Neueste Artikel

Häkeln mit dem Scheepjes Color Pack

Häkeln mit dem Scheepjes Color-Pack: Meine neue Grannysquaredecke

Häkeln mit dem Scheepjes Color-Pack –  Seit Juni habe ich die hübschen Scheepes Color Packs im Shop. Als ich sie zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich sofort schockverliebt, weil ich die Kits so superschön finde. Darin befinden sich 50 Miniknäule mit je 10g Garn in verschiedenen Farben in den Qualitäten Scheepjes Stone Washed und Scheepjes Moon Washed. Alle mit den originalen hübschen Papierbanderolen ganz wie die “echten” großen Knäule und das verpackt in einer dekorativen Box mit Sichtfenster und Griff. Die Farben sind traumhaft, denn es sind keine durchgehende knallige Färbungen. Die Knäule sind viel mehr leicht meliert und somit etwas sanfter, was einfach sehr, sehr schön aussieht. Ihr seht schon, ich bin bin großer Fan :)

Das Scheepjes Color Pack

Ich hatte mir natürlich auch gleich eins der Kits für zuhause gesichert und im Juni mit nach Hause mitgenommen. So ganz sicher, was ich damit machen wollte, war ich aber noch nicht – ich wollte es erstmal einfach nur haben. Also stellte ich es mir in mein Büro und erfreute mich einfach daran. Ich fand es ehrlichgesagt auch fast zu schade, es anzubrechen. Aber irgendwie, es juckte mich doch sehr, damit was zu häkeln. Ich probierte also ein wenig herum, fing mit einer gestreiften Decke an, aber beim Ausrechnen der benötigten Garnmenge bemerkte ich, dass das nicht so richtig gut aufgeht. Klar, ich hätte mir nun natürlich die Garne auch als 50g-Knäule kaufen können, aber das war ja nicht die Aufgabe. Der Kick ist viel mehr, alle 10g- Knäulchen zu verbrauchen, ohne dass dabei Garn übrig bleibt und es genau für ein Projekt reicht.

Häkeln mit dem Scheepjes Color-Pack – eine neue Grannysquaredecke soll´s werden

Das Kit lag also erstmal eine Weile. Am Samtag dann aber fing ich aber nochmal von vorne an mit der Projektplanung. Und eigentlich hatte ja ich ja schon so lange vor, nochmal eine bunte Grannysquaredecke mit weißer Umrandung zu häkeln. Dafür sind so viele bunte Farben natürlich perfekt. Also habe ich ein wenig herumprobiert und gerechnet.

Ein Mini-Knäuel ergibt bei mir gehäkelt mit Nadelstärke 4,5 exakt drei Squares mit je drei Runden. Wenn ich das dann noch weiß umrande, misst ein Square 9,5cm. Im Kit sind 50g Knäulchen, ergibt pro Kit also 150 Squares mit je 9,5cm Seitenlänge.

Meine Sofadecke soll quadratisch werden und pro Seite etwa 150 bis 160cm messen. Wenn ein Square 9,5cm misst, würde ich also pro Seite 17 Squares benötigen, insgesamt also 289 Squares. Das entspricht fast exakt zwei Kits. Denn darin sind ja auch zwei Weißtöne enthalten, die ich nicht für Squares nutzen würde, weil es zur Umrandung keinen Kontrast gibt. Ich hätte also 294 Squares insgesam für die Decke. Passt fast perfekt und so häkle ich nun seit Samstagabend an den kleinen bunten Quadraten.

Bei mir geht das superschnell, die Squares häkle ich praktisch blind und so kann ich nebenbei wunderbar Netflix gucken. Ein Square ist bei mir in etwa zehn Minuten gehäkelt, fürs  Vernähen brauche ich etwa drei Minuten. Mal 289 wären das, wenn ich großzügige 15 Minuten rechne: 4335 Minuten, also etwa 72 Häkelstunden. Dazu noch Zusammenähnen und eine Umrandung häkeln – das kann man schon machen und ich denke, im September ist die Decke fertig. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht zu locker werde, so dass ein Miniknäuel tatsächlich drei Squares ergibt. Mir macht es richtig viel Spaß und ich kann dabei perfekt entspannen und den Kopf abschalten. Und es ist so schön, wenn dabei vor einem der Berg mit den bunten Squares wächst.

Das Zusammennähen

Auf Instagram schrieb jemand, das Vernähen sei immer so schlimm bei den Decken. Ja, es stimmt natürlich, dass das ein wenig Arbeit macht. Allerdings verhäkle ich Fadenenden immer schon mit ein, bzw. vernähe zwischendurch immer mal schnell ein paar Squares, so dass ich der Stapel mit den zu vernähenden Squares gar nicht erst groß wird. Ich häkle übrigens Grannysquars nie zusammen, weil ich keine dicken Nähte mag. Manche häkeln das ja so, dass man jeweils dazwischen eine sichtbare, erhabene Naht auf der Vorderseite zwischen den einzelnen Squares hat, was ich aber gar nicht mag. Ich nähe sie daher ganz einfach Masche für Masche rückseitig zusammen. Auf der Vorderseite sieht man davon nichts und ich erhalte eine glatte Decke, die aussieht, als sei sie am Stück gearbeitet worden.

Infos:

 

 

Strickplaner, Wollnachschub und Sommerhitze – Das Strickcafé No. 188

Das Wochenende ist da! Fast überall sind gerade Sommerferien und die meisten von Euch sind wohl gerade im Urlaub und genießen ihre freien Tage, während wir, die wir daheim sind, uns ein wenig von der Hitzewelle der letzten beiden Wochen erholen dürfen. Der Zeitpunkt für eine extralange Folge ist also perfekt, oder? Ich habe nämlich einiges zu berichten – viel Spaß beim Lesen!

Der Strickplaner 2019 ist da!

Zugegeben, August ist für mich nicht wirklich der Monat, in dem ich mir schon Gedanken über das nächste Jahr mache. Nicht desto Trotz sind bei mir in dieser Woche die ersten Strickmich-Strickplaner in den Shop eingezogen und Ihr habt auch prompt schon die ersten bestellt. Die Planer wurden in diesem Jahr ganz leicht modifiziert – es gibt jetzt einen edlen Stoffeinband, die Schrift wurde etwas verändert und eine extra Seite eingefügt, auf der man die Maße der zu bestrickenden Personen eintragen kann. Als kleines Extra hat Martina von Strickmich außerdem eine witzige Stiftschlaufe entwickelt, die man sich im Planer einkleben kann.

Strickmich Strickplaner 2019

Strickmich Strickplaner 2019

Ich bin sehr happy, dass ich als Händlerin wieder Planer für meinen Shop bei Martina bestellen konnte, denn der Strickplaner ist ein tolles Projekt. Papierkalender wird es immer geben – sie bieten einfach so viel mehr Flexibilität als Onlinekalender. Und der Strickplaner ist klein und handlich, der passt immer in jede Handtasche. Ich stelle ihn in den nächsten Tagen nochmal näher vor, im Shop gibt´s ihn jedenfalls schon, ebenso die Stiftschlaufen und natürlich die ergänzenden Stickerbögen in der klassischen Variante von weekview und die selbst entworfenen von Martina mit Strickmotiven.

Ich weiß nicht, wie es Euch so ging, aber so richtig zum Stricken kam ich in der letzten Woche nicht. Ich hatte zwar sommerliche Projekte auf den Nadeln – mein Scheepjes-Mari-Tuch ist ja noch immer in Arbeit. Aber ich war abends immer so platt, dass ich einfach nur noch matt auf dem Sofa hängen konnte. Tagsüber ging es ganz gut mit der Hitze, im Häkelbüro hatte es relativ angenehme Temperaturen. Aber abends war ich dafür dann so richtig hinüber – nach dem Duschen und Essen reichte es gerade eben noch, um platt auf dem Sofa herumzuhängen und darauf zu warten, dass es endlich kühler wird. Das wird aber jetzt hoffentlich wieder anders, mich juckt es jedenfalls schon ziemlich in den Fingern mit dem Stricken!

Im Häkelbüro war dafür viel los. Es wurde superviel neue Wolle in der letzten Woche geliefert und ich kam kaum hinterher, alles aus- und einzuräumen. Als ich nur ein Onlineshop war, war das etwas einfacher, da kam die neue Wolle einfach irgendwo in eine Box oder in irgendein Regalfach – fertig. Jetzt aber habe ich neben Shop ja immer samstags Ladenbetrieb, daher achte ich natürlich darauf, dass es nicht nur schön aussieht, sondern dass auch die zusammenpassenden Garne einigermaßen nebeneinander liegen. Und weil ja immer wieder was neu dazu kommt, ist das mit viel Rumräumerei verbunde. Praktisch alle zwei Wochen wird wieder umgeräumt… aber ich mache das ehrlichgesagt sehr, sehr, sehr gerne! Auch wenn ich nicht alle meine Garne selber verstricken kann, beim Umräumen habe ich sie dann mal alle in den Händen…

Nachschub von Manos del Uruguay

Was kam Neues? Zum einen habe ich Nachschub von Manos del Uruguay bekommen. In der Lieferung waren einige Stränge Fino – das Garn aus Merino mit Seide mit einer Lauflänge von 400m/100g. Dazu passend kamen wieder neue Mini-Skein-Sets mit Fino. Beides bekomme ich derzeit ja leider immer nur in kleinen Mengen und sehr sporadisch. Oft kann es zwei, drei Monate dauernd, bis ich nachbestellen kann. Jetzt aber ist erstmal wieder ein bisschen was vorrätig, hurra!

Manos Fino

Manos Fino

Manos Minis

Manos Minis

In den Mini-Skein-Sets sind 5 x 20g Fino enthalten – immer in aufeinander abgestimmten, harmonischen Farben. Oben auf dem ganz großen Foto seht Ihr die Kombi “Flora”. Die Minis lassen sich übrigens super mit den großen Finos kombinieren. Man könnte zum Beispiel ein Tuch aus einem Einzelstrang Fino mit einem Mini-Skein-Set mit Streifen stricken…

Dann kam auch noch ein bisschen Marina, das Lacegarn von Manos mit 800m/100g aus Merino. Ich habe diesmal etwas hellere Farben ausgesucht – ein zartes Grau, Lavendelblau, Rosa, Türkis und natürlich nochmal Grün:

Nächste Woche gibt´s im Shop außerdem noch ein paar neue Anleitungen rund um die Garne vo Manos. Ansonsten findet ihr die  Fairtrade-Garne von Manos del Uruguay alle unter dem Link im Shop.

Neues Garn von Cowgirlblues

Ganz neu gibt´s nun außerdem Merino Twist aus der südafrikanischen Handfärberei Cowgirlblues. Bisher hatte ich ja nur die kleinen Knäulchen mit 160/50g in uni, nun findet Ihr bei mir auch die große Schwester mit 300m/100g und mehrfarbigen Färbungen mit Speckles. Die Zusammensetzung ist gleich und die Lauflänge fast identisch, so dass man hier ganz toll kombinieren kann.

Cowgirlblues hat die großen Stränge übrigens praktischerweise mit den Farbnamen der kleinen Stränge betitelt, wenn die gleichen Farben gefärbt wurden, so dass man sich ganz schnell die passende Kombi zusammenstellen kann.

Bunte Bobbel von Scheepjes Whirl

Und natürlich war im Shop weiterhin der Whirlwannsinn. Ich habe jetzt einfach mal alle Scheepjes Whirls vorne auf den großen Tisch gelegt, die heute noch vorrätig waren, damit man morgen beim Ladentag besser gucken kann. Im Onlineshop gibt´s noch mehr Auswahl :)

Die Whirls sind meiner Meinung nach die derzeit coolsten Bobbel, die man kriegen kann, denn dadurch, dass das Garn verzwirnt und knotenfreist, macht das Stricken einfach richtig viel Spaß.

Sommersale und Ladentag

Weiterhin läuft derweil im Onlineshop der Sommersale und Ihr habt auch schon kräftig eingekauf (Sale läuft NUR im Onlineshop, nicht im Laden). Meine Bestände an Tissa und Catania Grande jedenfalls schrumpfen von Tag zu Tag und das ist gut, denn so gibt´s hinten im Lager wieder etwas mehr Platz.

Zugunsten der Ladentage gibt´s künftig leider keine Stricktreffen mehr. Die Stricktreffen waren einfach ein bisschen zu viel organisatorischer Aufwand auf Dauer. Dafür ist nun durchgehend immer am Samstag bei mir geöffnet – jedes Mal von 11 bis 15 Uhr. Wer sich meine Garne vor Ort anschauen möchte, ist immer herzlich zum Ladentag eingeladen!

Linea von Karen Noe

Viel Nachschub kam diese Woche dann nocnh von meinem Leinen-Baumwollgarn Linea von Karen Noe.

Leinengarn stricken mit Karen Noe Linea

Leinengarn stricken mit Karen Noe Linea

Im Blog gab´ dazu eine ausführlichere Vorstellung, denn obwohl es Linea schon seit gut zwei Jahren bei mir gibt, hatte ich das Garn bisher noch nie so richtig vorgestellt. Linea ist aus 75 Prozent Leinen und 25 Prozent Baumwolle mit einer Laufläng evon 300m/100g. Das Garn ist vierfädig (verzwirnt) – drei Mal Leinen, einmal Baumwolle. Das Baumwollgarn ist einen winzigen Ton dunkler, so dass alles zusammen diese wunderschönen melierten Farben ergibt. Ihr könnt mit Linea alles stricken, was das Herz begehrt – Leinen wird nach dem Stricken und vor allem aber nach dem Waschen richtig schön weich.

Regia Premium

Weiterhin habt Ihr viel Regia Premium bei mir bestellt – so viel, dass mir die dazugehörigen Magazine ausgegangen sind…   das Magazin stelle ich Euch nächste Woche auch nochmal näher vor :)

Regia Premium Garne

Ubuntu-CAL: Bald geht´s los!

Das Startdatum vom Ubuntu-CAL rückt außerdem näher und ganz, ganz bald gibt´s auch die Kits bei mir. Ich freue mich schon so auf die erste Lieferung und bin gespannt wie ein Flitzebogen auf die tollen Kits! Wer mag, kann jetzt schon vorbestellen.

Zur Auswahl stehen drei Kits in drei Größen. Die Farben sind übrigens nicht austauschbar – wer andere mag, kann sich natürlich selber zum Beispiel aus Catania etwas zusammenstellen.

Das war´s für dieses Wochenende mit den News aus dem Häkelbüro. Ich räume jetzt hier noch ein bisschen auf, damit morgen alles schön aussieht und dann mache ich Feierabend. Und mal sehen, heute wird glaube ich endlich mal wieder ein bisschen gestrickt :)

Leinengarn stricken mit Karen Noe Linea

Leinengarn stricken mit Karen Noe Linea

Leinengarn stricken mit Karen Noe Linea

Seit etwa zwei Jahren mittlerweile habe ich mit Linea von Karen Noe ein tolles Leinengarn im Shop. Als ich diese Woche eine große Lieferung mit vielen neuen Farben bekam, fiel mir auf, dass ich in der ganzen Zeit Linea bisher noch nie im Blog vorgestellt hatte. Höchste Zeit also, das nachzuholen, oder? Denn zur Zeit habe ich im Shop viel Nachfrage nach Leinengarnen im Shop, aber auch im Laden. Klar, es ist Sommer und da strickt sich Leinen natürlich sehr angenehm, während man aber auch fertig Gestricktes dann auch tatsächlich gleich tragen kann. Trotz sommerlicher Temperaturen.

Karen Noe Linea

Karen Noe Linea

Linea ist ein sehr eigenes Garn mit einem ganz besonderen Charme. Es gibt sicher einige, die damit nichts anfangen können. Wer aber natürliche Garne aus Pflanzenfasern zu schätzen weiß, wird das Garn wie ich lieben. Für mich ist es eins der coolsten Materialien überhaupt – irgendwie schafft Leinen immer, das Beste aus allen Welten mitzubringen: Es ist einerseits ein festes Material, das immer formstabil bleibt und einen gewissen Griff hat, gleichzeitig aber ist es leicht und weich. Und auch wenn das Material nicht hauchdünn ist – Leinen kühlt trotzdem perfekt und hält an warmen Tagen schön frisch. Und nicht zuletzt ist es ein sehr pflegeleichtes Material, denn Leinen verträgt beim Waschen problemlos höhere Temperaturen bis 60 Grad.

Perfekt für Oberteile und Tücher

Seitdem Leinengarne in den letzten Jahren ein kleines Revival erlebt haben, gibt es sie mittlerweile bei verschiedenen Anbietern im Sortiment. Ich hatte mich für Linea von Karen Noe entschieden, weil ich hier die Zusammensetzung aus 75 Prozent Leinen mit 25 Prozent Baumwolle super finde. Das macht das Garn nochmal ein bisschen weicher, vor allem aber sorgt es für sehr, sehr schön melierte Farben. Das Garn setzt sich nämlich aus vier verzwirnten Fäden zusammen – drei Mal Leinen, einmal Baumwolle. DasBaumwollgarn ist dabei immer eine kleine Nuance dunkler als das Leinengarn. Das lässt Linea sehr natürlich, aber eben auch lebendig aussehen – mir gefällt das ausgesprochen gut. Mit einer Lauflänge von 260m auf 100g ist Linea perfekt für schöne Oberteile und Tücher – als Nadelstärke wird 3 bis 4 empfohlen. Beim Stricken ist das Garn zunächst etwas feste. Das Stricken, vor allem aber dann das erste Waschen macht es ganz toll weich.

Linea gibt es in verschiedenen schönen Farben:

Ihr könnt mit Linea alle Tücher aus dem Shop stricken und natürlich vieles mehr. Wer eine speziell für dieses Garn geschriebene Anleitung stricken möchte, kann sich das Kit für den Striped Shawl aussuchen – das ein dreieckiges zweifarbiges Streifentuch mit verkürzten Reihen, gestrickt aus vier Strängen. Im Original wurde er in Schwarz und Natur gestrickt, meine Lieblingsvariante wäre Hellgrau und Gold. Die Farben passen aber alle sehr gut zueiander, man kann also noch Herzenslust kombinieren.

Karen Noe Linnen Beauty

Karen Noe Linnen Beauty

Schaut Euch außerdem auch noch Linnen Beauty an – das ist ein Leinenlacegarn aus 100% Leinen, ebenfalls von Karen Noe. Man kann es solo verstricken, aber auch als Beifaden für andere feine Lacegarne verwenden, die dadurch etwas mehr Griff und Stabilität bekommen.

 

Baumwollgarn Tissa

Sommmersale: Catania Grande und Tissa im Angebot

Für alle, die Wischtücher, Spültücher oder Topflappen häkeln möchten: Ich habe im Shop zwei Baumwollqualitäten reduziert und in den Sommersale gestellt. Von beiden Garnen werde ich mich nämlich trennen, denn ich brauche dringend wieder mehr Platz im Lager. Wer also ein bisschen Tissa-Baumwollgarn oder Catania Grande zum Häkeln und Stricken braucht, sollte schnell im Shop vorbeigucken, denn das Angebot gilt nur, so lange der Vorrat reicht.

Tissa – Baumwolle waschbar bis 60 Grad

Tissa ist ein super Garn für die derzeit im Trend liegenden gestrickten und gehäkelten Spül- oder Wischtücher. Das Garn gibt es in einer tollen Farbauswahl und lässt sich aufgrund der etwas fester verzwirnten Struktur toll verarbeiten.

Tissa Farben

Die Zwirnung macht das Garn außerdem auch schön robust und haltbar, perfekt, wenn man es öfter waschen möchten. Tissa ist laut Etikett außerdem in der Maschine waschbar bis 60 Grad. Die Lauflänge beträgt 80m auf 50g. Das Knäuel kostet regulär 3,25 Euro, im Sale gibt es das Garn für 2,95 Euro.

Catania Grande

Wer es etwas weicher und feiner möchte, sollte sich für Catania Grande entscheiden. Das Garn ist ebenfalls aus 100% Baumwolle, allerdings nicht ganz so fest verzwirnt. Damit ist es auch ein tolles Garn für Babysachen, Oberteile oder Homeaccessoires.Man kann aber natürlich auch hier Wischtücher und Spültücher häkeln und stricken.

Catania Grande

Mit einer Lauflänge von 63m auf 50g ist Catania Grande genau doppelt so dick wie die klassische Catania – entsprechend ist man hier dann auch etwas schneller fertig. Catania Grande ist laut Etikett bis 40 Grad waschbar, wie alle reinen Baumwollgarne kann man es aber problemlos auch bei 60 Grad in die Maschine stecken, wenn es nötig sein sollte. Die modernen Waschmittel haben allerdings mittlerweile längst so viele Wirkstoffe, dass die 40-Grad-Wäsche so viel wie früher die 60 Grad-Wäsche leistet. Das Knäuel kostet regulär 2,49, im Sale gibt es Catania Grande für 2,10 Euro. Auch hier gilt: So lange der Vorrat reicht!

Hier geht´s zum Sommersale (klick!). Viel Spaß beim Aussuchen der Lieblingsfarben!

 

Regia Premium Sockenwolle

Neues im Shop – das Gemacht mit Liebe-Strickcafé 187

Seit 2012 berichte ich immer am Wochenende über Neuigkeiten aus der Häkel- und Strickwelt. Ich stelle spannende Garne, Anleitungen und Bücher vor, weise auf interessante Veranstaltungen hin und berichte, was mir in der letzten Woche im Netz aufgefallen ist. Und natürlich erzähle ich auch immer ein bisschen darüber, was im Häkelbüro gerade passiert und was es Neues im Shop gibt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen im Gemacht mit Liebe-Strickcafé 187!

Seit einer Woche bin ich nun wieder zurück in Köln, aber ein Ende der Hitzewelle ist noch nicht abzusehen, denn auch in den nächsten ein, zwei Wochen soll es so furchtbar warm bleiben. Ihr solltet mal sehen, wie ich immer darauf aufpasse, hinter jedem, der ins Häkelbüro hereinkommt, ganz, ganz schnell die Türe wieder zu schließen, damit die Wärme draußen bleibt. Durch meinen alten Steinboden ist es hier nämlich einigermaßen angenehm. Je wärmer es wird, um so mehr verlieren die großen Ahornbäume in der Straße hier ihre Blätter und das bedeutet, es gibt weniger Schatten in unserer Straße und so wird es leider nur noch wärmer. Gut die Hälfte ihrer Blätter haben die Bäume bereits verloren und meine Nachbarn und ich treffen jeden Morgen vor unseren Läden, kehren das Laub zusammen und machen traurige Witze darüber, dass wir zwar jetzt jeden Tag kehren müssen, aber im Herbst dann nicht mehr, weil es dann ja keine Blätter mehr an den Bäumen geben wird. Vorne an der Straßenkreuzung liegt schon ein riesiger Blätterhaufen – so wie normalerweise Anfang Oktober. Die Hitze ist allerdings kein Grund, die Beine hochzulegen. Wir waren diese Woche im Shop nämlich trotz allem superfleissig! Viele Pakete wurden verpackt und geschickt, aber mindestens genauso viele wurden ausgepackt und ausgeräumt. Und ratet mal was, was da so drin war? Genau: Ganz, ganz viel neue schöne Wolle! Yippieh!

Whirls, Whirlettes und der Grinda-Make-A-Long

Zum einen kam richtig viel neues Garn von Scheepjes aus Holland. Ich habe nämlich viele, viele Whirls und Whirlettes bestellt. Es war gar nicht so einfach, sie alle im Laden unterzubringen, aber zum Glück habe ich noch einige riesige Körbe. Damit ist mal wieder der absolute Bobbel-Wahnsinn im Häkelbüro ausgebrochen.

Und was macht man mit den Whirls so? Zum einen läuft aktuell der Grinda Make A Long: Die Anleitung für dieses wunderschöne Dreieckstuch gibt´s kostenlos und wird immer in Teilen veröffentlicht. Das Tuch habe ich Euch hier im Blog vorgestellt, dort findet Ihr auch die Links zur kostenlosen Häkelanleitung: Das Grinda-Tuch – Make-a-Long mit Gratis-Anleitung für Scheepjes Whirl

Bobbelicious stricken und häkeln mit Puno

Daneben gibt´s die beiden tollen neuen Bobbelicious-Bücher mit schönen Anleitungen rund ums Arbeiten mit Bobbeln, einmal mit Häkel- und einmal mit Strickanleitungen. Beide sind im EMF-Verlag erschienen und natürlich habe ich sie auch hier bei mir im Shop vorräti. Ihr müsst einfach ein bisschen nach unten scrollen: Bobbelicious Häkeln und Bobbelicious stricken

Im Bobbelicious-Stricken Buch von Julia wurde viel mit dem tollen Garn Puno von Lang Yarns gestrickt. Die habe ich ja seit letztem Jahr im Shop. Nun hat Lang Yarns die FArbpalette zum Herbst hin nochmal erweitert, so dass es eine wirklich tolle Farbauswahl gibt, alle sind natürlich mittlerweile auch bei mir zu bekommen:

Mein Favorit: Das Ocker! Puno ist 800m reinstes Strickvergnügen aus Merino extrafine, Baby Alpaca und Seide. Dieses Garn wurde zunächst am Strickstück von Hand bemalt und anschließend gedämpft, bevor es schließlich gewickelt wurde. Das Garn ist einfach perfekt für schöne Tücher, denn man kannn einfach immer weiterstricken, ohne aber die Farbe wechseln zu müssen – der Verlauf ist ganz sanft und natürlich ohne Knoten.  Im Puno-Booklet gibt es übrigens weitere schöne Anleitungen direkt von Lang Yarns. Wer eins der Kits mit Garn und Booklet bestellt, hat einen kleinen Preisvorteil.

Regia Premium Sockengarne von Schachenmayr

Neu kamen außerdem die Premium-Sockengarne von Regia. Schachenmayr hat drei herausgebracht – mit Yak, Seide und Alpaka. Im Blog hatte ich Euch die drei neuen Garne vorgestellt: Regia Premium: Neue Sockenwolle mit Yak, Seide und Alpaka

Zusätzlich hat Schachenmayr ein tolles neues Magazin herausgebracht, nämlich Premium Moments. Darin finden sich superschöne neue Anleitungen für Socken, Tücher, Stulpen und mehr – oft mehrfarbig gestrickt und alle mit dem gewissen Extra. Sehr schön fotografiert außerdem! Die Anleitungen gibt´s bei Schachenmayr alle einzeln zu kaufen, im Magazin gibt es sie bei mir alle 22 zusammen für 5,90 Euro.

Der Scheepjes-CAL 2018

Im Blog hatte ich Euch außerdem in einem Beitrag schon mal die ersten Infos für den neuen Scheepjes-CAL 2018 gepostet.

Der CAL startet im September, die Kits für die Decken gibt es in drei Größen mit drei verschiedenen Garnvarianten. Die Kits können schon bei mir vorbestellt werden, verschickt werden sie dann Ende August. Scheepjes liefert nämlich alle gleichzeitig aus. Hier geht´s zum Blogpost: Scheepjes-CAL 2018: Bald geht´s los

Neue Garne und Farben von Kremke Soul Wool

Es gab aber natürlich noch mehr Neues in dieser Woche bei den Garnen, ich habe nämlich nochmal mein Angebot bei den Garnen von Kremke Soul Wool erweitert. Kremke Soulwool Alpaka Superfine Fino ist wunderbar weich und somit perfekt für empfindliche Haut. Die Alpaka-Faser  ist innen hohl – damit isoliert sie sehr gut und hält bei Kälte warm, während sie bei Wärme die Temperatur abstößt. Kleidung aus Alpaka-Garnen ist daher ganzjährig tragbar. Die feine Variante Alpaka Superfine Fino ist mit 366 Meter auf 100g pefekt für schöne Tücher geeignet.

Bisher gab´s ja die Alpaka Superfine Fino bei mir, die sich toll zum Stricken von Oberteilen eignet. Da gibt´s nun zwei neue Farben, nämlich Mauve und Türkis Melange.

Mit Kremke Soul Wool Yakusi gibt´s außerdem ein phantastisches tolles neues Lacegarn bei mir, das zu 50% aus Yak und zu 50% aus Seide besteht – die Lauflänge beträgt 800m/100g. YakuSi ist durch die Edel-Fasern Yak und Seide purer Genuss für alle, die es hauchzart mit leichtem Schimmer mögen und trotzdem auf den Kuschelfaktor nicht verzichten möchten. Die schöne Verzwirnung verhindert Pilling und gibt Formstabilität. Die Wolle der Yaks ist eigentlich außen recht grob, doch die direkt auf der Haut wachsende Unterwolle ist mega fein und ganz lockig. Das gibt den schönen isolierenden Effekt. Und in der Weichheit steht Yak dem Kaschmir in nichts nach!

Ein drittes Garn von Kremke Soul Wool habe ich auch noch eingekauft für den Shop, nämlich das superschöne Baby-Alpaka. Es ist allerdings noch nicht im Shop eingestellt. Ich stelle es Euch beim nächsten Strickcafé dann vor. Zu den Kremke-Soul-Wool-Garnen

Sommersale im Shop

Um ein bisschen Platz im Lager zu bekommen, gibt´s nun wieder was Neues im Sommer-Sale: Aktuell könnt Ihr bei Tissa von Lang und bei Catania Grande kräfitg sparen. Die Grande kostet aktuell 2,10 statt 2,49 Euro, die Tissa 2,95 anstatt 3,10!

Das lohnt sich natürlich auf alle Fälle, also schaut mal beim Sale vorbei – es gibt noch einige weitere Angebote. Die Preise gelten allerdings nur für den Onlineshop: Hier geht´s zum Sommersale

Das war´s für heute mit der neuen Folge Strickcafé. Wenn Ihr Lust auf mehr habt, schaut in der Facebook-Gruppe vorbei, dem Gemacht mit Liebe-Strickcafé vorbei. Hier tauschen wir uns miteinander über Garne und Projekte rund um den Gemacht mit Liebe-Shop aus und geben uns gegenseitig Tipps in Sachen Häkeln und Stricken. Du bist herzlich eingeladen!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………