Garngeflüster
Kommentare 1

Hallo neues Wollbüro!

Ating Inese Sang

Ich bin megafroh: Unser Umzug ist überstanden! Diese Folge Garngeflüster schreibe ich bereits an meinem funkelnagelneuen Schreibtisch in meinem funkelnagelneuen Büro mit Blick auf die großen Kastanienbäume auf der anderen Straßenseite. Und ich liebe es! Es sind einfach so schöne Räumlichkeiten, ideal für uns geschnitten. Und dann der ganze Platz! Mit dem Einräumen sind Stefan und ich noch nicht ganz fertig, es fehlen noch so viele Regale und diverse Kleinigkeiten. Aber klar, wir sind parallel ja auch bereits wieder am Verpacken und Versenden, denn das hat erstmal Vorrang. Dazu kam uns privat auch noch eine gehörige Portion Leben in die Quere – ziemlich viel, was da in den letzten zwei, drei Wochen los war. Aber es geht voran und das ist das wichtigste!

Der Versand läuft nun mittlerweile wieder, wir verschicken also wieder Pakete. Den Rückstau aus der Versandpause haben wir fast abgearbeitet – und das war ganz schön aufregend, denn Wolle zu verpacken und zu verschicken, von denen die Hälfte noch in Umzugskartons verpackt ist, das ist ganz schön anstrengend und auch ein bisschen aufregend, denn manche Garne haben wir fast über eine Woche lang suchen müssen. Kein Wunder: Es gab rund 120 Umzugskartons, dazu rund 50 Ikea-Samla-Boxen in Maxigröße und ein sehr gute mittlere dreistellige Anzahl Samla-Boxen in mittlerweile (22l) und kleienr (11l) Größe, plus diverse “normale” Kartons mit Kram. Fragt nicht :)

Momentan bieten wir in den neuen Räumen wie bisher nur normalen Shopbetrieb an, also Verkauf und Versand online. Neu ist, dass persönliche Abholung nun möglich ist. Und sobald Corona überstanden ist, wird es hier im Showroom wieder Veranstaltungen und sicher auch wieder Verkaufstage geben. Wir tasten uns da einfach langsam heran. Ich finde es jedenfalls großartig, dass es jetzt wieder mehr Möglichkeiten für persönlichen Kontakt gibt – einen reinen Onlineshop ohne all das zu betreiben ist halt doch etwas unpersönlich auf Dauer. (Weil so viele Fragen kamen, wo es die Tasse gibt: Bitte hier entlang*)

Für den Versand suchen wir übrigens derzeit Unterstützung, die ausgeschriebene Stelle ist noch offen, denn wir wollten sie erst besetzen, sobald wir mit dem Umzug durch sind, um im neuen Shop einzulernen. Wer Interesse hat, regelmässig ein bis zwei Mal pro Woche zu festen Zeiten mitzuarbeiten und aus Köln stammt, kann sich gerne melden!

Einige schöne Dinge zum Zeigen habe ich heute aber auch noch mit dabei. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Lesen!

Neues Garn im Shop: Midnatssol von CaMaRose

Mit Midnatssol haben wir neben Snefnug, Sommeruld und Yaku nun das vierte Garn von CaMaRose im Sortiment. Passend zum Herbst darf es ja jetzt wieder etwas flauschiger sein. Gestern kam ein riesengroßes Paket aus Dänemark mit der ersten Lieferung, die Garne sind bereits auch im Shop. Die Lieferungen aus Dänemark sind immer blitzschnell bei uns und das ist auch gut, denn wir müssen derzeit immer sehr viel nachbestellen.

Midnatssol ist aus 54 Prozent Alpaka mit 36 Prozent Tencel und 10 Prozent Merino und bietet die für CaMaRose typischen schönen sanften Farben. Die Alpakafasern sind dabei aufgebürstet, so dass das Garn schön flauschig ist. Damit ist es eine gute Alternative für Mohairgarne, die ja nicht immer jeder wegen Kratzalarm direkt auf der Haut tragen kann. Das Garn kann natürlich allein verstrickt werden, sehr schön ist es allerdings auch in Kombination mit den anderen Qualitäten von CaMaRose wie Yaku, Sommeruld oder sogar Snefnug. Auch mit anderen Herstellern funktioniert die Kombi: Chris Berlin hat bei Ihrer feinen Strickjacke Puderrose zum Beispiel einfach mit Modena von Lamana kombiniert.

Fotos: Chris Berlin

Gestrickt wird doppelfädig: Dabei wird Modena durchgehend verstrickt, nur an den Ärmeln wird dann mit Midnatssol kombiniert, so dass Du hier ganz toll nicht nur mit der Textur, sondern auch mit der Farbe spielen kannst. Weitere Infos zum Design und Garnverbrauch findest Du bei mir im Shop, ich habe Dir dort ein Garnpaket angelegt, damit Du Dir ohne viel Sucherei die richtige Garnmenge ordern kannst: Zum Garnpaket

Mützen kann man im Herbst nicht genug haben, dazu sind sie eine schöne Gelegenheit, neue Garne kennenzulernen. Von CaMaRose gibt es mit “Mathildes Hue” eine hübsche Mütze, die Du sowohl mit zwei Knäuel Snefnug oder aber alternativ mit vier Knäuel Midnatssol doppelfädig stricken kannst. Das geht ruckzuck, denn das Design ist ganz unkompliziert.

Fotos: CaMaRose

Die lässige Beaniemütze kann in drei Größen gestrickt werden und ist absolut anfängertauglich. Sie wird nämlich auf einer Rundstricknadeln einfach hin- und hergestrickt und anschließend zusammengenäht. Ein schönes Projekt für einen Sonntagnachmittag! Für die Variante mit Snefnug findest Du ein Garnpaket bei mir – alternativ bestellst Du einfach vier Knäuel Midnatssol.

Ganz dunkel erinnere ich mich an eine Diskussion, dass “Loops” nicht mehr Loops genannt werden dürfen, weil der Begriff geschützt sei. Hat das jemand mitbekommen? Wenn es so sein sollte, ist das aber gar nicht so schlimm, denn dann nennen wir sie einfach “Rundschal” oder eben, wie im Englischen: “Cowl”. Vanessa Pelissa hat einen sehr hübschen mit einem Lacemuster gestrickt und dabei die Midnatssol als Garn vorgeschlagen.

Fotos: Vanessa Pelissa

Vier Knäuel werden gebraucht, gestrickt wird das Garn dabei doppelt. Der Cowl ist dabei 30cm hoch, bei der Länge der Runde kann zwischen 28 oder 56cm gewählt werden, je nachdem, ob er eng anliegen oder lässig und locker sitzen, bzw. zweimal um den Hals gewickelt werden soll. Das zauberhafte Lacemuster sorgt dabei für Abwechslung beim Stricken. Sehr hübsch! Die Anleitung gibt´s auch wieder auf Ravelry und das sogar auf deutsch.

Warm und kuschelig: Ating von Inese Sang

Das schöne große Tuch auf dem Titel oben ist das nächste Design aus der diesjährigen Rosy-Green-Kollektion zum Thema “Berührung” und es ist wie gemacht für den Herbst: Gestrickt wird es mit der superkuscheligenBig Merino Hug. Das ist praktisch das gleiche Garn wie die Cheeky Merino Joy, nur eben doppelt so dick und somit doppelt so kuschelig und doppelt so schnell gestrickt.

Fotos: Rosy Green

Das Tuch ist etwa 200cm lang und 85cm tief, der Schwierigkeitsgrad ist mit “mittel” angegeben. Man beginnt beim Stricken mit der oberen Mitte und nimmt dann gleichmässig an beiden Seiten am Rand und in der Mitte zu. So entsteht nach und nach die Dreiecksform. Abschießend wird das große  Rautenmustser gestrickt, das nochmals für ein bisschen Abwechslung sorgt. Sehr hübsch!  Das gezeigte Tuch wurde in der Farbe Rotbuche gestrickt und sie würde ich mir selber auch aussuchen, denn sie ist einfach die perfekte Herbstfarbe. Ich habe im Shop ein Strickkit mit Garn und der deutschsprachigen Anleitung vorbereitet: Hier findest Du mehr Infos.

Fotos: Rosy Green

Daneben kamen diese Woche wieder neue Anleitungen für den bei Euch so beliebten Streling, das Strickkit ist also ebenfalls wieder vorrätig.

Amigurumis häkeln mit Schachenmayr Catania

Habt Ihr schon die hübschen Catania Mini-Boxen im Shop entdeckt? Die gibt es seit diesem Jahr ganz neu und sind das perfekte Geschenk für alle Catania-Fans. Es gibt zwei große Boxen mit je 50 Minis – einmal mit leuchtenden und einmal mit eher pastelligen Farben. Mit beiden zusammen hast Du praktisch alle aktuellen Catania-Farben vorrätig und kannst nun ganz beliebig alle möglichen Farbkombination ausprobieren. Die Minis haben je 20g Lauflänge können natürlich auch wunderbar verarbeitet werden – sie sind ideal für kleine Grannysquareprojekte, Häkeldecken mit bunten Streifen oder eben Amigurumi. Tolle Idee!

Speziell für Weihnachten hat Schachenmayr außerdem in Kooperation mit der bekannten Häkeldesignerin Frau Apfelkern eine kleine Minibox entwickelt, mit der Du weihnachtliche Projekte häkeln kannst. Christbaumkugeln, Tannenbäume, kleine Anhänger mit weihnachtlichen Motiven, einen Engel oder einen Nussknacker – superniedlich!

Schachenmayr Catania Mini WeihnachtenFotos: Schachenmayr

Natürlich gibt´s auch ein Booklet mit den Anleitungen und, wie bei den beiden großen Catania-Boxen, eine gedruckte Farbkarte mit allen 100 Farben. Hier findest Du die Weihnachtsbox.

Neue Garne von Schoppel im Sortiment: Wunderklecks und Gradient

Die schönen Garne von Schoppel erfreuen sich bei Euch großer Beliebheit und jetzt, wo wir ein wenig mehr Platz im Lager haben, kann ich endlich noch die ein oder andere Qualität mit ins Sortiment auf nehmen. Zwei habe ich schon da: Da wären zum einen die Wunderkleckse, die tolle Farbverläufe bieten. Du kannst damit Socken stricken, denn sie haben die klassische Zusammensetzung aus 75 Prozent Merino mit 25 Prozent Nylon bei einer Lauflänge von 100g/420m. Das Garn ist richtig schön weich, ich finde, es fühlt sich eigentlich eher wie ein Baumwollgarn als wie ein Sockengarn an.

Die hübschen Färbungen entstehen durch die Knit and Dye-Technik. Das heißt nichts anderes, als dass das Garn zuerst – in der Regel mit einer Strickmaschine – verstrickt und dann bemalt oder mit Farbe besprüht wird. Die Farben lassen sich dadurch besonders gleichmässig verteilen, bzw. exakter platzieren. Nachdem die Farbe fixiert und das Garn getrocknet ist, wird dann zum Knäuel gewickelt. Das Garn ist daher auch ganz leicht krinkelig, wenn man es abstrickt. Das verliert sich aber dann ganz schnell nach dem ersten Waschen und trocknen: Danach wird das Gestrick supergleichmässig und glatt. Und die Farben puffen auch nochmal richtig auf. Von den Wunderklecksen habe ich einige Farben (die schönsten aus dem Angebot!) vorrätig. Sie sind in Echt noch viel hübscher als auf den Herstellerfotos – sobald hier etwas Ruhe eingekehrt ist, mache ich noch mehr eigene Fotos. Aber man erkennt definitiv die schönen Farben. Hier findest Du mehr Infos

Wusstest Du übrigens, dass Schoppel bei seinen Garnen mittlerweile biologisch abbaubares Polyamid verwendet? Normales Polyamid bleibt noch jahrzehntelang in der Umwelt, das hier verarbeitete zersetzt sich innerhalb von fünf Jahren vollständig. Der Abbauprozess beginnt aber natürlich noch nicht beim Tragen, keine Sorge! Daneben setzt Schoppel auf regionale Verarbeitung: Die Fasern werden aus Patagonien importiert das Garn wird dann aber vollständig in Deutschland entworfen, gesponnen und gefärbt – somit liegt der Herstellungsprozess bei Schoppel immer in einer Hand. Und selbstverständlich gibt´s bei Schoppel immer nur mulesingfreie Wolle.

Neu gibt´s außerdem die hübschen Gradients, die perfekt für Herbst und Winter geeignet sind. Das Garn hat eine Lauflänge von 100g/260m und besteht zu 100 Prozent Merino. Es gibt dabei zwei Besonderheiten: Das Garn ist gewalkt, also zu einem etwas festerem Faden verarbeitet. Damit ist es schön dicht und warm. Und es hat supersuperlange sanfte Farbverläufe, die sich praktisch innerhalb des Knäuels auch nicht wiederholen.. Un dsie sind wirklich richtig schön. Ein tolles Garn für winterliche Accessoires wie Mützen oder Schals!

Ab nächster Woche da: Laine Stripes!

Darauf freue ich mich schon seit Wochen: In diesen Tagen wird das neue Buch von Laine eintreffen! Ich hatte es schon vor ein paar Wochen vorbestellt und konnte aber selber auch noch keinen Blick hineinwerfen. Im Buch findest Du 20 neue Designs der finnishen Strickdesignerin Veara Välimäki, von der wir schon seit zwei, drei Jahren das ein oder andere Strickkit im Shop haben, denn Veera hat immer mal wieder mit Rosy Green kooperiert.

Fotos: Laine

Sie steht für zeitlose, klare Designs und liebt Streifenmuster. Im Buch hat sie ganz verschiedene Designs zusammengetragen für Pullover, Strickjacken, Socken, Schals – für Vielfalt ist definitiv gesorgt. Das Buch selber ist wie die anderen Bücher von Laine wundervoll aufgemacht: Toller Leineneinband, superschöne Fotos und eine rundum superschöne Aufmachung. Ich finde, das Buch ist ein Must Have fürs Bücherregal in diesem Herbst. Und vielleicht auch eine schöne Ergänzung zu “52 Weeks of Socks” und “52 Weeks of Shawls”.

Die Bücher und Magazine Strickkit im Shop

Schönes von Cocoknits

Cocoknits schafft es immer wieder, das Sortiment um neue innovative Tools zu erweitern. Der letzte Clou: Das Makers Board Kit, ein magnetischer, zusammenklappbarer Halter für Strickanleitungen, den man auch als Mappe nutzen kann. Meine Bestände waren ziemlich schnell ausverkauft, ich habe natürlich bereits nachbestellt, aber die Lieferung wird leider wohl noch bis Ende des Jahres auf sich warten lassen. Dafür sind aber nun die hübschen Magnete und magnetischen Lineale eingetroffen, die es als Ergänzung zum Board gibt.

Fotos: Cocoknits

Die kleinen Magnete bestehen aus plastikfreiem PLA, einem festem, kunststoffähnlichem Material aus Pflanzenfasern und sehr starken Magneten, die beidseitig funktionieren. Mit diesen Magneten kannst Du Strickanleitungen oder Strickcharts auf Deinem Makers Board halten. Und wenn Du magst, verwendest Du sie einfach auch auf Deinem Kühlschrank oder einer Metalltafel.

Das Rulers & Gauge Set besteht aus einem kleinen Lineal und einem Nadelmaß, beide sind ebenfalls für das Makers Board entwickelt, können aber natürlich auch so benutzt werden. In der Rückseite jedes Werkzeugs sind Magnete eingelassen (ohne Klebstoff), so dass sie am Maker’s Board oder an jeder Metalloberfläche befestigt werden können. So kannst Du Muster und Diagramme besser zu verfolgen. Beide sind ebenfalls wie die Magnete aus PLA, also plastikfrei.

Tipp: Ich habe übrigens wieder Cocoknits-Spannsets auf Lager, wir haben endlich wieder Nachschub bekommen.

Im Sale: Moordale, Island Blend, Island Blend Fine und Valley Tweed von Rowan

Nachdem es bei Rowan leider immer wieder Lieferschwierigkeiten und es aber gleichzeitig so viele andere spannende Anbieter von schönen Garnen gibt, werde ich die noch vorrätigen Garne von Rowan etwas preiswerter abverkaufen, aber keinen Nachschub mehr nachbestellen. Es ist aktuell von jedem Garn noch ein bisschen was da: Moordale, Valley Tweed, Island Blend, Island Blend Fine, außerdem noch ein paar Knäulchen der flauschigen Alpaca Classic sowie einige letzte Knäuel Pure Wool. Wundervolle Garne, sehr natürlich und very british!

Wer sich etwas sichern möchte – dieses Wochenende wäre ein guter  Zeitpunkt. Mit Valley Tweed wird übrigens der Mapala-Cardigan von rosa p. gestrickt, für den ich ein Garnpaket habe  – ein hübsches Jäckchen für die Übergangszeit, das von oben nach unten gestrickt wird.

Valley Tweed bietet eine große Farbauswahl, da ist sicher der richtige Ton für Dich mit dabei. Die Garne von Rowan findest Du im Sale, bzw. in der Rowan-Abteilung.

Auch ein tolles Modell von rosa p für Valley Tweed: Der Nuumi Cardigan! Nuumi ist schmaler geschnitten und wird wieder von oben nach unten mit Raglanzunahmen gestrickt. Das hübsche Einstrickmuster wird mit der Zopfnadel gearbeitet.

Fotos: rosa p.

Das Design gibt´s für die Größen 34 bis 48. Ich habe hier kein Garnpaket da, die Anleitung mit allen weiteren Angaben findest Du aber auf Ravelry (deutschsprachig): Zur Strickanleitung

Das war´s mit den neuen Inspirationen rund um meine Garne – ich muss jetzt erstmal wieder weiterräumen :) Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

*Amazon Affiliatelink

1 Kommentare

  1. Bärbel Wagner sagt

    Liebe Daniela,
    ich bin eben beim Sonntags Spaziergang an dem neuen Laden vorbei gekommen!!! Super schön Glückwunsch
    Weiterhin viel Erfolg beim einräumen und aufbauen.
    Bis bald, persönlich im Laden
    Herzliche Grüße
    Bärbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.