelig und warm. Und superfix gestrickt, denn man braucht nur sieben Strang Maxi Wool von Erika Knight und Nadelstärke 7. Eine schöne Decke für Frostbeulen, um sie sich beim Stricken über die Beine zu legen, finde ich. Vielleicht brauche ich auch so eine für meinen Arbeitsplatz im Wollbüro, denn die Aussendwände hinter meinem neuen Schreibtischplatz sind leider schlecht isoliert.

Winter Basic Blanket

Das Muster ist easy zu stricken, einfach nur kraus rechts mit ein paar Rippen zwischendrin, das arbeitet sich ganz gemütlich an einem langen Knitflix-Wochenende weg. Die Grösse der Decke: 115 x 150cm. Hier bekommst Du das Strickkit mit Garn und Anleitung (deutschsprachig): Zum Strickkit

Der Decemberist

Mit dem gleichen Garn kannst Du übrigens auch den Decemberist von Melanie Berg stricken, eins meiner Lieblingstücher und ich traue mich auch schon gar nicht, es schon wieder hier im Blog zu zeigen. Mit dem Namen aber gehört es definitiv hier mit dazu und schön ist es auch,. Und zwar ganz besonders.

Decemberist Melanie Berg

Foto: Melanie Berg

Gestrickt wird mit vier Strang Maxi Wool und mit Nadelstärke 10 bis 12, damit das Lacemuster richtig rauskommt. Zum Garnpaket geht´s hier entlang.

Zimtstern

Der Winter bringt warme Getränke und es duftet nach festlichen Leckereien und nach Zimtsternen, den Lieblingskeksen von Melanie Berg. Und an genau die musste sie denken, als sie dieses Tuch entwarf – an würzigen Zimt und glitzernden Zuckerguß. Gewählt hat sie dafür vier Farben unserer traumhaft weichen Cheeky Merino Joy, die zusammen eine außergewöhnlich schöne Kombination ergeben: Tee, Melange Lava, Melange Terra und Sahne.

Melanie Berg Zimtstern

Foto: Melanie Berg

Das dreieckige Tuch wird von der Mitte der oberen Kante nach unten und außen gestrickt. Das Mosaikmuster sieht komplizierter aus, als es ist. Und der Zimtton verleiht dem Tuch ein wohlig, warmes Gefühl. Oder, um es mit Melanies Worten zu sagen: Tauch ein, schnapp dir die Nadeln und einen köstlichen Keks und genieß die Zeit mit deinen Lieben! Wir haben ein Strickkit mit Garn und der deutschsprachigen Strickanleitung vorbereitet: Zum Strickkit

Islander

Wenn Du Mosaikmuster liebst, schau Dir ausserdem den Islander an. Das Tuch wird mit einem feineren Garn mehrfädig gestrickt, wenn Du wie beim gezeigten Modell kühles Grün, Grau und Weiss wählst, erinnert es an die isländische Eislandschaft.

Foto: Melanie Berg

Das Tuch ist dreieckstförmig geschnitten und kann also auch wieder ganz klassisch getragen werden. Beim Garn habe ich mich für Merino Single Lace von Cowgirlblues entschieden, mit der Du die benötigte Menge ziemlich exakt ohne viel “Verschnitt” bestellen kannst. Und es gibt noch viele andere tolle Farben! Das Garnpaket gibt´s hier.

Grönland-Pullover

Der Grönlandpullover, auch “Eskimopullover” genannt, hat eine lange Tradition: Das ursprüngliche Design wurde vor rund 70 Jahren, nämlich 1952, von Unn Søyland für Sandnes  entworfen. Das Design wurde nun nochmal komplett überarbeitet: Der Pulli hat eine neue Form erhalten und wird nun mit der butterweichen Tynn Silk Mohair doppelfädig gestrickt – ein wunderschöner, federleichter Pullover ist das Ergebnis, der Dich aber gleichzeitig gut wärmt. Sandnes hat ausserdem gleich zwei Varianten entwickelt: Die eine wird von unten nach oben (grüne Variante, die andere von oben nach unten (helle Variante) gestrickt. Wenn Du diesen superschönen Winterpulli stricken möchtest, kannst Du Dir also aussuchen, womit Du Dich am wohlsten fühlst.

Wir haben auch nochmal Tynn Silk Mohair von Sandnes nachbestellt, es sollten erstmal alle Farben wieder da sein. Wenn Deine Lieblingsfarbe nicht dabei ist: Schreib eine Nachricht, vielleicht können wir das Garn noch besorgen. Alle weitere Infos zu den beiden Kits findest Du hier (top down) und hier (von unten nach oben).

Winterlines Cardigan

Perfekte für kalten Wintertage: Der Winterlines-Cardigan von Katrin Schneider mit seinen langen Rippenstreifen. Gestrickt wird er im Halbpatent, dabei beginnst Du am Kragen und strickst dann in Reihnen von oben nach unten.

Foto: Katrin Schneider

Zunahmen an Schulter und Vorderseiten formen dann die Passe. Nach den Schulter-Zunahmen werden Vorder- und Rückseite getrennt in Reihen bis unter den Arm gearbeitet. Danach werden die Teile für Vorder- und Rückseite wieder zusammengefügt und in einem modifizierten Halbpatent in Reihen bis zum unteren Bündchen gestrickt. Am verlängerten Rücken werden verkürzte Reihen gestrickt und abschliessend noch die Ärmel im Halbpatent gestrickt. Das Garn: Como von Lamana. Hier geht´s zum Garnpaket.

Autumn Vibes

Das tolle Buch “52 Weeks of Shawls” von Laine haben sicher – wie ich – viele in ihrer Strickbibliothek stehen: Ganze 52 StrickdesignerInnen hatten Modelle dazu beigetragen, so dass es eine unglaubliche Sammlung aktueller Designs und Techniken entstanden ist. Das Buch gibt es bei uns übrigens mittlerweile in der deutschen Übersetzung im Shop. Eins der Modelle ist das Tuch Autumn Vibes von Luciá de Aguirre, das im Original mit Wild Wool von Erika Knight gestrickt wurde, die wir ja im Shop haben, hurra. Entsprechend haben wir das Garnpaket dann auch angelegt, allerdings gibt es denn hellen Cremeton bei diesem Garn mittlerweile nicht mehr. Wenn Du eine helle Farbe suchst, wähle zum Beispiel das zarte Hellgrau oder den Rosenton.

Foto: Laine

Das Tuch ist halbmondförmig, man fängt in der Mitte des oberen Randes zu stricken an und nimmt nach und nach Maschen zu. Das hübsche Zopfmuster ist nicht zu schwer zu stricken und bietet eine gute Gelegenheit, das Zopfmusterstricken mal wieder ein bisschen zu üben. Lucía Ruiz de Aguirre ließ sich von den regnerischen und kalten Herbsttagen in Galicien, Spanien, inspirieren – sie ging am Meer spazieren und brauchte einen Schal, der sie wärmte. Das Garnpaket gibt´s hier. 

Gehäkelte Weihnachtsdeko

Wenn Du Dein Zuhause ein bisschen weihnachtlich schmücken möchtest, habe ich zwei witzige Kits für Dich: Das eine stammt von Schachenmayr und enthält 25 Miniknäule Catania sowie ein kleines Booklet mit Anleitungen für gehäkelte Weihnachtskugeln, Tannenbäume, gehäkelte Anhänger, einen Engel, einen Nussknacker und einen bunten Phantasievogel. Die Anleitungen stammen von der wunderbaren Frau Apfelkern, die für kunterbunte Amigurumi bekannt ist und immer wieder superschöne Designs entwickelt.

Schachenmayr Catania Mini Weihnachten

Im Set dabei gibt es auch eine Farbkarte für Catania mit allen 100 Farben. Von den Minis gibt es übrigens noch mehr. Schachenmayr hat nämlich noch weitere Boxen mit je 50 Knäulchen zusammengestellt, einmal mit strahlenden und einmal mit eher pastelligen, hellen Farben. Wenn Du ausserdem noch Anregungen für kleine Häkeleien suchst, schau mal bei Frau Apfelkern auf Instagram vorbei.

Ganz neu gibt es ausserdem von Scheepjes eine Häkelbox, mit der Du Nussknacker häkeln kannst. Ich fand die so witzig, dass ich ein paar der Sets für den Shop bestellt habe. Dazu ergänzen sie das Set von Schachenmayr pefekt. Im Kit ist Garn für insgesamt vier Nussknacker, zwei Mal in Rot und zwei Mal in Grün.

Scheepjes Nussknacker Set

Gehäkelt wird hier mit Catona von Scheepjes (Tipp: Das Garn ist praktisch ein Pendant zur Catania, da es die gleiche Lauflänge und Zusammensetzung hat – Du kannst die Anleitungen also auch jeweils mit dem anderen Garn häkeln). Sogar ein Flauschgarn für die Bärte ist im Kit mit dabei. Besorgen musst Du Dir also nur noch die Füllwatte.

Die Anleitung für die Nussknacker gibt´s leider nur auf Englisch, aber sie ist nicht schwer und kann problemlos nachgearbeitet werden, zumal es keine komplizierten Stiche gibt und die Körper aus geraden Komponenten zusammengesetzt werden. Die Gesichter werden später dann aufgestickt. Hier geht´s zu den Kits

Bald da: Laine – 52 Weeks of Easy Knits

Laine hat in der Reihe “52 Weeks” neben “52 Weeks of Socks” ein drittes Buch gemacht, nämlich “52 Weeks of Easy Knits”. Ich habe es für den Shop bereits bestellt, es soll Mitte Dezember ausgeliefert werden und ist dann hier bei uns erhältlich. In diesem übersichtlichen und farbenfrohen Strickbuch finden sich viele superleichte, schnell zu fertigende Muster, die perfekt für Anfänger geeignet sind.

Alle Muster werden mit grundlegenden Stricktechniken erstellt, jeder Arbeitsschritt wird ausführlich erklärt. Das Buch enthält ausserdem Infos über die Auswahl der richtigen Materialien und wie man das Kleidungsstück später fertigstellt. Bei den Designs kannst Du zwischen 15 Pullis, drei Strickjacken, vier Westen, 13 Schals und Tüchern, sieben Mützen, zwei Stirnbändern, zwei Hauben, vier Fäustlingen und Handschuhen und zwei Socken wählen. Weitere Infos und Bilder zu den Modellen hier

Tipp: Wir haben ab nächster Woche dann auch schon wieder was Neues von Lamana: Es gibt ein weiteres neues Magazin! Nach den “Winter Basics” und “Lamana 12” gibt es nun ein Magazin, bei dem es nur um Accessoires geht. Freu Dich also schon mal auf frische Anleitungen für Mützen, Schals, Stirnbänder und Co.! Ich weiss nicht, ob wir es am Wochenende noch schaffen, alle Kits anzulegen, aber bis Anfang der Woche sind sie spätestens online.

Scheepjes-CAL 2023

Scheepjes Colour Lab Cal 2023

Am 11. Januar ist es wieder soweit: Dann startet der riesengrosse Scheepjes-CAL! Viele von Euch warten schon sehnsüchtig darauf, nachdem er einmal ausgefallen war. Scheepjes hat nun diese Woche bekannt gegeben, was das neue Projekt sein wird und alle Infos veröffentlicht: Es wird wieder eine Häkeldecke sein. Und zwar eine wirklich riesengrosse mit supervielen Farben! Colour Lab ist dann auch der Name des Crochet Alongs, denn das Thema Farbe und Farbkombinationen ist dieses Mal das grosse Thema.

Scheepjes Colour Lab CAL 2023: Die Infos

Scheepjes hat dafür wie jedes Jahr extra Kits bereitgestellt, in der man das benötigte Garn und diverse Extras bekommt. Dieses Mal gibt es zwei Varianten – und das finde ich super, denn das macht die Auswahl etwas einfacher, nachdem es in den letzten Jahren ja immer verschiedene Farbvarianten gab. Die braucht man aber auch nicht, denn in den Kits sind einfach immer ALLE Farben, die es überhaupt gibt, mit dabei. Und es sind richtig, richtig grosse Pakete in diesem Jahr! Wir haben sie im Wollbüro gleich vorne am Eingang stehen lassen, damit wir sie vorne verpacken und verschicken können und uns die Schlepperei ins Lager sparen, die Teile sind nämlich echt schwer, weil megaviel Garn darin ist. Zwei Kits stehen in diesem Jahr zur Auswahl: Das Metropolis-Kit und das Scrumptious-Kit.

Das Design der Decke stammt von Scheepjes-Bloggerin Rachelle Carmona vom Blog Cypress Textiles. Sie wird den Crochet Along dann auch über die ganzen 12 Wochen hinweg begleiten und die TeilnehmerInnen ermutigen, mit Farben zu spielen, um so eine eigene Decke zu kreieren. Mitmachen kann wie immer jeder, der Lust hat und man kann natürlich auch wie immer später einsteigen oder zwischendurch pausieren – das ist alles kein Problem. Die Anleitung für die Decke ist gratis und wird ab dem 12. Januar während des CALS in der offiziellen Scheepjes-Gruppe und auf der Website von Scheepjes veröffentlicht werden (dort ist sie danna uch später weiterhin online). Die Anleitung gibt es natürlich auch wieder auf Deutsch.

Wer sich mit seiner Wunschfarb-Kombi nicht so ganz sicher ist, kann sich natürlich auch Inspiration holen: Das Scheepjes-Team hat fünf Beispiele gehäkelt – drei mit Metropolis und zwei mit Scrumptious.  Du kannst Dir natürlich auch Deine eigene Kombi zusammenstellen: Das Design bietet auch abenteuerlustigen Häklerinnen und Häklern viel kreative Freiheit. Um Dir dabei zu helfen, Farbkombinationen zu erforschen und Dir vorzustellen, wie Deine endgültige Decke aussehen wird, lieg jedem Kit ein interaktives Heft bei, das Periodische Farbtabellen, Informationen zur Farbtheorie und Ausmalblätter mit einem vereinfachten Schema des Layouts enthält.

Die Original-Scheepjes-Kits: Metropolis oder Scrumptious

Scheepjes hat natürlich wieder tolle Kits gepackt, in denen man alles, was man für den CAL benötigt, also das Garn und diverse Extras. Die Extras sind in beiden Paketen gleich: Es gibt das Classified Colour Lab Booklet, eine Wollnadel, ein Limited Edition Scheepjes Key Cord und ein Access All Areas-Pass, mit dem zusätzlicher Inhalt freigeschaltet werden.

Unterschiedlich sind aber die Garne: Im Metropolis Kit wurde das Scheepjes Garn “Metropolis” gewählt, ein superweiches Mischgarn aus 75 Prozent kuscheligem Merino und 25 Prozent Nylon. Ihr kennt das Garn schon aus dem Shop, wo wir es auch im Einzelverkauf anbieten. Im Kit dabei sind dann hier 17 Knäuel mit je 50 Gramm in drei Grundfarben und ein Metropolis Colour Pack mit 80 Knäulen mit je 10 Gramm Garn. Das ergibt ein superdickes Wollpaket, bunt wie ein Regenbogen. Das Kit kostet 239 Euro: Weitere Infos dazu im Shop

Im Scrumptious Kit sind 13 Knäuel Scrumptious mit je 100g in drei Grundfarben sowie ein Scrumptious Colour Pack mit 80 Knäulen mit je 30 Gramm Garn. Scrumptious ist ein Mischgarn aus 50 Prozent Polyester, das aus Recylingflaschen gewonnen wird sowie 50 Prozent Acryl.

Das ist zwar komplett Kunstfaser, bei einer so grossen Häkeldecke ist das aber absolut sinnvoll, denn so wird sie nicht so wahnsinnig schwer und bleibt dabei immer pflegeleicht. Das Kit kostet dann auch etwas weniger, nämlich 129 Euro. Und es ist richtig gross und schwer! Weitere Infos im Shop

Was nicht in den Kits dabei ist: Häkelnadeln und Co. Diese müsst Ihr Euch entsprechend selber besorgen. Die meisten von Euch werden wahrscheinlich alles daheim haben. Ansonsten gibt es alles, was das Herz begehrt, natürlich auch bei uns im Shop. Wir haben auch extra nochmal diverse Häkelnadelsets von Clover und Prym besorgt. Daneben haben wir Projekttaschen (die neuen von Cocoknits sind super zur Aufbewahrung von vielen Grannys!), Maßbänder, Spanndrähte und was man eben so braucht. Hier findest Du alles in der Übersicht.

Versand der Pakete zum Scheepjes Colour Lab CAL 2023

Wir haben genügend Kits im Shop vorrätig und verschicken diese auch während unserer Winterferien – dafür haben wir hier einen kleinen Extraversand eingelegt. Du bekommst Dein Kit bei uns also auf alle Fälle rechtzeitig zum Start des CALs.

Tipps in Sachen Anleitung

Die Anleitung wird es nicht bei uns geben! Wir häkeln dieses Jahr auch leider nicht mit, können daher auch wohl eher keine Tipps zur Anleitung geben. Schaut aber bitte bei scheepjes auf der Website vorbei: Dort gibt es die Anleitung auf Deutsch gratis zum Herunterladen, sobald der CAL gestartet ist und dort wird es sie auch nach dem CAL weiterhin geben.

Strickjacken stricken: Lieblingsmodelle für Herbst und Winter

Eine schöne, gut sitzende Strickjacke darf in in keiner Garderobe fehlen. Wir haben im Shop viele schöne Modelle zum nachstricken, als Garnpaket oder als Strickkit: Warm oder luftig-leicht, kurz oder lang, einfach zu stricken oder mit besonderen Herausforderungen auch für erfahrene StrickerInnen – es gibt so einiges zu entdecken. Die schönsten unserer Modelle möchte ich Dir heute vorstellen und mal sehen, vielleicht ist auch Deine neue Lieblingsstrickjacke mit dabei. Und wenn nicht, dann stöbere einfach im Shop unter “Cardigans” weiter – hier haben wir dann noch viel mehr Modelle.

Festa von Rosy Green

Das neueste Design von Rosy Green ist der wundervolle Cardigan Festa: Großzügig und lässig geschnitten, mit tief angesetzten Ärmeln und wie gemacht zum Einkuscheln: Mit dem Schalkragen und breiten umgeschlagenen Blenden bietet Festa stylische Wärme – und sogar Taschen.

Wer sich gerne an neuen Techniken ausprobieren möchte und interessante Konstruktionen liebt, sollte sich das Design schnellstens auf die Strickliste setzen: Lettische Zöpfe an den Bündchen und Schultern sowie geschwungene Vikkel Braids am Körper sind reizvolle Details und bieten ein spannendes Strickerlebnis. Festa wird fast komplett nahtlos von oben nach unten gestrickt. Im Shop gibt´s ein Strickkit mit Garn und der deutschen Anleitung – Du kannst dabei aus einer wirklich grossen Farbpalette wählen. Mehr hier

Clara Cardigan von Paula M

Der Clara-Cardigan von Strickdesigerin Paula M ist eine leicht oversized geschnittene Grobstrickjacke, die Du mit der tollen kuscheligen Big Vintage von Erika Knight stricken kannst. Perfekt für die ganz kalten Tage oder um sich auf dem Sofa gemütlich einzukuscheln. Du kannst sie aber auch prima als Übergangsjacke im Frühjahr tragen.

Die Jacke wird von oben nach unten im Halbpatent gestrickt. Wir haben das orginal verstrickte Garn im Shop: Big Vintage von Erika Knight: Eine richtig schöne dicke Wolle, die viel Formstabilität bietet und sich super verstricken lässt. Wir haben ein Garnpaket vorbereitet – darin findest Du auch alle weiteren wichtigen Informationen: Mehr hier

Sydney Cardigan von Regina Mössmer

Für mich das typische Herbstgarn schlechthin: Tweed! Und mit Loch Lomond habe ich ein ganz tolles Tweedgarn im Sortiment: Dieses Garn hat erstmal eine etwas festere Haptik, wird aber ganz weich nach dem ersten Waschen und bietet dazu eine richtig schöne Farbpalette mit über 20 Farben, die man einfach lieben muss. Den Sydney-Cardigan hatte ich letzte Woche schon im Newsletter gezeigt, aber er muss natürlich auch unbedingt hier vorgestellt, werden, denn er gehört in diesem Herbst auf alle Fälle zu meinen Favoriten.

Das Design von Regina Moessmer ist ganz schlicht gehalten: Glatt rechts, Stehkragen und ein cooles extralanges Rippenbündchen, das ich ganz toll finde. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten mit Raglanabnahmen. Bei den Größen kann von XS bis 2XL gestrickt werden. Im Shop gibt´s ein Garnpaket: Mehr hier

Desperate Housewife von Melanie Berg

In diese Strickjacke habe ich mich sofort schockverliebt – Sie hat nämlich Ringel! Und Melanie hat ein superschönes Garn für Ihr Modell gewählt, nämlich die Alpaca Heather von Manos del Uruguay, ein Mischgarn aus Merino mit Alpaka. Diese gibt es als ungefärbte Variante mit natürlichen Tönen und in einer handgefärbte Variante, die beim Modell miteinander kombiniert wurden. Die einzelnen Farben lassen sich ganz toll miteinander kombinieren.

Die Jacke mit kreisförmiger Passe ist das perfekte Teil für Tage, an denen man ein paar Farbtupfer benötigt und sich gerne in ein bisschen Strick einkuscheln möchte. Im Shop gibt´s das Garnpaket: Mehr Infos

Walk Along von Ayano Tanaka

Ebenfalls mit Loch Lomond wird der aufwendige Walk Along der japanischen Strickdesignerin Ayano Tanaka gestrickt. Das Muster bietet einiges an Abwechslung beim Stricken.

Fotos: Ayano Tanaka

Die Strickjacke mit dem wärmenden Schalkragen und überschnittenen Schultern wird von unten nach oben bis zu den Achseln gestrickt, dann werden Rücken- und Vorderteil separat fertig gestellt. Das schöne Strukturmuster wirkt aufwendig und edel. Hier gibt´s kein Garnpaket, aber ich habe natürlich das Garn vorrätig. Die Anleitung selber bekommst Du hier.

Kathi von Monie Ebner

Bio Balance von BC Garn ist ein super Garn für den Übergang mit der Traumzusammensetzung aus 55 Prozent Wolle und 45 Prozent Baumwolle: Das Garn ist schön weich, pflegeleicht und dabei aber weder zu warm oder zu dünn. Und einfach ideal für schöne Strickjacken wie Kathie von Monie Ebner.

Fotos: Monie Ebner

Vorne gibt es ein kleines Msuter, der Rücken und die Ärmel sind glatt gehalten. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten, die Länge kann also nach eigenen Wünschen angepasst werden, dazu einfach noch ein oder zwei Extra-Stränge mitbestellen. Die Anleitung gibt´s direkt bei der Designerin  auf Ravelry, die Bio Balance findet Ihr hier bei mir im Shop.

Be Mine von Matilda Kruse

Definitiv einer der Favoriten für den Herbst dürfte außerdem der wunderschöne Be Mine von Matilda Kruse, der mit Cheeky Merino Joy von Rosy Green gestrickt wird. Das Garn gibt es in rund 50 Farben, hier findet sicher jede ihre Lieblingsfarbe. Die Anleitung gibt es für die Größen XS bis 3XL, dabei ist der Garnverbrauch auch bei der größten Größe mit 7 Strang noch moderat.

Die großzügig geschnittene Jacke hat Raglanärmel und ein schönes Lace-Muster am Rücken, der Rest kann glatt rechts weggestrickt werden. Und die Jacke hat Taschen! Die superweiche Cheeky Merino Joy in der Farbe Rubin sorgt für Wohlgefühl und verleiht mit ihrem Glanz dem Maschenbild einen besonders edlen Look. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten, so dass die Länge leicht angepasst werden kann. Wer mag, kann außerdem Knöpfe hinzufügen. Ich habe im Shop ein Strickkit mit Garn und deutschsprachiger Anleitung: Mehr hier.

Kanshoku von Rosy Green

Ebenfalls mit Cheeky Merino Joy von Rosy Green gestrickt wird das neueste Rosy-Green-Design, nämlich Kanshoku. Der Cardigan fällt fließend und locker, getragen wird er offen. Die lockere spitz zulaufende form der Vorderteile lädt dabei zum Einwickeln ein, wenn es kühl ist, so fühlt er sich ein bisschen wie eine kuschelige Decke an. Ärmel und Vorderteil werden glatt rechts gestrickt, auf der Rückseite gibt es ein hübsches Sternchenmuster.

Der Cardigan wird nahtlos von oben nach unten gestrickt, so kannst Du beim Stricken dann Ärmel und Körper individuell auf Deine Wünsche abgestimmt stricken. Ich habe ein Strickkit mit Garn und deutschsprachiger Anleitung: Mehr hier

Maja Crossover von rosa p

Der fluffige Crossover ist ein neues Design von rosa p. Im Original wird er mit Baby Silk Fluffy Solid von Soul Wool gestrickt: Wenn Du gerne Flausch magst, aber Mohairgarn nicht angenehm findest, das perfekte Garn für Dich, denn es besteht zu 80 Prozent aus aufgebürstetem Alpaka und 20 Prozent Seide – eine traumhaft weiche und superflauschige Faser! Der Crossover macht ansonsten immer eine gute Figur, denn er ist sozugagen ein Mittelding zwischen Strickjacke und Wickeljacke.

Fotos: rosa p.

Gestrickt wird der Maiija Crossover in einem Stück von oben nach unten mit Raglanzunahmen ohne Zwischenmasche. Die Ballonärmel sind nochmals ein hübsches, modisches Detail. Ich habe ein Garnpaket zusammengestellt: Mehr hier.

Kukka Cardigan von rosa p in der Chunky-Version

Der Kukka Cardigan Chunky, ebenfalls von rosa p.,  ist eine klassische, verschlusslose Strickjacke für jede Jahreszeit. Die Chunky-Version wird mit Breeze von Kremke Soul Wool gestrickt, einem edlem Gemisch aus Merino mit Seide. Damit wird der Cardigan wunderbar fluffig und voluminös.

Fotos: rosa p

Der Kukka Cardigan Chunky wird von oben nach unten mit Raglanzunahmen in Reihen gearbeitet. Die Ärmel werden in Runden gestrickt. Die hübsche Blende wird mit Hebemaschen gearbeitet und gibt dem Cardigan zusammen mit dem einfach zu merkenden und strickenden Reiskornmuster den typischen „Kukka Look“. Im Shop gibts ein Garnpaket – bei den Grössen geht es übrigens bis 5XL! Mehr hier

Hampstead Heath von Erika Knight

Hampstead Heath ist eine lässige Oversize-Strickjack. Mit tiefem V-Ausschnitt, integrierten Knopfleisten und aufgesetzten Taschen ist sie ein unverzichtbarer Klassiker in Deiner Garderobe, die sich vielseitig kombinieren lässt. Das Design von Erika Knight wird natürlich auch mit einem echten Erika Knight-Garn gestrickt, nämlich der wundervollen Wild Wool.

Fotos: Erika Knight

Hampstead Head ist einfach zu stricken: DAs Muster ist bis auf die Rippenbündchen glatt rechts, während nur einige Zu- und Abnahmen gestrickt werden müssen. Ich habe ein Garnpaket im Shop – demnächst gibt´s dazu auch die gedruckte Strickanleitung bei mir: Mehr hier

Like a Cloud von Joji Locatelli

Like a Cloud von Joji Locatelli hatte ich Euch vor Kurzen hier schon gezeigt, muss aber unbedingt  hier nochmals mit dazu. Die im Original gestrickte Garnkombi ist nämlich so toll: Joji hat hier Cima und Silk Cloud von Shibui miteinander kombiniert und das wird einfach wunderschön im Ergebnis.

Fotos: Joji Locatelli

Das feine Strukturmuster bietet Abwechslung beim Stricken, außerdem gibt´s auch hier wieder schöne breite Rippenbündchen. Die Jacke sitzt schön lässig – die Anleitung gibt´s sogar bis 5XL. Die Anleitung und weitere Infos findest Du auf Ravelry.

Azara von Katrin Schneider

Es gibt Kleidungsstücke, die möchtest du einfach nicht mehr missen – der kleine, feine Cardigan Azara der Designerin Katrin Schneider ist eines davon. Besonders gut gefällt er uns zum Kleid oder zur eleganten Hose, und du kannst ihn ganz einfach mit auf Reisen nehmen. Gestrickt wird mit Cheeky Merino Joy von Rosy Green.

Egal ob du lieber eine dezente oder kräftigere Farbe wählst, Azara sieht immer toll aus und passt zu jedem Anlass. Die unkomplizierte Form und das hübsche Linienmuster im Halbpatent auf der Vorderseite machen Spaß zu stricken und geben dem offenen Cardigan eine moderne grafische Anmutung. Wir haben ein Strickkit mit Garn und Anleitung vorbereitet: Mehr hier

Dreamy Cardigan von Trine Bertelsen

Neu in den Shop eingezogen sind im Sommer die ersten der schönen Garne von CaMaRose – Yaku, Sommeruld und Snefnug. Mit letzterer wird der tolle Dreamy Cardigan My Size gestrickt. Das Design stammt von Strickdesignerin und CaMaRose-Gründerin Trine Bertelesen. Der Cardigan wird von oben nach unten gestrickt, dabei wird für alle Größen wird die gleiche Maschenanzahl angeschlagen. Im Verlauf des Strickstücks gibt es dann entsprechend unterschiedliche Angaben für Deine gewählte Größe, Du kannst dich dabei zwischen einem quadratischen Ausschnitt oder einem V-Ausschnitt entscheiden

Fotos: CaMaRose

Snefnug ist übrigens das perfekte Garn für einen Übergangs-Cardigan: Das superweiche, leichte und voluminöse Garn besteht aus 55 Prozent Baby-Alpaka, 35 Prozent Baumwolle und 10 Prozent Merino und besteht aus einem feinen Baumwollschlauch, der mit einer feinen Mischung aus Merino und Babyalpaka gefüllt wird. So entsteht das große Volumen dieses tollen Garns. Wegen des hohen Anteils an Baumwolle und Alpaka ist Camarose Snefnug perfekt fürs Frühjahr. Im Shop gibt´s ein Strickkit mit Garn und Anleitung: Mehr hier

Ballonjacke von Petiteknit

Es kamen einige Mails mit der Frage, ob ich vielleicht schon ein schönes Projekt für die neue Como Grande von Lamana hätte, um die Wartezeit aufs neue Lamana Magazin zu überbrücken, in der es garantiert zum neuen Garn was geben wird. Ja klar, da gibt´s natürlich was. Die Ballonjacke von Petiteknit ist nämlich ein super Projekt dafür, wenn Du Como Grande doppelfädig mit Premia für ein bisschen Extraflausch verstrickt. Die Jacke ist oversized geschnitten und hat große Ballonärmel. Genau das richtige für kalte Tage als Übergangsjacke im Herbst.

Fotos: Petiteknit

Man strickt von unten nach oben kraus rechts mit Bündchenabschlüssen. Körper und Ärmel werden dann extra gestrickt, abschließend wird alles zusammengenäht. Ein Traumteil, oder?

Laura Cardigan mit Snefnug

Den Laura Cardigan von Vanessa Pellisa hatte ich Euch neulich ebenfalls schon mal gezeigt. Er ist das komplette Kontrastprogramm zur Kornacker-Jacke, denn er ist schön warm und kuschelig und somit genau das richtige für frische Herbsttage. Gestrickt wird wieder mit Snefnug von CaMaRose.

Fotos: Vanessa Pellisa

Er ist ganz gerade und schlicht halt gehalten und wird von oben nach unten gestrickt. Die Länge kann also auch hier auf Wunsch angepasst werden. Snefnug ist ein herrlich dickes Garn – das Modell ist also auch relativ schnell fertig. Bei mir gibt´s das Garn, die Anleitung und weitere Infos findet Ihr auf Ravelry.

Winterlines Cardigan von Katrin Schneider

Ein absoluter Klassiker und immer wieder schön: Der Winterlines Cardigan von Katrin Schneider. Ich mag das Spiel mit den verschiedenen Rippenmustern sehr. Der Cardigan ist oversized geschnitten und wird lässig getragen, gestrickt wird im Halbpatent von oben nach unten.

Beim Garn gibt´s supergroße Farbauswahl, Katrin hat sich nämlich für Como von Lamana entschieden. Allein vier Grautöne sind erhältlich, aber noch viele, viele andere Farben. Ich habe im Shop ein Garnpaket vorbereitet, dort findest Du weitere Infos zu Garnmenge und Anleitung. Die neuen Como-Farben sind übrigens schon online.

 

Lamana 12 ist da: Neue Strickkits für Pullover, Cardigans, Slipover & Co.

Wer meinen Newsletter abonniert hat, hatte bereits letzte Woche die Information im Briefkasten: Das neue Lamana Magazin 12 ist eingetroffen! Ein Teil davon ist auch schon wieder in aller Welt unterwegs, denn wir haben natürlich gleich alle vorbestellten Magazine verschickt. Ausserdem gingen auch schon viele Strickkits mit Garn und Anleitung aus dem Magazin auf die Reise, so dass einige von Euch vielleicht schon ihr Lieblingsmodell aus dem Magazin angenadelt haben.

Im letzten Newsletter hatten wir Euch ausserdem über die aktuelle Lamana-Aktion informiert und weil sie so gut ankommt, werden wir sie nun einfach bis Ende November verlängern: Bei allen Bestellungen der Lamana-12-Strickkits gibt es das Magazin gratis! Normalerweise kosten sie eigentlich 6,90 Euro und die berechnen wir den ganzen November über nicht. Nutzt das Angebot also gerne! Die Modelle aus dem Magazin sind nämlich ganz besonders schön. Und sie sind zeitlos, so dass man ganz lange etwas an seinem Projekt haben wird. Ganze 25 Designs gibt es, aber schaut selbst:

Im Shop gibt es für alle Modelle natürlich wieder ausführliche Produktbeschreibungen mit allen wichtigen Informationen: Mehr hier. Für Abwechslung beim Stricken ist gesorgt, denn jedes Modell hat seine Besonderheiten. Gestrickt wird zum Teil nahtlos von oben nach unten, es gibt aber auch Designs, die klassisch von unten gestartet werden. Zum Einsatz kommen vorrangig die Garne Como, Como Tweed, Como Grande, Verona, Premia und Milano, die oft miteinander beim mehrfädigen Stricken kombiniert werden, so dass immer wieder neue Texturen entstehen.

Die Anleitungen im Magazin sind wie immer deutschsprachig und sehr ausführlich geschrieben. Lamana hat auch beibehalten, dass die Modelle nicht mehr wie früher nur mit Nummern versehen sind, sondern jeweils eigene Namen haben. Das macht das Widerfinden im Magazin oder eben hier im Shop sehr viel einfacher.

Wir freuen uns also auf Eure Bestellungen! Vielleicht ist das lange Wochenende jetzt ja eine schöne Gelegenheit, nochmal ganz gemütlich im Shop zu stöbern und das Lieblingsmodell, bzw. die Lieblingsfarben auszusuchen. Tipp: Wir nehmen auch die Bergamo wieder ins Sortiment und bieten (ab morgen online!) dann auch noch das schöne braune Modell unten rechts als Kit an.

Strickinspirationen für den Herbst

Heute gibt es mal wieder eine ganz klassische Folge Strickcafé mit ein paar schönen neuen Modellen. Kuschelig warm natürlich, denn es ist Herbst und da dürfen es liebend gerne wieder dickere Garne auf den Nadeln sein. Macht es Euch mit einem Tässchen Kaffee gemütlich! Viel Spass beim Schmökern!

Naima von Ankestrick

Wer einen tollen, kuscheligen Pulli sucht, sollte sich Naima von Ankestrick mal anschauen, der in drei Varianten gestrickt werden kann: Einmal ganz gerade wie auf dem Bild, einmal in A-Linie und einmal in leichter Ballonform.

Der Pulli kann in neun verschiedenen Grössen gestrickt werden, passt also auch grösseren Grössen, Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten, besonders hübsch ist der leichte Stehkragen und das Lochmuster-Detail. Nachdem der Kragen fertig ist, wird der Hals mit kurzen Reihen geformt. Dann geht es mit der Passe mit Zunahmen bis zur Ärmelteilung weiter. Die Ärmelmaschen werden dann stillgelegt, die Unterarmmaschen angeschlagen und der Körper bis zur Rippe weitergestrickt. Nach Fertigstellung des Körpers werden die Ärmelmaschen wieder aufgenommen, um die Ärmel von oben nach unten in der Runde zu stricken.

Beim Garn in unserem Strickkit haben wir Wool Local Aran von Erika Knight gewählt. Die gibt´s neu im Shop, ist aber sicher nicht ganz unbekannt, denn die dünnere Variante haben wir ja schon ein Weilchen im Sortiment und wird von Euch gerne verstrickt. Die Qualität ist exakt gleich, ebenfalls die Farben. Nur die Lauflänge ist mit 100g/180m deutlich dicker. Und wie gemacht für Naima! Wir haben also liebend gerne ein Garnpaket vorbereitet. Dort gibt´s dann auch weitere Infos zur Grösse: Zum Garnpaket

Moby Sweater von Petiteknit

Um den Moby Sweater von Petiteknit kommt man in diesem Herbst nicht herum, genauso wenig wie um Zopfmuster, die man jetzt wieder  zunehmend sieht. Gestrickt wird mit Double Sunday zusammen mit Tynn Silk Mohair. Das ist eine ziemlich warme Mischung, um nicht zu sagen: Man braucht recht ordentlich Garn für das Teil, denn in Grösse M sind es bereits 350g Double Sunday und 150g Tynn Silk Mohair.

Wer aber richtig warme, dicke Pullis mag, wird diesen hier sicher absolut lieben. Die Anleitung dazu gibt´s auf Deutsch und sogar bis Grösse 5XL. Im Shop haben wir ein Garnpaket vorbereitet. Wenn nicht genügend Double Sunday auf Lager sein sollte: Schreib uns bitte, wir können hier schnell nachbestellen. Mehr Infos hier

Mystery KAL von Stephen West

Grosse Aufregung in der Strickwelt: Der Mystery Kal von Stephen West ist gestartet! „Twist and Turn“ heisst das diesjährige Projekt und es ist natürlich wieder ein Schal. Wie er am Ende aussehen wird, ist geheim, denn die Anleitung wird in vier Teilen nach und nach immer donnerstags im Oktober gelauncht. Der erste Teil erschien am 6. Oktober, der zweite am 13., die weiteren folgen am 20. und 27. Oktober. Man kann jederzeit noch einsteigen: Dazu kauft man auf Ravelry die Strickanleitung, die dann automatisch immer am Donnerstag ein automatisches Update mit dem nächsten Teil der Anleitung erhält.

Und das Garn? Bei Stephen & Penelope im Shop gibt´s natürlich wieder passende Garnpakete. Ihr könnt Euch aber auch selber etwas zusammenstellen: Man benötigt drei Farben von einem Garn in Fingering-Lauflänge, also ungefähr 100g/400m (bisschen dicker ist aber auch absolut ok!)  für Nadelstärke 3,5 bis 4. Davon werden von Farbe 1 und Farbe 2 je ca. 713m und von Farbe 3 ca. 357m gebraucht. Wenn Ihr hier im Shop was bestellen möchtet, wären zum BeispielSilk Blend Fino von Manos del Uruguay oder Vivacious von Fyberspates die richtige Wahl. Oder unsere neue Pinta von Pascuali!

Melody Sweater von Eweknit Toronto

Loch Lomond von BC Garn ist ein traumhaft schönes Garn für den Herbst und hat sogar ein GOTS-Zertifikat. Ein superschönes Design für dieses Garn ist der Melody Sweater von EweKnit Toronto. Man startet mit einer Rundpasse und einem superhübschen Rautenmuster. Körper und Ärmel sind glatt rechts gehalten und nehmen an den Bündchen das Rautenmuster nochmal auf. Richtig, richtig hübsch!

BC Garn Loch Lomond

Der Melody Sweater wird mit Loch Lomond von BC Garn gestrickt und so haben wir natürlich ein Garnpaket für Euch zusammengestellt: Loch Lomond von BC Garn

Festa-Cardigan von Rosy Green

Wer auf der Suche nach einem kuscheligen Cardigan ist: Von Rosy Green gibt es mit dem Festa-Cardigan ein neues Design! Großzügig und lässig geschnitten, mit tief angesetzten Ärmeln und gestrickt aus unserem Garn Merino Treat ist er gemacht zum Einkuscheln. Mit dem Schalkragen und breiten umgeschlagenen Blenden bietet Festa stylische Wärme – und sogar Taschen.

Lovely Merino Treat ist das neueste Garn von Rosy Green: Das GOTS-zertifizierte Merinogarn ist etwas dicker als die Cheeky Merino Joy, aber feiner als Big Hug: Die Lauflänge beträgt 100g/210m. Tipp: Wir haben die Farbpalette der Merino Treat aktualisiert, es gibt jetzt hier also eine grössere Farbauswahl. Wir haben ausserdem natürlich ein Strickkit vorbereitet: Mehr Infos hier

Der Canto-Cowl

Und für die schöne Lovely Merino Treat haben wir gleich noch ein weiteres Design für einen witzigen Cowl im Ombre-Look: Canto wird mit drei verschiedenen Farben gestrickt. Dabei entsteht durch Farbwechsel der hübsche Verlauf. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch ganz easy zu stricken, man strickt nämlich hauptsächlich rechte Maschen.

Der Cowl mit seiner ungewöhnlichen Form ist praktisch eine Mischung aus Dreieckstuch und Loop: Man zieht ihn wie einen Loop über und trägt die Spitze einfach nach vorne. So hält er richtig schön warm unter der Jacke und kann sogar wenn es richtig kalt ist, über die Ohren gezogen werden. Auch hier gibt´s eine superausführliche Strickanleitung im Strickkit: Lovely Merino Treat

Lamana Stola aus dem Magazin 8

Auf Instagram ist sie mir gestern aufgefallen: Die superschöne Stola von Lamana aus dem Magazin Nr. 8! Irgendwie war sie bei mir untergegangen, im Shop gab es jedenfalls bisher kein Strickkit dafür, obwohl wir ja eigentlich immer alle Modelle aus den Lamana-Magazinen als Kit anbieten. Ich habe also noch ganz schnell eins angelegt, denn die Stola ist definitiv ein schöner Hingucker.

Gestrickt wird mit vier Knäueln Premia, dem wundervollen Mohair-Seidengarn von Lamana. Das Lacemuster besteht aus 30 sich immer wiederholenden Reihen und ist relativ einfach zu stricken – und das Ergebnis ist ein wunderschöner flauschiger Schal. Mehr Infos hier

Lamana Magazin 12

Diese Woche gab es Post von Lamana: Ab nächster Woche werden die neuen Magazine ausgeliefert! So können wir dann hoffentlich zum Wochenenende hin alle Eure Vorbestellungen verschicken.

Lamana Magazin 12

Im unserem Wolllager gibt es schon einen riesigen Stapel mit den vorbereiteten Boxen, bei denen nur noch die Magazine fehlen und die wollen wir nun ganz schnell verschicken.  Wer sich das Magazin schon vorbestellen oder einen Blick hineinwerfen möchte, kann hier mal schauen. Wir legen in den nächsten Tagen dann für die neuen Designs natürlich auch Strickkits an :-)

Socktober bei gemachtmitliebe

Ihr habt schon fleissig unser Socktober-Angebot genutzt, wir haben aber noch genügend auf Lager für alle, die die Aktion noch nutzen möchten: Bis Ende Oktober gibt´s auf alle Sockengarne 10 Prozent Rabatt, wenn man beim Bestellen den Gutscheincode “Socktober” nutzt. Wir haben superschöne Sockenwolle von Langyarns, Schoppel, Lamana, Sandnes, Pascuali, Soul Wool, Scheepjes, Schachenmayr und mehr – ich denke, viel mehr muss man gar nicht dazu sagen. Also schnappt Euch den Gutschei und sichert Euch noch ein bisschen was für den Stash- Socken stricken geht ja immer :) Alle Garne aus dem Angebot findet Ihr hier: hier mal schauen

Neue Garn: Forest von Pascuali, Wool Local von Erika Knight, Lamatweed von CaMaRose und Garne von den West Yorkshire Spinners

Es ist ja nicht so, dass ich nicht auch gerne Wolle einkaufe, umso mehr war es mir ein grosses Fest, für den Oktober ein bisschen was für den Shop zu bestellen. Ein bisschen was hatte ich schon gezeigt, bzw. vorgestellt: Und zwar gibt es zum Einen ganz neu die Forest von Pascuali bei uns, um die ich schon eine Weile herumgeschlichen war: Sie ist megaschön weich und hat so hübsche, fröhliche Farben.

Pascuali Forest

Die Mischung ist klasse: 70 Prozent Merino, 15 Prozent Baumwolle und 15 Prozent Viskose. Ich habe sie vor allem als Tüchergarn bestellt, weil sie mit 100g/425m die perfekte Lauflänge hat. Man kann, tadaaa, damit aber auch Socken stricken, sie ist nämlich durch die Viskose stabil genug dafür. Wer auf plastikfreie Socken steht und mal etwas anderes als meine beiden anderen plastikfreien Sockengarne testen möchte, nämlich Lazy Lion und Lazy Linen von SoulWool, sollte sich die Forest mal anschauen. Den Strang gibt´s für 15,95 Euro. Pascuali verschickt übrigens auch plastikfrei: Die Garne für uns Händler sind immer in Papiertüten verpackt. Vorbildlich! Mehr Infos hier

Den nächsten Zugang, Wool Local Aran, hatte ich oben schon vorgestellt. Eigentlich muss ich zu diesem Garn gar nicht viel erzählen, denn Ihr kentn die dünnere Variante, die Wool Local bereits und es ist das gleiche Garn mit den gleichen Farben, nur eben dicker. Was ich an den Garnen von Erika Knight sehr schätze: Vom Schaf bis zum fertigen Strang legt diese Wolle keine weiten Wege zurück, alles passiert praktisch vor der Haustür in einem Umfeld von ca. 50km und das ist natürlich definitiv nachhaltig. Normalerweise reist Wolle erstmal um die halbe Welt, bis sie verarbeitet, gefärbt und schliesslich beim Grosshändler liegt.

Über den weiteren Zugang freue ich mich ganz besonders: Ich habe ab sofort auch die Lamatweed von CaMaRose im Sortiment. Letztens gab es mal eine Anfrage, ob wir die nicht hätten und da fiel mir ein, dass ich vor Monaten mal ein Testknäuel bestellt hatte – ich hab mir das Garn nochmal angeschaut und fand, dass es einfach mehr als perfekt für den Herbst und Winter ist.

Camarose Lamatweed

Lamatweed sieht rustikal aus, ist aber wirklich MEGAweich. Besonders hübsch: Die kleinen Tweedsprenksel, die übrigens bei allen Farbvarianten in natürlichen Farben gehalten sind, also weiss, grau oder schwarz und nicht bunt. Gestrickt werden kann mit Nadelstärke 4,5 bis 5, die Zusammensetzung ist 40 Prohzent Wolle, 40 Prozent Lama und 20 Prozent Viskose bei einer Lauflänge von 50g/100m. Das Gestrick bitte immer unbedingt erst waschen, damit sich das Garn wirklich entfalten kann – anfangs wird es auch naturgemäss wie bei Tweegarnen auch noch ein wenig flusen. Das legt sich aber ganz fix. Mehr Infos hier

Ja und dann warte ich sehnsüchtig auf meine erste Lieferung von den West Yorkshire Spinners. Drei Garne werden im Oktober kommen: The Croft Aran, Exquisite und Bo Beep und eins ist schöner als das andere. Garn und Unternehmen werde ich Euch dann aber nochmal genauer vorstellen.

Ich wünsche allen ein schönes, gemütliches Wochenende!

Tücher stricken: Lieblingstücher für den Herbst

Es ist definitiv wieder Zeit für schöne grosse kuschelige Tücher! Sie sind im Herbst einfach die idealen Begleiter, denn sie passen immer und lassen sich vielseitig tragen. Und sie halten natürlich schön warm! Ich habe Euch wieder eine aktualisierte Auswahl der schönsten warmen Herbst-Tücher zusammengestellt. Mit dabei einige gute Bekannte aus dem Shop, aber auch neue Designs, die ich noch nicht gezeigt hatte. Und ich bin mir sicher, dass das ein oder andere Modell ganz schnell auf Eure Stricklisten wandern wird. Happy Knitting!

Tücher stricken im Herbst

Was macht eigentlich ein Herbsttuch aus? Für mich gehören verschiedene Dinge dazu: Da ist einmal das Garn. Es sollte weich und wärmend sein und eine natürliche Haptik haben und das bei einer Lauflänge, die nicht wirklich dünner als 350g auf 100m ist. Dann sind es natürlich die Farben! Ich mag im Herbst eher warme, natürliche Töne, weniger aber kalte, leuchtede Farben. Aber das ist natürlich auch immer Geschmackssache. Und nicht zuletzt bin ich immer froh, wenn es ein Design ist, das unkompliziert zu stricken und vielleicht nicht allzu riesengross ist, denn meine Strickliste ist Anfang des Herbstes immer ganz besonders lang :)

Goodwin von Wear a Stitch

Aber nun zu den Herbsttüchern! Los geht es mit Goodwin von Wear a Stitch. Dieses superschöne Dreieckstuch wird mit einem etwas dickeren Garn in DK-Stärke und mit Nadelstärke 5 gestrickt. Beim Original wurde Dovestone von baa ram ewe gewählt. Leider gibt es das kleine britische Unternehmen mit seinen tollen Garnen mittlerweile nicht mehr – wir hatten Garne von baa ram Ewe ja im Shop und es tut mir bis heute super Leid, dass das kleine Unternehmen seine Tore schliessen musste. Es gibt aber tolle Alternativen für  Goodwin.

Foto: Wear a Stitch

Die eine hat die Designerin selber vorgeschlagen, nämlich Wild Wool von Erika Knight. Davon benötigst Du vier Stränge und kannst gleich mit dem Stricken loslegen.

Und wer mal was ganz Neues ausprobieren möchte: Ich biete ab sofort auch verschiedene Garne von den West Yorkshire Spinners an. Ich habe noch nicht alle im Shop und die erste Lieferung kommt auch erst nächste Woche, aber: Schaut Euch bitte unbedingt The Croft Aran an, ein megaschönes Garn und definitiv ebenfalls “very british”. Und ganz weich! Das Garnpaket für Goodwin mit The Croft Aran habe ich schon angelegt, damit Ihr es Euch auf die Merkliste setzen könnt: Weitere Infos

Autumn Vibes

Autumn Vibes habe ich im tollen Laine-Buch 52 Weeks of Shawls entdeckt: Das warme Tuch ist halbmondförmig und so lang, dass man es auch wie einen Schal tragen kann. Gestrickt wird ein hübsches Zopfmuster, das für Abwechslung beim Stricken sorgt. Das Garn: Wild Wool von Erika Knight.

Foto: Laine

Erika Knight Wild Wool

Es ist ein schönes, wärmendes Tuch: Strickdesignerin Lucía Ruiz de Aguirre ließ sich von den regnerischen und kalten Herbsttagen in Galicien, Spanien, inspirieren: Sie ging am Meer spazieren und brauchte einen Schal, der sie wärmte und hat einfach angefangen zu stricken. Im Shop gibt´s ein Garnpaket, bei dem Du optional das Buch mitbestellen kannst: Zum Garnpaket

Tipp: Für die Wild Wool sowie für viele andere Garne gibt´s im Shop Farbkarten zum Mitbestellen für alle, die sich die Töne bei Tageslicht anschauen möchten.

Kolding von Chris Berlin

Der Kolding darf in dieser Auflistung natürlich nicht fehlen. Der riesengrosse Schal ist mittlerweile fast schon ein Klassiker und es gibt nicht wenige Strickerinnen, die sich bereits den zweiten oder dritten davon gestrickt haben. Zugegeben, das Patentmuster in der Mitte des Schals zieht sich ein wenig, aber ist man damit erstmal durch, geht der Rest ganz fix.

Kolding Chris Berlin

Foto: Woolfolk

Stricken kann man ihn natürlich mit verschiedenen Garnen. Dabei muss man aber ein bisschen auf die Maschenprobe achten, denn der Schal ist recht lang, so dass es hier zu deutlichen Unterschiedenen kommen kann. Ich hatte mir erst einen mit Cheeky Merino Joy gestrickt und am Anfang einen extra-Mustersatz eingestrickt, weil ich mir wegen der Länge nicht sicher war. Das wäre aber nicht nötig gewesen, mein Schal ist deutlich über 2m lang geworden. Die zweite Variante habe ich mit Yaku von CaMaRose angenadelt. Hier war der extra Mustersatz dann wieder nötig, um auf ordentlich Länge zu kommen. Eine weitere Alterantive wäre eine Variante mit Sunday von Sandnes.

Camarose Yaku

Unser Garnpaket haben wir nun mittlerweile auf eine Garnvariante mit Lamana-Garnen umgeswitcht, bei der doppelfädig mit Premia und Modena von Lamana gestrickt wird, denn davon haben wir praktisch immer genügend Garn auf Lager, von Lamana können wir nämlich immer ganz fix nachbestellen. Weitere Infos hier

Streling von Rosy Green

Der Streling ist eins Eurer beliebteste Tücher von Rosy Green. Vielleicht, weil er so einfach zu stricken ist und dabei aber so edel aussieht? Oder aber auch, weil er Frauen und Männern gleichermassen steht? Gestrickt wird er jedenfalls mit Cheeky Merino Joy von Rosy Green und damit gibt es eine riesengrosse Farbauswahl. Und schön gross und warm ist er auch: Mit 188 x 40cm kann man sich so richtig schön darin einkuscheln.

Streling Shawl Rosy Green

Foto: Rosy Green

Rosy Green Cheeky Merino Joy

Rosy Green Cheeky Merino Joy

Die elegante Haptik des Designs entsteht durch die Kombination von Streifen in Glatt rechts mit einem einfachen Hebemaschenmuster. So lässt Streling einen beim Stricken in einen entspannten Flow geraten. Wir haben ein Strickkit mit Garn und der deutschsprachigen gedruckten Anleitung: Zum Strickkit

Hier auch noch ein Tipp: Wir werden demänchst die Farbpaletten von Cheeky Merino Joy ein wenig überarbeiten und in dem Zuge dann auch nochmal Garn nachbestellen, nur falls aktuell die Wunschfarbe nicht mit dabei ist. In diesem Fall bitte die Warteliste nutzen, dann weiss ich, wer welche Farbe haben möchte und kann gleich die Info rausschicken, sobald das Garn da ist.

Nixe von Melanie Berg

Wenn es um Tücher geht, dürfen natürlich Designs von Melanie Berg nicht fehlen und davon habe ich viele im Shop. Eines ihrer aktuelleren Tücher ist Nixe und dabei hat Melanie das Garn Balayage verstrickt, bei dessen Entwicklung sie zusammen mit Pascuali kooperiert hat. Das Garn gibt es in zwei Varianten, einmal uni als 50g-Knäuel und einmal als 100g-Strang mit Farbverlauf in einer tollen Handfärbung.

Melanie Berg Nixe

Foto: Melanie Berg

Pascuali Balayage handgefaerbt

Beim Tuch werden diese beiden Garne miteinander kombiniert und das Ergebnis ist ein wunderschönes Dreieckstuch, dessen Muster an die sonnenbeschienenen Schuppen von Meerjungfrauen erinnert. Wunderschön! Wir haben für Nixe ein Garnpaket vorbereitet: Weitere Infos

Joyful von Matilda Kruse

Joyful ist so ein Dreieckstuch, das einfach Spass machen soll: Freude an den schönen Dingen des und Freude an den kleinen Strickmomentan. Und an Farben!

Foto: Matilda Kruse

Für das Streifenmuster braucht man drei Farben und kann sich so einen Lieblingsverlauf zusammenstellen.. Das Design wird ganz entspannt kraus rechts gestrickt und ist deshalb auch gut geeignet für AnfängerInnen. Die Weichheit der Cheeky Merino Joy macht dieses Stück bestimmt ganz schnell zu einem Lieblings-Herbsttuch. Weitere Infos

Story Teller von Erika Knight

Der Story Teller ist ein breites, superdickes und warmes Tuch mit einem Lacemuster – in der Garnstärke sieht das natürlich ziemlich beeindruckend aus. Gestrickt wird mit Maxi Wool von Erika Knight und mit Garnstärke 12!

storyteller

Foto: Erika Knight

Erika Knigt Maxi Wool

Maxi Wool

Das Muster besteht aus rechten Maschen und Umschlägen. Das ist nicht allzu kompliziert und geht mit den dicken Nadeln auch relativ fix. Weitere Infos

Decemberist von Melanie Berg

Zugegeben, der Decemberist ist ein älteres Design von Melanie und ihren Stil hat sie mittlerweile deutlich verändert. Aaaaaber: Er ist einfach so wahnsinnig schön und gehört definitiv zu meinen eigenen Lieblingstüchern.

Foto: Melanie Berg

Das Dreieckstuch wird von oben nach unten gestrickt. Der Hauptteil ist glatt rechts – wie eine Decke aus frisch gefallenem Schnee. Die hübsche Lacekante erinnert an Frostblumen auf der Fensterscheibe. Das fertige Tuch misst, je nach Maschenprobe, ungefähr 210 x 75cm. Im Shop gibt´s natürlich ein Garnpaket: Mehr Infos

Bramber von Erika Knight

Bramber ist ein toller, extrabreiter Schal, eigentlich schon fast eine Stola, denn er misst 160 x 35cm. Mit einem Extraknäuel lässt sich das Muster auf Wunsch noch erweitern. Die englische Strickdesignerin Erika Knight hat dafür ihr eigenes Garn Wild Wool gewählt, der dem Schal einen wundervollen natürlichen Look verleiht.

Erika Knight Bramber

Foto Erika Knight

Im Garn wurde Brennessel verarbeitet. Keine Sorge, das piekst natürlich nicht, denn die Faser wurde zu weicher Viskose verarbeitet. Gestrickt wird übrigens mit Nadelstärke 5 und so ist man dann auch hier recht fix fertig. Mehr Infos

Zelda

Für alle, die das Spiel mit Farben lieben, ist Zelda das perfekte Design. Man benötigt zwei Ministrang-Sets von Manos del Uruguay. Darin sind je fünf verschiedene Farben miteinander kombiniert. Zelda wird nun doppelfädig gestrickt, dabei entstehen abwechselnd einfarbige und aber eben auch marmorierte Farbstreifen, da die beiden Fäden versetzt gelegt werden. So entsteht ein superschöner Verlauf.

Minis von Manos

Die gezeigten Farben gibt es leider nicht in Deutschland, aber wir haben so viele Mini-Sets, die sich grossartig miteinander kombinieren lassen. Mehr Infos hier

Ruf von Aude Martin

Ruf ist ein ziemlich spannendes Tuch. Das Design stammt ebenfalls aus “52 Weeks of Shawls”, gestrickt wird mit Bio Balance von BC Garn. Die Wahl des Garnes ist erstmal überraschend, aber wer mit Bio Balance schon mal gestrickt hat, weiss, wie weich das Baumwoll-Wollgemisch ist und wie schön die leicht melierten Farben sind – viel zu schade, um nur Pullover daraus zu stricken!

Dazu ist Bio Balance ganz wunderbar weich. Gestrickt wird seitlich, dabei ensteht die Form des Tuchs durch Zunahmen und verkürzte Reihen. Besonders schön sind die feinen Streifen in einer Kontrastfarbe.

Foto: Laine

Das fertige Tuch hat eine Größe von 240 x 70cm und wurde in den Farben 18 Sand sowie 30 Schwarz gestrickt. Weitere Infos

Tahniah von Susanna Winter

Das halbmondförmige Tuch, das von Designerin Susanna Winter für Rosy Green designt hat, spielt in asymmetrischen Streifen mit den verschiedenen Texturen von Kraus rechts und der Webmuster-Variation. Besonders schön: Die sanften Übergänge der Moods-Farben Pistazie, Schilf und Libelle bei der gezeigten Variante.

Foto: Rosy Green

Ein schönes Tuch, das man in vielen verschiedenen Farbkombinationen stricken kann. Das fertige Tuch ist ca. 224 cm breit und 38 cm an der tiefsten Stelle. Weitere Infos

Ating von Inese Sang

Die Garne von Rosy Green sind perfekte Tüchergarne und so habe ich hier dann gleich noch ein weiteres Tuch von Rosy Green, dieses Mal aber mit der etwas dickeren Big Hug: Ating heisst es und ich finde, eine schönere Farbe als die gezeigte Variante in Rotbuche kann es dafür gar nicht geben. Das Design stammt von Inese Sang, die es exklusiv für Rosy Green designt hat.

Foto: Rosy Green

Ating ist ein klassisches Dreieckstuch und kann somit vielseitig getragen werden. Der besondere Hingucker sind die grossen Lace-Rauten an der unteren Kante. Die betonte Mittellinie und das dezente Rippenmuster verleihen Ating eine klar strukturierte Anmutung und sorgen auch beim Stricken des einfachen Hauptteils für Abwechslung. Mehr Infos

Tuch Nr. 1 von rosa p

Noch so ein Klassiker, der einfach immer passt: Tuch Nr. 1 von rosa p, gestrickt mit Alpaka Soft von Schachenmayr in zwei Farben. Gestrickt werden nur rechte und linke Maschen mit ein paar Umschlägen – das Tuch ist somit definitiv anfängertauglich. Und so schön kuschelig!

Tuch No. 1 rosa p

Foto: rosa p.

Abgekettet wird das Tuch mit einem I-Cord-Rand, der einen schönen runden Abschluss bildet. Das Tuch wird in Hin- und Rückreihen auf einer Rundnadel gestrickt und kann beliebig vergrößert oder verkleinert werden. Beim gezeigten Tuch wurden die Farben Natur und Kamel verstrickt. Weitere Infos hier

Be Mine von Matilda Kruse

Ich liebe schön große Tücher sehr und so habe ich mich in Be Mine von Matilda Kruse ein klein wenig schockverliebt, als ich es entdeckt habe. Das Tuch wird mit drei Strängen Cheeky Merino Joy gestrickt und sieht einfach supersuperschön aus. Die Konstruktion ist besonders: Es sieht nämlich wie ein Dreieckstuch aus, dem man die Spitzen abgeschnitten hat. So kann man es dann auch wie einen Schal oder eine Stola umlegen, hat aber trotzdem in der Mitte des Tuchs viel Tiefe, nämlich ganze 65cm. Breit missst nach dem Spannen etwa 165cm an der oberen Kante.

Foto: Matilda Krusse

Gestrickt hat Matilda in der Farbe Melange Pur, einem schönen zeitlosen Grauton. Dazu passt dann auch super die Mütze in Melange Terra, die Matilda ebenfalls aus Cheeky Merino Joy gestrickt hat. Der Clou: Mit der gleichen Anleitung kannst Du sowohl eine Mütze für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stricken. Hier gibt´s das Garnpaket fürs Tuch. Und wer sich die hübsche Mütze auch gleich noch dazu stricken möchte: Dieses Garnpaket dazu gibt´s hier.

Wir haben natürlich noch viele weitere Garnpakete und Strickkits für schöne Tücher: Wenn Du weitere Inspirationen suchst, schau einfach mal hier vorbei.

KnitPro Mindful

KnitPro Mindful: Neue Stricknadeln und Zubehör

KnitPro hat eine neue Stricknadel-Serie mit Metallnadeln und zahlreichem Zubehör herausgebracht: Mindful heisst sie und das bedeutet auf deutsch soviel wie “achtsam”. Wir Strickerinnen kennen dieses Gefühl natürlich nur zu gut: Man macht es sich gemütlich und vergisst beim Stricken ganz die Zeit, weil man völlig darin aufgeht und alles andere um sich herum vergisst. Man ist im Hier und Jetzt, nimmt seine Umwelt zwar wahr, beschäftigt sich aber nicht weiter damit, denn man will ja einfach nur immer weiterstricken. Und das entspannt natürlich wunderbar, fast wie eine Meditation . Und ganz nebenbei entstehen ein schöner Schal, ein Pulli oder ein paar Socken…

Ob dieses gute Gefühl tatsächlich von Strickzubehör ausgelöst werden kann? Natürlich nicht. Aber ganz sicher weiss ich, dass mit gutem, hochwertigem und schönem Zubehör das Stricken gleich nochmal so viel Spass macht und das ist doch das, worauf es ankommt. Hier im Shop habe ich daher von Anfang an immer eine grosse Auswahl an schönem Zubehör im Sortiment, die ich immer wieder ergänze wie jetzt mit der neuen KnitPro Mindful-Serie.

KnitPro Mindful Spitzen

Es ist schon eine Weile her, dass KnitPro eine ganze neue Serie gelauncht hat, die letzte waren glaube ich damals die Nadeln aus der Royale-Serie, bei denen Holzgriffe mit Metallspitzen kombiniert wurden und bei denen sich, damals war das eine ganz neue Technologie, die Seile mitdrehten. Die Royale-Nadeln waren eigentlich superschön, mich hat aber immer das relativ grosse Löchlein vorne in der Spitze gestört, durch das man einen SOS-Faden in die Arbeit mit einstricken konnte: Die Ränder waren hier leicht kratzig. Und irgendwie fand ich den Materialmix auch nicht so mega, die Übergänge waren zwar wirklich glatt, aber mir hat das optisch nicht so gut gefallen.

Stricknadeln aus Metall und neue drehbare Strickseile

Zur neuen Serie gehören Nadelspiele in 15 und 20cm Länge, aufschraubbare Nadelspitzen, neue türkise Nadelseile in zwei Varianten (fix, mitdrehbar), verschiedene Stricknadelsets und eine Auswahl an ganz neu gestaltetem Zubehör.

Die Nadeln der Mindful-Serie sind durchgehend aus Metall. Ich finde, sie liegen sehr gut in der Hand und haben die perfekte Spitze. Und mit Metallnadeln strickt es sich halt einfach immer noch am schnellsten: Ich habe aktuell einen Pogona-Shawl von Stephen West auf den Nadeln mit langen rechten und linken Reihen und das Teil strickt sich damit wie nix weg :) Die neuen Seile scheinen mir ein ganz klein wenig dünner als die klassischen schwarzen von KnitPro zu sein, ich kann mich aber auch täuschen, vielleicht ist einfach nur das Material etwas biegsamer. Es gibt klassische fixe Seile, aber auch sich mitdrehenden un ddie sind vor allem beim Stricken von Tüchern super. Wie immer bei KnitPro können natürlich alle Spitzen und Seile aus den verschiedenen Serien miteinander kombiniert werden. Wichtig aber: Bitte nutzt zum Aufschrauben prinzipiell das beiliegende Metallschlüsselchen, sonst lassen sie sich nicht korrekt aufdrehen und halten später auch nicht beim Stricken.

Mindful Stricknadelsets in verschiedenen Ausführungen

Natürlich gibt es auch neue Stricknadelsets, dieses Mal sogar eine ganze Auswahl. Und so klassisch die Metallnadeln gehalten sind,hier hat sich KnitPro so einiges einfallen lassen und endlich mal richtig hübsche Nadeltäschen designt. Die bisherigen haben mir bisher optisch immer weniger gefallen, diese hier aber sehen nun richtig gut aus und ich finde, dass das schon auch eine Rolle spielt. Sie sind zum einen kleiner als bisher üblich und damit schön handlich gehalten. Das textile türkise Material fasst sich gut an und macht definitiv was her. Der Innenbereich ist ebenfalls aus Baumwoll-Canvas gehalten. Der jeweilige Zubehör (Schlüsselchen, Verlängerungsstück, Maschenmarkierer, Nadelmass, Wollnadel, diverse Seile) ist in einem Reissverschlusstäschchen mit dabei, alles in türkis gehalten und immer wieder mit den typischen Chakra-Symbolen geschmückt.

Bei mir im Shop gibt es vier Sets: Gratitude und Believe beinhaltet Nadelspitzen in verschiedenen Stärken, Grateful ist für Nadelspiele und Explore kurze Rundstricknadeln mit 25cm Länge in verschiedenen Stärken.

KnitPro Mindful Zubehör

KnitPro hat sich aber noch mehr ausgedacht: Im neuen Mindful-Design gibt es auch eine Auswahl an neuem Zubehör: Wollnadeln aus Holz, eine neue Klappschere, Nadelmasse, Reihenzähler, Nadelmass, Spannkämme und Maschenmarkierer in verschiedenen Ausführungen rund das Sortiment ab:

KnitPro hat dabei übrigens verstärkt auf natürliche Materialien wie Holz oder Metall gesetzt (Rollmassband, Wollnadeln, Markierer, Nadelmass). Vollständig ist das natürlich nicht möglich, aber es ist auf alle Fälle ein Schritt in die richtige Richtung. Alles ist sehr hochwertig verarbeitet, während die Preise dabei durchweg moderat gehalten sind.

Wir haben alles im Shop vorrätig aktuell und bestellen auch regelmässig nach, jedenfalls soweit wie möglich, denn es kann derzeit leider immer mal wieder zu Lieferengpässen bei KnitPro kommen. Wer hier bereits jetzt Weihnachtsgeschenke geplant hat, sollte eventuell nicht zu lange warten.

Lamana Basic 01

Winterbasics stricken mit Lamana

Im September haben wir ein schönes Angebot für unserer LeserInnen zum neuen Lamana Basic 01 Magazin. Wer unseren Newsletter abonniert hat, hat es am Wochenende schon gesehen und vielleicht auch bereits genutzt: Den ganzen September bekommen alle, die eins der Kits aus dem neuen Lamana Basic Magazin bestellen, das Magazin gratis dazugelegt (Wert 4,90 Euro). Und ich freue mich sehr darüber, dass wir ein so schönes Angebot im September machen können, denn Lamana hat uns für die Aktion einen riesen Schwung der druckfrischen Magazine geschenkt.

Das Basic Magazin gibt es in diesem Herbst ganz neu und ich finde, es ist eine super Idee, es zusätzlich zum normalen Magazin herauszubringen. Während sich darin nämlich vor allem sehr unterschiedliche designte Oberteile aus allen möglichen Lamana-Garnen finden, gibt es hier schnellgestrickte Winter-Basics, die so aufeinander abgestimmt sind, dass alles miteinander kombiniert werden kann. Gestrickt werden sie alle aus der kuscheligen Como Grande, also der etwas dickeren Variante der beliebten Como.

Como Grande und Verona von Lamana

Como Grande gibt es erst seit letztem Jahr neu im Lamana Sortiment. Sie gehört zu den Superlight-Garnen, ist also schön voluminös, hat aber eine lange Lauflänge, so dass das Garn trotz der Dicke super für Oberteile wie Pullis oder Cardigans geeignet ist. Die Zusammensetzung ist 100 Prozent Merino (mulesingfrei natürlich), die Lauflänge betragt 50g/120m und die Maschenprobe beträgt 16 Maschen mal 24 Reihen auf 10x10cm. Ich hatte meine Maschenprobe mit Nadelstärke 5,5 gestrickt, übrigens mit den hübschen bunten Holznadeln von Pony Flair.

Eine Maschenprobe mit Como Grande (gestrickt mit den bunten Nadeln von Pony Flair)

Das Garn strickt sich richtig super und ergibt ein schönes Maschenbild. Weil Como Grande nicht ganz gleichmässig dick ist, hat das Gestrick einen natürlichen Look, der mir sehr gut gefällt. Und weich ist es! Ich hatte übrigens die Farbe Marmor auf den Nadeln.

Aber zurück zum Lamana Basic 01 Magazin. Es ist jetzt im September vielleicht noch ein ganz klein bisschen zu warm für Mützen, Handschuhe und Co. und ich kann mir auch noch nicht so richtig vorstellen, in so warmen Sachen herumzulaufen, nachdem wir gerade vor zwei Wochen noch bei über 30 Grad schwitzen mussten. Aber das ändert sich ein drei vier Wochen ganz schnell –  jetzt ist also eigentlich die allerbeste Zeit, um eins der hübschen Modelle anzunadeln. Vielleicht aber auch zwei. Oder drei. Oder alle neun? Denn genau so viele sind dabei. Dazu gehören eine Mütze, Handschuhe, Stulpen, ein Schal (mit Taschen!!!), eine Kapuze, eine Weste, ein Pulli und eine Strickjacke.  Und ein Stirnband! Die Designs nehmen das gleiche Rippenmuster auf, so dass wirklich alles perfekt zueinander passt, lediglich beim Pulli wurde glatt und ganz ohne Muster gestrickt.

Lamana hat dann auch bei allen Designs meine Lieblingsfarbe Marmor gewählt, ein Naturton mit einem ganz leichten Graustich. Das passt natürlich farblich immer zu allem. Der Pulli wurde in Anthrazit, das Stirnband in knalligem Karminrot gestrickt. Die Palette von Como Grande bietet ansonsten insgesamt 24 Farben zur Wahl: Es gibt kräftige Töne wie Curry, Karmin, Königsblau oder Kiwi, aber auch viele natürliche, sich eher zurücknehmende Farben:

Du findest für alle Designs im Shop je ein Strickkit, dabei kannst Du Dir Deine Lieblingsfarbe aussuchen. Das Magazin ist immer im Kit mit dabei und wird nicht berechnet. Beachte aber bitte, dass das Angebot nur für die Kits gilt, wir legen also keine Magazine bei Bestellungen dazu, wenn das Garn einzeln bestellt wird (das hat technische Gründe). Wenn Du noch Nadeln brauchst, wirst Du im Shop sicher fündig, denn wir haben Nadeln von mehreren Anbietern vorrätig.

Bei allen der Kits findest Du dann auch noch detaillierte Angaben zu Grösse, Länge, Verbrauch und Nadelstärke. Viel Spass beim Aussuchen!

Hier findest Du das Lamana Basic Magazin und alle dazu gehörenden Kits mit den Angebot und hier unser vollständiges Lamana-Sortiment.

Die gezeigten Nadeln und Maschenmarkierer stammen von Pony Flair und sind hier im Shop erhältlich. Und das Massband ist natürlich auch aus unserem Shop: Es ist ein Rollmassband mit von Hand gefertigter Lederhülle (auch von Hand gefärbt) von Cohana.

Pascual Balayage

Spätsommerstrick

Der Sommer neigt sich so ganz, ganz langsam seinem Ende zu. Hier in Köln hat die Schule letzte Woche wieder begonnen und nachdem es in den letzten Wochen ganz schön ruhig in Köln war, merkt man, wie nun wieder Leben in die Strassen zurückgekehrt ist, weil die Leute aus ihrem Sommerurlaub zurück sind. Im Park nebenan verlieren die ersten Bäume ihre Blätter und verbreiten Herbststimmung, wenn ich in den Laden radele, dann über raschelndes Laub… Nachdem wir letzte Woche im Shop bei Temperaturen von um die 30 Grad gearbeitet haben, kommt es mir ganz komisch vor, schon an den Herbst zu denken, aber es ist tatsächlich so: In vier Wochen ist offizieller Herbstbeginn und in spätestens zwei Wochen gibt´s im Supermarkt die ersten Lebkuchen. Höchste Zeit, mal wieder in der Strickwelt ein bisschen herumzuschauen, ob es neue Modelle gibt, die man sich schon mal auf die Herbst-Strickliste packen kann. Also macht es Euch gemütlich, vielleicht mit einer Tasse Kaffee… viel Spass beim Lesen!

Matches von Hinterm Stein

Como Grande von Lamana gibt es seit letzten Herbst im Lamana-Sortiment: Die dickere Variante der superbeliebten Como und einfach ideal für schöne warme Oberteile und Winter-Accessoires, ganz weich und weich, aber trotzdem leicht. Von Lamana gab es im letzten Magazin tolle Designs für das Garn, nun habe ich ausserdem den tollen Slipover Matches von Hinterm Stein entdeckt.

Darin ist man richtig schön warm verpackt, hat aber trotzdem genügend Bewegungsfreiheit. Je nachdem, ob man ihn zu einer leichten Bluse oder einem etwas wärmeren Top kombiniert, kann man ihn in der Übergangszeit genauso wie an richtig kalten Tagen tragen. Die Details, das graphische Muster und der Stehkragen, machen daraus ein richtig cooles Teil. Das Design kann in fünf Grössen gestrickt werden und passt auch grösseren Grössen. Im Shop findest Du weitere Infos

Dreieckstuch Nixe von Melanie Berg

Im Juli ist mit Pascuali ein neuer Hersteller in meinem Shop eingezogen und natürlich war die wunderschöne Balayage neben Pinta dann auch gleich das erste Garn, das ich mir für mein Sortiment ausgesucht habe. Das Angebot von Pascuali besteht aus nachhaltigen, natürlichen Garnen in immer wieder verschiedenen Zusammenstellungen mit modernen, aber nicht zu unübersichtlichen Farbpaletten.

Balayage gibt es in zwei Varianten, einmal uni als Knäuel und einmal handgefärbt als Strang mit superhübschen Farbverläufen, die Paul Pascuali gemeinsam mit Melanie Berg entwickelt hat. Und Melanie hat natürlich auch gleich mehrere Designs für diese schöne Garn gestrickt. Besonders hübsch ist Nixe, ein Dreieckstuch, bei der einfarbige mit Farbverlaufssträngen kombiniert werden.

Melanie Berg Nixe

Das Ergebnis erinnert an im Licht schimmernden Schuppen von Meerjungfrauen und so entstand dann auch der Name “Nixe”. Das Muster wiederholt sich stets und ist somit einfach zu stricken. Und schliesslich hat man ein schönes grosses Tuch mit 2,65 Spannweite und einer Höhe von 50cm, perfekt also, um es vielseitig tragen zu können. Weitere Infos findest Du hier

Ebenfalls mit Balayage, aber nur mit der einfacbigen Variante, wird The Big Easy von Melanie gestrickt. Hier gibt es Streifen in vier Farben, man kann sich beim Zusammenstellen der Lieblingskombi also ein bisschen austoben. Gestrickt wird kraus rechts mit Streifen im Noppenmuster, alles also ganz easy also.

Das Tuch ist mit 240 x 60m ebenfalls schön gross: Ausreichend, um sich an einem kühlen Tag so richtig schön einzukuscheln. Wenn Du mehr über das Tuch wisssen möchtest, findest Du weitere Infos hier.

Desperate Housewive von Melanie Berg

Wer unseren Newsletter abonniert hat, hat diesen traumhaft schönen und gemütlichen Cardigan schon gesehen: Desperate Housewife von Melanie Berg. Ob man wohl merkt, dass ich Fan von Melanies Designs bin….? Das Teil ist aber auch zu schön und ganz besonders gefreut habe ich mich über die Garnwahl von Melanie, sie hat ihr Teil nämlich mit Alpaca Heather von Manos del Uruguay gestrickt. Das Garn gibt es bei mir im Shop seit gut zwei Jahren und wurde bisher eher selten bestellt, was ich immer schade fand, denn es ist ein so schönes natürliches Alpakagarn mit einem tollen Griff.

Hier werden die schönen Farben einfach miteinander kombiniert: Die ungefährbte Alpaca Heather Natural (100g) zusammen mit den bunt gefärbten Strängen (50g). Die Jacke ist superlässig und gemütlich, man kann sich daheim darin einkuscheln, wenn es kühl ist oder sie einfach schnell überwerfen, wenn man doch mal das Haus kurz zum Einkaufen verlassen muss. Und die schönen Farben machen einfach gute Laune, oder? Für Desperate Housewife habe ich ein Garnpaket vorbereitet. Leider bekommen wir in Europa nicht alle der von Melanie verwendeten Farben, die hellen Türkistöne und das Pink sind nicht zu bekommen. Die anderen habe ich aber alle da, sogar ein schönes Altrosa mit “Goji Berry”. Das Garnpaket findest Du hier

Wer ansonsten eine Garnalternative sucht: Ich kann Sommeruld von CaMaRose oder Semilla GOTS von BC Garn empfehlen. Bitte aber eine Maschenprobe machen und die Nadelstärke entsprechend bei Bedarf anpassen.

Die neue Pinta von Pascuali

Pinta von Pascual ist übrigens ein interessantes Garn und auch ganz neu in meinem Sortiment: Ursprünglich war Pinta als Sockengarn ohne Kunstfaser geplant gewesen: Zu 60 Prozent Wolle gesellen sich 20 Prozent Seide und 20 Prozent Ramie. Das Garn ist wunderbar weich und glatt und strickt sich dazu wie Butter – und aufgrund der natürlichen Ramie-Faser auch toll auf der Haut zu tragen. Viel zu schade also eigentlich für Socken und so hat sich Pinta ganz schnell zu einem beliebten Garn für Tücher und Oberteilen entwickelt. Pascuali hat das Garn nun im August nochmal ganz neu aufgelegt, denn Pinta gab es bisher als 100g-Strang. Neu sind nun die 50g-Stränge. Diese ermöglichen Euch, den Einkauf besser zu kalkulieren. Pinta ist bei mir schon vorrätig, meine Lieferung kam am Dienstag und es war uns im Shop eine grosse Freude, das Garn in unsere Regale einzuräumen. Wer sich nicht gleich ein Oberteil stricken möchte: Socken dürfen natürlich weiterhin damit gestrickt werden. Pinta findest Du hier im Sortiment.

Wer sich ansosnten für plastikfreie Sockenwolle interessiert: Davon habe ich noch mehr im Sortiment: Lazy Linen von Kremke Soul Wool hat statt Kunstfaser Ramie in der Zusammensetzung. Alternativ hat Schoppel-Wolle alle Sockengarne mit Kunstfaser nach und nach auf biologisch abbaubares Polyamid umgerüstet. (Das bedeutet natürlich nicht, dass die Socken nach mehrmaligem Tragen einfach zerfallen!).

Kaiili Jumper von rosa p.

Ringel und Streifen passen einfach immer, finde ich. Und wenn Ihr mal etwas ganz Persönliches und vielleicht auch ein bisschen was Schlimmes über mich wissen möchtet: Ich habe aktuell rund 15 lang-und kurzärmlige Shirts mit Ringeln in meinem Kleiderschrank, die ich auch alle trage. Meine Ringelliebe hat natürlich auch im Shop Platz, unter “Inspirationen” habe ich alle Designs mit Ringeln Streifen und Zickzackmustern zusammengestellt. Der neueste Zuwachs hier: Der nagelneue Kaiili-Jumper von rosa p.

rosa p Kaiili Jumper

Auch hier gibt´s wieder extrabreite Rippen am Abschluss und an den Ärmeln und, dezent eingesetzt im Original: Ringel in einer Kontrastfarbe. Riike hat den Pulli sommerlich angelegt und mit einem Mischgarn aus Baumwolle und Merino gestrickt. Mir ist dabei sofort Allino aus meinem Shop eingefallen, ein wundervolles Naturgarn von BC. Das Garn hat einen ganz leichten Melangeeffekt: Mattes Leinen zusammen mit leicht glänzenden Baumwolle, zunächst etwas fester und dann aber ganz schnell schön weich und anschmiegsam. Und die Kombi macht den Pulli natürlich zu einem super Teil für den Spätsommer. Man ist “angezogen” und hat auch endlich mal wieder etwas mit langen Ärmeln, ohne dass es dabei aber zu warm wird. Das Garnpaket habe ich daher mit Allino angelegt: Mehr Infos hier

Besuch bei Schmeichelgarne im August

Unsere Sommerferien haben wir dieses Jahr übrigens an der Ostsee verbracht. Eine super Gelegenheit, unterwegs einen Stop bei meinem tollen Kooperationspartner Schmeichelgarne vorbeizuschauen. Mit Schmeichelgarne arbeite ich praktisch seit der Gründung meines Shops zusammen und beziehe von hier viele tolle Garne wie zum Beispiel BC Garn oder Kremke Soul Wool, die Eigenmarke vom Gründerpaar Britta und Karsten Kremke. Für mich war der Besuch sehr spannend. Ich kenne natürlich alle Garne, aber es gab tatsächlich noch einige, die ich bisher noch nicht in den Händen hatte und es war einfach auch mal toll, wirklich alle Qualitäten und alle Farben so schön präsentiert im HändlerInnen-Showroom anschauen zu können.

Aber nicht nur die bereits bekannten Garne konnten wir begutachten, denn Britta hat mir natürlich auch einige Neuheiten gezeigt. Und eine richtig, richtig tolle neue Infos habe ich mitgebracht: Über Schmeichel kann ich künftig fast das gesamte Sortiment von Amano für meinen Shop beziehen, denn Schmeichel hat hier ab sofort eine tolle Kooperation am Start.

Einige Amano-Garne kennt Ihr ja bereits aus meinem Shop: Puna, Mamacha, Ayni, Warmi und Co. gibts bei mir ja bereits seit einigen Jahren. Mein bisheriger Grosshändler hat allerdings seit zwei, drei Jahren leider nicht mehr viel bei dieser Marke gemacht, so dass es die vielen tollen anderen Qualitäten von Amano einfach nicht gab, ebensow wenig wie die neuen Farbpaletten. Ich fand das immer sehr schade, denn ich mag diese tollen Naturgarne wirklich sehr. Umso grösser also die Freude, dass Schmeichel nun diese Garne nun im Sortiment hat und ich sie so ganz bald anbieten kann, hurra! Fotos habe ich keine gemacht, Anfang August war das ja alles noch ein bisschen geheim…  ich kann nur sagen: Yana und Yana XL sind richtige Knaller! Und die Baumwollgarne mit den Farbverläufen so soooo schön!

Mittlerweile sind die ersten Qualitäten bereits bei uns im Shop online. Wir ergänzen in den nächsten Tagen weiter und so ab Mitte September etwa sind sie dann auch vorrätig und können bestellt werden. Yippiiieeeh!

Bei der Eigenmarke von Schmeichel, nämlich Kremke Soul Wool, gab es dann auch noch was tolles zu entdecken: Die Edelweiss-Sockenwolle, die Ihr bereits als 25g-Knäulchen kennt, gibt es nun auch als 100g Strang und ist dann auch ganz bald bei mir im Shop online. Und mal sehen, ich finde ja schon, das sich das Rondell bei mir im Wollbüro irgendwie auch sehr gut machen würde, vielleicht direkt neben dem Regälchen für die Miniknäule in meinem Schaufenster, oder….?

Neues Garn: Sandnes Tykk Ull 3-tråds

Die ersten Wintergarne ziehen gerade in den Shop ein und eins davon ist die neue Tykk Ull 3-tråds von Sandnes. Das Garn ist mit einer Lauflänge von 50g/68m so richtig dick und warm. Und während ich das hier schreibe, fange ich bei dem Gedanken daran schon an zu schwitzen, denn wir haben heute in Köln 28 Grad und es ist wirklich sehr schwül… aber der Herbst und der Winter kommen und ich glaube, warme gestrickte Sachen werden wir hier dieses Jahr aus mehreren Gründen ganz besonders gerne tragen.

Tykk Ull ist aus 100 Prozent norwegischer Wolle, hat also ein ganz klein bisschen mehr Griff als ein klassisches Merinogarn. Aber genau darum ist es mehr als perfekt für Pullis, Strickjacken und andere Kleidungsstücke: Das Gestrick bleibt formstabil, strapazierfähig und wird so gut wie nicht pillen. Dazu ist es bei 30 Grad in der Maschine waschbar. Top, oder? Sandnes hat angekündigt, für das Garn keine Anleitungen zu entwickeln, wahrscheinlich wird das nachher aber dann wieder ganz anders gemacht, da lasse ich mich jetzt einfach mal überraschen. Ansosnten könnt Ihr zum Beispiel alle Designs, die mit Børstet Alpakka gestrickt werden, mit diesem Garn stricken. Fünf Farben sind aktuell verfügbar, der hübsche Rosen-Ton hier auf dem Foto, ein cremiges Gelb, Natur, ein Sand- und ein Braunton. Das Knäuel gibt´s für 3,80, ein top Preis für diese schöne Qualität. Mehr hier

Mengeti von Rosy Green

Von Rosy Green gibt es eine neue Kollektion. Das erste Design war das wunderschöne Tahniah-Tuch, das ich Euch bereits im Blog ausführlich vorgestellt hatte: Tahniah von Rosy Green und ein Jubiläum. Nun kam diese Woch das zweite Design heraus: Mengeti ist ein kurzärmliges Oberteil, gestrickt aus der wundervollen Cheeky Merino Joy und wie gemacht für Spätsommertage.

Rosy Green Mengeti

Foto: Rosy Green

Die Anleitung kann nach eigenen Wünschen angepasst werden: In der Anleitung wird gezeigt, wie man einen Rundhals oder einen V-Ausschnitt strickt. Daneben kann die Länge angepasst werden und ein normales Bündchen oder eins mit Seitenschlitz gestrickt werden. Mit den kurzen Raglanärmeln und seinen klaren Linien ist Menegeti  ansosnten ideal für alle, die sich bisher noch nicht so ans Oberteilstricken getraut haben, denn hier geht das natürlich ganz einfach. Im Shop gibt´s ein Strickkit mit Garn und deutschsprachiger Strickanleitung, dort findest Du auch weitere Infos: Mehr hier

Übrigens hier nochmal zur Erinnerung die Info, weil letzte Woche mehrfach danach gefragt wurde: Wir bieten im Shop Kits und Garnpakete an, die sich im Inhalt deutlich unterscheiden: Kits sind immer mit der Anleitung, bei den Garnpaketen ist sie aber grundsätzlich nicht mit dabei. Dafür verlinken wir in der Produktbeschreibung immer auf die Quelle, wo man sich die Anleiteung dann selber kaufen kann. Das ist in der Regel bei Ravelry und das bringt viele Vorteile mit sich: Die Anleitung kann dort digital in der Bibliothek gespeichert werden und wird automatisch geupdatet, wenn die Designerin Updates dazu hat. Und nicht zuletzt gibt es auf Ravelry immer auch Gruppen der einzelnen Desigerinnen, in denen man Tipps und Tricks rund um die veröffentlichten Anleitungen gibt. Dazu erhält die Designerin immer 100% des Erlöses, anstatt sie günstiger an eine Wiederverkäuferin (wie mich zum Beispiel) für den Weiterverkauf zu verkaufen.

Florina Tee von Sandnes

Aber weiter mit den Designs. Ich finde, das Florina Tee aus der Frühjahrskollektion von Sandnes darf in der Liste nicht fehlen: Für mich ist es ein suer It-Peace für die Übergangszeit, weil es ganz schlicht und ohne Schnickschnack daherkommt und somit vielseitig kombinierbar ist. So wirkt auch das schöne Garn, eine Mischung aus Baumwolle, Leinen und Viskose, richtig edel. Gestrickt wird es mit der dickeren Tykk Line von Sandnes. Damit hat es schön viel Griff und Volumen, ohne an wärmeren Tagen zu warm zu werden.

Sandnes Tykk Line Florina Tee

Foto: Sandnes

Sandnes hatte ja erst angekündigt, Tykk Line nur kurzfristig im Sortiment zu haben, um dann aber später die Farbpalette nochmal zu ergänzen. Es gibt somit schöne pudrige Töne, drei verschiedene Blau und drei Grüntöne, dabei ein knalliges Pink und ein witziges Froschgrün. Kombiniert mit einer Jeans sieht das natürlich richtig gut aus. Im Shop gibt´s ein Strickkit für das Florina Tee mit Garn und Anleitung aus dem Tykk-Line-Sandnes-Magazin: Mehr hier

Gehäkelte Taschen von Sidsel Sangild

Gehäkelte und gestrickte Taschen sind in diesem Sommer ein absolutes Must Have. Wir hatten Euch im Juli eine ganze Reihe davon im Blog vorgestellt, die meisten davon wurden mit Papyrus von Kremke Soul Wool gehäkelt, einem Naturbast. Einige Farben haben wir noch auf Lager, die restlichen momentan nicht vorrätigen kommen leider erst gegen Ende September. Wir haben darum das Taschen-Angebot um drei weitere Garnpakete aus Baumwollgarnen ergänzt, die sich auch ein klein bisschen einfacher als das Bastgarn verarbeiten lässt. Alle drei Designs sind von Sidsel Sangild, deren Folia Bag Ihr bereits kennt. Ich liebe ihre Designs, denn sie zeigen, wie cool und modern Gehäkeltes sein kann.

Weil ich feste Griffe für Taschen besser als Gehäkelte finde (sie sind einfach stabiler), habe ich ganz neu braune Kunstleder-Griffe von Prym im Shop, die man mit Karabinerhaken befestigen kann. Alternativ gibt´s ausserdem die Ledergriff-Sets von Cocoknits in der langen oder in der kurzen Variante im Shop. Solche Griffe könnt Ihr bei den Kits immer optional mitbestellen, falls Ihr noch welche benötigt.

Die Rivna-Bag

Das erste der drei neuen Taschen-Garnpakete ist für die Rivna-Bag. Der Clou: Man häkelt sie mit einem Whirl von Scheepjes, wie hier zum Beispiel mit einem der Ombre-Varianten, die Ton in Ton gefärbt sind. Die Farbe heisst 553 Petrol Please me (fällt aber ein klein wenig grünlicher als auf dem Foto aus!). Die Tasche erhält so einen superschönen Farbverlauf. Das funktioniert natürlich auch mit den bunten Whirls und so erhält dann eben einen mehrfarbigen Verlauf.

Rivna Market Bag

Foto: Sidsel Sangild

Die Anleitung für die Tasche ist englisch, sollte aber nicht zu schwer sein. Optional könnt Ihr dann Taschengriffe mitbestellen: Hier gibt´s weitere Infos

Die Hosta Bag

Die Hosta-Bag hat ein tolles Rauten-Strukturmuster und kann wahlweise mit gehäkelten Griffen wie auf dem Foto oder aber befestigten Ledergriffen erstellt werden. Im Original wird sie mit einem Garn von Krea Deluxe gehäkelt, den Anbieter haben wir aber (noch nicht?) im Sortiment. Dafür aber die GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle Alba von BC Garn, die exakt die gleiche Lauflänge und Maschenprobe aufweist und somit die perfekte Alternative ist. In der Palette gibt es sogar den identischen Naturton, wie man ihn auf dem Foto sieht.

Hosta Bag Sidsel Sangild

Foto: Sidsel Sangild

Die Tasche wird von unten nach oben in einem Stück in Runden gehäkelt, man startet also mit dem Boden und arbeitet sich dann nach oben durch. Die fertige Tasche hat einen Umfang von 66cm und eine Höhe von 32cm und bietet somit auf alle Fälle schön viel Platz. Hier gibt´s weitere Infos

Lindtaske

Die dritte Tasche ist die Lindtaske, ebenfalls von der gleichen Designerin. Auch für diese haben wir für das Garnpaket Alba von BC Garn gewählt. Das Muster besteht hier aus doppelten Stäbchen, man ist also schön schnell fertig.

Foto: Sidsel Sangild

Hier werden die Griffe gehäkelt. Die Tasche misst ansonsten 40cm in der Breite und 30cm in der Höhe, es ist also wieder genug Platz für all den Kleinkram, den man tagsüber unterwegs so braucht. Weitere Infos hier

Nightswimming von Melanie Berg

Ihr habt es sicher schon gesehen: Mit Manada ist nun ein viertes Garn von Pascuali neu in den Shop eingezogen – wir haben also nun Balayage in der einfarbigen und in der mehrfarbigen handgefärbten Variante, Pinta und Manada in unserem Sortiment, alles Garne aus nachhaltiger Produktion. Bei Manada war ich zuerst skeptisch: Das Garn setzt sich nämlich aus vier verschiedenen Fasern zusammen und das ist natürlich schon etwas crazy. In der Mischung finden sich Kid Mohair von der Angoraziege, Seide, Yak und biozertifizierte Merinowolle enthalten. So entstand dann auch der Name, denn “Manada” bedeutet übersetzt einfach “Herde”.

Dieser Mix wird zu einem schön fest verzwirnten Faden verarbeitet: Ganz weich, fein, leicht schimmernd und ein bisschen flauschig. Es ist ein wirklich schönes Garn und es strickt sich auch prima, warum also nicht. Von Melanie Berg gibt´s dann auch gleich mit Nightswimming ein umwerfend schönes Design, bei dem sie Manada mit Balayage kombiniert hat.

Melanie Berg Nightswimming

Foto: Melanie Berg

Nightswimming erinnert an Sterne, die über dem Meer oder einem tiefblauen See funkeln, gerade wenn man in Melanies Farben strickt. Man strickt doppelfädig von oben nach unten und an Passe und Saum werden Ketten aus kontrastierenden Sternen in einer Konstrastfarbe gestrickt. Im Shop gibt´s natürlich ein Garnpaket, damit Du Dir die richtige Menge Garn für Deine Grösse bestellen kannst, dort findest Du noch weitere Infos: Mehr hier

Der Jules Genser von Sandnes

Im Frühjahrsmagazin 2202 von Sandnes war der zarte Jules Genser mit dabei, der vollständig mit Tyn Silk Mohair gestrickt wird. Nicht eben was für heisse Juli-Tage, definitiv aber perfekt für den Spätsommer: Leicht und luftig, aber eben trotzdem “angezogen” und insofern definitiv auch eine gute Wahl für den Spätsommer.

Foto: Sandnes

Die gezeigte Farbe ist übrigens “Lightblue”. Falls beim Bestellen Deine Wunschfarbe aktuell nicht lieferbar ist: Wir bestellen nächste Woche wieder Tynn Silk Mohair nach. Bitte einfach die Benachrichtigungsfunktion abonnieren,  damit wir wissen, wer welche Farbe möchte. Das Magazin verkafuen wir ansonsten weiterhin nur zusammen mit Sandnes-Garnen und nicht einzeln, weil Sandnes sich das so von den Wiederverkäuferinnen wünscht. Weitere Infos zum Design wie Grösse und Infos zu den Nadeln ansonsten hier.

Die Maja Bluse von Lotilda

Wenn es noch etwas mehr Mohair sein darf: Die fluffige Maya-Bluse von Lotilda ist ein superschönes Teil für die ersten kühleren Tage: Gestrickt wird vierfädig mit Premia von Lamana. Man startet mit der Rundpasse und strickt von oben anch unten.

Foto: Lotilda

Besonders hübsch: Die nachträglich angestrickte I-Cord-Kordel, die man entweder lässig knoten oder aber zur Schleife binden kann. Ausserdem gibt es schön weite Ärmel! Wir haben im Shop ein Garnpaket mit allen weiteren Infos vorbereitet: Mehr hier

Der Tavalli-Cardigan von rosa p.

Das Garn Lazy Lion von Kremke Soul Wool gibt´s ja schon zwei, drei Jährchen hier im Shop, in diesem Sommer wurde nun die Farbpalette um völlig neue Farben ergänzt: Statt selbstringelnder Färbung sind nun Speckles angesagt! Ich habe das Garn verstrickt und bin völlig begeistert von den tollen Farben. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich den neuen Tavalli-Cardigan von rosa p gesehen habe, der im Original auch mit einem gespeckeltem handgefärbten Garn gestrickt wurde. Die Färbung: Natur als Basis mit ein paar bunten fröhlichen Tupfen. Und natürlich ist unsere neue Lazy Lion für den Cardigan das perfekte Garn.

rosa p Tavalli

Foto: rosa p

Es gibt verschiedene Färbungen, einige etwas dezenter, andere kräftiger. Der auf dem Foto gezeigten Variante kommt die Farbe 1201 Kilimanjaro am nächsten, bei 1202 Mawenzi wäre sogar noch etwas Gelb mit dabei. Aber auch die anderen Farben funktionieren natürlich. Weitere Infos hier

Claire von Ankestrick

In den letzten Tagen wurde wieder vermehrt Como von Lamana im Shop bestellt und das ist kein Wunder, denn es ist weiterhin wohl das beliebteste Lamana-Garn. Ich habe Euch daher für die Como ein neues Garnpaket zusammengestellt, nämlich den Claire Sweater von Ankestrick-

Ankestrick Claire

Foto: Ankestrick

Er ist eher kurz gehalten, hat tolle lässige Fledermausärmel, einen Stehkragen und breite Bündchen. Das schöne Grün mag ich auch ganz besonders: Das ist die Farbe 51 Moosgrün. Superschönes Basisteil für den Übergang! Hier gibt´s mehr Infos

Wer noch mehr Lamana will: Heute habe ich das funkelnagelneue Lamana Basic-Magazin erhalten. Das gibt´s ganz neu, zusätzlich zum jährlich erscheinendem “normalen” Lamana Magazin und darin finden sich acht schnell zu strickende Basic-Teile, die alle mit Como Grande, der “dicken” Schwester der normalen Como, gestrickt werden. Die Magazine können bereits bestellt werden, es sind auch schon zwei oder drei Kits dazu online. Die restlichen folgen noch. Dazu nächste Woche dann mehr.

Auch eingetroffen sind zwei neue Sandnes Magazine, einmal eins mit vier Varianten des beliebten Franky-Pullovers und schliesslich das neue DIY-Magazin von Sandnes. Wir machen also gleich mal weiter mit dem Anlegen der nächsten Kits…