Alle Artikel mit dem Schlagwort: Lace häkeln

Lacetuch Soyeux – fertig gespannt

Ich möchte noch ganz kurz das Ergebnis vom Spannen meines Laceschals “Soyeux” zeigen: Das Spannen hat tatsächlich Wunder gewirkt. Das Ergebnis ist ein hauchzarter 190 x 35cm langer Schal mit gerade eben mal 100 Gramm Gewicht. Nach dem Waschen kommt nun auch der Glanz der Seide deutlicher heraus. Ich freue mich sehr! Nachtrag // Carina hat sich noch weitere Fotos gewünscht – daher:

Lace häkeln: Die Tücher “Soyeux und “en foret”

Bevor es gleich raus in die Sonne geht, möchte ich noch schnell zeigen, was sich in Sachen Lace häkeln in den letzten Tagen getan hat. Mittlerweile ist natürlich “Soyeux” fertig geworden – der Laceschal, an dem ich eine ganze Weile gehäkelt hatte. Dass es so lange ging, lag aber nicht am Muster, sondern daran, dass ich parallel noch so viele andere Sache gemacht habe, das Lace häkeln an sich geht nämlich recht schnell. Das Muster stammt aus dem Buch “Lace häkeln für Einsteiger” von Béatrice Simon, das ich hier schon einige Male erwähnt hatte. In der Originalanleitung entstand damit ein Dreieckstuch, ich habe damit aber einfach einen Schal gehäkelt. Ich liebe die Farbe des Garns und das Muster! Das Lace häkeln war ein klein bisschen nervig, weil das Garn wegen des Seidenanteils arg rutschig ist, aber die Arbeit hat sich auf alle Fälle gelohnt. Heute Abend wird der Schal gewaschen und gespannt. Verhäkelt habe ich 100 Gramm “Salome” (600m LL). Und was Neues habe ich auch schon angefangen, nämlich das Dreieckstuch “En forêt” aus dem …

Buchempfehlung: Béatrice Simon – Lace häkeln für Einsteiger

Heute möchte ich Euch ein sehr schönes Büchlein vorstellen, nämlich Lace häkeln für Einsteiger: Zarte Modelle mit Durchblick von Béatrice Simon, das vor gerade mal einer Woche, nämlich am 10. März, erschienen ist. In den letzten Wochen hatte ich mich ja ein bisschen mit dem Stricken von Lace beschäftigt. Ich finde, dass es beim Häkeln aber nochmal ganz andere und viel mehr Möglichkeiten gibt, was Formen und vor allem die Muster angeht. Und man kann deutlich entspannter arbeiten, denn verhäkelt man sich, macht man einfach ein Stück wieder auf, ohne dass dabei aber viel passieren kann. Beim Stricken dagegen ist das mit dem Aufribbeln ja immer so eine Sache. Ich war erst etwa überrascht, weil das Buch eigentlich eher ein  Büchlein ist, ich hatte es mir etwas größer und kompakter vorgestellt. Allerdings werden 14 sehr unterschiedliche Modelle gezeigt und das ist nicht gerade wenig. Dazu gehören sieben Dreieckstücher, außerdem eine Stola, ein Kragen, ein Loop, ein Schal, Stulpen, ein Gürtel und ein Haarband. Für jedes Modell gibt´s eine Text-Anleitung mit Angaben zu Schwierigkeitsgrad, Größe, Material, …