Gesammelt: Häkelanleitungen auf Pinterest

In den letzten Tagen habe ich wahnsinnig viel gestrickt und gehäkelt. Mein Giant Grannysquare ist zum Beispiel gewachsen, ein Sock für den Mann ist fertig geworden und dann ist da noch die angefangene Häkelhülle für mein neues MacBook Air. Außerdem habe ich meine Pinterest-Boards ein bisschen durchsortiert und um neue Pins ergänzt – vor allem im Bord “Häkelanleitungen” kam einiges dazu. Wer mag, kann ja mal reingucken:



Und ansonsten? Michaela und ich sind ein bisschen geplättet, weil wir schon so viele Anmeldungen für “Köln strickt” vorliegen haben, ohne dass wir nun wirklich viel Werbung dafür gemacht hätten – mittlerweile sind wir bereits 25 Leute! Das ist absolut super! Am Mittwoch klären wir endgültig, wieviel Plätze wir haben – vermutlich werden wir bei 60 deckeln, damit die Veranstaltung einigermaßen übersichtlich bleibt. Das bedeutet: Ihr solltet Euch bald einen Platz sichern… :)

Köln strickt – das große Kölner Strick- und Häkeltreffen am 16. Juni

Koeln strickt Logo

Und dann gibt´s noch was Neues: Michaela von Wollfaktor.de und ich organisieren gerade “Köln strickt” – das erste kölnübergreifende Strick- und Häkeltreffen! Denn in der Stadt gibt es mittlerweile zwar eine Vielzahl verschiedener Strick- und Häkeltreffen, aber eben keins für alle. Höchste Zeit, sich mehr miteinander zu vernetzen! Darum veranstalten wir anlässlich des “World Wide Knit in Public Day” das erste Kölner Stricktreffen “Köln strickt”. Ihr seid alle herzlich eingeladen – packt also Strick- und Häkelnadeln und ein bisschen Wolle ein und kommt vorbei: In gemütlicher Atmosphäre stricken, häkeln, miteinander quatschen, essen, trinken, fachsimpeln und ein bisschen netzwerken!

Das Treffen findet am Montag, 16. Juni in Köln-Mülheim statt – alle Infos dazu findet Ihr auf unserer extra eingerichteten Website koelnstrickt.de, über die Ihr Euch dann auch anmelden könnt. Die Teilnahme ist natürlich kostenlos – die Anmeldung ist allerdings wichtig, damit wir alles koordinieren können, außerdem sollen alle ja auch einen Sitzplatz und ein Namensschildchen bekommen :)

Seit 2012 gibt es unser Mülheimer Stricktreffen, bei dem wir, Michaela und Daniela, uns seitdem regelmässig treffen. Einmal pro Woche kommen hier die unterschiedlichsten Frauen und Männer zusammen, die sich wohl ohne Wolle und Nadeln sonst nicht kennengelernt hätten. Dabei erleben wir immer wieder, wie groß das Interesse an Treffen mit Gleichgesinnten ist. Zwar gibt es mittlerweile einige Stricktreffen in Köln, die von den unterschiedlichsten Menschen oder ortsansässigen Wollgeschäften organisiert werden. Und trotzdem hören wir ganz oft: „Was, Ihr trefft Euch zum Stricken? Da würde ich gerne auch mitmachen!“ Die Idee zu einem Stricktreffen im großen Stil kam Michaela im Sommer 2013 während des Wollfestivals und Ravelry-Meetings im Schokoladenmuseum in Köln. Mehrere Hundert Menschen waren da – überall wurde gestrickt, gelacht und gefachsimpelt und alle hatten offensichtlich wahnsinnig viel Spaß. Das Wochenende hatte eine ganz spezielle und sehr herzliche Atmosphäre. Und so kamen wir darauf, auch beim Kölner Stricktreffen Menschen zusammen zu bringen und die Kölner Strick-/Handarbeitsszene etwas mehr zu vernetzen. Es gibt noch zuviele Stricker/Häkler/Innen, die alleine zu Hause sitzen. Das muß nicht sein – daher laden wir Euch alle ein: Strickt mit uns!

Wir würden uns außerdem riesig darüber freuen, wenn Ihr anderen vom Treffen weitererzählt, damit sie vielleicht auch kommen – je mehr mitmachen, um so besser wird´s! Wir haben dafür auf der Seite auch ein extra Banner bereitgestellt, das Ihr in Euren Blogs posten und teilen könnt. Auf Ravelry, Facebook und Twitter machen wir außerdem natürlich auch ein bisschen Werbung.

Ansonsten: Wir sind schon riesig gespannt und auch ein bisschen aufgeregt! :) Und diie ersten Anmeldungen trudelten gestern Abend schon bei uns ein…. hurra!

Wochenrückblick 14/2014: Wolle im Kopf

Zpagetti-Garn kennt Ihr sicher alle – das ist ein superdickes Baumwollgarn, das aus Resten der Textilindustrie entsteht. Gehäkelt wird meistens mit 14er-Nadeln. Das ist in der Tat anstrengend, dafür sehen die Ergebnisse cool aus und sind zudem auch recht schnell fertig. Ein crochet heart basketstypisches Zpagetti-Anfängerprojekt sind Häkelkörbe, doch es geht auch ein klein bisschen anspruchsvoller: Cintia von MyPuppet hat daraus herzförmige Körbchen gehäkelt und zeigt in ihrem Blog, wie es geht – dazu gibt´s auch praktische Anfänger-Häkeltutorials. Schaut einfach mal rein: Crochet Heart Shaped Storage Baskets
(Foto:  Cintia/MyPuppet.com.au)

Ostern steht vor der Tür – höchste Zeit also, ein bisschen Oster-Deko zu häkeln. Bei One Dog Woof habe ich zum Beispiel eine freie Häkelanleitung für einen putzigen Osterhasen gefunden: The Crochet Easter Bunny Pattern

Einige schöne Upcycling-Ideen aus Dingen, die im Haushalt anfallen und nicht mehr gebraucht werden, habe ich außerdem in der “Geschenkebox” gesehen. Das ist zwar ansonsten eine kommerzielle Seite, aber hier gibt es lauter sehr nett gemachte PDFs mit Anleitungen zum Herunterladen: Zum Beispiel für eine Tasche aus alten Zeitschriften, ein Federmäppchen aus Schokoladenverpackung oder eine Lampe aus Getränkekartons: DIY-Ideenbox – aus Alt mach Neu

Und dann hat endlich die Balkon-Saison begonnen und ich bin auch schon fleissig dabei, für den Balkon zu häkeln. Parallel zur Sunburst-Flower-Decke habe ich letzte Woche nämlich noch eine zweite Decke angefangen: Ein riesiges Grannysquare soll es werden! Ich hatte das schon so lange vor, habe aber nie richtigen Anfang gefunden, weil ich mir wegen der Farben nicht sicher war. Aber jetzt läuft´s: Zwei mal zwei Meter sind geplant, damit die Decke dann auch schön auf unser Balkonmatratzenlager passt. Bis ich das habe, wird es aber noch eine Weile dauern, aber es gibt ja noch kleine Häkelprojekte für zwischendurch wie zum Beispiel diese hübsche Girlande, die Anette von AK at Home in ihren Blog gezeigt hat: Crochet Vlaggensinger

Mützen-Zeit ist ja eigentlich vorbei, aber der nächste Herbst kommt bestimmt. Julia von “The Cooking Knitter” hat eine Mütze gestrickt, in deren Farben ich mich sofort verliebt habe: Ganz schlicht Grau in Grau: Gestrickte Mütze. Julia ist übrigens neu ins YarnCamp-Orgateam eingestiegen, um das Team tatkräftig unterstützen.

Für alle, die sich aktuell mit einer Erkältung herumplagen, außerdem noch das hier: Ein gehäkelter Werbespot!

Fuck yeah Grannysquare!

Mein Pinterest-Board “Fuck yeah Grannysquare”, wächst und wächst und wächst. Wer ein paar Anregungen in Sachen Grannysquare braucht: bittesehr! Auf Pinterest direkt werden noch mehr Pins angezeigt. Und: Es gibt außerdem ein Board mit vielen Granny-Anleitungen.




 

 

Ideal zum Häkeln mit dunklen Garnen: Beleuchtete Häkelnadeln

Beleuchtete Häkelnadeln

Schon gesehen? Es gibt beleuchtete Häkelnadeln! Richtig schön sehen sie nicht aus, aber um bei nicht so gutem Licht mit dunklen Garnen besser zurecht zu kommen, sind sie praktisch: Einfach nur das Licht über den kleinen Schiebeschalter auf dem Griff anschalten und schon leuchtet die durchsichtige Nadelspitze.

Wer wie ich abends viel häkelt, kennt das sicher: Draußen auf dem Balkon wird´s irgendwann zu dunkel, um weiterzuarbeiten. Ein Kunstlicht macht es ungemütlich, während eine Kerze aber nicht ausreicht, um das Häkelzeug besser zu sehen. Gleiches im Wohnzimmer – so richtig schön ist es halt nicht, abends bei heller Beleuchtung auf dem Sofa zu sitzen. Dabei muss man eigentlich gar nicht so viel sehen, die Einstichstelle alleine würde eigentlich schon reichen.

Ich habe die Nadeln noch nicht getestet, aber es sieht so aus, als ob sie ordentlich viel Licht machen würden. Und die Griffe liegen sicher auch ganz gut in der Hand.

Hier gibt´s dazu ein Video:

Die Nadeln gibt es eigentlich schon seit ein paar Jahren, in Deutschland habe ich noch keinen Anbieter gefunde, der sie verkauft. Wir hinken da halt wie immer etwas hinterher.

Wer aber bereit ist, ein paar Euro für den Versand zu bezahlen, bekommt sie in verschiedenen Größen inklusive Batterien für rund 8 Euro, hier, nämlich im –>> Amazon-Shop von Cornerstone <<–

Auf Etsy, Ebay oder DaWanda gibt es außerdem sicher auch noch einige Anbieter, bei denen man sie bekommen kann.

 

 

%d Bloggern gefällt das: