Das Strickcafé
Kommentare 6

Strickcafé 246

In der heutigen Folge Strickcafé habe ich ein bunte Mischung an Häkel- und Strickideen für Euch zusammengestellt. Es gibt einiges zu zeigen! Und das ist gut, denn die sommerliche Hitze ist erst einmal überstanden. Und somit macht es auch endlich wieder Spaß, nach neuen Inspirationen Ausschau zu halten, zu planen und Wolle zusammenzustellen, um an neuen Projekten zu tüfteln. In Köln hatten wir zwischendurch Temperaturen um die 37 Grad –  ich jedenfalls habe in den letzten zwei Wochen keine einzige Reihe gestrickt, mir war es dafür viel zu warm. Aber das wird nun wieder anders, denn es gibt so viele tolle Ideen… Viel Spaß beim Mitlesen!

Neue Design-Kollektion von Rosy Green startet mit “Deleite”

Ich hatte es schon berichtet: Cheeky Merino Joy von Rosy Green bekam im August sieben neue Farben: Sanfte, pudrige Töne, aber auch zwei kräftige Akzentfarben, die für interessante Kontraste sorgen. Die Farben gehören zur neuen Palette “Moods” und heißen, on links nach rechts, 136 Caramel, 138 Rosa Orchidee, 137 Puder, 118 Sahne, 117 Tee, 134 Amethyst und 135 Rotbuche.

Zum Herbst hin bringt Rosy Green nach der Sommerpause außerdem wieder neue Designs heraus. Die Designs entstanden bisher immer in Kooperation mit verschiedenen Strickdesignerinnen. Das wird es auch weiterhin geben, während Rosy Green zusätzlich mit den eigenen Designs künftig einen eigenen Stil präsentieren möchte. Entwickelt wurden sie während des Corona-Lockdowns. Die Namen der Anleitungen sind freudige Begriffe aus unterschiedlichen Sprachen. Sie erinnern daran, dass Freude, Vielfalt und der Zusammenhalt über Grenzen hinweg uns Hoffnung und Kraft geben können.

Der Pullover Deleite ist Teil der ersten eigenen Rosy Green Kollektion 2020 mit dem Thema Freude und seit dieser Woche bei mir als Strickkit mit Garn und deutscher Anleitung erhätlich. Er wird in drei der neuen Farben gestrickt und hat sehr tief angesetzt Ärmel. Das Strickkit ist bereits im Shop verfügbar, einige von Euch haben es auch schon bestellt. Die Farben könnt Ihr dabei natürlich selber zusammenstellen. Lasst Euch davon überraschen, was noch an weiteren schönen Designs kommen wird!

Autumn Breeze von Janina Kallio

Mit “Autumn Breeze” gibt es außerdem ein neues Design von Janina Kallio von Woolenberry. Gestrickt wird der hübsche Schal aus zwei Garnen, nämlich Sunday und Tynn Silk Mohair von Sandnes, die derzeit bei Euch so hoch im Trend liegen. Dabei wird variiert: Die gerippten Bereiche werden zweifädig gestrickt, beim Laceteil dagegen nur einfädig mit dem feinen Mohairgarn, damit es luftiger wirkt.

Der feine Schal mit seinen klaren Linien ist ganz schlicht gehalten und entspannt bei Stricken. Im Shop gibt´s natürlich bereits ein Garnpaket dafür.

Von Janina habe ich außerdem noch ein zweites Projekt im ganz neu im Shop: Seit Juni biete ich ja zwei wundervolle handgefärbte Garne von Fyberspates an, nämlich Glem Lace und Vivacious 4ply. Die Garne haben eine einzigartige Farbtiefe mit viel Strahlkraft. Für den sichelförmigen Railings benötigt Ihr von der Vivacious 4ply nur einen Strang. Das ergibt aufgrund des luftigen Designs eine Größe von 45 x 190cm!

Das Muster ist an die Art Deco-Muster der 1930er angelehnt und sorg für viel Abwechslung beim Stricken. Hier findet Ihr das Garnpaket.

Sunday von Sandnes: Neue Farbe Puder Rosa!

Das hübsche Garn Sunday von Sandnes hat übrigens eine neue Farbe bekommen, nämlich 3511 Pudder Rosa. Das entspricht Tynn Line 3511 Powder Pink. Bei Sandnes kursieren derzeit noch parallel englische, deutsche und teilweise sogar noch norwegische Farbnamen, die aber nach und nach noch angepasst werden. Die Farbe sieht auf dem Bild etwas dunkler aus als im Original:

Ihr könnt Euch aber natürlich immer an den Farbnummer orientieren, diese sind ja immer gleich. So liesse sich Autumn Breeze also auch in dieser hübschen Trendfarbe stricken.

Letzte Woche kam zu Sunday übrigens noch die Frage auf, wie es sich mit der Superwash-Behandlung verhält. Ich hatte mich im letzten Strickcafé nämlich verschrieben: Sunday ist NICHT Superwashbehandelt, kann aber trotzdem in der Maschine gewaschen werden. Im Beitrag habe ich das natürlich korrigiert :)

Thea Top von Paula M

Von Paula M  habe ich ein Garnpaket für ein hübsches neues Design, nämlich das ganz schlicht geschnittenes Thea-Top. Auf Instagram hatte ich es Euch schon gezeigt. Gestrickt wird es mit Line von Sandnes und damit ist es absolut tauglich für den Spätsommer. Die Anleitung ist einfach und unkompliziert, so etwas mag ich ja immer sehr. Die Anleitung gibt´s von S bis 2XL, dafür benötigt man je nach Größe zwischen vier und acht Knäuel.

Wer mag, kann sich das Top natürich auch problemlos ein Stückchen länger stricken. Und natürlich lässt es sich auch als Pullunder über eine Bluse oder Tunika tragen.

Wieder da: Marina in Arboretum

Als ich im Frühsommer die schöne Marina in der Farbe Arboretum in der Folge Strickcafé 240 gezeigt hatte, hatten sich einige von Euch schockverliebt in das tiefe Grün. Ruckzuck waren meine Bestände ausverkauft und einige von Euch bekamen leider nichts mehr. Nun kam endlich Nachschub! Ich habe dieses mal eine größere Menge für den Shop gesichert und werde jetzt wahrscheinlich erstmal darauf sitzen bleiben, weil Ihr jetzt lieber alle Pink oder Hellblau haben wollt, aber an mir soll es zumindest nicht gelegen haben :-) Marina in Arboretum wäre jetzt also wieder da! Und zwar VIEL Marina in Arboretum!

Aber wenn Ihr sie nicht, wollt, behalte ich sie einfach für mich, denn das Grün ist einfach unfassbar schön. Die Garne von Manos werden wie die von Fyberspates immer mehrschichtig gefärbt, auch die einfarbigen Varianten. Und so erhalten sie eine tolle Farbtiefe. Bei Arboretum schimmert zum Beispiel ein ganz klein wenig Türkis durch das Dunkelgrün hervor. Die Lauflänge ist 100g/800m. Mit einem Strang kommt Ihr für ein Tuch gut hin, den neuen Lluvia-Shawl könnte man zum Beispiel damit toll stricken (siehe unten). Ich habe diese Woche alle meine Stränge nochmal durchgezählt, die Bestände im Shop sind also up to date, so dass keiner trotz Bestellung leer ausgehen muss. Schaut Euch außerdem das traumhafte Mango Berry an! Hier geht´s zur Marina.

Neues Lacetuch: Der Lluvia-Shawl

Der Lluvia-Shawl ist, trotz des Namens, ein großes Dreieckstuch. Das Lacemuster taucht in immer neuen Varianten auf dem Tuch auf und wird Lacestrickerinnen viel Spaß machen. Das fertige Tuch misst nach dem Waschen und Spanne 177 x 73cm.

Ich würde zum Stricken eine Marina-Variante wählen, die nicht allzu bunt ausfällt, damit das Muster besonders gut herauskommt. Schön wären zum Beispiel Plomo, Ciruela, Sangre, Arboretum, Atlantis oder Filgree:

Marina ist eins meiner Lieblingsgarne im Shop, weil sie so herrlich weich ist. Das kommt, weil sie nur einfach und dabei nicht allzu straff verzwirnt ist. Das fühlt sich beim Stricken und beim Tragen ganz toll an. Wer Lust auf das neue Tuch hat, findet das Garnpaket dazu hier. Beachtet bitte, dass die Anleitung nur auf Englisch verfügbar ist. Und hatte ich schon erwähnt, dass gerade sehr viel Arboretum auf Lager ist…?

Tipps und Tricks zum Umgang mit Englischen Strickanleitungen

Ich höre leider immer noch viel zu oft, dass einzelne Strickerinnen Schwierigkeiten mit englischen Strickanleitungen haben. Gerade letzte Woche gab es wieder zwei, drei Mails zu dem Thema. Dabei ist der  Umgang damit gar nicht so schwer, vorausgesetzt natürlich, man beherrscht die Grundlagen der englischen Sprache einigermaßen. Englische Anleitungen sind in der Regel nämlich sehr viel verständlicher geschrieben. Wer sich einmal dran wagen möchte: Im Blog hatte ich vor einiger Zeit mal ein paar Tipps und Tricks für englischsprachige Anleitungen gegeben, mit denen es hoffentlich etwas einfacher ist, sich da mal ranzutrauen. Ich würde allen raten, die es bisher noch nicht wirklich versucht hatten, es einfach mal zu versuchen, es ist wirklich nur halb so wild, versprochen. Hier gibt´s meine Tipps: Englische Strickbegriffe oder: Keine Angst vor englischsprachigen Strickanleitungen

Der Slot Egeskov Sjal

Jedesmal, wenn ich den Namen des Schals irgendwo tippen muss, muss ich zwei oder drei Mal nachgucken, ob ich es richtig gemacht habe, weil ich mir die Schreibweise einfach nicht merken kann. Benannt ist er nach dem dänischen Schloß Egeskov, das zu den wichtigstens Renaissance-Schlössern Europas gehört und nun stolz ist, Namensgeber dieses Tuches zu sein. Auf Instagram läuft dazu gerade ein kleiner Knit Along unter dem Hashtag #SlotEgeskovSjal – klickt einfach mal rein.

Mit 2,30 x 1,50 x 1,35m ist es richtig schön groß. Und superkuschelig, denn es wird Regia Silk gestrickt. Dabei hat sich Designerin Gaby Bartsch für eine Kombination aus der einfarbigen Regia Silk zusammen mit der neuen gesprenkelten Regia Silk Color entschieden. Im Shop gibt´s das Garnpaket dafür mit Gratis-Strickanleitung von Schachenmayr.

Hübsche Nadelmaße von Cocoknits

In meiner langen Sommerpause waren wir auch ein paar Tage am Meer und ich hatte beim Packen wie jedes Mal vor einer Reise das Problem, dass mein Nadelmaß nicht in meine Cocoknits Accessory Roll passte. Das war ein absolutes Luxusproblem, denn natürlich kann ich das Nadelmaß auch in ein extra Täschchen packen. Aber ich fand es irgendwie doof, denn ich wollte meinen Strickklimbim viel lieber zusammen in der Rolle haben, dafür ist sie ja schliesslich da… und was soll ich sagen: Als ich aus dem Urlaub zurück war mit meinen beiden Utensilientäschchen, da hatte Cocoknits meine Gebete erhört und einfach ein extrakleines Nadelmaß passend für die Rolle herausgebracht, tadaaaaa! Im September fahre ich nochmal für ein paar Tage weg, da bleibt Täschchen 2 dann zu Hause. So!

Naja, nein, natürlich wurde es nicht extra für mich gemacht, aber ich habe mich darüber richtig gefreut, denn ich mag lösungsorientierte Produkte. Das Nadelmaß ist mit 19 Euro leider nicht wirklich preiswert, aber es ist einfach zu hübsch und eben auch sehr praktisch. Die einzelnen Scheibchen lassen sich zum Messen herausdrehen und sind nach Größe angeordnet. Bei den Farben hat Cocoknits die pastelligen Töne gewählt, die Ihr von den Maschenmarkieren und Armbändern kennt. Und weil das Nadelmaß über superstarke Magnete zusammengehalten wird, lässt es sich auch aufs Magnetarmband klippen. Es ist übrigens auch ein prima Spielzeug…

Sehr praktisch auf Reisen übrigens ist auch die Projektmappe (unten rechts) – hier hatte ich auf meiner kleinen Reise meine aktuellen Anleitungen und Muster schön ordentlich versorgt. Die schönen Tools von Cocoknits und weitere Beschreibungen findet Ihr alle hier.

Nun auch auf Deutsch: Der Sweater Workshop von Cocoknits

Vom Stiebner Verlag gibt es nun eine deutsche Auflage des Cocoknits Sweater Workshops. Zusammen mit dem ergänzenden Sweater Journal ist das Buch dann auch gleich in meinem Shop gewandert. Den Workshop gibt es natürlich schon länger, aber ich fand es ein bisschen ungünstig, ihn in der englischsprachigen Variante anzubieten.

Cocoknits-Gründerin Julie Weisenberger beschreibt darin Schritt für Schritt, wie man mit ihrer Methode schnell von oben nach unten maßgefertigte Stücke fertigstellen kannst. Dank der eigens für die CocoKnits-Methode entwickelten Spezialtechniken kann man die vorgestellten Modelle beliebig variieren. Ob Raglanpullover, Weste, kuschelige Strickjacke oder kurzärmliger Sommerpullover: Die zahlreichen Bilder helfen bei der Gestaltung eines Kleidungsstücks genau nach eigenen Vorstellungen. Vom Halsausschnitt bis zum Saum in einem Stück ohne Maschenzählen – tschüss Ihr schlecht sitzenden Pullis!

Julie Weisenberger hat nämlich eine neue Top-Down-Stricktechnik entwickelt, bei der keine Maschen gezählt werden müssen. Erfahrene Strickerinnen und ambitionierte Einsteigerinnen lernen mit der CocoKnits-Methode, wie man nahtlose Pullover und Strickjacken in perfekter Passform in einem Stück von oben nach unten strickt. Man  kann dabei aus neun verschiedenen Modellen die Variante auswählen, die am besten zu zu einem passt.

Im dazugehörigen Journal (Innenansicht: Die beiden unteren Bilder) kann man dabei alle Angaben notieren, so dass man dann mit Hilfe des Blattes weiterstricken kann. Es gibt außerdem Bereiche für zum Eintragen von Musternamen, Größe, Maschenprobe, Nadeln und Garn. Eine Vorlage für das Arbeitsblatt gibt es natürlich auch auf der Rückseite des Workshop-Buches. Das Journal bietet aber eben die Möglichkeit, die Arbeitsblätter chronologisch und zu einem Buch gebunden zu sammeln. Am Ende hat man so nämlich eine Sammlung von Pullover-Mustern, die ganz speziell auf die eigenen Bedürfnisse angepasst sind. Den Workshop und das Buch findet Ihr in der Cocoknits-Abteilung.

Erika Knight: Neue Farben bei Wild Wool erhältlich

Auf Instagram hatte ich Euch die neuen Farben der Wild Wool gestern bereits in meiner Story gezeigt: Neu sind bei mir nun zwei Rottöne erhältlich und damit gibt es sie nun in zehn Farben. Die Neuzugänge sind, tadaaa: Tramp und Swagger. Sie leuchten auf den Bildern etwas mehr als bei Tageslicht, sind also eigentlich beide etwas matter. Swagger entspricht einem schönen warmem Rostton und ist somit eine wundervolle Farbe für den Herbst.

Bei mir im Shop gibt es ja immer nur wenige Farben aus dem Orange-Rostrot-Spektrum, weil ich die Farbe oft schwierig zum Kombinieren finde und selber auch nicht trage, obwohl sie mir super steht. Die hier ist aber wirklich schön!

Wild Wool setzt sich zusammen aus 85 Prozent Wolle und 15 Prozent Viskose auf Brennesselbasis, beide Fasern stammen aus englischer Produktion. Es ist ein schönes, sehr weiches Garn mit einer tollen Struktur – ein Dochtgarn, das aber leicht gedreht wurde und eine schöne Melierung hat. Bei allen Garnen von Erika Knight, das hatte ich letztens schon erzählt, wurden übrigens die Preise gesenkt, da es eine Umstellung im Vertrieb gab, der künftig über Deutschland läuft. Bei Wild Wool kostete der Strang bisher 16,95 Euro, jetzt sind es 12,90 Euro. Das gesamte Sortiment von Erika Knight findet Ihr hier – da kommen dann in den nächsten zwei Wochen noch ein paar weitere Garnpakete und Strickkits dazu.

Stricken mit Ayumi von Lang

Im Sale gibt es derzeit eine größere Auswahl an Restgarnen aus meinem Sortiment. Das sind alles top Garne, aber ich kaufe sie nicht mehr nach, weil sie bei mir auslaufen. Oder es sind einfach Garne aus Restpartien in kleinen Mengen. So gibt es zum Beispiel die restlichen Knäuel Ayumi von Lang und darauf wollte ich nochmal hinweisen, weil es so ein hübsches Garn ist. Viele Farben sind nicht mehr da, aber vielleicht gerade eben noch die passende für ein hübsches Projekt? Diese Tücher hier sind zum Beispiel alle mit einem oder zwei Knäuel gestrickt oder gehäkelt:

Ayumi ist ein sschön weich und super für leichte Tücher und Schals und das besondere ist dabei der gaaaaaaaaaaanz lange, sanfte Farbverlauf von Hell nach Dunkel. Lang Yarns bietet die Anleitungen für die Tücher im eigenen Pattershop an, so dass Ihr sie dort direkt herunterladen könnt. Ayumi kostet regulär 22,95, bei mir im Sale gibt es die letzten Knäule für 14,95 Euro. Hier geht´s zum Sale.

Maxi Sweet Treat: Bunte Farben

Mit Maxi Sweet Treat von Scheepjes gibt es ab sofort auch ein superfeines Baumwollgarn im Shop: Die Lauflänge beträgt 25g/140m! Das Garn besteht aus 100 Prozent Baumwolle und ist merzerisiert, das heißt, es ist ganz glatt und hat sogar einen schönen Schimmer, fast so wie Seide. Es gibt sehr, sehr hübsche Farben, in die ich mich tatsächlich ein bisschen schockverliebt habe…

Mit Maxi Sweet Treat könnt Ihr zum Beispiel super kleine Quasten zur Dekoration von Tüchern Decken, Kissen oder Einkaufskörben machen. Mit dem Tasselinchen von Schachenmayr geht das ganz fix. Es gibt aber auch von Scheepjes direkt einige hübsche Projektideen. Im aktuellen Scheepjes Bookazine 9 zum Beispiel findet Ihr zum Beispiel eine Anleitung für eine luftige Girlande:

Das Bookazine 9 gibt´s auch bei mir, ich habe für die Girlanden allerdings kein Kit angelegt, weil man laut Anleitung noch ein weiteres Scheepjes-Garn für die Kette benötigt, das ich aber nicht führe. Das geht aber theoretisch auch bestens mit Catania oder einem Knäuel Sweet Treat doppelt genommen. Ihr könntet also einfach das Bookazine und Maxi Sweet Treat in Euren Lieblingsfarben einzeln bei mir bestellen. Gehäkelt wird mit Nadelstärke 2.

Eine freie Anleitung für hübsche Stulpen mit Farbverlauf, ebenfalls aus Maxi Sweet Treat, kann ich außerdem noch zeigen. Sie werden mit vier Farben und mit Nadelstärke 3,5 gehäkelt, das Garn wird dabei doppelt genommen:

Die Anleitung dazu findetIhr im Blog von Haak Maar Raak (Englisch). (Fotos: Scheepjes/Haak Maar Raak)

Spültücher häkeln mit Catania

Spültücher sind ein schönes Zwischendurchprojekt, bei dem man neue Muster ausprobieren kann und die ganz fix fertig sind. Bei Schachenmayr habe ich sehr hübsche gefunden, die mit doppelten Stäbchen mit Catania gehäkelt werden. Catania gibt es aktuell in über 100 Farben hier im Shop. Und ich kenne kein Garn mit so vielen Farbvarianten!

Ich habe für die Spültücher ein kleines Häkelkit angelegt. Darin gibt es sechs Knäuel in den Wunschfarben, die Anleitung und optional noch eine Häkelnadel, damit man zuhause gleich loslegen kann. Aber Achtung: Spültücher häkeln macht süchtig! Hier gibt´s das Häkelkit.

Das war´s mit der heutigen Folge. Und ich hoffe, ich hatte einige schöne neue Inspirationen für Euch! Allen ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Das Strickcafé

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.