Häkeln

Tutorial: Eine Vase einhäkeln

Ein kleines Häkelprojekt für zwischendurch: Einen ollen Becher einhäkeln und daraus eine hübsche Vase mit Schleife machen – und das Schöne: Ist ruckzuck fertig :)

Eine Vase einhäkeln ist schnell gemacht: Ich habe einfach wieder mit einer Luftmaschenkette angefangen, diese zu einem Kreis geschlossen und anschließend Runde für Runde gehäkelt – hier mit halben Stäbchen. Jede Reihe endet mit einer Kettmasche, jede neue mit zwei Luftmaschen für die Höhe.

Nach etwa zwei Dritteln habe ich jede dritte Masche ausgelassen und stattdessen eine Luftmasche gehäkelt: So entstehen die Löcher fürs Bändchen. Bis zur gewünschten Höhe fertig häkeln und nach der letzten Kettmasche den Faden  durch die Masche durchziehen und abschneiden. Fäden auf der Rückseite mit einer dicken Stopfnadel unsichtbar vernähen. Wenn Ihr Gläser oder Becher einhäkeln möchtet, die nach oben hin breiter werden, einfach entsprechend Maschen zunehmen, indem am Ende der Reihe zwei Mal in die gleiche Masche eingestochen wird.

Mit einer anderen Farbe ein Luftmaschenbändchen häkeln, durch die Löcher ziehen, Schleifchen binden – fertig :) Kein besonders aufregendes Projekt, aber eben etwas, bei dem man mit einfachen Mitteln aus etwas Langweiligem etwas Hübsches machen kann. Und ich? Ich häkle jetzt noch ein paar Blumentöpfe für den Balkon ein.

Weitere Infos:

Garn: Catania von Schachenmayr in den Farben Capri und Zartblau (derzeit nicht im Sortiment)
Nadel: Alu-Häkelnadel
Dauer: Etwa eine Stunde inklusive Fadenvernähen
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Sharing is caring - sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.