Auf den Nadeln
Kommentare 5

Einen Rippenschal stricken: Der neue ist fertig!

Kennt Ihr das auch? Ganz oft sind es beim Stricken und Häkeln gar nicht unbedingt die technisch superaufwendigsten und komplizierten Projekte, die einem später am meisten Freude machen – heute habe ich das jedenfalls mal wieder gemerkt, als ich zum ersten Mal meinen gestern Abend abgenadalten Snaefall aus Loft getragen habe.

Hier in Köln hatte es heute Morgen ganz fürcherlich geschneit und gestürmt, die Bahnen fuhren alle mit Verspätung und es war nicht wirklich schön da draußen. Normalerweise fahre ich bei Wind und Wetter mit dem Rad ins Häkelbüro, aber an so einem Tag steige auch ich dann lieber auf die Bahn um. Und als ich unterwegs war, freute ich mich einfach unfassbar über meinen neuen Schal! Ich fand einfach alles toll daran: Dass er gerade gestern fertig geworden war, um an diesem wirklich ekligem Wintersturmtag zum ersten Mal getragen werden zu können. Dass das tolle Grün exakt zu meiner Tasche passt und überhaupt einfach meine Lieblingsfarbe ist. Und auch darüber, dass er so schön groß und kuschelig geworden ist. Ich wickelte mich einfach so richtig darin ein und freute mich. Stricken kann so vieles sein, aber das Beste daran ist, dass man sich Kleidung selbermachen kann, die man so halt nirgends kaufen kann.

Mein neuer Schal!

Und dabei ist er so einfach zu stricken gewesen – ein ganz simples Muster aus rechten und linken Maschen, ein hübscher Rand dazu und gestrickt aus zwei Strang Loft von Lang Yarns aus meinem Shop. Eigentlich ein Anfängerprojekt, ganz simpel und ohne genaugenommen auch ohne besondere Finesse. Aber als ich den Schal trug, dachte ich daran, wie ich ihn über die Weihnachtsferien gestrickt hatte und dass es eben schöne Ferien waren und wie sehr ich mich gefreut hatte, als ich Loft zum ersten Mal in genau meinem  Lieblingsgrün entdeckte. So einfach kann es halt manchmal sein.

Wenn Ihr den Schal nachstricken wollt: ich habe im Shop ein Strickpaket “Snaefall Loft” zusammengestellt. Ihr kauft die Wolle (man braucht zwei Strang Loft) und bekommt die Anleitung dann im Kit gratis dazu. Der original Snafall wird mit Puno gestrickt, den gibt´s natürlich weiterhin. Mal gucken, vielleicht stricke ich mir den auch nochmal in Türkis….

Lang Yarns Loft

Loft von Lang Yarns

Original Snaefall-Schal aus Puno

Allerdings habe ich aktuell noch irre viele halbfertige Projekte in meinem Strick- und Häkelkörben liegen, an die erstmal dringend ran muss. Als die Mädels von Die Drei vom Blog zum Januar-KnitAlong aufgerufen hatten, bei dem die UFOs fertig gestrickt werden sollte, hatte ich kurz überlegt auch mitzumachen. Aber weil ich mich kenne, habe ich es dann lieber gelassen. Ich bin nämlich die Königin der UFOs und ich glaube, aktuell könnten es gut 15 sein und da würde auch der KAL wohl nicht viel helfen. Stricken unter Druck, das kann ich einfach nicht. Ich entscheide abends lieber spontan, woran ich weitermache.

Das ist vielleicht nicht so effektiv, zumal fast alles Projekte für den Shop sind, aber so ist es eben nun mal. Ich kann manchmal auch einfach nicht anders und muss neue Garne und Anleitungen unbedingt sofort!! anstricken. Momentan sind da jedenfalls noch eine halbfertige Lintilla aus meinem eigenen Garn Knit Happens, ein einzelner Sock aus Regia Tweed für meinen Mann, ein zweiter einzelner Sock aus Alegria für mich, die Häkeldecke, das neue zweifarbige Tuch, ein angefanges Mia-Tuch aus Mille Colori Baby, ein Dreieckstuch aus Silk Blend Fino in Rot und noch eine Babydecke, außerdem hatte ich mal ein Lacetuch mit Leinengarn angefangen….

Aber jetzt wickle ich mich erstmal in meinen Schal und fahre nach Hause. Ich sitze nämlich noch im Häkelbüro. Heute war einiges zu packen, außerdem habe ich angefangen, die Schildchen für die Wollregale neu zu schreiben. Und ein bisschen aufgeräumt habe ich auch, denn am Samstag ist ja hier das nächste Stricktreffen! Ich habe dafür übrigens noch ein paar wenige Plätze frei – wer kommen mag, kann sich gerne melden.

5 Kommentare

  1. Ute FS sagt

    Hallo Daniela,

    hihi, ich freue mich immer, wenn ich andere Leute finde, die viiiiele Parallelprojekte haben, das geht mir genauso. Und ich muss mich ganz schön anstrengen, dann eins mal fertig zu machen, wo doch so viele andere Ideen locken. Und da ich zu den Leuten gehöre, die immer Angst haben, dass mal die Wolle ausgeht, gibt’s auch da genügend Vorrat!

    In diesem Sinne, weiter so,

    LG Ute

    • Helga Kautz sagt

      Hallo Ute
      Mir geht es ganz genau so. Bei mir liegen auch unzählige Ufos rum,die darauf warten endlich fertig gestellt zu werden. Das Problem bei mir ist, daß ich sehr schlecht an neuen Wollideen vorbei gehen kann und mein Wollvorrat wird immer größer.
      LG, Helga

  2. Hallo Daniela, ich glaube ich muss heute mal in deinen Shop kommen. Der Schal ist wunderschön und Schals kann man doch nie genug haben….*lach. Außerdem ist ja bald Weihnachten… Hast du die Wolle vorrätig? Liebe Grüße Marion

  3. Christa Hatzenbühler sagt

    Hallo mir gehts genau wie Helga. Ob Häkeln oder Stricken. Gaaaanz viele Ufos. Aber ich gib nicht auf. Und Wolle und Häkelgarn für Jahre auf Vorrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.