Alle Artikel mit dem Schlagwort: Regia Pairfect

Regia Pairfect

Inspiration No. 110: Socken stricken, Häkelnadelhalter und ein Besuch bei den Nähnerds

Letzte Woche war die Inspiration ausgefallen – Ihr habt es sicher bemerkt. Dafür habe ich dieses Mal wieder eine ganze Menge Links. Viel Spaß beim Lesen! Heute haben wir in Köln das schönste Wetter – und was mache ich? Im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzen, eine Serie auf Netflix gucken und Socken stricken. Hurra! Ich habe seit Wochen keine mehr gestrickt und es hat mir richtig gefehlt – Socken stricken ist halt einfach cool, denn man hat schnell ein Ergebnis. Und so richtig warm draußen soll es ja eh nicht mehr werden, da kann man abends ein Paar neue Socken schon brauchen…   Ich stricke mit der selbstringelnden Regia Pairfect aus meinem Shop, die ich letzte Woche neu reinbekommen habe. Schachenmayr hat das Programm zum Sommer nämlich um zwei Editionen erweitert, die Edition 3 mit den Ringelsocken und die Edition 4 mit einem sanften Ton-in-Ton-Farbverlauf. Von der Ringelsockenwolle habe ich schon zwei Farben da, die anderen kommen dann auch ganz bald, sobald mein Händler sie vorrätig hat. Die Editionen vom letzten Jahr hatten mir persönlich ja …

Verlosung: Die funkelnagelneue Schachenmayr Regia Pairfect + Stricknadeln!

Heute habe ich etwas Besonderes: Ich verlose ein Knäuel der brandneuen Sockenwolle Schachenmayr Regia Pairfect plus dazu passende Stricknadeln! Das Coole ist: Die Wolle gibt´s momentan noch nicht in den Läden zu kaufen. Das Garn kommt nämlich gerade erst ganz neu auf dem Markt und wird erst ab Ende Juni an die Wollgeschäfte und Shops ausgeliefert – es ist also alles ein bisschen exklusiv. Das Garn ist außerdem eine „Weltneuheit“, die man so noch nicht gesehen hat: Es gibt nämlich einen gelben Startfaden, mit dem garantiert werden soll, dass aus einem Knäuel Garn zwei absolut identische Socken mit exakt gleichem Farbverlauf entstehen. Das funktioniert so: Eine witzige Idee, die das Stricken für den ein oder anderen etwas komfortabler gestalten wird. Natürlich kann man auch ohne Startfaden identische Socken stricken – aber man muss, wenn man mit Wolle mit Farbverlauf strickt, eben erst einmal wickeln, bis man exakt die Stelle gefunden hat, an der man bei der ersten Socke mit dem Stricken begonnen hatte. Gerade bei solchen Mustergarnen wie oben ist das manchmal etwas kniffelig, denn …