Alle Artikel mit dem Schlagwort: Köln strickt

Das erste “Köln strickt” – so war´s

Und nun ist es rum, das erste kölnübergreifende Häkel- und Stricktreffen “Köln strickt”. Ich habe heute mächtig Kopfschmerzen, bin aber trotzdem sehr zufrieden, denn es war ein wirklich schöner, runder Abend, den wir da gemeinsam in der “Vreiheit” in Mülheim miteinander verbracht haben. Es waren zum Schluss mit 70 Leuten etwas weniger als geplant da – wir hätten ja eigentlich 80 Plätze gehabt. Aber am Wochenende hatte es noch einige Absagen gehagelt und nicht zuletzt spielte gestern auch die deutsche Nationalmannschaft. 70 ist allerdings eine super Zahl, auf die man stolz sein kann. Mein Eindruck war, dass alle viel Spaß miteinander hatten und dass die Stimmung sehr schön war. Überall wurde geratscht, gelacht und sich untereinander ausgetauscht und nicht zuletzt gab es wie immer in der Vreiheit leckeres Essen. Daumen hoch also – und gerne wieder. Vielleicht im November? Mal sehen! Ich habe nicht explizit alle Anwesenden gefragt, ob das mit den Fotos okay ist – wenn jemand hier auf den Bildern nicht gezeigt werden möchte, bitte einfach kurz Bescheid geben. Ich finde allerdings, dass …

Die Häkelgirlande und: “Köln strickt” ist in der Zeitung

Nichts aufregendes, aber trotzdem schön: Meine Häkelgirlande. Geht ruckzuck – eine Ecke ist in gut zehn Minuten gehäkelt und vernäht. Eigentlich hätte ich sie gerne auf dem Balkon aufgehängt, aber da wir noch immer so unschönes Wetter haben, bleibt sie heute noch in der Wohnung. Eine zweite mit einfarbigen Ecken ist außerdem schon in Arbeit. Und eine dritte mit zwei Farben in Planung… Gehäkelt habe ich sie mit Catania von Schachenmayr – da gibt´s einfach die schönsten Farben. Die Farben bleichen allerdings in der Sonne etwas aus – meine Girlande vom letzten Jahr war jedenfalls im Herbst ein bisschen verblasst. Wer nachhäkeln möchte: Einen Ring aus 5 Luftmaschen mit einer Kettmasche schließen. In der ersten Runde werden drei Gruppen aus je vier Stäbchen gehäkelt, an den Ecken zwei Luftmaschen. Das erste Stäbchen wird dabei durch drei Luftmaschen ersetzt. In der zweiten Runde Stäbchen in die Brücken häkeln,  an den Ecken je drei plus zwei Luftmaschen. Und in der letzten Reihe wird das wiederholt, nur halt mit entsprechend Maschen. Außenrum noch eine kleine Borte häkeln: Drei …