Häkeln

Einen Teppich aus Zpagetti-Garn häkeln

zpagettigarn

Diesen Teppich hatte ich ja eigentlich schon im Dezember fertig gemacht. Weil sich aber die Katze bisher nie so dekorativ wie heute darauf legen wollte, konnte ich ihn leider bisher einfach nicht zeigen :) Hier aber ist er, mein gehäkelter Teppich aus Zpagetti-Garn:

Teppich aus Zpagettigarn häkeln

So habe ich es gemacht: Vier Laufmaschen mit einer Kettmasche zu einem Ring verbinden und dann in diesen Ring zwölf Stäbchen hineinhäkeln. Ab der zweiten Reihe werden Stäbchen zugenommen – die Zunahme ist bei  Zpagettigarn allerdings so eine Sache, die muss man nämlich nach Gefühl machen, weil das Garn eben an manchen Stellen etwas dicker und an anderen Stellen etwas dünner ist. Theoretisch verdoppelt man in der zweiten Runde die Stäbchen, in der dritten verdoppelt man jede dritte, in der vierten jede vierte Masche und so weiter. Das hat hier allerdings so rein gar nicht geklappt und ich musste einige Reihen wieder aufribbeln müssen, weil sich erst zwei, drei Reihen später gezeigt hat, ob ich genügend oder zu wenige Maschen aufgenommen hatte. Von daher ist es auch fast unmöglich, einen perfekten Kreis zu häkeln – das allerdings fand ich nicht unbedingt störend. Verhäkelt habe ich zwei Rollen Zpagetti, für den Abschluss habe ich dann einfach noch mit einem Baumwollgarn ein paar feste Maschen in Rot um den Teppich gehäkelt. Jetzt liegt der Teppich aus Zpagettigarn vor meinem Bett und dient dort als Katzenunterlage :)

 

Teile diesen Beitrag: