Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lana Grossa

Mille Colori Socks and Lace

Über tolle Socken-Strickmuster, den Häkelnachmittag in Köln und die Sache mit dem Handarbeitstrend

Im Netz habe ich wieder einige spannende Sachen gelesen – hier wie gewohnt für Euch meine Wocheninspiration. Viel Spaß beim Lesen! Nächsten Samstag ist es soweit: Hand Herz Seele und ich machen einen Häkelnachmittag hier in Köln. Und es gibt sogar noch freie Plätze für Kurzentschlossene. Also schnappt Euer Häkelzeug und meldet Euch an! Es wird ein schöner, gemütlicher Nachmittag mit Kaffee, Tee & Kuchen und natürlich viel, viel Wolle. Ich habe Garne, Nadeln und ein paar Grannysquare-Anleitungen dabei, zeige außerdem auch gerne Anfängern die erste Schritte.  Wer mag, kann aber auch einfach am eigenen Projekt weiterarbeiten, notfalls natürlich auch am Strickprojekt, denn da sind wir Häkler ja nicht so. Alle Infos drüben bei Cordula. Dort könnt Ihr Euch dann auch anmelden oder den Newsletter abonnieren, damit Ihr mitbekommt, was Hand Herz Seele noch an anderen tollen Veranstaltungen plant: Kreativnachmittage mit Hand Herz Seele Bei Little Monkey Crochet habe ich ein super Tutorial für eine wunderschöne gehäkelte Endlos-Zinie gefunden – im Blog waren es fünf Runden, aber man kann endlos weiterhäkeln und so zum Beispiel …

Das könnte Dich auch interessieren:
Wolle, Wolle und noch mehr Wolle

Noch immer bin ich krank und kann nicht so wirklich laufen, bzw. aus dem Haus Read more

Der Superflausch

Es ist abartig schwül und warm  in Köln in den letzten Tagen - genau das Read more

Armstulpen häkeln
Armstuplen häkeln

Gestern Nacht noch fertig geworden: Froschgrüne Stulpen aus warmer, kuscheliger Wolle! Das Garn habe ich Read more

Wolle, Wolle und noch mehr Wolle

Noch immer bin ich krank und kann nicht so wirklich laufen, bzw. aus dem Haus – und leider wird es sich auch noch eine kleine Weile hinziehen, bis alles wieder gut ist. Anfang September bin ich von einem komischen Insekt gestochen worden und das Ganze hat sich fies entzündet, um dann erst einmal wieder abzuklingen und danach in einer noch viel schlimmeren Entzündung zu enden. Ich will Euch jetzt die Einzelheiten ersparen – die Entzündung ist mittlerweile so gut weg, die schlimmen Schmerzen, die ich zwei Wochen hatte, auch, ich bin außerdem in guter Behandlung und im Großen und Ganzen geht es jetzt nur noch darum, dass alles, was da noch heilen muss, nach und nach wieder heilt und das ist nicht eben wenig. Das braucht viel Geduld und Nerven und vor allem aber ein bequemes Sofa, denn ich muss das Bein so viel wie möglich hochlegen und schön ruhig liegen lassen. Die gute Nachrichtn aber: Ich habe ziemlich viel Zeit zum Stricken und das mache ich momentan dann auch. Und dafür braucht man natürlich …

Das könnte Dich auch interessieren:
Die schönste Sockenwolle: Socktober bei Gemacht mit Liebe

Sockenwolle – das ist heute das Thema im Blog. Denn wer das Sockenstricken liebt, wird Read more

Pullunder stricken: Schöne neue Modelle von Sandnes & Co. – Strickcafe 245
Pullunder stricken für den Herbst

Pullunder stricken ist wieder in! Habt Ihr es schon gemerkt? Auf einmal sieht man wieder Read more

Schöne Häkelideen für den Frühling
Häkelideen für den Frühling

Der Frühling ist in diesem Jahr ganz besonders schön, oder? Hier in Köln ist es Read more

Blüten häkeln – Anleitungen für Blüten und Blätter
Blueten haekeln Bezaubernde Bluetenpracht

Blüten häkeln und sich den Frühling ins Haus holen - klingt doch nach einer guten Read more

Der Superflausch

Es ist abartig schwül und warm  in Köln in den letzten Tagen – genau das richtige Wetter also, um sich ein schönes, flauschiges Herbsttuch zu stricken… Letzte Woche habe ich mit “Assante” angefangen und es wächst auch recht schnell: Ein dreieckiges Tuch, für das immer an den Seiten zugenommen wird. Zusätzlich gibt es noch das hübsche Streifenmuster. Beim Garn habe ich mich für Silkhair Super Kid Mohair von Lana Grossa entschieden und das Tuch wäre eigentlich auch schon längst fertig, wenn ich mich bei der ersten Version, mit der ich vor zwei Wochen angefangen hätte, nicht böse mit den Farben vertan hätte. Statt Türkis hatte ich als zweite Farbe nämlich ein Senfgelb. An sich eine tolle Farbe, aber irgendwie war es dann doch nicht das passende für mich, vor allem passte diese Kombi einfach zu nix von mir. Ich habe grüne, türkise, blaue und rote Taschen zum Beispiel – das geht einfach nicht zusammen mit Senfgelb, wenn man nicht gerade als Clown auftreten möchte. Alles nochmal aufribbeln also und wieder neu stricken, diesmal mit Türkis. …

Das könnte Dich auch interessieren:
Die schönste Sockenwolle: Socktober bei Gemacht mit Liebe

Sockenwolle – das ist heute das Thema im Blog. Denn wer das Sockenstricken liebt, wird Read more

Pullunder stricken: Schöne neue Modelle von Sandnes & Co. – Strickcafe 245
Pullunder stricken für den Herbst

Pullunder stricken ist wieder in! Habt Ihr es schon gemerkt? Auf einmal sieht man wieder Read more

Schöne Häkelideen für den Frühling
Häkelideen für den Frühling

Der Frühling ist in diesem Jahr ganz besonders schön, oder? Hier in Köln ist es Read more

Blüten häkeln – Anleitungen für Blüten und Blätter
Blueten haekeln Bezaubernde Bluetenpracht

Blüten häkeln und sich den Frühling ins Haus holen - klingt doch nach einer guten Read more

Armstuplen häkeln

Armstulpen häkeln

Gestern Nacht noch fertig geworden: Froschgrüne Stulpen aus warmer, kuscheliger Wolle! Das Garn habe ich gaaaaanz unten in meinem Stash gefunden: Letztes Jahr hatte ich damit einen Schal gestrickt und zwei Knäule waren übrig geblieben. Das Garn würde ich mir allerdings nicht mehr kaufen, es sieht nämlich anfangs zwar gut aus, verfilzt allerdings relativ schnell. Zum Armstulpen häkeln, die man in zwei Stunden fertig hat, ist es aber absolut in Ordnung.  Am Wochenende bekomme ich außerdem ein Paket Merino-Wolle, dann werde ich nochmal ein Set in einer anderen Farbe häkeln. Anleitung Armstulpen häkeln: Mit 15 Luftmaschen ging es los, in die ich ein paar Reihen feste Maschen gehäkelt habe. Als das Stück breit genug war, habe ich es mit festen Maschen zusammengehäkelt und umgedreht. Dann ging es in die andere Richtung weiter: Erst habe ich eine Reihe feste Maschen an die Kante gehäkelt und in diese dann Clusterstiche – dabei habe ich immer eine Masche der Kante ausgelassen. Abschließend kam oben und unten noch eine Reihe feste Maschen an den Rand, dann habe ich die …

Das könnte Dich auch interessieren:
Über tolle Socken-Strickmuster, den Häkelnachmittag in Köln und die Sache mit dem Handarbeitstrend
Mille Colori Socks and Lace

Im Netz habe ich wieder einige spannende Sachen gelesen - hier wie gewohnt für Euch Read more

Wolle, Wolle und noch mehr Wolle

Noch immer bin ich krank und kann nicht so wirklich laufen, bzw. aus dem Haus Read more

Der Superflausch

Es ist abartig schwül und warm  in Köln in den letzten Tagen - genau das Read more