Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stricken

verstrickte kunst

Unterwegs: Beim Strickworkshop von “Verstrickte Kunst”

Am Samstag war ich in Sachen Stricken unterwegs – auf Facebook hatte ich ja schon ein paar der Fotos gezeigt, die Ihr dann auch wie wahnsinnig gelikt habt. Dafür danke! Natürlich gibt es hier noch den vollständigen Bericht. Zusammen mit einer kleinen Delegation aus meinem Stricktreffen war ich nämlich in Windhagen im Westerwald beim Strickworkshop bei “Verstrickte Kunst” zum Thema Vielfarben-Stricken. Ich wollte das mit dem mehrfarbigen Stricken schon ewig lernen und Fair Isle ist ja auch wirklich wahnsinnig faszinierend. Die Kursleiterin Bärbel ist spezialisiert auf Mäntel, Jacken, Dreieckstücher und Loops, die sie in den tollsten Farben strickt, ganz oft mit irrsinnigen Farbverläufen. Das Beste aber: Sie hat rund 240 Farben verschiedener Anbieter bei sich daheim, in denen man praktisch baden kann. Als wir ankamen, waren alle Farben in kleinen Beispielknäulen auf einem riesigen Tisch aufgebaut – ein mehr als beeindruckerender Anblick. Acht Teilnehmerinnen waren wir, die meisten etwas älter als ich, alle aber absolute Strickfans. Nach einer Vorstellungsrunde ging es dann auch gleich los und Bärbel erzählte ein bisschen etwas über die Grundlagen, über …

Brooklyn Tweed

Die Garne von Brooklyn Tweed sind da!

Ich wollte unbedingt noch das mittlerweile bei mir eingetroffene Garn von Brooklyn Tweed zeigen! Letzte Woche hatte ich es im Onlineshop von Woolspire bestellt und es war rasend schnell bei mir, nämlich innerhalb von zwei Tagen und das aus Dänemark. Absolute Rekordzeit. Ich bin somit also für den Brooklyn Tweed Knit Along bestens ausgerüstet. Die Brooklyn Tweed gibt´s in zwei Garnqualitäten: Shelter ist die etwas dickere mit 128m Lauflänge auf 50 Gramm. Und Loft ist die dünnere Qualität mit 250m auf 50 Gramm. Weil ich gerade mit so viel feinm Garn gehäkelt und gestrickt habe und hier parallel noch einige andere angefangene Projekte liegen und darauf warten, dass ich sie endlich fertig mache, habe ich mich für die Shelter entschieden, auch wenn ich normalerweise eher immer ein Fan feinerer Garne bin. Auch ein Novum: Ich bin normalerweise überhaupt kein Tweed-Fan – das ist nämlich gar nicht so wirklich meine Sache. Huii, jetzt ist es raus, hihi! Ich weiss nicht genau warum, schön aussehen tut Tweedgarn ja und ich mag diesen natürlichen Look auch sehr gerne. …

TGV von Susan Ashcroft

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken – das geht ganz einfach. Ich hatte hier im Blog im April die graubraune Manos del Uruguay Fino vorgestellt und natürlich möchte ich auch noch zeigen, was daraus geworden ist. Das Tuch ist nämlich längst fertig und wurde auch schon einige Male ausgeführt. Es wurde nochmal ein halbrundes Tuch mit Rippenborte, ganz einfach zu stricken. Das Muster ist ganz schlicht und sehr einfach zu stricken, ich mag sowas ja, denn das bringt die Farben von handgefärbten Garnen einfach am schönsten zur Geltung. Ich bin jedenfalls superhappy mit dem Ergebnis. Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken Das Garn (70 Prozent Merino, 30 Prozent Seide) ist sehr weich und fluffig und vor allem nicht zu warm am Hals, so dass man das Tuch auch durchaus an kühlen Sommerabenden oder eben in der Übergangszeit prima tragen kann. Besonders schön sieht es auf weißen Oberteilen aus. Verstrickt habe ich 200 Gramm mit Nadelstärke 4 – damit ist das Tuch ziemlich lang geworden, nämlich über 2 Meter. In der Mitte ist es knapp 40cm …

Cafe Bo

Über den geplanten Handmademarkt auf Amazon, eine gigantische Knitting Machine und niedliche Ziegen

Und hier wie wieder mein Wochenrückblick mit ein paar interessanten Links – viel Spaß beim Lesen! Ich bin kein Fan von Klickstrecken, nichts desto Trotz ist diese hier sehr nett, es finden sich nämlich neun kreative Upcycling-Ideen darin, die angeblich jeder hinkriegt. Aber guckt einfach mal selbst: Upcycling – neun kreative Ideen, die jeder schafft Ich habe angefangen, meine Pinterest-Boards aufzuräumen und durchzusortieren – eine etwas aufwendige Angelegenheit. Dort gibt´s nun auch ein neues Upcycling-Board. Ihr könnt ja mal gucken kommen: gemachtmitliebe auf Pinterest Diese Meldung ist für viele von Euch vielleicht sehr interessant: Amazon bereitet laut Wall Street Journal einen eigenen Marktplatz für Selbstgemachtes vor. Wann es los geht und wie genau die Bedingungen sein sollen, ist noch nicht raus. Interessant ist es jedenfalls aus zwei Gründen: Wenn ein Unternehmen wie Amazon so ein Angebot einrichtet, bedeutet das, dass man darin definitiv einen attraktiven Markt sieht, der Zukunft hat. Und für Anbieter, die mit Amazon zusammen arbeiten würden, bedeutet das einen enormen Zugewinn an Reichweite sein, die Etsy eben nicht bieten kann. Was auf …