Alle Artikel mit dem Schlagwort: re:publica

gemachtmitliebe unterwegs: Die rpTEN in Berlin

Was für eine Woche! Von Sonntag bis Donnerstag war ich wie jedes Jahr in Berlin auf der re:publica und wie jedes Jahr bin ich voller Ideen, Gedanken und Pläne wieder nach Hause gekommen. Und völlig erschlagen, weil diese paar Tage anstrengend waren. Aber eben auch sehr, sehr großartig. Seitdem ich 2010 zum ersten Mal dort war, hat sich vieles verändert und vor allem in diesem Jahr waren diese Veränderungen sehr deutlich zu merken, denn die Konferenz ist nochmal so viel größer geworden. Rund 8000 Menschen waren dabei – 2010 waren es glaube ich gerade mal 1000. Das Gelände, die “Station” am Gleisdreieck, wurde dem angepasst, es kamen neue Flächen und vor allem ein sehr schöner Außenbereich nach hinten raus dazu. Damit war war alles so weitläufig und großzügig. Dafür hat allerdings eine ganze Weile gedauert, bis man seine Leute getroffen hat. Früher passierte das eigentlich schon immer automatisch innerhalb der ersten paar Stunden, während man sich in diesem Jahr tatsächlich richtig verabreden musste, wenn man sich sehen wollte. Und laufen hieß es, viel, viel laufen. …

Gemacht mit Liebe unterwegs: Die re publica 2015

Letzte Woche war ich auf der re:publica in Berlin und ich wollte hier noch ein bisschen erzählen. Nicht alle von meinen Lesern wissen vermutlich, was es mit der re:publica auf sich hat: Es ist eine riesengroße Konferenz mit Barcamp-Charakter, die einmal im Jahr an drei Tagen im Mai in Berlin stattfindet. Dabei geht es um alle möglichen Themen rund ums Internet, also Medienthemen, aber auch Soziales, Politisches und Gesellschaftliches und vieles mehr. Für mich war es die fünfte re:publica und es ist jedes Mal wieder aufs Neue faszinierend und großartig:  Zum Einen, weil man so wahnsinnig viel lernen kann und Input bekommt, zum anderen, weil man einfach endlich mal wieder ganz viele von denen, mit denen man unter dem Jahr nur online Kontakt hat, auf einem Ort treffen kann. Ich habe mich zum Beispiel sehr gefreut, Lutz von Maleknitting, Julia von TheCookingKnitter oder Katrin von Makerist zu treffen, mit denen ich spannende Gespräche hatte. Daneben traf ich Kolleginnen aus meinem Texterinnen-Netzwerk texttreff.de, ein paar der Damen von #blogst, viele Bekannte aus dem Kölner Coworking-Umfeld, aber …

Gemacht mit Liebe im Podcast “Steckdosengespräche”

Jörg kenne ich schon ewig über Twitter und jedes Jahr treffen wir uns auf der re:publica in Berlin. Und dieses Jahr hat er mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, bei einer Ausgabe seines Podcasts “Steckdosengespräche” mitzumachen. Hatte ich natürlich! Seit heute kann man den Podcast hören – ich erzähle rund zehn Minuten lang über das Panel, dass Kiki und ich ja übers Crafting gehalten hatten, aber auch über politisches Craften und darüber, was Frauen so bei Stricktreffen untereinander so bequatschen. Hier kann man reinhören: Steckdosengespräche Folge 11: Daniela Warndorf übers Crafting.  Viel Spaß!