Alle Artikel mit dem Schlagwort: Stricken

TGV von Susan Ashcroft

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken

Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken – das geht ganz einfach. Ich hatte hier im Blog im April die graubraune Manos del Uruguay Fino vorgestellt und natürlich möchte ich auch noch zeigen, was daraus geworden ist. Das Tuch ist nämlich längst fertig und wurde auch schon einige Male ausgeführt. Es wurde nochmal ein halbrundes Tuch mit Rippenborte, ganz einfach zu stricken. Das Muster ist ganz schlicht und sehr einfach zu stricken, ich mag sowas ja, denn das bringt die Farben von handgefärbten Garnen einfach am schönsten zur Geltung. Ich bin jedenfalls superhappy mit dem Ergebnis. Ein halbrundes Tuch mit Rippenborte stricken Das Garn (70 Prozent Merino, 30 Prozent Seide) ist sehr weich und fluffig und vor allem nicht zu warm am Hals, so dass man das Tuch auch durchaus an kühlen Sommerabenden oder eben in der Übergangszeit prima tragen kann. Besonders schön sieht es auf weißen Oberteilen aus. Verstrickt habe ich 200 Gramm mit Nadelstärke 4 – damit ist das Tuch ziemlich lang geworden, nämlich über 2 Meter. In der Mitte ist es knapp 40cm …

Dreieckstuch stricken

Ein Dreieckstuch stricken – so einfach geht es

In den letzten Wochen habe ich superviel gestrickt und gehäkelt und einiges davon ist auch schon fertig geworden – gestern Abend ein Paar dickes Socken, vorletzte Woche ein Tuch und nun auch zwei neue Dreieckstücher – eins mit Sockenwolle mit einem Streifenmuster und eins aus dem Garn Glencoe, ganz schlicht in Rot, aber superschön und sehr kuschelig. So ein Dreieckstuch stricken ist einfach, das schaffen auch Anfänger problemlos. Mein blaues Tuch besteht eigentlich nur aus rechten Maschen und ein paar Umschlägen sowie Farbwechseln. Ein gemütliches Projekt, das man abends vorm Fernseher herunterstricken kann, ohne dabei auf viel achten zu müssen. Zum Schluss braucht man ein bisschen Geduld für die langen Reihen, aber weil ich mit Sockenwolle gestrickt habe, war auch das recht schnell geschafft. Man findet zum Thema Dreieckstuch stricken nur selten Infos – vergleicht man aber verschiedene Anleitungen für Dreieckstücher, merkt man, dass es eigentlich immer nur Variationen voneinander sind. Die Basis dafür ist nämlich das Josephinentuch. Dafür schlägt man eine kleine Zahl Maschen an, nimmt nach und nach weitere Maschen zu und arbeitet sich …

Auf den Nadeln im Juni 2014

Und gestrickt habe ich in der letzten Woche natürlich auch noch fleissig. Allerdings sitze ich gerade an drei offenen Projekten und muss jetzt auch mal so langsam wieder was fertig machen – die zweite Socke nämlich und den Laceschal. Beim Schal fehlen nur noch ein paar Zentimeter Länge, aber weil ich dauernd vergesse, Stecknadeln fürs Spannen zu kaufen, mag ich ihn nicht fertig machen, denn ungespannt sieht er natürlich längst nicht so schön aus, weil das Muster so natürlich nicht richtig herauskommt. Die Millecolori Socks and Lace, mit der ich neulich das Dreieckstuch gehäkelt hatte, hatte ich mir in Aachen auch in Grau gekauft  und ich habe lange überlegt, ob ich nun damit Socken oder doch nochmal ein Tuch mache – um mich dann für einen Schal zu entscheiden. Bei Ravelry hatte ich den Frangiflutti gesehen – geradezu ideal für den Grau-in-Grau-Verlauf und dazu ein super einfaches Projekt, das man abends gemütlich vorm Fernseher stricken kann, ohne viel zählen zu müssen. Perfekt für mich also. Mittlerweile bin ich schon wieder ein Stückchen weiter – nämlich …

Socken stricken – mein erstes Mal

Fürs neue Jahr habe ich mir nicht viel vorgenommen, ich finde, es ist viel wichtiger, sich das Jetzt schön zu machen und das, was man hat, zu genießen, anstatt sich in eine bessere Zukunft zu wünschen. Im kreativen Bereich möchte ich allerdings noch einiges dazu lernen – beim Nähen zum Beispiel. Und auch beim Stricken gibt es noch so vieles zu entdecken. Mit Lace hatte ich im Dezember ja angefangen und mein erster Lace-Schal ist auch so gut wie fertig. Was auch ganz oben auf meiner Liste stand: Socken stricken! Und zwar ganz klassisch mit dem Nadelspiel. Und weil man warme Socken immer brauchen kann und ich gerade auch etwas Zeit habe, ging es gestern los.  Wolle hatte ich noch da, ich hatte mir irgendwann letztes Jahr nämlich mal ein Socken-Strickset bei Aldi für günstiges Geld gekauft. Dabei waren eine Anleitung, ein Nadelspiel und eben Wolle – zwei Knäule in Dunkelblau und zwei in Schwarz-Grau-Blau. Nicht gerade das, was man als fröhliche, lebensbejahende Farben bezeichnen würde, aber zum Üben gerade richtig. Ich musste allerdings mehrmals …