Socken stricken, Stricken

Aus der Strickpraxis: Verlaufsgarn und Muster

Ich wollte Euch noch kurz das hier zeigen, denn ich war selber einigermaßen verblüfft: Im Herbst hatte mir das superschöne handgefärbte bunte Verlaufsgarn für Socken von der Strickeule gekauft und damit zumindest schon mal einen Sock mit einem einfachen Rippenmuster gestrickt. So sah er aus:

Sockenwolle mit Farbverlauf 2JPG

Irgendwie hat er mir dann aber einfach nicht so richtig gefallen,  also lag er die ganze Zeit in meiner Kiste, ohne dass ein zweiter dazu kam. Was es genau war, konnte ich nicht erklären, aber geärgert hat es mich natürlich schon, denn eigentlich ist ja die Wolle so schön…   letzte Woche habe ich das Restknäuel dann nochmal in die Finger bekommen und einfach nochmal einen angeschlagen – diesmal aber ohne Rippen:

Sockenwolle mit Farbverlauf 3JPG

Gleiche Wolle – anderes Muster – völlig unterschiedliche Wirkung!  Und ich muss sagen: So finde ich es besser. Jetzt sieht man kleine Ringel und der Sock sieht nicht mehr so unruhig aus.  Eigentlich keine wirklich bahnbrechende Erkenntnis, aber wenn man es so direkt im Vergleich sieht, ist es doch recht verblüffend.

Bei Verlaufsgarnen, die mehr Ton in Ton gefärbt sind oder längere/kürzere Verläufe haben, kann das aber nochmal ganz anders aussehen – dann ist vielleicht auch Variante 1 wieder die bessere. Habt Ihr das auch schon mal ausprobiert? Wie sind Eure Erfahrungen außerdem mit handgefärbter bunter Wolle?

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Socken stricken, Stricken

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.