Das Strickcafé
Kommentare 3

Übers Aufräumen, Starwars und ein bisschen Weihnachten – Strickcafé No. 83

gemachtmitliebe wochenrückblick

Es ist Samstagvormittag und ich mache gerade eine kleine Pause vom Räumen, heute sind unsere Küchenschränke fällig. Und die Pause nutze ich doch gerne, um noch meinen Wochenrückblick zu schreiben und zu erzählen, was mich diese Woche so beschäftigt hat.

Der Mann und ich haben uns vorgenommen, bis Ende des Jahres einmal die Wohnung von oben bis unten durchzusortieren und auszumisten, um ganz unbelastet und mit einer top aufgeräumten Wohnung ins neue Jahr starten zu können. Wir haben zwar eine recht große Wohnung, allerdings ist diese so geschnitten, dass sie relativ wenig Stauraum bietet. Und einen Keller gibt´s auch nicht. So sind wir eigentlich sowieso immer vorsichtig mit Anschaffungen, im Laufe der Zeit aber sammelt sich dann eben doch immer dieser ganze nervige Krimskrams an. Ich mag das gar nicht, ich fühle mich unwohl, wenn meine Umgebung nicht klar und strukturiert ist. Einiges haben wir aber schon geschafft: Rund 60 Bücher haben wir ausgemistet, den Balkon gerichtet, das große Sideboard am Essplatz sortiert und aufgeräumt. Regale für den Mann im Häkel-/Lötbüro aufgehängt und neue Boxen für die Wolle gekauft. Heute also die Küchenschränke und morgen mein Kleiderschrank. Und dann nehme ich mir die Kisten mit den Klamotten, die ich seit sieben Jahren nicht mehr angezogen habe, vor.

Und da bin ich dann auch schon mitten im Thema: Nicht nur mein Kleiderschrank ist voll mit Sachen, die ich nicht trage, so geht´s auch vielen anderen und das ist sehr gruselig. Eine Greenpeace-Studie ergab: Pro Jahr kaufen wir durchschnittlich um die 60 neue Kleidungsstücke, wir aber gute 40 Prozent aus unserem Kleiderschrank nie tragen. Das kostet nicht nur viel Geld, sondern ist auch aus ökologischen und sozialen Gründen schlimm. Was man dagegen tun kann? Einfach weniger kaufen. Annika berichtet auf kleindrei über ihren Entschluss, ein Jahr lang keine neuen Kleidungsstücke zu kaufen. Seitdem hat sie das konsequent durchgezogen. Wie es ihr damit erging, erzählt sie auf kleinerdrei: Ein Jahr genug gehabt – Ein Rückblick. Ob ich das auch schaffen würde? Vermutlich nicht. Aber ich habe mir vorgenommen, nächstes Jahr das Thema mal von einer ganz anderen Seite anzugehen. Darüber im Januar dann mehr.

Weihnachten an allen Ecken und Enden und der Countdown läuft: Nur noch zwölf Tage! Wer noch überlegt, neue Kugeln für den Weihnachtsbaum zu kaufen, kann auch einfach die alten einstricken – ganz im Sinne des oberen Links. Nur dass es sich dann ganz schick “Upcycling” nenenn darf. Wie es geht, zeigt jedenfalls Grimmskram: Christbaumkugel, die Dritte: Warm eingepackt

Kittykoma und Der Graf haben mit “Schöne klare Dinge” kleinen Onlineshop für genähte faltbare und rollbare Stiftetuis eröffnet. Was es damit auf sich hat, erzählt Kittykoma hier:WMDEDGT Dezember 2015 & Sonntagsmäander zusammen

Stevie Nicks erzählt, wie sie sich nach ihrer Trennung von Mick von Fleetwood Mac den Kummer weggehäkelt hat: Stevvie Nicks turned to crochet after Mick Fleetwood split. Häkeln macht allerdings auch ohne Kummer Spaß und noch viel mehr, wenn´s einem richtig gut geht – versprochen!

Schon gesehen? Beim Yarncamp-Team gab´s im Herbst intern einige Veränderungen und in diesem Zug wurde auch die Website neu aufgesetzt. Nun ist sie unter www.yarn-cmap.de online. Die gehäkelten Grannys im neuen Header sind übrigens von mir :) Einen neuen Termin fürs nächste Camp gibt´s auch bereits, nämlich den 1. und 2. Oktober. Stattfinden wird es wieder in Frankfurt.

In dieser Woche habe ich mich außerdem selber wie verrückt gefreut: Meine Postkarten kamen aus der Druckerei – ab sofort gibt es sie in jedem bei mir bestellen Häkel- und Strickset. Hurra!

strickset postkarten

Am 17. Dezember ist es endlich so weit und dann läuft mit “Das Erwachen der Macht” der neue Star-Wars-Film im Kino an. Wer es bis dahin nicht mehr aushält, kann sich am Wochenende ja vielleicht Papiersterne im Star Wars-Design basteln. Geht ganz einfach! Das Tutorial dazu gibt´s hier: Star Wars Snowflakes

Und ebenfalls bei Handimania gefunden und ideal für alle, die wie ich nach dem Strickmarathon der letzten Woche eine kleine Verschnaufpause brauchen und mit den Händen mal ein bisschen was anderes machen möchten: Top 21 the Best DIY Christmas Gift Ideas That Will Cost You Nothing

Für alle anderen, die nach einer WIRKLICH ausgefallenen Strickideen suchen, habe ich ansonsten aber noch das hier.

Ich wünsche Euch einen schönen dritten Advent! Ich werde jetzt erstmal weiterräumen und mich dann ans Backen von Zimtsternen machen. Und heute Mittag: Sofa, Strickzeug und Serie gucken. Ganz ruhig und herrlich gemütlich :-)

Teile diesen Beitrag:

3 Kommentare

  1. Ich hoffe, ihr habt eure Aufräumaktion erfolgreich gemeistert. Ich sammle meist gar nicht so viel an und entmiste auch regelmäßig – aber mein Mann ist der Meinung, dass man alles irgendwann mal wieder brauchen kann :)
    Star Wars werden wir uns selbstverständlich auch ansehen.
    Wünsche eine gute Weihnachtszeit
    LG
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.