Garngeflüster, Stricken
Kommentare 5

Kleinigkeiten für zwischendurch

Diese Woche war es soweit: Ich habe Handschuhe, Mütze und Schal rausgekramt, denn morgens auf dem Rad ist es ohne eindeutig zu kalt! Gerade mal ein Grad hatten wir in Köln – und unten am Bodensee, an dem wir dieses Wochenende meine Eltern besuchen, ist es auch nicht wirklich wärmer. Und dann der ganze Nebel, puh! Höchste Zeit, sich noch schnell ein paar Stulpen, eine Mütze oder ein paar warme Socken zu stricken – etwas, was in ein paar Stunden fertig ist und ganz schnell getragen werden kann. So zeige ich heute einige kleinere Projekte für zwischendurch, vielleicht ist etwas Hübsches zum Nachstricken für Dich mit dabei. Viel Spaß beim Lesen!

Mosse J mit Double Sunday von Sandnes

Diese Woche war ich wirklich froh, dass wir im neuen Shop so viel Platz haben: Die Double Sunday von Sandnes wurde geliefert und zwar in einem Karton, in dem zwei erwachsene Personen problemlos Platz gefunden hätten. Wir haben es nicht ausprobiert, weil der Karton direkt vorm Schaufenster stand und da ständige Leute vorbeilaufen… jedenfalls: Die Versorgung mit der neuen tollen Double Sunday von Sandnes ist erstmal gesichert. Ihr habt auch schon ordentlich bestellt, hurra! Wer das Garn erst einmal an einem kleinem Projektchen ausprobieren möchte, sollte sich vielleicht die Mütze Mosse J von Inga Semminsen annadeln – dazu reicht genau ein Knäuel.

Fotos: Inga Semminsen

Unten gibt es ein Rippenbündchen, für Abwechslung sorgt das schöne Wabenmuster beim Stricken. Superhübsche Muster! Die Anleitung findest Du auf Ravelry, das Garn hier. Double Sunday ist praktisch das gleiche Garn wie die bereits bekannte Sunday, nur einfach doppelt so dick. Ganz ohne Superwash-Ausrüstung ist das Garn übrigens maschinenwaschbar, tada!

Yesica Cowl mit Alegria Grande

Gerade vorgestern noch bin ich im Shop vorm Manos del Uruguay-Regal herumgeschlichen, um mir ein bisschen was von der Alegria Grande zu sichern. Das Garn ist die doppelt so dicke Variante der Alegria, die Du von Manos als superkuscheligweiches Sockengarn mit sensationellen Farben kennst – alle natürlich wie immer bei Manos von Hand gefärbt. Manos hat ein eigenes Design für das Garn entwickelt, nämlich für den Yesica Cowl. Zwei Stränge werden gebraucht und weil das Garn so viel Volumen hat, ist der Cowl ruckzuck fertig.

Fotos: Manos del Uruguay

Das tolle ist: Er sicht von beiden Seiten gut aus mit seinem Rippenmuster. Du kannst ihn also ganz lässig tragen, ohne Dir dabei darüber Gedanken machen zu müssen, ob man die nicht ganz so schöne Rückseite zu sehen bekommen könnte. Alegria sorgt dabei für einen tollen Faltenwurf und einen guten Griff. Alegria Grande bekommst Du hier, die Anleitung auf Ravelry.

Warme Handstulpen mit Krönchenwolle von Schachenmayr

Die Stulpen Nr. 1 von rosa p. gibt´s schon eine ganze Weile, sind aber ein echter Dauerbrenner im Herbst mit ihrem hübschen rustikalen Muster. Gestrickt werden sie mit einem Knäuel Krönchenwolle von Schachenmayr, nämlich der Regia Premium Yak. Die bietet wundervolle gedeckte Töne mit leichten Melangeeffekt, ist schön warm und strickt sich daneben ganz wunderbar, während sie das schöne Strukturmuster gut zur Geltung bringt.

Fotos: rosa p

Du brauchst nur ein Knäuel Garn – Rike hat ihr Paar in der Farbe 7511 Kiesel getrickt – und ein Nadelspiel in Stärke 2,5, bzw. passend zu Deiner Maschenprobe. GEstrickt wird von unten nach oben in Runden, die Daumen werden mit Zwickel gestrickt. Eine Zopfnadel ist nicht nötigt. Die Anleitung erhältst Du bei rosa p, übrigens deutschprachig. Regia Premium Yak findest Du hier im Shop. Und die passenden Nadeln habe ich natürlich auch.

Yndie von Teti Lutsack

Megaschöne Mütze und ich stricke sie mir diesen Herbst auch endlich noch: Yndie von Teti Lutsack! Sie hat definitiv das Potential, Dein Lieblingsteil zu werden, denn sie hat nicht nur eine tolle Textur, sondern auch lässige, aber zeitlose Form. Gestrickt wird sie mit einem Strang Cheeky Merino Joy von Rosy Green, so ist sie superweich, aber gleichzeitig schön warm. Und die Farbauswahl mit derzeit rund 50 Farben ist natürlich unübertroffen.

Fotos: Rosy Green

Die Anleitung enthält eine kürzere und eine längere Variante, damit du entscheiden kannst, wie breit du den Rand umschlagen möchtest. Ob enger anliegend als Beanie oder mit einer aufgerichteten Spitze – Yndi lässt sich ganz leicht an deine Wünsche anpassen. Das Muster ist übrigens ganz einfach zu stricken, das schaffen auch Anfängerinnen. Im Shop gibt´s das Strickkit mit Garn und anleitung, die Anleitung ist auch hier wieder auf deutsch. Hier findest Du mehr Infos

Wool Local Mittens von Erika Knight

Fingerlose Handschuhe und Stulpen in einem – mit den Wool Local Mittens wirst Du im Herbst und Winter immer schön warme Hände und Unterarme haben. Sie sind ganz schlicht gehalten – Rippenbündchen am Anfang und am Ende, dazwischen alles glatt rechts, außerdem ein eingestrickter Daumen, also ein ganz klassisches Design, das man so auch immer wieder in dieser oder ganz ähnlichen Varianten zu sehen bekommt. Hier bringt es vor allem das schöne Garn, nämlich Wool Local, ganz besonders gut zur Geltung.

Fotos: Erika Knight

Wool Local ist aus reiner Wolle, die von britischen Schafen gewonnen wird, nämlich  Bluefaced Leicester und von Masham-Schaf. Das ergibt ein sehr natürliches, aber superweiches Garn mit ganz tollen sanften Farben. Die Anleitung ist englisch, aber leicht verständlich, gestrickt wird mit einem Nadelspiel. Im Shop gibt´s das Strickkit dazu, das Garn haben wir aber natürlich auch einzeln.

Nola von Paula M

Paula M hat ganz ähnliche Stulpen designt, hier gibt´s aber noch ein Rippenmuster. Gestrickt wird mit einem Strang Cheeky Merino Joy von Rosy Green, so dass Du hier bei mir zwischen rund 50 Farben auswählen kannst. Da ist ganz sicher Deine Lieblingsfarbe mit dabei – bei der Moodspalette kamen erst letzte Woche übrigens neue sanfte Blau- und Schilftöne dazu.

Fotos: Paula M

Auch bei diesen Stulpen wird der Daumen wieder extra eingestrickt. Anfang und Ende werden einfach umgeschlagen und bleiben dabei im Muster. Die Anleitung gibt´s bei Paula M auf Etsy (deutschsprachig erhältlich), die Cheeky Merino Joy findest Du hier.

Klompelompe-Socken mit Sandnes

Eins meiner Lieblingssockengarne ist definitiv die schöne Klompelompe Spot von Sandnes. Sie ist etwas dicker als klassisches Sockengarn und kann daher mit Nadelstärke 3 gestrickt werden – so ist man natürlich auch fix fertig. Außerdem ist sie megaweich, von den schönen Farben ganz zu schweigen.

Fotos: Sandnes

Sandnes hat letzten Herbst ein tolles Magazin mit Sockenanleitungen herausgebraucht, die alle mit Klompelompe gestrickt werden können – für Erwachsene, aber auch für Kinder. Das Magazin Tema 64 gibt´s einzeln, das Garn auch, ich habe aber auch für fast alle Socken Kits vorrätig, damit Du ohne viel Sucherei gleich die richtige Menge bestellen kannst.

Sway Hairband von Matilda Kruse

Weil es in meinem Shop fast nur das gibt, was ich selber trage oder benutze, gibt es nur ganz wenige bis keine Stirnbänder im Sortiment – ich finde sie zwar praktisch, aber irgendwie immer ein bisschen zu mädchenhaft. Dabei sind sie das perfekte Projekt für einen gemütlichen Sonntagnachmittag auf dem Stricksofa. Und zugegeben, wenn sie dann so hübsch wie Sway von Matilda Kruse sind, komme sogar fast ich in Versuchung, mir doch mal noch welche anzunadeln.

Gestrickt werden sie mit nur einem Strang Cheeky Merino Joy – hier auf den Fotos sind es die Farben Zeder und Puder. Das besondere Detail ist der Zopf auf der Vorderseite, der Rest wird mit einem einfachen Rippenmuster gestrickt. Sehr hübsch! Die Anleitung findest Du auf Ravely direkt bei Matilda.

Dabble von Erika Knight

Wer auf der Suche nach einem schnellen Loop ist: Bittesehr, hier ist Dabble! Gestrickt wird ein briocheähnliches Rippenmuster in Runden – das geht fix, auch wenn drei Strang British Wool von Erika Knight benötigt werden.

Wenn Du Dich beeilst, schaffst Du das an drei Nachmittagen. Das Garn gibt es in einer wunderschönen Farbauswahl mit helleren, aber auch dunkleren Tönen, hier wurde dabei die Farbe Shrub verstrickt. Im Shop habe ich ein Garnpaket zusammengestellt.

Das war´s mit meiner kleinen Zusammenstellung. Mal sehen, vielleicht habe ich nächstes Wochenende noch ein paar weitere Ideen hier im Blog für Dich. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

5 Kommentare

  1. Uschi Kutzka sagt

    Es gefällt mir wirklich alles sehr gut.Stulpen und und Rippenloop würde ich gerne nacharbeiten.Aber es ist wirklich alles super schön.

  2. Marina Vrenc sagt

    Ich wohne am Meer, und zwar in Croatien. Dabei bei uns nicht so kalt ist, trage ich nue ein schal. Diesen von heute, gefaelt mir sehr, auch die gelbe Farbe ist meine Liebste. Danke dafuer

    • Daniela sagt

      Unter “Garne” und dann bei “Manos del Uruguay”. LG!

  3. Sonja Lambacher sagt

    Guten Morgen,

    mir gefällt der Schal im Gelborange super. Würde ich gerne nachmachen.

    Leider bin ich mit Ende 50 mit dem Englischen nicht sehr vertraut und traue mir das nicht zu.
    Gibt es eine Möglichkeit, diese Anleitung auf Deutsch zu bekommen. Das wäre echt super.

    Liebe Grüße Sonja Lambacher

  4. Roswitha Stepputtis sagt

    Tolle Anregungen, aber wo finde ich die Allegria Grande in uni?
    Liebe Grüße aus dem Chiemgau
    Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.