Alle Artikel in: Auf den Nadeln

Kremke Soul Wool Babyalpaka

Auf den Nadeln: Kremke Soul Wool Babyalpaka

Immer am Samstag erscheint hier im Blog das Strickcafé. Und immer wenn ich es schreibe, staune ich darüber, dass da tatsächlich schon wieder eine ganze Woche vorüber gegangen ist. Geht Euch das auch so? Die Tage gingen so rasend schnell herum, aber im Häkelbüro war auch wirklich richtig, richtig viel zu tun. Aber immerhin habe ich mich in den letzten Tagen endlich mal wieder an ein neues Strickdesign gesetzt. Die Zeit habe ich mir nämlich einfach genommen und das war schön, denn das Strickdesign kam in der letzten Zeit leider ein wenig zu kurz. Und so will ich heute mal nicht nur über die vielen Sachen schreiben, die ich neu im Shop habe, sondern Euch lieber das tolle Garn vorstellen, das ich gerade auf den Nadeln habe. Kremke Soul Wool Babyalpaka: Butterweich und flauschig Kremke Soul Wool Babyalpaka hatte ich im Frühjahr zum ersten Mal in den Händen, als ich von Kremke Soul Wool ein kleines Paket mit neuen Garnqualitäten zum Testen bekam. Ich liebe solche Pakete ja immer sehr. Ich lege sie mir dann …

Sommerfrische in Zeeland – Gemacht mit Liebe unterwegs

So ganz langsam neigen sich unsere Sommerfrische in Zeeland dem Ende entgegegen – in wenigen Tagen geht es wieder zurück nach Köln. Und obwohl mich dort extreme Temperaturen erwarten, während es hier in Holland noch ein klein wenig frischer ist – ich freue mich schon auf zuhause und die Arbeit im Shop und im Laden. Zwei Wochen am Stück einfach mal Pause zu machen – das gab es, seitdem ich das hier

Auf den Nadeln im Februar – Strickcafé No. 171

Es ist Wochenende – Zeit für eine neue Folge vom Strickcafe. Diesmal geht´s um aktuelle Projekte auf meinen Nadeln, um Nadeln selber und um Sortieren von Nadeln… Viel Spaß beim Lesen! Auf Instagram hatte ich gestern meinen neu angeschlagenen Rockin Rows gezeigt und natürlich gab es Fragen, was den aus der ersten Version geworden ist. Ich weiß gar nicht, wie ich das erklären soll, denn das wird mir vermutlich keiner glauben, aber: ich hatte mich bei einem der vier Knäule meiner ersten Version völllig vertan. Das graue Knäuel war nämlich nicht von Cowgirlblues, sondern ein Rest Knit Happens aus meinem Shop, den ich auf dem Wollwickler zum Knäuel gewickelt hatte. Mir war das nicht aufgefallen, weil ich mit den anderen Knäulen von Cowgirlblues vor dem Rockin Rows schon ein wenig herumprobiert hatte und das verstrickte Garn dann nochmal aufgeribbelt und neu aufgewickelt hatte. Ich war schon im letzten Drittel des Tuchs angelangt, als mir das falsche Grau dann ausging. Von Cowgirlblues gibt´s zwei Grautöne: Ein dunkleres namens “Charcoal” und ein helleres namens “Silverfox”. Das dunkle …

Oktober 2017

Paketewahnsinn, explodierte Drucker und die Sache mit der Gelassenheit – das war der Oktober 2017

Statt Inspiration gibt´s an diesem Wochenende noch meinen Monatsrückblick für den Oktober. Ich finde das immer so schön, wenn ich solche Rückblicke in anderen Blogs lesen kann – aber auch, wenn ich irgendwann später mal bei mir gucken kann, was ich in dem und dem Monat eigentlich so gemacht habe. Und ehrlichgesagt mag ich heute auch gar nicht über Produkte aus meinem Shop schreiben, sondern viel lieber einfach mal ein bisschen erzählen, was so los war. Und es war wieder eine ganze Menge los in den letzten paar Wochen… Paketewahnsinn, explodierte Drucker und die Sache mit der Gelassenheit Eigentlich fing der Monat richtig ruhig an. Stefan und ich waren Ende September runter an den  Bodensee gefahren, um ein paar Tage bei meinen Eltern zu verbringen und ein bisschen See- und Bergluft zu schnuppern. Wir hatten super Glück mit dem Wetter und so kurz die kleine Stipvisite war, so schön war sie auch und vielleicht, vielleicht möchte ich später, wenn ich mal alt bin, auch wieder zurück an den See ziehen, denn dort bin ich ja …

Mein Monatsrückblick für den August 2017

Endlich ist es September – mein absoluter Lieblingsmonat. Draußen ist es nicht mehr so heiß, aber trotzdem noch schön warm und alles sieht aus, als habe jemand ein wenig Gold darüber gestäubt. Und überall duftet es so schön nach Äpfeln, Brombeeren und warmen Gras. Ich liebe das! Es ist außerdem der Monat, in dem der Mann und ich zusammen kamen und in dem ich Geburstag habe. Viel besser geht es eigentlich gar nicht. Und überhaupt, dieser September ist ganz besonders schön, denn ich merke gerade, dass sich die viele Arbeit der letzten Monate gelohnt hat und dass ich darum nun relativ entspannt in den Herbst und somit in die neue Wollsaison starten kann. Aber erstmal gibt es natürlich noch meinen Monatsrückblick für den August 2017 – viel Spaß beim Lesen! Schrauben am Shop und neue Garne Was habe ich im August so gemacht? Vor allem habe ich viel, viel am Shop geschraubt und gearbeitet. Einige Dinge im Backend mussten überarbeitet werden. Das war verbunden mit viel Fleißarbeit, aber es hat letztlich gelohnt und alles läuft …