Gute Bücher
Kommentare 2

Für alle, die Selbermachen lieben: Das Supercraft-Buch

Supercraft-Buch

Als ich das Supercraft-Buch vor zwei Wochen endlich im Briefkasten liegen hatte, habe ich mich riesig gefreut – seit Wochen hatte ich nämlich schon darauf gewartet. Und das hat sich absolut gelohnt, denn Supercraft: Kreative Projekte für 52 Wochenenden ist richtig klasse geworden: Tolles Design, superschöne Projekte zum Selbermachen mit top Anleitungen und das alles auch noch schön wertig im Hardcover-Einband für viel zu günstige 16,95 Euro! Ich würde sagen: Absolute Pflichtlektüre für alle, die das Selbermachen lieben und für diejenigen, die wie ich seit Jahr und Tag, bzw. fast von Anfang an, treue Abonnenten des Supercraft-Pakets sind, sowieso.

Zu Supercraft muss ich vielleicht gar nicht so viel erzählen, ich habe hier im Blog ja schon oft genug darüber geschrieben. Nur so viel: Alle zwei Monate gibt´s ein DIY-Kit nach Hause – darin enthalten sind alle Materialien für coole DIY-Projekte. Die Kits sind sehr abwechslungsreich, es gibt immer wieder neue Techniken und Materialien und die Projekte sind auch problemlos daheim umsetzbar, ohne allzu viel Fachkenntnisse oder gar noch andere Zutaten dafür zu brauchen. Es geht aber nicht nur ums Nachbasteln, sondern vor allem auch darum, die Leute anzuregen, selber kreativ zu werden und vielleicht auch noch ganz eigene Dinge aus dem Kit zu machen.

Im Buch werden 52 abwechslungsreiche Projekte zum Selbermachen vorgestellt, bei denen Techniken wie Nähen, Stricken, Malen, Kleben, Häkeln, Sticken, Drucken und viele andere eingesetzt werden, um zum Beispiel Materialien wie Stoff, Leder, Garn, Papier oder Beton zu bearbeiten – immer wieder neu miteinander kombiniert. Dabei entstehen tolle Dinge wie bemaltes Porzellan, gestrickte Mützen, genähte Taschen, Lampen, Utensilos, Bettwäsche, Schmuck, Home-Accessoires, und, und, und.

Ich habe natürlich ein paar Fotos gemacht:

Das Buch ist nach den vier Jahreszeiten gegliedert, die Projekte passen dann auch entsprechend immer dazu. Alle sind relativ schnell umzusetzen – schnelle Erfolgserlebnisse sind also garantiert. Und gut aussehen tun sie natürlich auch.

Wer das Supercraft-Kit abonniert hat, wird dabei auf den ein oder anderen Bekannten treffen – die Origami-Lichterkette zum Beispiel, die bestickten Notizhefte oder der Hängegarten waren schon mal in den Kits mit dabei. Das macht aber nichts, die Umsetzung variiert leicht und natürlich gab es auch ganz neue Bilder.

Die Macherinnen von Supercraft, Sophie Pester und Catharina Bruns, haben übrigens noch weitere Projekte am Start. Da wäre zum einen natürlich der einmal jährlich stattfindene Designmarkt Hello Handmade, den die beiden organisieren. Außerdem die Manufaktur Lemonbooks mit den hübschen kleinen Notizheften, deren Cover man sich individuell gestalten lassen kann. Und dann gibt es da natürlich noch workisnotajob.de und super-work.com. Guckt einfach mal vorbei. Und ich? Ich geh jetzt erstmal Basteln.

Hier nochmal die Eckdaten: “Supercraft – Kreative Projekte für 52 Wochenenden” von Sophie Pester und Catharina Bruns. 175 Seiten, Hardcover-Einband, Dorling Kindersley Verlag München, 16,95 Euro (D). Ihr könnt das Buch zum Beispiel hier versandkostenfrei bestellen.

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. Für den Text gab es kein Geld, den habe ich einfach so geschrieben, weil ich das Buch gut finde.

Das könnte Dich auch interessieren:
Ein richtig tolles Buch, dass ich Euch unbedingt und ganz dringend ans Herz legen möchte,
Und wie im letzten Jahr gibt es auch 2014 wieder eine "Lange Nacht des Selbermachens"
Wenn ich mich so durch die vielen tollen DIY-Blogs klicke, muss ich immer ein bisschen
Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

    • Klasse! Es lohnt sich wirklich – die Ideen sind superschön und man bekommt auf jeden Fall Lust auf mehr schon beim ersten Durchblättern :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.