Alle Artikel mit dem Schlagwort: Anleitung

Anleitung Herz haekeln

Anleitung: Herzen häkeln – so geht´s!

Heute zeige ich Euch, wie man diese fröhlichen Herzen häkeln kann – ein kleines, ganz einfaches Projekt, das man in nur wenigen Minuten häkeln kann und somit ideal für Anfänger. Ihr müsst lediglich wissen, wie man Luftmaschen, Stäbchen, doppelte Stäbchen und Kettmaschen häkelt. Die Herzen könnt Ihr dann irgendwo aufnähen, als Girlande auffädeln, draußen an einen Baum hängen oder am besten lieben Menschen schenken… Ihr braucht dazu nicht viel Wolle, ein kleiner Rest genügt eigentlich. Ich habe meine Herzen mit der flauschigen “Cotton Time” von Schachenmayr und einer 4er-Nadel gehäkelt. Herzen häkeln – die Anleitung: 1. Häkle zuerst vier Luftmaschen: 2. Häkle nun in die erste Luftmasche drei doppelte Stäbchen. Das sieht zuerst etwas komisch aus, doch das verliert sich später. Einfach schön entspannt und locker bleiben :) 3. Häkle nun ebenfalls in die erste Luftmasche drei normale Stäbchen: 4. Und nun häkle noch eine Luftmasche sowie ein doppeltes Stäbchen, ebenfalls in wieder in die erste Luftmasche: 5. Jetzt hast Du bereits das halbe Herz gehäkelt. Und weil Herzen ja immer symetrisch sind, häkelst Du …

Das Flower in the Snow Grannysquare

Gestern habe ich ein Bild vom Flower in the Snow Grannysquare gezeigt, das ich gerade häkle. Die Anleitung stammt von Solveig, die sie in ihrem Blog und auf Ravelry zur Verfügung gestellt hat. Tausend Dank dafür!   Weil ich aber keine deutsche Übersetzung gefunden habe, habe ich für Euch ein Tutorial erstellt, mit dem Ihr die Squares ganz einfach nachhäkeln könnt. Ich habe das Baumwollgarn Catania von Schachenmayr und eine 3er-Nadel verwendet, Ihr könnt natürlich jedes beliebige Garn nehmen. Bei Solveig findet sich außerdem eine Anleitung dafür, wie man die Squares nachher sehr hübsch zusammenhäkeln kann, die ich später eventuell auch mal noch übersetze und als Tutorial zeige. Anleitung Flower in the Snow Grannysquare Erste Runde 1. Häkle fünf Luftmaschen: 2. Schließe die fünf Luftmaschen mit einer Kettmasche zu einem Kreis: 3. Nun häkelst Du drei Luftmaschen (das entspricht dem ersten Stäbchen). Anschließend häkelst Du weitere 11 Stäbchen in den Kreis – insgesamt haben wir somit also 12 Stäbchen. Achte darauf, dass Du Dich nicht verzählst: 4. Wenn Du diese erste Runde fertig hast, verbindest …

Gehäkeltes Windlicht

Einen Adventskranz haben wir dieses Jahr ja nicht, dafür aber leuchtet Abend für Abend mein neues Windlicht, das ich hier noch zeigen will. Es ist schon ein paar Tage fertig, aber ich hatte bisher nur ein Bild bei Instagram gezeigt. Ich habe einfach eine schlichte Glasvase genommen und mit Laufmaschen einen gut sitzenden Ring gehäkelt. In der zweiten Reihe habe ich in jede vierte Masche des Rings drei Stäbchen gehäkelt und die Reihe mit einer Kettmasche geschlossen sowie den Faden durch die letzte Masche gezogen. Mit der neuen Farbe habe ich dann in eine der Lücken der Vorreihe zwei Laufmaschen für die Höhe sowie zwei Stäbchen und in alle weitere Lücken jeweils drei weitere Stäbchen gehäkelt – die Reihe habe ich wieder mit einer Kettmasche verbunden und den Faden durchgezogen. Das ging Reihe für Reihe so weiter, bis ich die passende Höhe hatte. Als Abschluss habe ich schließlich obenrum in die letzte Reihe einfach noch feste Maschen in der gleichen Farbe gehäkelt und anschließend alle Fäden vernäht – das sollte man möglichst sorgfältig machen, da …

Selbstgehäkelt: Eine Grannysquare-iPad-Hülle!

Eigentlich habe ich sie schon vor etwa zwei Wochen fertiggestellt und bei Twitter auch bereits mal gezeigt, aber natürlich gehört sie auch hier ins Blog: Meine neue iPad-Hülle aus Grannysquares, tadaaaa! Ich bin fürchterlich verliebt in sie – ich mag die Haptik und die Farben unheimlich gerne. Das Häkeln ging ruckzuck: Ich habe einfach acht Squares gehäkelt und vier jeweils zu einem Quadrat zusammengenäht. Die beiden Quadrate habe ich anschließend an drei Seiten zusammengenäht und dann oben ringsum noch ein paar Reihen weitergehäkelt – jeweils drei Stäbchen in eine der Lücke. Zum Schluss kam noch eine Reihe feste Maschen als Borte dazu, dann habe ich alle Fäden noch vernäht und mein Label angesteckt – fertig! Gehäkelt habe ich wieder mit “Catania” von Schachenmayr, diesmal etwas lockerer mit einer Vierernadel. Gedauert hat das alles etwa fünf Stunden. Wer so eine haben möchte, aber keine Lust hat, sie sich selber zu häkeln: Ich nehme auch Auftragsarbeiten in Wunschfarben an.