Das Strickcafé, Termine
Kommentare 2

Inspiration No. 51: Über Schafe, den World Wide Knit in Public Day 2015 und eine tolle Verlosung

World Wide Knit in Public Day 2015

Den Wochenrückblick gibt´s diese Woche schon etwas früher als gewohnt – viel Spaß beim Lesen!

Schon mal vormerken: Am 13. Juni ist der World Wide Knit in Public Day 2015- das wohl größte weltweit veranstaltete Event überhaupt. Hier im Blog hatte ich in den letzten Jahren schon berichtet: Auf der Website könnt Ihr einen Newsletter ordern, außerdem Eure in diesem Rahmen veranstaltete Events, also “Kips” anmelden. Wir hatten letztes Jahr hier in Köln das kölnübergreifende Stricktreffen Köln strickt organisiert – mal gucken, was es in diesem jahr gibt. Lasst Euch überraschen :)

Im Manager Magazin erschien ein Artikel über Amber Riedel, der Gründerin von makerist. Sehr spannend, mal einen Blick hinter die Kulissen zu werfen: Ich machte meine Praktikantin zur Chefin – welch Wahnsinn!

DaWanda hat in Zusammenarbeit mit dem Frech-Verlag einen Wettbewerb gestartet: “mach was” ist ja bereits die Aktion des Verlags, mit der angeregt werden soll, mehr kreativ tätig zu sein und den Alltag somit etwas bunter zu gestalten. In diesem Zusammenhang verlost DaWanda gemeinsam mit dem frechverlag coole DIY-Starter-Kits, mit dem sich einige tolle Sachen machen lassen. Mit dabei eine Spraydose mit Schablone, Wolle, Kreide und diverse andere Dinge zum Werkeln. Das Gewinnspiel läuft bis zum 6. April, alle Infos bei DaWanda

Für die Textiler unter meinen Lesern interessant: Die Textilbranche kündigt Preiserhöhungen an. Schuld daran ist der schwache Euro. Davon profitiert zwar die Exportwirtschaft, Kleidung aber ist ein typischer Importartikel – unsere Mode wird ja vornehmlich in Asien, nämlich in China, Bangladesch, Indien und Vietnam gefertigt. Das hat zur Folge, dass Schuhe und Kleidung teurer werden. Ein Argument mehr fürs Selbernähen! Mehr auf Spiegel Online: Schwacher Euro: Textilbranche kündigt Preiserhöhungen an

Das hier finde ich vielversprechend: In Zagreb wurde herausgefunden, dass die Wolle des kroatischen Pag-Schafs so spezifisch beschaffen ist, dass sie ein zwölffaches der eigenen Masse an Öl aufnehmen kann. Es schwimmt außerdem und ist recyclebar und genau diese Eigenschaften könnten vielleicht interessant sein, wenn es darum geht, bei Ölunglücken auf dem Meer das ausgelaufene Öl zu binden. Einen Film dazu findet Ihr bei Euro-News.

….

Das war´s erstmal. Ich wünsche Euch einen tollen Feiertag und superschöne Ostern! Ich hoffe sehr, dass das Wetter noch ein bisschen besser wird, damit ich endlich wieder raus auf den Balkon kann, denn da gibt´s jetzt einiges zu tun – zum Beispiel Kaffeetrinken und Häkeln!

2 Kommentare

  1. Kiki (@e13Kiki) sagt

    Dokumentieren und Rechnung schicken, cc an W&V etc., anders lernen die’s nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.