Strickcafe
Kommentare 2

Winterliches für kalte Tage (Strickcafé)

Ist es wirklich möglich, dass wir an diesem Wochenende schon den zweiten Advent feiern? Wie schnell ging bitte dieses Jahr herum und waren wir nicht gerade erst noch bei rund 20 Grad ohne Jacke im goldenem Oktober unterwegs? Aber es ist wohl so: Der letzte Monat des Jahres hat begonnen, in rund drei Wochen ist offizieller Winterbeginn und zu allem soll es in den nächsten Tagen auch noch so richtig kalt werden. Höchste Zeit, Euch ein paar winterliche Inspirationen in der heutigen Folge “Strickcafe” vorzustellen. Uuuuhhuunnd: Wer gemachtmitliebe auf Instagram folgt, hat es vielleicht schon gesehen: Wir machen dieses Jahr wieder einen Adventskalender! Den gab es früher immer hier auf der Website, nun ist er in die Insta-Stories  umgezogen: Jeden Tag versteckt sich dort hinter dem “Türchen” eine neue Überraschung. Das kann ein Rabatt auf etwas aus dem Shop oder ein kleines Goody sein. Wir wünschen Dir viel Freude damit!

Pinia

Pinia heisst ein neues Design von Isabell Krämer: Auf der Rundpasse reihen sich Tannenzapfen aneinander und damit ist Pinia natürlich der perfekte Pulli für diesen Herbst und Winter! Isabell hat sich für Como von Lamana entschieden, so dass Du zwischen vielen schönen Farben wählen kannst.

Foto: Isabell Krämer

Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten: Beginnend mit dem Halsausschnitt werden verkürzte Reihen hin- und hergestrickt, um einen höheren Rückenausschnitt zu erhalten. Die Passe wird dann in der Runde bis zur Ärmelteilung gearbeitet, die Ärmel werden zunächst stillgelegt, um den Körper von oben nach unten zu stricken. Der Halsausschnitt wird dann abschliessend fertig gestrickt. Die Anleitung gibt es für die Grössen 1 bis 9 und weil neulich so viele Fragen zu Grössenangaben mit Nummern kamen: Die Grösse richtet sich bei Pullover, bei denen man mit der Rundpasse anfängst, nach der individuell gemesssenen Brustweite. Danach berechnet sich dann der Rest, während Ärmel und Länge anpassbar sind. Wir haben für Pinia ein Garnpaket vorbereitet: Mehr hier.

Winter Basic Blanket

Die Winter Basic Blanket ist ganz neu als Strickkit in den Shop eingezogen: Sie ist superkuschelig und warm. Und superfix gestrickt, denn man braucht nur sieben Strang Maxi Wool von Erika Knight und Nadelstärke 7. Eine schöne Decke für Frostbeulen, um sie sich beim Stricken über die Beine zu legen, finde ich. Vielleicht brauche ich auch so eine für meinen Arbeitsplatz im Wollbüro, denn die Aussendwände hinter meinem neuen Schreibtischplatz sind leider schlecht isoliert.

Winter Basic Blanket

Das Muster ist easy zu stricken, einfach nur kraus rechts mit ein paar Rippen zwischendrin, das arbeitet sich ganz gemütlich an einem langen Knitflix-Wochenende weg. Die Grösse der Decke: 115 x 150cm. Hier bekommst Du das Strickkit mit Garn und Anleitung (deutschsprachig): Zum Strickkit

Der Decemberist

Mit dem gleichen Garn kannst Du übrigens auch den Decemberist von Melanie Berg stricken, eins meiner Lieblingstücher und ich traue mich auch schon gar nicht, es schon wieder hier im Blog zu zeigen. Mit dem Namen aber gehört es definitiv hier mit dazu und schön ist es auch,. Und zwar ganz besonders.

Decemberist Melanie Berg

Foto: Melanie Berg

Gestrickt wird mit vier Strang Maxi Wool und mit Nadelstärke 10 bis 12, damit das Lacemuster richtig rauskommt. Zum Garnpaket geht´s hier entlang.

Zimtstern

Der Winter bringt warme Getränke und es duftet nach festlichen Leckereien und nach Zimtsternen, den Lieblingskeksen von Melanie Berg. Und an genau die musste sie denken, als sie dieses Tuch entwarf – an würzigen Zimt und glitzernden Zuckerguß. Gewählt hat sie dafür vier Farben unserer traumhaft weichen Cheeky Merino Joy, die zusammen eine außergewöhnlich schöne Kombination ergeben: Tee, Melange Lava, Melange Terra und Sahne.

Melanie Berg Zimtstern

Foto: Melanie Berg

Das dreieckige Tuch wird von der Mitte der oberen Kante nach unten und außen gestrickt. Das Mosaikmuster sieht komplizierter aus, als es ist. Und der Zimtton verleiht dem Tuch ein wohlig, warmes Gefühl. Oder, um es mit Melanies Worten zu sagen: Tauch ein, schnapp dir die Nadeln und einen köstlichen Keks und genieß die Zeit mit deinen Lieben! Wir haben ein Strickkit mit Garn und der deutschsprachigen Strickanleitung vorbereitet: Zum Strickkit

Islander

Wenn Du Mosaikmuster liebst, schau Dir ausserdem den Islander an. Das Tuch wird mit einem feineren Garn mehrfädig gestrickt, wenn Du wie beim gezeigten Modell kühles Grün, Grau und Weiss wählst, erinnert es an die isländische Eislandschaft.

Foto: Melanie Berg

Das Tuch ist dreieckstförmig geschnitten und kann also auch wieder ganz klassisch getragen werden. Beim Garn habe ich mich für Merino Single Lace von Cowgirlblues entschieden, mit der Du die benötigte Menge ziemlich exakt ohne viel “Verschnitt” bestellen kannst. Und es gibt noch viele andere tolle Farben! Das Garnpaket gibt´s hier.

Grönland-Pullover

Der Grönlandpullover, auch “Eskimopullover” genannt, hat eine lange Tradition: Das ursprüngliche Design wurde vor rund 70 Jahren, nämlich 1952, von Unn Søyland für Sandnes  entworfen. Das Design wurde nun nochmal komplett überarbeitet: Der Pulli hat eine neue Form erhalten und wird nun mit der butterweichen Tynn Silk Mohair doppelfädig gestrickt – ein wunderschöner, federleichter Pullover ist das Ergebnis, der Dich aber gleichzeitig gut wärmt. Sandnes hat ausserdem gleich zwei Varianten entwickelt: Die eine wird von unten nach oben (grüne Variante, die andere von oben nach unten (helle Variante) gestrickt. Wenn Du diesen superschönen Winterpulli stricken möchtest, kannst Du Dir also aussuchen, womit Du Dich am wohlsten fühlst.

Wir haben auch nochmal Tynn Silk Mohair von Sandnes nachbestellt, es sollten erstmal alle Farben wieder da sein. Wenn Deine Lieblingsfarbe nicht dabei ist: Schreib eine Nachricht, vielleicht können wir das Garn noch besorgen. Alle weitere Infos zu den beiden Kits findest Du hier (top down) und hier (von unten nach oben).

Winterlines Cardigan

Perfekte für kalten Wintertage: Der Winterlines-Cardigan von Katrin Schneider mit seinen langen Rippenstreifen. Gestrickt wird er im Halbpatent, dabei beginnst Du am Kragen und strickst dann in Reihnen von oben nach unten.

Foto: Katrin Schneider

Zunahmen an Schulter und Vorderseiten formen dann die Passe. Nach den Schulter-Zunahmen werden Vorder- und Rückseite getrennt in Reihen bis unter den Arm gearbeitet. Danach werden die Teile für Vorder- und Rückseite wieder zusammengefügt und in einem modifizierten Halbpatent in Reihen bis zum unteren Bündchen gestrickt. Am verlängerten Rücken werden verkürzte Reihen gestrickt und abschliessend noch die Ärmel im Halbpatent gestrickt. Das Garn: Como von Lamana. Hier geht´s zum Garnpaket.

Autumn Vibes

Das tolle Buch “52 Weeks of Shawls” von Laine haben sicher – wie ich – viele in ihrer Strickbibliothek stehen: Ganze 52 StrickdesignerInnen hatten Modelle dazu beigetragen, so dass es eine unglaubliche Sammlung aktueller Designs und Techniken entstanden ist. Das Buch gibt es bei uns übrigens mittlerweile in der deutschen Übersetzung im Shop. Eins der Modelle ist das Tuch Autumn Vibes von Luciá de Aguirre, das im Original mit Wild Wool von Erika Knight gestrickt wurde, die wir ja im Shop haben, hurra. Entsprechend haben wir das Garnpaket dann auch angelegt, allerdings gibt es denn hellen Cremeton bei diesem Garn mittlerweile nicht mehr. Wenn Du eine helle Farbe suchst, wähle zum Beispiel das zarte Hellgrau oder den Rosenton.

Foto: Laine

Das Tuch ist halbmondförmig, man fängt in der Mitte des oberen Randes zu stricken an und nimmt nach und nach Maschen zu. Das hübsche Zopfmuster ist nicht zu schwer zu stricken und bietet eine gute Gelegenheit, das Zopfmusterstricken mal wieder ein bisschen zu üben. Lucía Ruiz de Aguirre ließ sich von den regnerischen und kalten Herbsttagen in Galicien, Spanien, inspirieren – sie ging am Meer spazieren und brauchte einen Schal, der sie wärmte. Das Garnpaket gibt´s hier. 

Gehäkelte Weihnachtsdeko

Wenn Du Dein Zuhause ein bisschen weihnachtlich schmücken möchtest, habe ich zwei witzige Kits für Dich: Das eine stammt von Schachenmayr und enthält 25 Miniknäule Catania sowie ein kleines Booklet mit Anleitungen für gehäkelte Weihnachtskugeln, Tannenbäume, gehäkelte Anhänger, einen Engel, einen Nussknacker und einen bunten Phantasievogel. Die Anleitungen stammen von der wunderbaren Frau Apfelkern, die für kunterbunte Amigurumi bekannt ist und immer wieder superschöne Designs entwickelt.

Schachenmayr Catania Mini Weihnachten

Im Set dabei gibt es auch eine Farbkarte für Catania mit allen 100 Farben. Von den Minis gibt es übrigens noch mehr. Schachenmayr hat nämlich noch weitere Boxen mit je 50 Knäulchen zusammengestellt, einmal mit strahlenden und einmal mit eher pastelligen, hellen Farben. Wenn Du ausserdem noch Anregungen für kleine Häkeleien suchst, schau mal bei Frau Apfelkern auf Instagram vorbei.

Ganz neu gibt es ausserdem von Scheepjes eine Häkelbox, mit der Du Nussknacker häkeln kannst. Ich fand die so witzig, dass ich ein paar der Sets für den Shop bestellt habe. Dazu ergänzen sie das Set von Schachenmayr pefekt. Im Kit ist Garn für insgesamt vier Nussknacker, zwei Mal in Rot und zwei Mal in Grün.

Scheepjes Nussknacker Set

Gehäkelt wird hier mit Catona von Scheepjes (Tipp: Das Garn ist praktisch ein Pendant zur Catania, da es die gleiche Lauflänge und Zusammensetzung hat – Du kannst die Anleitungen also auch jeweils mit dem anderen Garn häkeln). Sogar ein Flauschgarn für die Bärte ist im Kit mit dabei. Besorgen musst Du Dir also nur noch die Füllwatte.

Die Anleitung für die Nussknacker gibt´s leider nur auf Englisch, aber sie ist nicht schwer und kann problemlos nachgearbeitet werden, zumal es keine komplizierten Stiche gibt und die Körper aus geraden Komponenten zusammengesetzt werden. Die Gesichter werden später dann aufgestickt. Hier geht´s zu den Kits

Bald da: Laine – 52 Weeks of Easy Knits

Laine hat in der Reihe “52 Weeks” neben “52 Weeks of Socks” ein drittes Buch gemacht, nämlich “52 Weeks of Easy Knits”. Ich habe es für den Shop bereits bestellt, es soll Mitte Dezember ausgeliefert werden und ist dann hier bei uns erhältlich. In diesem übersichtlichen und farbenfrohen Strickbuch finden sich viele superleichte, schnell zu fertigende Muster, die perfekt für Anfänger geeignet sind.

Alle Muster werden mit grundlegenden Stricktechniken erstellt, jeder Arbeitsschritt wird ausführlich erklärt. Das Buch enthält ausserdem Infos über die Auswahl der richtigen Materialien und wie man das Kleidungsstück später fertigstellt. Bei den Designs kannst Du zwischen 15 Pullis, drei Strickjacken, vier Westen, 13 Schals und Tüchern, sieben Mützen, zwei Stirnbändern, zwei Hauben, vier Fäustlingen und Handschuhen und zwei Socken wählen. Weitere Infos und Bilder zu den Modellen hier

Tipp: Wir haben ab nächster Woche dann auch schon wieder was Neues von Lamana: Es gibt ein weiteres neues Magazin! Nach den “Winter Basics” und “Lamana 12” gibt es nun ein Magazin, bei dem es nur um Accessoires geht. Freu Dich also schon mal auf frische Anleitungen für Mützen, Schals, Stirnbänder und Co.! Ich weiss nicht, ob wir es am Wochenende noch schaffen, alle Kits anzulegen, aber bis Anfang der Woche sind sie spätestens online.

2 Kommentare

  1. Barbara Reichert sagt

    Ihr Lieben, wie komme ich bitte an die Anleitung für den Pullover mit den Tannenzapfen?

    • Daniela sagt

      Hallo liebe Barbara,

      schau mal im Text nochmal genauer nach: Dort gibt es einen Link zum Produkt im Shop. Und da haben wir die Anleitung auf Ravelry verlinkt.

      Viele Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.