Gemacht mit Liebe unterwegs, Neues aus dem Maschinenraum, Termine
Kommentare 4

Gemacht mit Liebe auf der h+h Cologne 2014

Gestern war ich auf der h+h Cologne unterwegs – privat, um ein bisschen nach Neuheiten zu gucken, aber vor allem, um in der Blogger Lounge einen Vortrag zum Thema “Social Media – wie wichtig sind Pinterest, Flickr, Facebook & Co. für den Shoperfolg” zu halten. Die Messe Köln hatte mich vor ein paar Wochen gefragt, ob ich dafür zur Verfügung stehen würde und da ich mich beruflich mit genau diesen Themen beschäftige, habe ich natürlich sofort zugesagt. Das Hobby und Beruf miteinander verbinden – besser geht´s ja nicht.

Die h+h Cologne, bzw. “Internationale Fachmesse für Handarbeit und Hobby”, ist nicht gerade klein: 345 Aussteller aus 40 Ländern sowie rund 12.000 Besucher waren in diesem Jahr dabei, somit gilt die Messe als weltweit größtes Branchentreffen. Die Stimmung ist daher nochmals anders als auf einer klassischen Publikumsmesse, da eben ausschließlich Fachpublikum vor Ort ist. Privat einkaufen ist also nicht, viel mehr werden an den Ständen die großen Deals für die neue Saison abgeschlossen. Es wird also entschieden, was die normalen Verbraucher ab März dann in den Läden finden werden.

Die Blogger Lounge “My lovely Living Room” gab es in diesem Jahr zum ersten Mal auf der h+h Cologne. Social Media allgemein und Blogs im speziellen sind gerade für den Bereich Handarbeit super interessant, nicht zuletzt, weil es in den letzten Jahren einen riesigen Zuwachs an DIY-Blogs gab. Und an Social Media kommt man sowieso nicht mehr vorbei, wenn man irgendetwas im Netz verkaufen möchte.

Worüber ich detailliert gesprochen habe nur kurz – ich werde die Inhalte morgen oder übermorgen noch auf meiner anderen Website veröffentlichen. Ich habe jedenfalls über Suchmaschinenoptimierung (Onpage und Offpage), über Google Panda und über Google Ads erzählt. Dann ging´s weiter mit Blogs und deren Vorteile im Unterschied zu Facebook- oder Google+- Seiten. Wer auf Social Media setzt, muss nämlich sein Blog dabei zur Zentrale machen, sonst bringt das ganze Engagement auf Dauer nicht allzu viel. Viele Facebook-Fans zu haben heißt nämlich noch lange nicht, dass diese Fans einem dann auch den Shop leerkaufen. Es geht also immer darum, die Leute aufs Blog und somit die eigene Shop-Seite zu lotsen. Schließlich habe ich noch einiges in Sachen Content Strategie und Content Marketing gesagt. Abschließend ging es dann noch um Grundlegendes in Sachen Facebook, Google+, Pinterest, Twitter und Instagram, wobei ich noch einige praktische Tipps gegeben habe.

h+h Cologne Blogger LoungeHinterher gab´s noch die Frage, warum ich denn nicht auch noch Ravelry genannt hätte. Ich hatte das bewusst nicht gemacht, weil Ravelry keine Social Media Plattform im eigentlichen Sinne ist, sondern eine Community. Die genannten Social Media-Plattformen sind nichts anderes als Blogs – nur eben Microblogs. Das heißt, wie in einem normalen Blog publiziert man dort Inhalte, kleine Texte oder eben Fotos, die von anderen gelesen oder abonniert (“Folgen”, “Fan-werden”) oder kommentiert (Kommentare, Likes, Plussen, faven) oder sogar geteilt (sharen, retweeten) werden können. Das wichtigste Element dieser Plattformen ist der Stream, bzw. die Timeline, wo ALLE Inhalte der anderen, bzw. derer, denen man folgt, einfließen. Genau das macht das “social” in der Bezeichnung “social Web” aus und unterscheidet die Plattformen von Communities. Doch mehr zur Theorie dann noch auf meiner anderen Website :)

h+h Cologne Blogger Lounge

Ich glaube, ich konnte meinen Zuhörern einige praktische Tipps mit auf den Weg geben und hoffe es auch sehr – Social Media und Blogs sind für viele noch immer unbekanntes Terrain, dabei gibt es hier so wahnsinnig tolle Möglichkeiten, um sich und seinen Online-Shop bekannt zu machen.

Nach dem Vortrag hatte ich noch viele interessante Gespräche – es waren so viele Leute da und ich hätte liebend gerne noch mehr Zeit gehabt. Freitags und samstags konnte ich ja nicht kommen, weil ich noch arbeiten und den Vortrag vorbereiten musste. Zu schön wäre es trotzdem, wenn heute noch ein Tag Zeit wäre, um nochmal in Ruhe zu gucken – aber jetzt heißt es erstmal wieder ein Jahr bis zur h+h Cologne 2015 warten. Ich freu mich drauf!

Merken

Das könnte Dich auch interessieren:
Das neue Jahr ist da - höchste Zeit, sich die wichtigsten Termine in den Kalender
Im Oktober gibt es gleich zwei Termine bei Gemacht mit Liebe und ich würde mich
In diesem Jahr finden wieder viele spannende Veranstaltungen in Sachen Häkeln, Stricken und DIY statt.
Teile diesen Beitrag:

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Daniela,
    Gerne hätte ich mit Dir persönlich dort ein paar Worte gewechselt.
    ….die nächste Messe kommt bestimmt:)
    LiebenGruß von Sandra

    • Daniela sagt

      Hallo Sandra! Ja, superschade! Vielleicht klappt´s aber auf dem Yarncamp oder dem Hamburger Wollfestival? Ansonsten -> Die nächste h+h ist schon im Kalender notiert :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.