Strickcafe
Kommentare 2

Für jedes Wetter etwas (Strickcafe)

Der April konnte sich bisher noch nicht entscheiden, ob es warm oder doch nochmal kühl und regnerisch sein soll. Gut für uns Strickerinnen, denn so können wir praktisch alles stricken: Kuschelig Warmes mit dickeren Garnen oder aber Sommerliches aus Leinen, Baumwolle und Co. Auch mir geht es so und daher stricke ich einfach weiterhin viele, viele Socken. Dabei kann ich am besten entspannen, denn ich stricke sie praktisch blind. Und mein Bekanntenkreis freut sich über warme Füsse, jetzt im April oder aber spätestens wieder ab dem Herbst…

Für Euch habe ich in der neuen Folge “Strickcafé” einige schöne Strickideen zusammengestellt – mit dabei ist etwas für jedes Wetter: Leichtes für den Sommer, aber auch das ein oder andere wärmende Teil wie das wunderschöne Tuch “Autumn Vibes” auf dem grossen Foto… also macht es Euch gemütlich mit einer Tasse Kaffee – viel Spass beim Lesen!

Möbel rücken im Wollbüro

Im Wollbüro waren wir diese Woche fleissig und haben ein bisschen umgeräumt: Mein Schreibtisch ins ins kleine Büro umgezogen, das ich mir jetzt mit dem Mann teile. So habe ich beim Arbeiten etwas mehr Ruhe, wenn meine Mitarbeiterinnen den Versand rocken. Und dazu haben wir vorne Platz für einen großen freistehenden Tisch gewonnen. Hier können wir gemütlich Kaffee trinken oder gemeinsam in kleiner Runde stricken, sobald die Inzidenzzahlen wieder im Rahmen sind (unter 100). Natürlich wird gemachtmitliebe weiterhin ein reiner Onlineshop bleiben – mittlerweile übrigens seit sieben Jahren! Aber ich freue mich natürlich sehr darauf, auch bald mal wieder Gäste im kleinen Kreis im neuen Wollbüro empfangen zu können.

Neuheiten im Shop

Für den April habe ich ansonsten einige hübsche Neuheiten. So gibt es zum Beispiel mit dem Hydrangeas Shawl von CaMaRose ein Garnpaket für ein luftiges Dreieckstuch. Du kannst es mit Sommeruld oder Yaku stricken, so dass Du eine wirklich grosse Farbauswahl hast. Du benötigst eine Hauptfarbe sowie zwei Schmuckfarben für den gestreiften Rand.

Das Lochmuster ist nicht so kompliziert, Du solltest aber ein bisschen Erfahrung mit dem Lacestricken haben. Ich habe im Shop ein Garnpaket angelegt, die Anleitung dazu findest Du direkt auf Ravelry bei Trine Bertelsen auf Englisch: Zum Garnpaket

Viele von Euch hatten sich in den hübschen Summit Cowl von Shibui verliebt, für den es bisher nur ein Kit mit Tweed Silk Cloud gab. Nun habe ich ganz neu dekorative Garnboxen von Shibui für die Variante mit Silk Cloud bekommen und die sind so hübsch, dass sie sich auch ganz toll als Geschenk eignen, wenn es mal etwas Luxus sein muss. Vier Strang Silk Cloud in drei Farben sind enthalten, ausserdem die Strickanleitung auf Englisch.

Der Cowl, bzw. Loop ist leicht zu stricken und federleicht. Es stehen vier Farbvarianten zur Auswahl: Wie hier gezeigt in Grau/Schwarz/Weiss, ausserdem habe ich Varianten mit Rot, Blau und Grün. Verpackt ist alles in einer dekorativen schwarzen Box mit Sichtfenster, die Anleitung befindet sich in der Rolle. Wir werden im Mai noch eine deutsche Übersetzung anfertigen, die man dann ausgedruckt dazu bekommen kann. Mehr hier

Mit Papyrus von Kremke Soul Wool gibt´s ausserdem einen Naturbast im Shop, der sich ganz toll zu Taschen, Hüten und Homeaccessoires verarbeiten lässt. Dazu gibt´s auch tolle Anleitungen, die ich nächstes Wochenende vorstellen werde. Und ich habe einige Farbkarten mit Echtgarn für die Garne von BC Garn, Kremke Soul Wool und Erika Knight bekommen. Diese wurden immer wieder gewünscht, denn sie bieten die Möglichkeit, sich die Farben bei Tageslicht anzuschauen. Wir geben uns im Shop natürlich die grösste Mühe, farbgenaue Fotos zu zeigen, aber natürlich hängt das, was man dann zuhause davon am Bildschirm zu sehen bekommt, immer auch von den individuellen Bildschirmeinstellungen ab. Wer es ganz genau wissen möchte, bestellt sich nun also einfach eine Farbkarte und vielleicht noch ein Knäulchen Garn für eine Maschenprobe dazu. Tadaa!

Leinengarne für den Frühling

Garne aus Leinen gehören für mich nach wie vor zu den spannendsten Garnen, die ich kenne. Mich fasziniert immer wieder aufs Neue, wie unterschiedlich sich dieses Garn unverstrickt als Knäuel und dann später verarbeitet anfühlt. Erst sehr fest, aber dann, mit jeder gestrickten Masche, wird es weicher und weicher. Und Leinen ist natürlich das perfekte Sommergarn. Ich habe einige Garne mit Leinen im Sortiment in verschiedenen Zusammensetzungen mit anderen Qualitäten, Lino von BC Garn ist aus 100 Prozent Leinen. Das Besondere bei diesem puristischen Garn ist die grosse Farbauswahl mit rund 34 Farben. Dabei schöne Blau- und Rot-/Pinkvarianten, aber auch zurückhaltende natürliche Farben wie die Grüntöne in ihren Abstufungen. Hierzu gibt es übrigens auch eine Farbkarte mit Echtgarn.

Bei Strickdesignerin Regina Mössmer habe ich für Lino einen hübschen, leichten, ganz gerade geschnittenen Pullover gefunden, den man einfach lieben muss: Das Lino-T! Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten, dabei hat das Teil eine leichte A-Form, so dass es schön bequem sitzt.

Ein breites Bündchen rundet das Teil unten ab, die Länge kannst natürlich variiert werden, ebenso wie die Ärmel. Bisher gab es die Anleitung nur auf Englisch, mittlerweile ist sie auf Ravelry aber auch auf Deutsch erhältlich: Mehr hier

Wer feine Ringel liebt, sollte sich das lustige Ringeloberteil Hor No 5 von Lone Kjeldsen ansehen, das ebenfalls mit Lino gestrickt wird. Von der dänischen Designerin hatte ich Euch neulich den grasgrünen Lunefeld-Pullover gezeigt, den auch einige von Euch schon gestrickt haben, sie hat aber auch ganz, ganz viele Anleitungen für sommerliche Tops in ihrem Ravelry-Shop. Ein Besuch lohnt sich.

Das Top kann in sieben Grössen passend für einen Brustumfang von 95 bis 125cm gestrickt werden. Das Teil ist wie ein T-Shirt geschnitten, hat aber eine besondere Schulterformung. Und die Ringel machen natürlich sofort gute Laune. Ich finde, im Frühling und Sommer geht es auch einfach nicht ohne, oder? Die Anleitung gibt´s auf Englisch auf Ravelry.

Wer sich für weitere Leinengarne interessiert: Wir haben noch Koan von Shibui, Allino von BC Garn, Lazy Linen von Kremke Soul Wool sowie Line und die neue Tykk Line von Sandnes. Du kannst im Shop bei den Garnen rechts in der Menuleiste übrigens immer auch selber nach der Zusammensetzung filter. Einfach auf “Leinen” klicken und man die gesamte Auswahl: Mehr hier

Neues von Erika Knight

Auch von Erika Knight gibt´s ein tolles Leinengarn, nämlich die Studio Linen. Davon kam diese Woche eine neue Lieferung, so dass alle Farben wieder da sind. Bei Bedarf bestelle ich auch sehr gerne bald wiedder nach. Die klassische Variante der Studio Linen kennt Ihr natürlich schon, denn die gibt´s seit glaube drei oder vier Jahren schon in meinem Sortiment. Nun gibt es mit der Linen Print eine weitere Farbvariante mit gedeckteren, melierten Farben. Beide haben mit 50g/120m die gleiche Lauflänge und die gleiche Zusammensetzung, können also auch miteinander in einem Projekt kombiniert werden.

Zu den Faraben verraten die Farbkarten eventuell wieder mehr, hier sind sogar zwei Töne der Print-Farben mit dabei, so dass man einen Eindruck vom Garn bekommen kann. Die Färbungen entsprechen jeweils der gleichen Farbfamilie der klassischen Variante. Das Garn selber besteht zu 85 Prozent aus Viskose, die aus recyceltem Leinen gewonnen wird sowie 15 Prozent belgischem Leinen.

Projektideen gibt´s natürlich viele, im Shop habe ich einige Kits für Studio Linen. Frisch entdeckt habe ich Bridges of the Gods von Kay Hopkins, ein kurzärmliges Top mit einer superschönen Borte rund um den Halsauschnitt:

Das Muster wiederholt sich in den Säumen der Ärmeln und und im Abschluss wieder. Wer mag, kann die Ärmel wie auf den Fotos gezeigt kürzer stricken, in der Anleitung sind es ansonsten 3/4-Ärmel. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten. Alle weiteren Infos wieder Ravelry, die Anleitung ist auf Deutsch erhältlich: Mehr Infos

Fast schon ein Klassiker: Der Tuula Sweater von rosa p in der Variante mit Studio Linen, hier mit kurzen Ärmeln. Du startest oben mit einer Rundpasse, die Ärmel strickst Du mit dem Magic Loop oder einem Nadelspiel rund.

Rike hat sich dabei für die Farbe Flutter entschieden, ein schöner natürlicher und eher neutraler Ton. Dazu gibts bei uns ein Garnpaket.

Erika Knight hat für den Sommer aber auch weiche Baumwollgarne wie Gossypium Cotton im Sortiment. Das Garn hat eine ganz feine, kreidige Farbpalette.

Aber auch die nachhaltige Herstellung ist interessant: Erika Knight hat hier in Indien einen Produzenten gefunden, der das Garn nach umweltbewussten Kriterien und möglicht fairen Arbeitsbedingungen herstellt. Angebaut wird in der direkten Nähe der Spinnerei. Somit profitiert die lokale Wirtschaft und es fallen nicht wie sonst üblich lange Wege an – Garne werden oft über den halben Erdball vom Anbaugebiet zur Spinnerei gekarrt. Das Garn selber hat eine Lauflänge von 50g/110m und ist ein schönes, hochwertiges, aber ganz unkompliziertes Baumwollgarn, mit dem Du praktisch alles häkeln und stricken kannst. Die hübsche Marta Bag von Tyk Knitdesign wird zum Beispiel mit nur drei Knäulen gestrickt.

Dafür habe ich im Shop auch ein Garnpaket angelegt, denn fröhliche Baumwollnetze kann man im Sommer gar nicht genug haben. Mehr hier

Wer sich das Buch Texture Knit von Erika Knight für die Strickbibliothek zugelegt hat, wird sich ausserdem vielleicht an Rush erinnern, die Strickjacke mit den überzogenen Schultern und dem schrägen Rippenmuster, die ich auch bereits mal im Blog gezeigt hatte. Für den perfekten Sitz wird sie mit einem Gürtel gebunden. Auch sie wird mit Gossypium Cotton gestrickt.

Die Anleitung ist leider nicht auf Ravelry zu finden, sondern nur über das Buch erhältlich. Es sind aber so viele schöne Anleitungen enthalten, dass ich Dir den Kauf definitiv empfehlen kann. Auf Ravelry findest Du zusätzlich alle nötigen Angaben zu Garnmenge, Maschenprobe und mehr, bzw. kann ich auch schnell nachschauen, wenn Du das Buch zum Garn bestellen möchtest.

Das Baumwollgarn gibt´s dann übrigens noch in einer Tweed-Variante. Der Tweedlook entsteht durch die Beigabe von 4 Prozent Polaymid, der Rest ist reine Baumwolle und superweich.

Die Farben sind ganz natürlich gehalten. Der Tweed-Effekt kommt bei einfachen Designs mit schlichten Mustern ganz besonders gut zur Geltung. Mit 50g/125m Gossypium Cotton Tweed ein klein wenig dicker als die glatte Baumwollvariante (hat aber damit die gleiche Lauflänge wie die beliebte Catania von Schachenmayr, nur mal als Tipp). Mehr hier

Wer übrigens schon länger mit meiner Wild Wool von Erika Knight liebäugelt, sollte sich vielleicht den halbmondförmigen Autumn Vibes von Lucía Ruiz de Aguirre anschauen. Das Design war ihr Beitrag für das Buch 52 Weeks of Shawls von Laine, bei dem 52 verschiedene Designer 52 Designs veröffentlicht hatten, also praktisch für jeden Tag der Woche eins. Es ist ein etwas wärmeres Tuch, aber jetzt für die Übergangszeit perfekt. Und das Muster ist einfach wunderschön.

Du fängst beim Stricken oben in der Mitte an. Durch Zunahmen wächst das Tuch dann immer weiter. Das Muster ist nicht so kompliziert, es bietet Dir also eine gute Möglichkeit, Dich im Stricken von Zopfmustern zu üben. Abschliessend wird dann noch eine gerippte Borte gestrickt. Ich finde das Tuch ganz ganz toll und werde mir vermutlich für den Herbst auch einfach eins stricken. Im Shop gibt´s ein Garnpaket, dort habe ich zur Anleitung auf Ravelry verlinkt: Mehr hier. Das Buch 52 Weeks of Shawls, in dem Du die Anleitung ebenfalls findest, habe ich vorrätig.

Wild Wool ist nicht direkt ein Sommergarn, aber gut auch für die Übergangszeit geeignet: Zu 85 Prozent Wolle mischen sich 15 Prozent Viskose, die aus Brennesseln gewonnen werden, die Lauflänge beträgt 100/170m.

Die Palette ist etwas gedeckter, mit 707 Dawdle (dem Rose-Ton), 701 Meander und 700 Amble gibt es aber auch drei hellere Töne. Sehr schön auch im Frühjahr: Der Rotton 708 Tramp.

Baumwolle von Sandnes und anderen

Mit Mandarin Petit ist im März das etwas dünnere Baumwollgarn von Sandnes (50g/180m) in den Shop eingezogen – zusammen mt dem neuen Sandnes Magazin 2204 und sechs neuen frühlingshaften Häkel- und Strickkits, die ich Euch neulich hier schon vorgestellt hatte.

Nun hat Sandnes auch gleich noch die Farbpalette von Mandarin Naturell überarbeitet und um vier neue Töne ergänzt, nämlich um Iskaffe, Ferskenblomst, Bla Hortensia und Jelly Bean Green.

Alles sehr schöne Farben, aber die Palette ist nun leider in sich etwas unrund, weil einige Farben fast farbidentisch doppelt vorhanden sind, andere aber fehlen. Das schöne Petrol ist zum Beispiel raus, das helle Grau und auch Powder Pink, von der ich nur noch ganz wenig da habe. Aber vielleicht bietet Euch Mandarin Petit eine schöne Alternative, denn hier gibt es aktuell knapp 40 Farben. Und ich habe natürlich noch weitere schöne Baumwollgarne wie Alba, Luxor und Summer in Kaschmir von BC Garn, Ica von Lamana oder Karma Cotton von Kremke Soul Wool. So hast Du eine grosse Auswahl an verschiedenen Mischungen sowie Lauflängen: Mandarin Petit

Die Breeze Collection von Kremke Soul Wool

Breeze von Kremke Soul Wool ist auch so ein schönes leichtes Garn für Frühjahr und Sommer: Mit einer Lauflänge von 50g/100m ist schön dick, aber dabei ganz leicht und fein, eben wie eine Sommerbrise auf der Haut. Die Zusammensetzung ist Merino mit Seide: Ein Kern aus superweichen Merino (19 Mikron) wird von einer ganz feinen Seidenhülle umrahmt. Das Garn ist dabei sehr ergiebig, denn Du kannst mit Nadelstärke 5 bis 5,5 stricken.

16 Farben umfasst die Palette, dabei schöne zarte Nude- und Natürtöne. rosa p. hat damit zum Beispiel eine Neuauflage des beliebten Kukka-Cardigans gestrickt, den ich Euch neulich gezeigt hatte und für den ich auch ein Garnpaket habe. Nun gibt´s von Kremke Soul Wool ganz neu ein Booklet mit fünf Designs, die Strickdesignerin Kristin Joel entworfen hat: Ein sommerliches Top, ein Pulli, ein Cardigan, ein Dreieckstuch und eine Mütze, hier auf den Fotos gestrickt in den Farben 013 Stahlgrau und 05 Ozean:

Das Magazin ist schon online, wir stellen dann in den nächsten Tagen noch die Kits dazu online. Und noch ein Tipp: Für die Sockenstrickerinnen (wie mich) hat Kremke Soul Wool mit Popppy Socks auch noch gleich ein weiteres Booklet mit ganzen elf Sockenanleitungen herausgebracht – elf davon für Edelweiss und eine für Lazy Linen. Dazu dann aber nächste Woche mehr!

2 Kommentare

  1. Gerda Will sagt

    Herzlichen Dank für die wunderschönen Anregungen, die mich jede Woche aufs neue beglücken.
    Ich möchte mir gerne einen sommerlichen Loopschal mit Fallmaschen stricken und bin mir nicht sicher welches Garn sich dafür eignet.
    Es würde mich sehr freuen, wenn ich eine oder mehrere Empfehlungen bekommen kann.
    Dann bestelle ich mir das entsprechende Garn.
    Danke auch für die bisher immer Superlieferungen.
    Herzliche Grüße und ein schönes entspanntes Wochenende im Frühling mit winterlichen Einstreuungen.
    Gerda Will

  2. Ich freue mich auch jedes Mal über die vielen neuen Anregungen und Möglichkeiten der verschiedenen Garne.
    Ganz herzlichen Dank.
    Jutta Nase

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.