Alle Artikel in: Auf den Nadeln

Ley Lines von Joji Locatelli

Auf den Nadeln: Ley Lines von Joji Locatelli

Die Vorweihnachtszeit ist bekanntlich die anstrengenste Jahreszeit im Kalender. Denn es muss soooo viel erledigt werden, damit wir uns ab dem 24. Dezember endlich mal mal so richtig entspannen können. Und Weihnachten kommt ja auch immer so wahnsinnig überraschend… Wir Strickerinnen haben aber natürlich unsere Methoden, uns auch im größten Stress zu entspannen und stricken einfach erstmal ein paar Runden bei einer gemütlichen Tasse Tee. Geht Euch das auch so? Gerade dann, wenn man den größten Stress hat, hilft mir genau das immer am ehesten: ich mache es mir richtig schön auf dem Sofa gemütlich, schalte eine nette Serie ein und stricke und stricke und stricke…. An diesem Wochenende ist dann auch mein Ley Lines von Joji Locatelli endlich wieder ein großes Stück gewachsen! Dieses Tuch strickt sich so gemütlich weg, denn man muss nach den ersten Reihen nicht mehr in die Anleitung gucken und strickt einfach immer nur Reihe für Reihe immer weiter…  für mich ist das wie Meditation und dabei kann ich am besten entspannen und mich ausruhen. Und wenn das Ergebnis dabei …

Shibui Knits Tweed Silk Cloud auf den Nadeln

Auf den Nadeln: Shibui Tweed Silk Cloud und Schoppel Pur

Shibui Tweed Silk Cloud und Schoppel Pur sind zwei so völlig verschiedene Garne, umso spannender, damit gleich nacheinander zwei Projekte zu stricken. Und ich habe so viel gestrickt in den letzten Tagen, denn ich war nur sporadisch im Häkelbüro. Wer mir auf Instagram folgt, weiß es auch vielleicht schon: Wir mussten letzten Dienstag unseren kleinen Kater einschläfern lassen. Und wir sind unfassbar traurig darüber. Bei mir läuft daher momentan vieles noch ein bisschen auf Sparflamme, traurig sein ist leider auch sehr anstrengend. Und so mache ich im Shop gerade nur den Versand und schaue, dass ich ansonsten schnell wieder heim und im Homeoffice arbeiten kann. Es wird alles wieder besser werden, das wissen wir und ansonsten darf man aber eben auch so traurig sein, wie man es eben ist. Der Winterschal aus Schoppel Pur ist fertig Das viele Feedback auf Instagram und Facebook hat uns sehr gefreut und auch getröstet. Theo war ja immer auch ein Teil von Gemacht mit Liebe, er ist, wie Susi, von Anfang an immer auf sooooo vielen Fotos im Blog, …

Auf den Nadeln: Ley Lines von Joji Locatelli

Auf den Nadeln: Ley Lines von Joji Locatelli

Heute möchte ich Euch mal wieder ein bisschen aus meiner eigenen Strickpraxis berichten und erzählen, was ich selber auf den Nadeln habe. In den letzten Tagen war ich nämlich durchgehend zu Hause und hatte somit richtig Zeit zum Stricken. Ich hatte mir am Mittwoch einen gemeinen Hexenschuss geholt und konnte daher nicht in den Shop. Daneben ist in Köln ja noch Karneval und somit natürlich so etwas wie Ausnahmezustand, bzw. Dauer-Feiertag. Genügend Zeit also zum Stricken und die habe ich trotz der Ungemütlichkeiten in meinem Rücken sehr genossen. Bei mir kommt das leider immer viel zu kurz, weil wir im Shop normalerweise durchgehend alle Hände voll  zu tun haben. Auf den Nadeln: Ley Lines Beim letzten Ladensamstag trug eine meiner Kundinnen das Ley Lines-Tuch von Joji Locatelli. Ich hatte mich sofort in das tolle Rippenmuster-Tuch schockverliebt, denn ich liebe Streifen wie Rippenmuster über alles. Und die Konstruktion finde ich witzig: Dadurch, dass die Zunahmen fürs Dreieckstuch an verschiedenen Stellen im Tuch gestrickt werden, verschieben sich die Rippen und es entsteht eine spannende Struktur. Es ist …

Auf den Nadeln im Januar

Ich wünsche Euch ein superschönes, strahlendes neues Jahr mit vielen schönen Stunden – Ihr seid hoffentlich alle gut über die Feiertage und den Jahreswechsel gekommen! Ich selber freue mich über das neue Jahr, ich habe so viele Pläne und Ideen und bin daher ehrlichgesgt ganz froh darüber, dass die “stillen Tage” zwischen Weihnachten und Dreikönig nach diesem Wochenende nun endlich herum sind. Wer beruflich mit Wolle zu tun hat, ist naturgemäss immer etwas ungeduldig, denn wir sitzen alle schon längst an den Vorbereitungen für den Sommer, aber vor allem für den nächsten Winter, denn der kommt ja bekanntlich bald… Im  Häkelbüro gab es nach Weihnachte keine wirklichen Ferien, ich war jeden Tag für ein paar Stunden da. Die Sammelkörbchen mussten verschickt werden, neue Lieferungen kamen und mussten angenommen, ausgeräumt und in die Wawi eingetragen werden, außerdem Bestellungen verpackt und verschickt werden… und dann Buchhaltung, Jahresplanung und zuletzt auch noch ein Ladentag. Langweilig war es also nicht. Und trotzdem, es waren ruhige und gemütliche Tage, ich bin mittags fast immer bereits um 15 Uhr wieder nach …