Alle Artikel mit dem Schlagwort: Upcycling

Strickcafe No. 28

Urban Gardening, der Lucy-Chair und noch mehr Grannys – in der Inspiration No. 28 habe ich wieder einen bunten Themenmix für Euch. Viel Spaß beim Lesen! Am Wochenende kam ich leider nicht dazu, den Wochenrückblich zusammenzustellen. Asche über mein Haupt! Daher gibt´s den neuen Wochenrückblick ausnahmsweise mal am Montag. Los geht´s mit Upcycling, bzw. textilem Wohndesign: Der Künstler Edward Granger und Bend, eine Design Manufaktur, haben sich zusammengetan und den an sich sehr puristischen und streng geometrisch ausgerichteten Stuhl “Lucy” etwas verändert. Granger arbeitete dabei mit Recycling-Material: Die Stangen wurden einfach mit bunten Garnresten umwickelt. Schöne Idee – die sich aber sicher auch etwas sauberer umsetzen lässt. Eine andere Möglichkeit, um übriggebliebenen Garnreste zu verwenden, habe ich bei “Von Hand zu Hand” gesehen: Erica von “Honestly WTF” hat die Reste zu bunten Troddeln zusammengeknotet und an eine Korbtasche genäht: DIY Tassel Tote Es gibt ja Leute, die sich über den Begriff Urban Gardening aufregen, weil es nichts anderes ist, als das, was in Gärten seit hunderten von Jahren gemacht wird. Da haben sie sicher recht, …

Strickcafe No. 24

Und endlich gibt´s mal wieder einen Wochenrückblick – und das ist auch gut so, denn im Reader hat sich einiges angesammelt. Heute geht´s bei den Themen daher auch querbeet – es geht um Häkellampen, Häkelfingernägel, eine Strick-WG und vieles mehr. :) Viel Spaß beim Lesen! Es gibt ja bekanntlich nix, was es nicht gibt. Warum also nicht einfach auch mal Fingernägel einhäkeln? Der französische Onlineshop Hookloop hat sie jedenfalls im Angebot und ich finde, schöner als Strass oder überhaupt künstliche Fingernägel sind sie allemal. Gefunden habe ich den Hinweis im Blog von Tichiro. Tichiro hat sich außerdem die wahnsinnige Mühe gemacht, hunderttausend Fotos von dre h+h Cologne in ihrem Blog zu veröffentlichen – wer wie ich nicht so viel Zeit hatte, sich alles anzugucken, kann hier nochmal in Ruhe nachlesen. Hier geht´s zu Tag 1, hier zu Tag 2 und hier schließlich noch zu Tag 3. Die Grete von Stoffsalat hat außerdem auch noch einen Rückblick geschrieben: “Man wächst mit seinen Aufgaben”. Ab in die Berge hieß es außerdem für die Teilnehmer der My-Mountain-Strick-WG! “My …

Mode upcyclen – Ein paar Ideen

 Ich hatte es vor zwei Tagen schon hier gepostet: Morgen findet zum ersten Mal in Köln ein Kleiderkreisel-Markt statt. Wer seinen Kleiderschrank mit ein paar neuen Teilen aufrüsten möchte, sollte hier unbedingt mal vorbeischauen. Die Idee hinter dem Kleiderkreisel: Sachen, die man nicht mehr haben, möchte, werden einfach getauscht. Das hilft nicht nur Geld zu sparen, sondern vor allem, Sachen, die es bereits gibt, vernünftig zu nutzen. Großartige Sache! Hier geht´s zum Artikel: Termintipp: Kleiderkreisel-Markt in Köln, bzw. hier direkt zur Website der Veranstalter. (Foto: Veranstalter) Mode upcyclen – Ein paar Ideen Upcycling ist übrigens nicht nur in der DIY-Szene ein riesen Thema – auch in der “offiziellen” Modewelt tut sich hier mittlerweile einiges, wie ein Artikel von Brigitte Online zeigt, der diese Woche erschien. “100.000 Tonnen Textil- und Bekleidungsabfall wurden allein im Jahr 2010 in deutschen Haushalten weggeworfen, so die offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamts. Hinzu kommen Unmengen an Stoffresten und Verschnitten, die bei der Produktion neuer Kollektionen in der Textilindustrie anfallen. Eben diese Müllberge entdecken immer mehr Designer als Material für sich.” Hier …

Upcycling mit Papier

Neulich hatte ich hier über Upcycling geschrieben. Ich glaube, dass man selber so wenig aus alten Materialien macht, hat ganz oft damit zu tun, dass man nicht immer alles, was man dazu braucht, im Haus hat – das erhöht die Hemmschwelle. Darum zeige ich heute ein paar Upcycling-Ideen, die wirklich jeder machen kann und für die man sich auch nicht noch extra irgendwelche Materialen besorgen muss. Upcycling mit Papier Zwei sehr schöne Ideen für Upcyling mit Papier habe ich zum Beispiel bei Weupcycle gefunden. Im heutigen Beitrag wurden wunderhübsche Zettelhalter vorgestellt, die sich einfach aus alten Büchern basteln lassen. Ein bisschen falten, ein bisschen kleben und zack, schon fertig. Leider fehlt im Artikel noch ein Link zum Originalartikel, so dass man schauen könnte, wie die anderen Sachen aussehen. Bei We Upcycle gab es dafür aber schon mal einen ähnlichen Artikel: Auch hier wurde aus alten Büchern ein toller Halter für Zettel gemacht – ganz ohne Kleber. Aus Büchern lassen sich aber noch mehr Sachen machen, zum Beispiel mit Pappmaché! Wer hat das Zeug als Kind …