Das Strickcafé
Kommentare 2

Inspiration No. 107: Über das Flow Sommerbuch, gehäkelte Lesezeichen mit Fischen und kreative Auszeiten

Die Sommerferien haben angefangen. Und man kann es deutlich spüren, denn überall ist es ein bisschen ruhiger geworden, bei uns im Stadtviertel, aber auch überall in den Blogs. Ich selber würde mir wünschen, auch mal ein bisschen zum Durchschnaufen zu kommen, aber irgendwie ist momentan superviel zu tun. Aber lieber so als andersrum. Doch jetzt erstmal viel Spaß beim Lesen der Wochen-Inspiration!

Gehäkelte Borten bilden immer einen schönen Abschluss für besondere Häkel- und Strickprojekte. Muster gibt´s dafür ohne Ende. Aber habt Ihr schon mal eine gehäkelte Elefantenborte gesehen? Dann guckt mal hier – es gibt auch einen Link für ein Youtube-Tutorial: Crochet Edging + Video

Sehr hübsch fand ich diese Woche die putzigen gehäkelten Lesezeichen im Beach-Look, die ich bei Repeat Crafter Me gesehen habe. Die Anleitung ist auf englisch, aber das kann man auch ohne ganz einfach nachhäkeln. Die kleinen Fischchen gibt´s als Sticker im Schreibwarenhandel: Crochet Beachy Bookmarks

Wer sich ein bisschen auf Sommer, Sonne, Ferien einstimmen möchte: Von Flow gibt´s eine supernette Sommerausgabe, nämlich das Flow Sommerbuch 2016, mit vielen hübschen Anregungen, Texten und Bildern – wie immer im bunten Flow-Stil aufgemacht. Preis: 12,95 Euro. Ich bin ja ein großer Flow-Fan und kaufe mir das Magazin schon immer gerne, aber die Sonderausgaben sind nochmal ein bisschen cooler. Neulich ging´s ums Kochen, dann gab es eine Ausgabe zum Thema Achtsamkeit und sehr großartig außerdem war die Papier-Bastel-Ausgabe. Ihr könnt die neue Sonderausgabe bestellen oder aber wie ich einfach auch im Zeitschriftenhandel kaufen.

Ich lege beim Arbeiten gerne zwischendurch mal eine Strick- oder Häkelpause ein. Besonders dann, wenn ich mit der aktuellen Arbeit nicht so richtig weiterkomme oder ich gestresst bin, weil ich zu viele Dinge gleichzeitig machen muss. Meistens gucke ich dabei eine Doku aus der ARD Mediathek – die gehen nämlich meistens eine halbe oder eine dreiviertel Stunde und das ist für mich genau die richtige Länge für eine kleine Auszeit. Und es ist sogar belegt, dass sich so eine Kreativpause sich positiv aufs Arbeiten auswirkt: Want to be a better worker? Get a creative hobby

Ich wünsche Euch ein kreatives, sommerliches Wochenende mit viel Zeit zum Häkeln und Stricken!

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  1. Karin sagt

    Ja, die Baumwolle Cotton Time ist wunderbar zum verarbeiten. Meine Reste wurden zu Mini grannys verhäkelt, dann zu einem Hund zusammengenäht und damit ein Einkaufsbeutel aufgepimpt.
    Aus den Restereste, dank Deinem Tipp, häkle ich noch ein paar schöne Lesezeichen. Man kann wirklich aus jedem kleinen Rest noch was zaubern.

    Liebe Grüsse
    Karin

  2. Die Elefantenborte ist unglaublich knuffig!!!! Das muss man im Hinterkopf behalten!!! Das nächste Baby kommt bestimmt im Bekanntenkreis :)

    Hab auch ein schönes Wochenende!!!

    Liebe Grüße
    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.