Neueste Artikel

Showroom-Öffnungszeiten im Juni

Meine zwei Wochen Ferien sind herum und seit gestern sind wir wieder fleissig im Shop dabei, Wolle zu verpacken. Es sind ganz schön viele Pakete, die wir verschicken müssen. Denn Ihr habt  auch in den letzten beiden Wochen fleissig im Shop bestellt, obwohl Ihr wusstet, dass es etwas länger gehen wird mit der Lieferung. Dafür ein sehr, sehr herzliches Dankeschön für Eure Geduld! Ich weiß selber nur zu gut, wie hart es sein kann, wenn man voller Vorfreude auf ein Wollpaket warten muss, obwohl man doch gerade unbedingt mit dem Projekt loslegen möchte.

Wir drücken jedenfalls mächtig auf die Tube und arbeiten den Rückstand so schnell wie möglich ab und ich glaube, ab morgen Abend sind wir dann einigermaßen up to date. Fast alle Mapala-Garnpakete für das neue Design von rosa p. haben wir schon versendet und Ihr habt tatsächlich fast alle die Farben bestellt, von denen ich vorher schon einen größeren Vorrag angelegt hatte. Ich kenne Eure Farbvorlieben mittlerweile also wohl ganz gut :-) Für ein paar Pakete musste ich bei Lamana nachordern, aber die Wolle kommt morgen und kann dann am Freitag ebenfalls in den Versand – am Wochenende könnt Ihr also alle fleissig an Mapala stricken. Zeigt Eure Arbeiten übrigens unbedingt auf Instagram – Rike von rosa p. und ich wollen die Bilder natürlich sehen und teilen sie auch gerne! >Die Garnpakete findet Ihr übrigens hier

Letzes Wochenende gab es außerdem einen Sale bei meinen Rellana-Bobbeln und auch die sind schon fast alle verschickt. Einige wenige Bobbel habe ich übrigens noch – die sind weiterhin zum halben Preis zu bekommen, so lange der Vorrat reicht, aber pssst! Und von Glencoe gibt´s auch noch ein paar Farben im Sale…

Parallel habe ich angefangen, den Laden schön zu machen: Am Samstag ist nämlich von 11 bis 15 Uhr der Showroom, also das Häkelbüro für Besucher geöffnet! Stefan und ich sind da und freuen uns auf Besucher. Weil es so viele Langschläferinnen unter Euch gibt und auch, weil den ganzen Mai über kein Ladentag stattgefunden hat, ist dieses Mal eine Stunde länger als normal auf. Um 15 Uhr werfen wir aber dann alle raus – wir wollen nämlich am Wochenende grillen :-) Im Juni gibt es dann am 29. 6. einen zweiten Termin, ebenfalls von 11 bis 15 Uhr. Für Juli und August habe ich noch nichts geplant – wie immer findet Ihr aber die Termine, sobald sie fix sind, auf meiner Website gaaaaaanz unten und dann links.

Weil es immer so viele Fragen gibt, welche Garne denn nun im Showroom zu bekommen sind, habe ich hier mal eine Auflistung gemacht. Wir arbeiten mittlerweile mit verschiedenen Lagern und haben daher im Häkelbüro nur einen Teil vorrätig. Alles, was Ihr nicht direkt im Showroom bekommt, könnt Ihr aber natürlich online ordern und das ist dann auch ganz, ganz fix bei Euch zuhause.

Aber es gibt genügend Garne am Samstag – und zwar megaschöne! Ich habe ja gerade erst eine riesengroße Ladung Wolle von Manos del Uruguay bekommen – es sind also gerade megaviele Farben bei Silk Blend Fino da, außerdem auch aktuell alle Farben bei den Mini-Strang-Sets. Dann kam gerade heute noch ein großes Wollpaket von Rosy Green mit Garnen und Anleitungen, so dass auch hier die Regale supergut gefüllt sind.

Und auch sonst dürfte es sich lohnen, denn ich habe sehr hübsche Sommergarne da: Leinengarne von Karen Noe und BC Garne zum Beispiel oder Hanfgarn von Lang Yarns. Auch im Laden vorne findet Ihr die neue Lamana Piura Arte, ebenso Baby Alpaka von BC Garn, die neue Staccato von Shibui-Knits, Ayumi  oder Bloom von Lang. Und natürlich verschiedenes von Cowgirlblues: Merino Twist als einfarbiges 50g-Knäuel und als bunter 100g- Strang, das superschöne Mohairgarn oder das zauberhafte Lacegarn, auch hier als 50g-Knäuel in einfarbig und als 100g in bunt  – beide kann man ja toll miteinander kombinieren. Auch ein schönes sommmerliches Garn außerdem Yakusi von Kremke Soul Woool mit Yak und Seide. Und wer es bunt liebt: Wir haben viele, viele Whirls von Scheepjes da, außerdem verschiedene Colorpacks und natürlich auch die neuen Sky-Boxen…. es lohnt sich also, zum Einkaufen aber auch, um sich ein bisschen inspirieren zu lassen und schöne Garne anzuschauen, die es nicht an jeder Ecke gibt.

Ein neue Folge Strickcafé wird es dieses Wochenende mal nicht geben. Ich möchte lieber in Ruhe den Samstag vorbereiten und wir sind den ganzen Samstag dann über ja auch erstmal im Häkelbüro beschäftigt. Wir sehen uns am Samstag!

Teile diesen Beitrag:

Strickcafé 218: Neue Anleitungen von Manos del Uruguy und rosa p., Garne von Lamana und Shibui Knits und ein Pfingstschnäppen

Es ist Wochenende und somit Zeit für eine neue Folge “Strickcafé” in meinem Blog. In dieser Serie berichte ich seit 2012 fast immer am Wochenende über Neues aus der Strickszene – dazu gehören neue Garne, neue Designs und überhaupt alles, was ich gerade spannend und interessant finde. Und wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen und hoffe, gute Inspirationen und Ideen für Euch gesammelt zu haben!

Ferien auf Balkonien und was gerade geplant ist

Meine zweite Ferienwoche war eine wunderbar ruhige Woche, die ich sehr genossen habe. Einfach mal in den Tag hineinleben, ohne Pläne und fast ohne irgenwdas tun zu müssen – herrlich. Und natürlich war auch ein bisschen Zeit zum stricken. So habe ich fleissig an meinem graublauen Teil weitergestrickt – und geribbelt, dann wieder gestrickt, nochmal geribbelt und gestrickt…   die Form des Tuchs hatte noch nicht so richtig gepasst und das Muster war auch noch nicht ganz so, wie ich es haben möchte.  Strickdesign passiert bei mir ja eher immer spontan, selten weiß ich anfangs schon, wohin das, was ich gerade auf den Nadeln habe, hinführen soll. Ich lasse mich meistens einfach vom Garn leiten und schaue, was passiert. Vielleicht nicht die zielführendste Art, neue Anleitungen zu kreiieren, aber sicher die, die am spannendsten ist – für mich jedenfalls. So liebe ich das Stricken jedenfalls am meisten. Wichtig ist nur, sich währenddessen immer gute Notizen zu machen, wenn man daraus später mal eine Anleitung schreiben will :)

Ein bisschen eingekauft habe ich außerdem, yippiieh yippieeeh yeah!  Zum einen kommt demnächst eine größere Lieferung aus Finnland mit etwas ganz Tollem, was ich schon seit Jahren unbedingt im Shop haben möchte und auch hier im Blog vor noch mehr Jahren schon mal vorgestellt hatte. Wer hier schon gaaaaaaaanz lange mitliest, könnte vielleicht erraten, was es ist – ich jedenfalls verrate aber noch nichts und freue mich einfach auf ein großes Paket, das irgendwann in den nächsten Wochen hier eintreffen wird. Und dann geht es hier bei Gemacht mit Liebe auch schon so gaaaaaaanz langsam mit den Vorbereitungen für den nächsten Herbst und Winter los. Wenn man beruflich mit Wolle zu tun hat, ist das ja immer etwas verrückt, weil man ständig den Jahreszeiten entgegengesetzt arbeiten muss. Hier sieht es aber schon mal super aus – einige Grundsatzentscheidungen sind jetzt gefallen und somit ist die Planung fix und es geht jetzt vor allem noch um die Umsetzung. Ihr dürft Euch jedenfalls freuen, das wird alles super!

Lamana Piura Arte und Lamana Piura: Reines Alpaka in Lacequalität

Außerdem ist Lamana Piura Arte nun endlich da! Gestern bin ich extra kurz ins Häkelbüro gesaust, um die supergroße Lieferung annehmen zu können. Und was soll ich sagen? Das Garn ist ganz genauso schön wie ich es mir vorgestellt hatte. Ganz weich und fluffig! Und so schöne Farben!

Piura Arte ist ein ganz neues Garn im Lamana-Sortiment und ein bisschen was besonderes, denn es ist das erste Garn bei Lamana, das man als Strang bekommt und zudem auch noch handgefärbt ist. Normalerweise gibt´s die Garne immer als gewickeltes Knäuel. Die Garnqualität ist die gleiche wie bei Lamana Piura, das ihr ja schon sicher alle kennt, nämlich 100 Prozent superweiches Baby-Alpaka. Piura Arte gibts aber mit einer Laufläng evon 50g/400m, Piura mit als 25g/200m-Knäuel. Man könnte beide Qualitäten also gut miteinander kombinieren.

Ich finde das eine tolle Idee – handgefärbte Garne haben einfach immer eine ganz andere Wirkung als solid maschinengefärbte. Die Palette umfasst zehn Farben aus dem Lamana-Farbspektrum, alles passt also wie immer zu allem. Neue Anleitungen zum Garn sind allerdings noch nicht da – da müsst Ihr Euch noch ein bisschen bis zum nächsten Lamana-Magazin warten, das ungefähr im September herauskommen sollte. Ansonsten ist es aber natürlich ein super Garn für Tücher und im Shop habe ich natürlich ein paar andere Anleitungen.

Mit ein oder zwei Strängen könnt Ihr zum Beispiel meinen Laceschal Linda stricken. Für den Schal benötigt Ihr zwei Stränge. Wer mag, kann ihn mit einem dritten Strang breiter und/oder länger anlegen, das ist überhaupt kein Problem. Manchmal mag man ja gerade bei so feinen Garnen etwas mehr am Hals.

Mit drei bis vier Strängen kann man eine Matilda stricken, die etwas feiner als meine Variante wird – ich hatte mich damals für ein Seiden-Merino-Garn mit Lauflänge 100g/600m entschieden. Das geht aber natürlich auch mit Piura ganz toll und wird damit dann etwas luftiger. Die Anleitung lässt sich beliebig an die gewünschte Größe anpassen – einfach ein paar Rapporte mehr stricken oder den oberen Teil beliebig verändern.

Ebenso ist Frida ein tolles Design, bei dem Piura Arte schön zur Geltung kommen würde. Hier rate ich zu drei Strängen und auch dazu, an den Seiten noch ein paar Rapporte anzustricken, damit der Schal mit dem feinen Garn etwas mehr Substanz bekommt. Wer lieber häkelt: Mari wäre auch eine gut geeignete Anleitung. Die gezeigte Variante ist ja mit einem etwas dickeren Alpakagarn gehäkelt, das geht aber auch ganz toll mit Lacegarn, da man das Tuch beliebig groß häkeln kann. Einfach immer weitermachen, bis die Wunschgröße erreicht ist. Ich würde hier zu vier Strängen Piura Arte raten. >Die Anleitungen findet Ihr alle hier

Auch von Strickmich gibt es schöne Modelle, die Ihr ebenfalls hier findet: Jasminde, Thousand Tulips, Match and Move zum Beispiel lassen sich ganz toll mit Lacegarnen stricken.

Ganz links seht Ihr meinen Match and Move, den ich mal vor zwei Jahren mit meinem selbstgefärbten Lacegarn mit der gleichen Lauflänge wie Piura Arte gestrickt hatte – wunderschön ist der geworden. Ich hatte allerdings eine etwas zu große Nadelstärke gewählt udn würde vielleicht beim nächsten Mal eher eine 3 verwenden. Mal sehen, vielleicht stricke ich mir in den Sommerferien nochmal einen… Hier rate ich pro Farbe zu je 100g Garn.

Neues von Manos del Uruguay

Es kam aber noch mehr Wolle und zwar von Manos del Uruguay, ich hatte noch ein bisschen Silk Blend Fino nachbestellt, so dass ich aktuell wieder alle Eure Lieblingsfarben vorrätig habe – hoffe ich jedenfalls! Ich habe ordentlich zugeschlagen und muss jetzt erstmal gucken, wo ich die vielen Stränge hier im Häkelbüro gut unterbringe….  naja, vielleicht lagere ich daheim auf meinem Balkonsofa den ein oder anderen Strang in der Zwischenzeit und….  äh, hm….  Havisham und Chemise sind nun wieder da, außerdem Filgree und einiges an Velvet Pincushion. Wie immer ist das Garn aber nur begrenzt verfügbar. Wer schon eine Weile auf seine Lieblingsfarbe gewartet hatte, sollte also nicht zu lange zögern mit dem Bestellen, denn erfahrungsgemäss sind einige Farben immer ratzfatz ausverkauft.

Manos Silk Blend Fino

Manos Silk Blend Fino

Ich habe außerdem noch einige neue Kits und Garnpakete für meine Garne von Manos del Uruguay in den Shop gestellt. Bodine wird zum Beispiel mit zwei Strängen Alegria gestrickt, am besten mit einer einfarbigen Variante, damit das hübsche Muster auch richtig zur Geltung kommt:

Manos Alegria Bodine

Manos Alegria Bodine

Dorrago ist mein aktueller Favorit, allein schon wegen der witzigen Konstruktion, denn man strickt erst den mittleren Zopf und nadelt dann neue Maschen für die beiden Flügen an. So entsteht dann auch das Rippenmuster.

Dorrago wird ebenfalls mit Alegria gestrickt. Die gezeigte Farbe habe ich nicht vorrätig, aber genügend andere Uni-Varianten, hier würde sich aber auch einer der bunten Stränge gut machen, wenn er nicht zu kontrastreich ist.

Sandalo und Flan sind elegante Lacetücher in Dreiecksform. Sandalo ist etwas luftiger und wird mit nur einem Strang gestrickt, Flan mit zweien. Bei beiden wird Silk Blend Fino verstrickt.

Dreieckstuch Flan

 

Dreieckstuch Sandalo

Und schliesslich habe ich mit Eternidad noch einen Loop mit einem witzigen Fallmaschenmuster, das in Runden gestrickt wird.

Manos Eternidad

Manos Eternidad

Das Muster habe ich gestern mal in Reihen gestrickt und finde es sehr hübsch. Mal schauen, das könnte vielleicht noch ein kleiner Schal werden. Wenn man es mit einem etwas glatteren Garn als Silk Blend Fino strickt, wird es etwas luftiger und sieht mehr nach Lacemuster aus.

Alle Kits, Garnpakete und einzelnen Garne findet Ihr hier bei >Manos del Uruguay. 

Strickkits, Garnpakete und die Sache mit Ravelry

Den Unterschied zwischen Strickkit und Garnpaket kennt Ihr übrigens? Strickkit bedeutet, dass Garn und Anleitung zusammen bestellt werden können. Bei einem Garnpaket ist die Anleitung dagegen nicht mit dabei, man kauft also bei mir nur das Garn in der benötigten Menge. Die Anleitung gibt´s dann in der Regel via Ravelry, wo man sie direkt bei der Designerin oder dem Designer kaufen kann. Denn nicht alle Designer bieten ihre Anleitungen gedruckt hat – das kostet einfach eine Menge Geld, während die Stricker und Strickerinnen meistens sowieso PDFs bevorzugen, damit man sich die Anleitung immer wieder neu ausdrucken kann.

Ravelry ist die in meinen Augen fairste Plattform für Designer, weil die Designer hier am meisten von den Einnahmen behalten können. Bei anderen Plattformen wie makerist und Co. werden deutlich höhere Abgaben fällig. Und oft genug gibt es hier Preisaktionen, bei denen die Anleitungen dann für Dumpingpreise verkauft werden, was ich weniger gut finde, den Anleitungen haben einfach einen gewissen Wert. Daher gibt es bei mir Garnpakete ausschliesslich mit Links zu Ravelry, nie aber zu anderen Plattformen. Zumal eigentlich so gut wie jeder, der strickt und häkelt, bei Ravelry einen Account hat. Und wer nicht: Schnellstens nachholen, denn hier gibt es unfassbar viele Infos zu Garnen, Anleitungen und Designern, außerdem eine Vielzahl an Gruppen, die sehr aktiv sind.

Neu von rosa p.: Der Kurzarm-Pullover Mapala mit Lamana Perla

Garnpakete habe ich zum Beispiel immer bei allen Designs von rosa p.. Bei mir gibt´s das Garn, bei ihr die Anleitung und zwar direkt auf ihrer Website. Dieses Wochenende gibt es auch wieder was Neues, denn den sommerlichen Kurzarmpullover Mapala, der mit Perla von Lamana gestrickt wird. Ich habe mich natürlich schon damit eingedeckt, damit Ihr am Wochenende bestellen könnt – wir verschicken die Pakete dann am Donnerstag, je nachdem, wie schnell wir den Rückstau von meinen zwei Wochen  Ferien abgearbeitet haben, denn da sind natürlich noch einige Bestellungen, die wir zuerst versenden müssen. Wenn wir früher fertig sind, gehen die Kits aber natürlich auch früher raus :)

Der Pullover lässt sich toll mit luftigen Hosen, ob lang oder kurz oder Röcken kombinieren. Und Perla bietet nicht zuletzt eine tolle Farbpalette mit über 20 Farben an, bei der jeder seine Lieblingsfarbe finden wird! Rike hat sich bei ihrem gezeigten Mapala-Shirt für Perla in der Farbe 05 Silbergrau entschieden. Mapala könnt Ihr Euch in den Größen 34 bis 48 stricken – alle weiteren Infos dazu bei mir im Shop: >Garnpaket Mapala-Shirt

Staccato von Shibui Knits und Linea von Karen Noe

Und ich? Ich bin gerade etwas aufgeschmissen, denn mir ist tatsächlich für gleich beide meiner aktuellen Projekte das Garn ausgegangen. Gibt es das? Ich habe einen Wollshop mit drölfzigmillionen Wollknäulen, aber genau die beiden Garne sind gerade nicht da. Und das vorm langen Pfingstwochenend! Was macht man da? Genau, andere Wolle mit heimnehmen und damit was stricken. Staccato von Shibui Knits zum Beispiel..

Shibui Knits Staccato

Staccoto von Shibui Knits

Das Garn hatte ich Euch im Strickcafé schon mal gezeigt, mittlerweile es bei mir eingetroffen und eingeräumt. Und es macht sich ziemlich gut hier im Shop, denn es ergänzt mein Sortiment einfach perfekt. Staccato ist nämlich das ideale Garn zum Stricken von schönen Tüchern – ob mit oder ohne Muster. Es ist nämlich doppelt verzwirnt und setzt sich außerdem aus 70 Prozent Merino mit 30 Prozent Seide zusammen (Lauflänge 50g/175m) und das ist natürlich die Traumzusammensetzung für Tücher, weil es beim Stricken so schön glatt über die Nadeln gleitet und die Muster super zur Geltung kommen. Das ideale Garn auch für das Muster, von dem ich Euch oben schon erzählt hatte. Ich werde einfach mal anstricken und berichten :) >Staccato gibts für 16,50 Euro pro Strang hier

Außerdem habe ich mir mal noch ein bisschen was von Linea von Karen Noe mit nach Hause genommen und werde damit wohl endlich den tollen Striped Shawl stricken, der schon so lange auf meiner Liste steht und den es hier als Strickkit gibt. >Karen Noe im Shop

Pfingstangebot im Shop

Über das gesamte Pfingstwochenende gibt´s übrigens meine Wollbobbel von Rellana im Angebot!

Rellana Regenbogen Fun

Rellana Regenbogen Fun

Es gibt dreierlei Garne: Rellana Regenbogen mit 200g/800m aus Baumwolle mit Polyamid gefacht, dann Regenbogen Fun mit 200/550g aus Baumwolle mit Polyamid als festen Faden und schließlich noch ein bisschen Regenbogen Merino mit 200g/700 aus reinem Merino. Alle Bobbel gibt´s bis Montagabend zum halben Preis. Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. >Zum Angebot

Organisatorisches zum Schluss

Ein bisschen was Organisatorisches außerdem: In den letzten Wochen nahmen die Anfragen per Telefon nach Öffnungszeiten, Anleitungen oder Strickberatung sehr heftig zu. Fast immer sind es Fragen, die wir eigentlich alle schriftlich hier beantwortet haben: >Häufige Fragen. Viele haben wohl keine Lust, auf der Website nachzugucken, sondern rufen lieber an. Doch leider können wir tagsüber natürlich nicht ständig ans Telefon gehen, denn wir sind im Lager beschäftigt. Es gibt auch kein Büro mit Sekretariat oder ähnlichen. Meine Bitte daher: Erstmal ins FAQ gucken und ansonsten eine Nachricht über das Kontaktformular schicken. Auch hier gilt aber: Bitte Geduld haben. Wir bekommen pro Tag unfassbar viele Nachrichten auf allen unseren Kanälen und es ist mir nicht möglich, immer alle sofort zu beantworten. Ich muss auch ganz ehrlich sagen: Telefonische oder Mail-Anfragen, was meine Öffnungszeiten angeht, beantworte ich teilweise manchmal nicht mehr, weil sie wirklich deutlich auf der Website stehen und auch einfach zu finden sind. Asche über mein Haupt! Ansonsten werde ich in den nächsten Monaten verstärkt darauf achten, dass ich Feierabend und Wochenende habe, denn alles andere ist nicht gut.

Das war´s mit der neuen Folge Strickcafé – ich hoffe, ich hatte ein paar interessante Dinge für Euch mit dabei. Ich werde jetzt am Wochenende nochmals meine Freizeit genießen und dann geht es nächste Woche im Shop wieder mit Vollgas weiter. Bitte habt ein wenig Geduld mit Euren Paketen, ich werde nicht alle Bestellungen der letzten beiden Wochen gleich am Dienstag versandbereit machen können. Die Garnpakete für Mapala gehen ab Donnerstag auf die Reise. Lamana Perla liegt zwar schon bereit, aber ich muss vermutlich nochmal bei der ein oder anderen Farbe nachordern, je nachdem, wieviel Ihr am Wochenende bestellen werdet.

Allen ein schönes Wochenende!

Tuch auf dem Foto ganz oben: Ombu-Stole aus Silk Blend Fino – gibt´s hier als Garnpaket

 

Teile diesen Beitrag:

Strickcafé 217: Sommerfrische auf dem Balkon, bunte Tücher und Neues vom Frickelcast

Nicht jedes, aber fast jedes Wochenende gibt es im Blog eine neue Folge Strickcafé – und das seit 2012. Denn die Strickwelt ist so bunt und so vielfältig, so dass es tatsächlich jede Woche immer wieder neue interessante Dinge über das schönste Hobby der Welt zu berichten gibt: Neue Anleitungen, neue Garne, Veranstaltungen und vieles mehr. Darum geht es auch in im Strickcafé 217 – ich wünsche wie immer viel Spaß beim Lesen!

Momentan schreibe ich draußen auf dem Balkon an unserem supergroßen Tisch, vor mir meine bunten Geranien und Petunien, die Tomaten, die Paprika und miene Küchenkräuter in der Sonne, hinter mir der Kater gemütlich auf unserem Outdoor-Sofa liegend und hinter mir plätschert friedlich der Brunnen – herrlich. So schön darf es sein, wenn man mal ein paar freie Tage hat! Dieses Jahr habe ich mir nämlich die Zeit genommen, den Balkon ein bisschen zu begrünen, nachdem ich letztes Jahr einmal ausgesetzt hatte. Jetzt haben wir eine schöne grüne Oase – umgeben von riesengroßen Bäumen mit vielen Vögeln und Eichhörnchen und man sollte gar nicht meinen, dass wir mitten in einer Großstadt leben.

Seit Montag habe ich frei – bis  zum 9. Juni! Und ich genieße das gerade sehr, einfach mal ein wenig rumzubummeln und in den Tag hinein zu leben. Ein klein bisschen was arbeite ich zwar zwischendurch immer, aber eben so wie jetzt auf dem Balkon. Und vor allem aber stricke ich endlich wieder – das ist in den letzten hektischen Wochen ja leider immer ein wenig zu kurz gekommen. Mein gelbes Tuch aus aus  ist fertig, aktuell stricke ich an meinem Milano-Tuch endlich weiter und außerdem habe ich noch was Neues angenadelt,  bei dem ich heute ein wenig mit der schönen Mayu von Amano aus meinem Shop  (in der Farbe 2011) herumprobiert… s

Frei habe ich seit letzten Montag – die ersten drei tage vor dem Feiertag waren dabei für den Umbau eingeplant. Ich hatte davon schon erzählt: Mein Schreibtisch hat einen neuen Platz bekommen und die Regale sind auch zum Teil ebenfalls an neue Plätze gewandert. Das war nötig, denn so sind zum einen die Laufwege künftig etwas günstiger, weil man sich nicht ständig um den Schreibtisch schlängeln muss – der stand ja ganz lang in den Raum hineinragend. Zum anderen haben wir somit nochmal ordentlich Stellfläche gewonnen. Und nicht zuletzt ist es für mich angenehmer, etwas geschützter an der Seite zu sitzent, wo man mich von draußen nicht so sieht. Das Häkelbüro hat ja große Fenster und bisher konnte man mir von draußen immer ganz gut auf meinen Schreibtisch gucken, bzw. schauen, ob ich auch wirklich fleissig arbeite :) Das tue ich natürlich, aber ein klein wenig mehr Privatsphäre ist natürlich immer gut.

Super ist außerdem, dass ich vom neue Platz aus das Häkelbüro besser im Blick habe und so auch ein wenig besser reagieren kann, wenn bei den Ladentagen jemand Fragen hat. Bisher gab es ja im hinteren Bereich einen toten Winkel. Ihr seht auch, dass statt der Regalinsel da nun wieder einer meiner Tische steht und es ein wenig luftiger aussieht. Super, oder?

Nachdem gemachmitliebe in den letzten Monaten so wahnsinigg gewachsen ist, hatte ich mir natürlich schon auch Gedanken darüber gemacht, ob ich nicht nach größeren Räumlichkeiten Ausschau halten und mir zum Beispiel irgendwo richtige Gewerbefläche anmieten soll. Mal so richtig viel Platz und ein großes Lager haben, das wäre schon cool. Andererseits aber wäre das mit einem Umzug verbunden, vermutlich irgendwo ins Gewerbegebiet, denn da gibt es immer gute Angebote. Aber…..  umziehen? Das Häkelbüro aufgeben? Niemals! Das hat mit all seinen kleinen Ecken und Kanten so viel Charme und eine besondere Atmosphäre, die andere Räumlichkeiten niemals bieten könnten. Die zentrale Lage ist außerdem mega – auch wenn ich nur ab und an an den Ladentagen aufmache, ist das eine super Werbung. Und nicht zuletzt mag ich den netten Kontakt zu meinen Nachbarn und den Anwohnern im Haus – es ist einfach schön, wnen die Leute winkend am Fenster vorbeilaufen und man morgens noch einen Schwatz vor der Ladentür halten kann.

Wenn Ihr Lust habt, Euch das fast fertig umgestaltete Häkelbüro im Juni anzuschauen: Ich mache am 15. und am 29. von 11 bis 15 Uhr auf – das ist jeweils der Samstag. Bitte beachtet, dass es im Showroom nur eine Teilauswahl aus dem Onlinesortiment gibt – im Zweifelsfall eher vorab anfragen, ob es da ist, bevor man extra ein weite Anfahrt auf sich nimmt.

Im Shop habe ich natürlich auch wenig herumgebastelt und noch das ein oder andere Kit eingestellt. Und Ihr könnt auch gerne alles während meines Urlaubs bestellen. Alles von ggh können wir nämlich zum Beispiel auch verschicken, obwohl wir gar nicht da sind, denn diese Garne werden im Hamburger Lager verpackt und verschickt. Perfekt, oder? So kann ich hier trotzdem meinen Blitzversand von 1 bis 3 Tagen anbieten, während ich gleichzeitig gemütlich auf dem Balkon in der Sonne sitze, hihi. Naja, fast ein bisschen was tun muss ich dafür schon. Aber immerhin! Die schönen Sommertücher von ggh werden von Euch ja fleissig bestellt, zwei neue sind nun noch in den Shop gewandert. Einmal das große Schultertuch aus ggh Lacy:

Schultertuch mit ggh Lacy

Es zu stricken ist ein wenig Fleißarbeit, den man braucht doch einige Knäuel Lacy (80% Merino mit 20% Seide, 25g/150m) dazu – aber es lohnt sich, denn so ein riesengroßes Tuch, feines Tuch ist natürlich der perfekte Begleiter für den Sommerurlaub, denn die Seide kühlt natürlich schön und macht das Tuch glatt und fein.

Neu gibt´s außerdem das Strickkit für ein großes Dreieckstuch aus ggh Bambu, dem neuen Sommergarn aus 100 Prozent Bambusfasern, die zu feiner Viskose verarbeitet wurden. Bambus ist ein nachhaltiges und umweltverträgliches Material, das beim Anbau keine Pestizide benötigt und schnell nachwächst. Solche Garne liebe ich natürlich und sie passen einfach perfekt in mein Sortiment, denn ich versuche natürlich schon auch, ein bisschen auf Nachhaltigkeit zu achten.

Dreieckstuch mit ggh Bambu

Dreieckstuch mit ggh Bambu

Das Tuch ist etwas schwerer und dichter als als das obere Tuch, man sieht es am Fall auf dem Foto. Damit ist es aber eben auch ein Tuch für kühlere Sommertage und natürlich auch für den Übergang. Das Design von Sandra Kirchner, die Ihr vielleicht vom Blog Fabelhafte Welt kennt, hat ein feines Strukturmuster und ein hübschen Icord-Rand. Und es ist ein supergroßes Tuch, ideal um sich darin richtig schön einmummel zu können. Beide Strickkits bekommt Ihr bei mir mit Garn und orignaler ggh-Anleitung. Wer mag, kann sich die Garne aber natürlich auch einzeln bestellen. >Die Kits findet Ihr hier

Mein Angebot an ggh-Garnen ist außerdem weiterhin gewachsen. Es fehlen nun nur noch einige Wintergarne und die ganz neuen Garne, die auf der letzten h+h vorgestellt wurden. Damit habe ich es leider nicht wie geplant geschafft, wirklich alle Garne bis Ende Mai im Shop zu haben, aber es war ja auch ganz schön viel los. Und dafür kamen noch ein paar neue Kits in den Shop. Ich habe nämlich nochmal bei meinen Garnen von Rosy Green nachgelegt. Rosy Green bietet nicht nur wunderbare GOTS-zertifizierte Biogarne an, sondern arbeitet auch mit tollen Strickdesignerinnen zusammen, die speziell für Rosy Green Designs entwickelt haben, die die wunderbaren Garne zur Geltung bringen.

Von Melanie Berg, die Ihr natürlich alle kennt, gibt es zum Beispiel das schöne Tuch Helgoland, das mit vier Strängen Cheeky Joy Merino gestrickt wird. Ihr könnt Euch Eure Wunschfarben natürlich selber zusammenstellen, Melanie hat ihr Tuch mit gedeckten Farben gestrickt und mit einem schönen konstrastreichem Gelb umrandet. Es ist kein ganz neues Design, aber definitiv ein Klassiker:

Melanie Berg Helgoland

Helgoland von Melanie Berg

Ebenfalls von Melanie stammt das Design für das Tuch La Crau, das mit Merino d’Arles gestrickt wird. Die Schafe, von denen die Wolle gewonnen wird, leben in Südfrankreich und dürfen dort nach jahrhundertealter Tradition in den Bergen grasen. Ihre Fasern gilt als die weichste aller in Europa gewonnnen Fasern – europäisches Merino ist ja etwas weniger weich als das aus Pagagonien und Co. Und natürlich ist es ebenfalls GOTS-zertifiziert.

La Crau Melanie Berg

La Crau von Melanie Berg

Die Farben des Tuchs sind ähnlich wie beim Helgoland-Tuch – klar, die passen einfach auch super zueinander und wirken sehr modern und harmonisch. Auch dieses Tuch ist einfach zu stricken, wobei die Musterreihen aus den kontrastrierenden Farben für Abwechslung beim Stricken sorgen.

Wer gerne Muster in verschiedenen Farben strickt, sollte sich unbedingt das Color Spotting-Tuch von Jana Hucke anschauen – hier wird kunterbunt gemischt, Muster und Farben, während das Grundmuster aber kraus rechts gestrickt wird und das Tuch insgesamt auch für Anfänger gut geeignet ist.

Color Spotting von Jana Hucke

Im Strickkit bekommst Du drei Stränge Cheeky Merino Joy und natürlich auch wieder die gedruckte Original-Strickanleitung von Rosy Green.

Ich selber stehe ja mehr auf grafische Muster und werde daher eventuell den Iguazú von Veera Välimäki  mit Cheeky Merino Joy anschlagen – vielleicht in dem Blauton kombiniert mit Brombeere. Ich mag die asymetrische Form und die super Größe sehr!

Iguazú von Veera Välimäki

Mich stört nur ein klein wenig am Anfang, dass da so viel Hellgrau ist, vielleicht würde ich das noch in Streifen umwandeln, aber das ist vermutlich auch eine Frage der Garnmenge. Tolles Design jedenfalls!

Von Veera gibt´s dann mit der Eisbachwelle und Sycncope nochmal zwei große Tücher mit grafischen Mustern. Syncope ist im Grunde dreieckig, hat aber unten noch eine extra Ecke bekommen. Und Eisbachwelle ist dann noch ein hübsches halbrundes Tuch

Syncope

Eisbachwelle

Eisbachwelle

Beide Tücher wurden ebenfalls mit Cheeky Joy Merino gestrickt. Von Rosy Green gibt´s noch zwei weitere Garne, die ich noch nicht im Shop habe: Manx Merino gibt es  leider immer nur ab und an im Jahr in kleineren Auflagen und ist momentan nicht lieferbar. Und Big Merino Hug ist eher ein Herbstgarn. Ab August/September habe ich beide spätestens im Lager. Und dann gibt es noch einige weitere schöne Kits. Übrigens hat ja auch Martina Behm von Strickmich dafür das ein oder andere Design entwickelt, das ihr bereits im Shop als einzelne Anleitung bekommen könnt. >Alle Kits und Garne von Rosy Green finde Ihr hier im Shop

Im Herbst gibt es übrigens den neuen Strickplaner von Strickmich – das schon mal als Vorabinfo für alle Strickmichfans. Ich bin natürlich wieder als Sponsorin mit dabei und freu mich schon auf die neue Ausgabe!

Sponsorin in Form als “Glitzergeberin” bin ich übrigens auch gerade beim Frickelcast! Heute, am 1. Juni, startete der #pppFal auf Instagram, ein kleine Instagram-Challenge rund um den diesjährigen Plunder-und-Pailetten-Kal, den die beiden Fricklerinnenn Steffi und Jane wieder ins Leben gerufen haben. Wenn Ihr mehr darüber wissen möchtet, hört in der aktuellen Ausgabe des Podcasts mal rein: Episode 29 „PaillettenPerlenPlunderFAL zwopunktnull“. Da gibt´s dann außerdem auch die Infos, wie Ihr zum Beispiel an die drei von mir gestifteten Shop-Gutscheine kommen könnt.

Lazadas Spannset deluxe

Lazadas Spannset deluxe

Die im Podcast genannten Spannsets von Lazadas habe ich natürlich auch – und zwar ebenfalls über meine Kooperation mit Strickmich  :)

Habt Ihr schon das fertige Maeva-Tuch vom Tahiti-KAL gesehen? Julia hat das Geheimnis gelüftet und zeigt in ihrem Blog nun das fertige Tuch in seiner ganzen Pracht und veröffentlicht da auch nochmal den letzten Teil der Anleitung.

Maeva-Tuch von Julia Feinmotorik

Ich habe natürlich weiterhin die Garnpakete bei mir dafür im Shop – Ihr könnt das Tuch jederzeit nachstricken und das Gute ist: Jetzt weiß man auch, wie es fertig aussehen wird. (Foto: Julia Feinmotorik)

Und sonst so? Momentan sitze ich in Vorbereitungen für weitere schöne Kooperationen, über die ich mich seher freue. Außerdem wird es in den nächsten Wochen nach und nach noch mehr Kits von Sandnes, Lamana und natürlich ggh geben. Von rosa p. sind einige tolle Sachen in Planung (die neue Strickjacke, die für letztes Wochenende geplant war, wurde erstmal noch nach hinten geschoben, weil Rike nicht fit war – die kommt dann aber bald). Und ansonsten sind wir dabei, im Häkelbüro an den Arbeitsabläufen ein klein wenig zu schrauben, denn mein kleines Team hat Zuwachs bekommen und das muss sich natürlich gut einspielen. Spannende Arbeit also, die auf mich zukommt – und ich freue mich darauf. Aber erstmal genieße ich meine freie Woche auf dem Balkon :)

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende mit einem gemütlichen Strickplatz!

 

Teile diesen Beitrag:

Kurze Pause…

 

Ihr Lieben,

Vom 24. bis 9. Juni machen wir im Shop eine kleine Pause. Neue Bestellungen werden erst danach verschickt – ich hoffe, Ihr habt dafür Verständnis. Ausgenommen sind alle Bestellungen von ggh Garnen und ggh Kits: Hier gibt es natürlich durchgehend den Blitzversand von 1 bis 3 Tagen.

Viele Grüße!

Daniela

Teile diesen Beitrag:
Rosy Green Cheeky Merino Joy

Strickcafé 216 – Nadeltaschen, luftige Frühlingstücher und Schönes von Shibui Knits

Es ist Samstag und somit Zeit für das Strickcafé 216. Fast immer am Wochenende gibt es im Blog eine neue Folge meiner Serie “Strickcafé”, in der ich Euch Schönes aus meinem Shop vorstelle und über alles erzähle, das ich selber gerade interessant und spannend finde. Diese wöchentliche Inspirations-Serie ist eine Idee von Gemacht mit Liebe und gibt es seit 2012. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Schöner Aufbewahren mit Cocoknits und Cohana

Strickzubehör aufzubewahren ist ja immer so eine Sache. Wir wohnen daheim auf zwei Etagen und so wandern meine Projekte regelmässig von unserer Wohnküche im ersten Stock ins Büro oder Schlafzimmer im unteren Stockwerk und umgekehrt. Dafür habe ich einen schönen großen Strickkorb. Der ganze Kleinkram war allerdings lange genug ein riesen Problem und irgendwann flogen praktisch in der ganzen Wohnung meine Maschenmarkierer, Kabelverbinder und Häkelnadeln herum. Dazu hatten eine Zeitlang eine sehr rigorose Putzfee, die ohne Rücksicht auf Verluste staubsaugte. Und so dezimierten sich meine Bestände an Markierern, Nadeln, Kabelverbindern und Spitzensschonern ständig wie von selbst. Sehr ärgerlich, vor allem wenn man besonders schönen Zubehör verwendet, der nicht ganz preiswert ist. Mittlerweile nutze ich daher  für die ganzen regelmässig gebrauchten Kleinigkeiten meine Cocoknits Accessory Roll von Cocoknits.

Man kann sie aufrollen und hat dann vier Täschchen, die man sogar einzeln herausnehmen kann, da sie mit Druckknöpfen befestigt werden. Sehr praktisch und auch sehr schick! Die Gummibänder, mit der die Tasche verschlossen wird, lassen sich auswechseln – drei weitere Farbvarianten liegen anbei. Seitdem habe ich das mit dem Verlieren meiner Kleinigkeiten deutlich besser im Griff.

Ganz neu habe ich nun seit letzter Woche ganz tolle aufrollbare Nadeltaschen von Cohana im Shop und ich muss sagen, hätte ich nicht schon die Cocoknits Rolle im Gebrauch, würde ich mir auch sofort eine sichern. Die Tasche ist aus einem festen Canvasstoff und bietet viel Platz. Und ein weiterer Vorteil ist, dass hier auch etwas längere Häkelnadeln oder lange Stifte Platz finden. In der Cocoknits Rolle dürfen beide nämlich nicht zu lang sein. Häkelnadeln von KnitPro Wave passen aber und da ich sowieso meistens damit häkle, ist das für mich kein Problem. Aber wer längere Nadeln benutzen will, wird ein Problem haben.

Hier aber ist auch für längeres Platz. Man kann problemlos eine richtige Schere, ein Lineal oder sogar das Cohana-Maßband gut verstauen. Insofern ergänzen sich die beiden Systeme eigentlich ganz gut: Für den Kleinkram die Cocoknits Rolle, für alles andere die Nadelrolle… Die neue Nadelstasche von Cohana gibt es in vier Farben: Gelb und Blau mit anthrazitfarbenem Stoff, Rosa und Grün mit hellem Stoff (Bild ganz links).

Beide Produkte findet Ihr in meiner Rubrik “Aufbewahrung”, wo Ihr noch weitere praktische und schöne Sachen finden könnt: >Schöne Produkte zur Aufbewahrung

Garnpaket Tuch Nr. 02 von rosa p.

Neue Strickkits und Garnpakete sind in den letzten Tagen in den Shop gewandert und die möchte ich Euch natürlich gerne vorstellen. Zum einen habe ich nochmal ein tolles Tuch von rosa p. in den Shop aufgenommen, nämlich das Tuch Nr. 02. Gestrickt wird es mit Schachenmayr-Garn Premium Yak in der Farbe Gold. Bei Euch sowieso die beliebtestes Farbe bei mir im Shop – kein Wunder, denn das passt einfach immer.

rosa p. Tuch Nr. 02

rosa p. Tuch Nr. 02

Beim Tuch startet man mit der Spitze und strickt sich dann bis zur rechten Kante durch. Dabei wird durch Zunahmen das Tuch immer breiter. Die breite Blende besteht aus einem “falschen” Zopfmuster, das man ganz ohne Zopfnadeln stricken kann, außerdem gibt es noch ein Lochmuster und hübsche Patentränder. Die Größe beträgt etwa 170cm, der Schwierigkeitsgrad ist mit “mittel” angegeben. Tolles Tuch! Das Garn bekommt Ihr hier bei mir, die Anleitung könnt Ihr drüben bei rosa p. einzeln kaufen. Ihr könnt natürlich auch andere Garne mit der gleichen Lauflänge nehmen, zum Beispiel Premium Silk und Premium Silk Color, denn alle drei Garne gibt´s unbegrenzt bei mir im Shop. >Hier geht´s zum Strickkit

Neues Strickkit 1: Federleichte Stola mit Lochmuster

Weiterhin bin ich fleissig am Eingeben der neuen Garne von ggh, die wir im Shop anbieten. Wir haben ja das gesamte Garnsortiment von ggh bei uns im Shop seit Mai. Zumindest jedenfalls die, die ich schon eingegeben habe, ein paar fehlen ja noch. Aber nicht mehr viele! Bis Ende nächster Woche bin ich hoffentlich durch damit. Parallel stelle ich natürlich auch neue Strickkits mit den schönen Garnen bei mir ein. Da wäre zum Beispiel die fluffige Stola mit dem diagonalen Lochmuster, die mit Kidseda gestrickt wird. Ich fand das Foto sooo schön – das sieht alles so hübsch leicht und fließend aus. Aber kein Wunder, Kidseda ist ja auch ein ganz federleichtes, fluffiges Garn:

Federleichte Stola mit Lochmuster

Federleichte Stola mit Lochmuster

Gestrickt wird mit fünf Knäulen in einer Farbe nach Wahl und da gibt es bei den rund 35 Farbtönen auf jeden Fall viele Möglichkeiten. Und die diagonalen Lochmusterstreifen verleihen der Stola eine edle Optik. Ein tolles Rebecca-Strickmodell, das Ihr für 37,50 Euro hier bekommen könnt: >Stola mit diagonalem Lochmuster – Strickkit

Neues Strickkit 2: Dreieckstuch mit Streifen

Für dieses zauberhafte luftige Tuch gibt´s auch ein neues Strickkit im Shop. Es ist ein ganz einfaches Dreieckstuch und wird mit zwei Knäuel Kidseda von ggh gestrickt. Im Grunde ist es die gleiche Anleitung wie für mein Easy-Dreieckstuch. Wer es schon gestrickt hat, kann sich auch einfach Garn einzeln bestellen.

Dreieckstuch mit Streifen

Dreieckstuch mit Streifen

Das feine Garn aus 70 Prozent Mohair mit 30 Prozent Seide hat wunderschöne zarte Farbverläufe. Sie sorgen von alleine für das schöne Streifenmuster aus ineinander laufenden Streifen. Das Tuch wird diagonal glatt rechts gestrickt – das ist ganz einfach und aber auch schnell fertig. Das Strickkit gibt´s für günstige 19,80. Mehr dazu hier: >Luftiges Dreieckstuch mit Streifen

Neues Strickkit 3: Luftige Stola

Für diese superschöne Stola gab es hier schon mal ein Strickkit, einige von Euch werden sich noch erinnern. Sie ist 180 x 80cm groß und wird mit zehn Knäuel Lacy gestrickt, ebenfalls ein ggh-Garn. Eine ganz tolle Qualität aus 80 Prozenet Merino mit 20 Prozent Seide, die ich persönlich am liebsten für Tücher verwende. Ich liebe Merino-Seiden-Garne ja sehr, sehr, sehr.

ggh Lacy Leichtes Schultertuch

ggh Lacy Leichtes Schultertuch

Das Garn hat einen schönen Schimmer und fällt durch den Seidenanteil wunderbar glatt. Das Lochmuster in Rhombenform ist relativ eayy. Man kann das Tuch in 22 Farben stricken – viel Spaß bei der Auswahl der Lieblingfarbe! Das Kit findet Ihr hier: >Leichtes Schultertuch – Strickset mit ggh Lacy

Vorstellung im Blog: Soft Linen Mix von Schachenmayr

Unter der Woche verschicke ich nur ganz selten einen extra-Newsletter. Zum Beispiel, wenn ein geplanter Ladentag wie in dieser Woche ausfällt, damit niemand extra zu mir raus nach Köln Sülz fährt. Gibt es unter der Woche einen neuen Blogpost, erfahrt Ihr es also nur, wenn Ihr mir auf meinen Social Media-Kanälen auf Twitter, Facebook und Instagram folgt. Oder wenn man das Blog per Feadreader abonniert hat, ganz altmodisch, wie wir eingesessenen Blogger das vor zehn, fünfzehn Jahren gemacht haben. Wer es über diese Kanäle nicht mitbekommen hat: Gestern hatte ich Euch hier im Blog das Garn Soft Linen Mix von Schachenmayr nochmal näher vorgestellt: >Soft Linen Mix von Schachenmayr: Sommergarn aus Viskose mit Leinen

Sale im Shop = Platz für neue Garne

Aktuell gibt´s im Sale einige Schnäppchen für Euch – hier nochmal der Hinweis darauf. Meine Bestände an Mohair Luxe von Lang sind schon ziemlich dezimiert, ein paar wenige Knäuel sind noch da. Gleiches gilt für Glencoe – da kommen aber nächste Woche noch ein paar braune und dunkelgrüne Knäule dazu, ich habe beim Aufräumen im Lager noch eine kleine Box mit Garn gefunden…

Glencoe

Glencoe

In den nchsten Tagen kommen nochmal zwei, drei andere Garne in den Sale. Nur so als Tipp, also ruhig mal noch reinschauen. Ich brauche nämlich eine Menge Platz im Shop für Neues…

Neu im Shop: Staccato von Shibui-Knits

… denn ab nächster Woche gibt es ein richtiges Edelgarn bei mir ganz neu im Shop, nämlich die wundervolle Staccato von Shibui Knits. Es ist ein Mischgarn aus meiner Lieblingsmischung 70 Prozent Wolle mit 30 Prozent Seide mit einer Lauflänge von 50g/175m. Also super für schöne Tücher geeignet. Die rhythmische Drehung der Staccato erzeugt ein elegant definiertes Maschenbild mit leuchtendem Schimmer, die die Farben ganz toll herausbringen.

Zehn Farben gibt es und ich bin sicher, dass da für jeden etwas mit dabei ist. Ich freue mich riesig auf dieses neue Garn! Mit etwas Glück kommt es morgen, ansonsten ist es Montag oder Dienstag da. Shibui steht für puristische Designs mit Garnen in immer der gleichen Farbpalette, die man im Baukastensystem kombinieren kann. Das Knäuel gibt´s für 16,90 Euro.

Und dann kommt ganz, ganz bald endlich Lamana Piura Arte – bis Mitte Juni müsst Ihr Euch aber noch gedulden.

Lieferung in die Schweiz

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass seit einiger Zeit auch Kunden aus der Schweiz endlich bei uns bestellen können. Dafür arbeiten wir mit meineinkauf.ch zusammen: Ihr lasst Euch Eure Pakete einfach an die Adresse von meineinkauf.ch schicken und die kümmern sich dann um den Weiterversand an Eure Schweizer Adresse inklusive Zollformalitäten. Ihr müsst Euch dafür nur ein Konto dort anlegen und dann kann es losgehen. Ihr findet dort allles super ausführlich erklärt.

Das war das Strickcafé 216! Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

Wolle auf dem Foto, gemacht im März 2019: Cheeky Merino Joy von Rosy Green: 100g/320m, 100% Merino, GOTS-zertifiziert. Gibt´s hier im Shop: Cheeky Merino Joy

Teile diesen Beitrag: