Das Strickcafé, Stricken

Pullunder stricken: Schöne neue Modelle von Sandnes & Co. – Strickcafe 245

Pullunder stricken für den Herbst

Pullunder stricken ist wieder in! Habt Ihr es schon gemerkt? Auf einmal sieht man wieder überall gestrickte Pullunder! Ich kann mich noch gut an die 80er-Jahre erinnern, als sie zur Grundausstattung im Kleiderschrank gehörten. Mit dem Ende des Strickbooms verschwanden sie fast vollständig von der Bildfläche, ob gekauft oder selbstgestrickt. Erst mit dem Lagenlook kamen sie langsam wieder zurück, nun deutlich lässiger kombiniert. Und jetzt also ist es da, das Pullunder-Revival! Man man mus eben nur lange genug warten, irgendwann kommt alles wieder…

Einen Pullunder stricken ist ein super Projekt für Strickeinsteiger: Man strickt praktisch einen Pullover, aber eben ohne Ärmel. Das ist deutlich einfacher, geht schneller und verbraucht nicht so viel Garn. Trotzdem hat man aber etwas Tolles zum Anziehen.  Und nicht zuletzt lassen sich Pulluder vielseitig kombinieren: Schick und businesslike über eine Bluse zur enggeschnittenen Hose, romantisch zum Rock oder lässig zur Marlenehose. Und mann kann ganz wunderbar mit Farben und verschiedenen Formen spielen. Wie schön, dass der Pullunder wieder da ist!

Pullunder stricken mit Sandnes: Das Tema Magazin 62

Natürlich gibt´s auch im Shop einige hübsche Garnpakete, aktuell von Sandnes und von Petiteknit. Ihr findet sie in der Rubrik “Pullunder” unter “Strickkits und Garnpakete” in der großen Menuleiste oben. Sandnes hat den Trend Pullunder stricken im aktuellen Thema-Magazin aufgegriffen und stellt drei Designs vor, die in unterschiedlichen Varianten gestrickt werden können: Den Vårin-Pullunder, den Picot-Pullunder und den Rippenpullunder.

Der Vårin-Pullunder  ist ein ganz einfaches Modell und wird dreifädig mit Tynn Merinoull und Tynn Silk Mohair gestrickt. Das bietet die Möglichkeit, mit den Farben zu spielen: Variante 1 wird mit zwei Fäden Tynn Silk Mohair und einen Faden Tynn Merinoull in drei verschiedenen Farben gestrickt – das ergibt den hübschen melierten Effekt. Die zweite Variante in Weinrot setzt sich aus drei Fäden in zwei Farben zusammen, während der lilafarbene Pullunder in drei gleichen Farben gestrickt wird. Das Modell selber ist übrigens super einfach zu stricken und definitiv auch für nicht so geübte Strickerinnen machbar.

Der Picot Pullunder

Gleiches gilt für den Rippen Pullunder, auch ein ganz einfaches Design. Hier gibt´s lediglich ein Rippenmuster, aber ansonsten keinen weiteren Schnickschnack. Der Picot-Pullunder dagegen hat hübsche Details auf der Vorderseite und ein dekoratives Picot-Muster rund um den Halsausschnitt und ist somit ein klitzeklein wenig aufwendiger. Und so hübsch!

Sandnes Magazin 2008: Pullunder mit Sandnes Sunday

Im aktuellen Sandnes Magazin 2008 habe ich zwei weitere Pullunder gefunden, diese werden mit Sunday von Sandnes gestrickt. Sunday kam ja Anfang des Jahres ganz neu heraus, die Farben der Erstauflage waren dabei von Petiteknit entwickelt worden. Im Frühjahr hat Sandnes selbst die Farbpalette nochmal deutlich erweitert, so dass es Sunday nun in über 30 Farben gibt. Viel Auswahl also! Das Garn ist aus reinem Merino und kann, obwohl es nicht superwashbehandelt ist, problemlos in der Maschine gewaschen werden.

Der Hennie Pullunder wird doppelfädig gestrickt, das geht einfädig oder wie beim gestrickten Modell mit zwei Fäden (hier: 5052 Dusted Purple zusammen mit 3021 Light Beige)

Das funktioniert natürlich auch einfarbig, die Kombi mit Beige macht die Farbe einfach ein wenig sanfter. Die Anleitung gibt´s für die Größen XS bis 2X, der Schwierigkeitsgrad ist mit “einfach” deklariert.

Im gleichen Magazin gibt es außerdem den sehr tollen mehrfarbigen Fair Isle Pullunder, bei dem ganze acht Farben eingesetzt werden – einmal die Grundfarbe pus sieben Schmuckfarben.

Solche Pullunder waren definitiv in den 80ern sehr in Mode, damals allerdings mit anderen Farben. In den sanften Farben von Sunday gestrickt sieht das ganze dann auch gleich wieder sehr zeitgemäß aus. Sehr hübsch!

Pullunder von Petiteknit

Letzte Woche bekam ich Post von einer Leserin, die nach Modellen für große Größen fragte. Es ist nämlich gar nicht so einfach, Designs zu finden, die auch mal größer als 46/48 sind und das ist sehr schade, denn auch größere Mädels hüllen sich gerne in Strick. Ich kenne das Problem selber auch nur zu gut und ärgere mich auch immer ein wenig darüber, dass man oft so lange nach Designs suchen muss. Hier aber nun mein Tipp: Bei den Designs von Petiteknit geht es ganz oft bis Größe 5XL! Tadaaa! Und dazu gibt es wirklich sehr exakte Größen- und Längenangaben und die sind bei den großen Größen ja ganz besonders wichtig. Ob jetzt einen Rundpassenpulluver mit Rippenmuster rund um den engeren Halsausschnitt in Größe 5XL wirklich gut aussieht, müsste man vielleiht nochmal überlegen. Aber ein Pullunder in 5XL funktioniert: Entweder strickt man nach unten etwas länger oder aber zieht ihn eben über eine längere Bluse oder Tunika an und bekommt so dann eine schöne Proportion hin.

Von Petiteknit habe ich drei Garnpakete zum Pullunder stricken: Den Stockholm Pullunder mit runden oder mit V-Ausschnitt und den Friday Pullunder. Alle drei werden doppelfädig mit Tynn Silk Mohair und Sunday gestrickt, eine absolut Traumkombination. Die Designs sind einfach zu stricken, die Anleitungen wie immer bei Petiteknit sehr ausführlich geschrieben und natürlich auch auf Deutsch erhältlich.

1 Design – 4 Längen – 8 Größen: Der Sleeveless Slipover

Wie das Variieren mit der Länge zu völlig neuen Ergebnissen führen kannst, sieht man beim Sleeveless Slipover von Churchmouse Yarn and Tea: Strickst Du ihn länger, wird er zur ärmellosen Tunika oder, richtig lange gestrickt, sogar zum Kleid. Du kannst zwischen vier Längen und acht Größen wählen und hast somit superviele Möglichkeiten.

Die superlange Version unten rechts wurde mit Studio Linen von Erika Knight in der Farbe Remnant gestrickt – das Garn macht sich natürlich auch bei den kürzeren Varianten super. Das Garn gibt´s im Shop, die Anleitung findet Ihr auf Ravelry. (Fotos: Churchmouse Yarn and Teas)

Viel Spaß beim Nachstricken!

Das könnte Dich auch interessieren:
Die schönste Sockenwolle: Socktober bei Gemacht mit Liebe

Sockenwolle – das ist heute das Thema im Blog. Denn wer das Sockenstricken liebt, wird Read more

Schöne Häkelideen für den Frühling
Häkelideen für den Frühling

Der Frühling ist in diesem Jahr ganz besonders schön, oder? Hier in Köln ist es Read more

Blüten häkeln – Anleitungen für Blüten und Blätter
Blueten haekeln Bezaubernde Bluetenpracht

Blüten häkeln und sich den Frühling ins Haus holen - klingt doch nach einer guten Read more

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Das Strickcafé, Stricken

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

3 Kommentare

  1. Herzsprung Ingrid sagt

    den Sleeveless Slipover mag ich am liebsten .
    Gibt es eine deutsche Anleitung ?
    herzliche Grüße
    Ingrid Herzsprung

    • Daniela sagt

      Hallo liebe Ingrid,

      ie Anleitung findest Du unter dem Link auf Ravelry und sie ist auf Englisch. Da englische Anleitungen aber immer deutlich einfacher sind als deutschsprachige sollte da eigentlich kein Problem sein. Mit englischen Anleitungen strickt es sich in der Regel viel einfacher.

      Liebe Grüße!
      Daniela

  2. Esther Niederberger sagt

    Der Picot Pullunder in der Farbe, gerne, danke!

Kommentare sind geschlossen.