Das Strickcafé
Schreibe einen Kommentar

Über tibetantische Antilopen, Wolle färben und eine gestrickte E-Gitarre

gemachtmitliebe Wochenrückblick

Schon wieder ist eine Woche herum, ein Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Im Netz war wieder eine ganze Menge an spannender Artikel zu lesen – hier im gemachtmitliebe Wochenrückblick wie gewohnt eine kleine Zusammenfassung davon, was ich besonders interessant fand. Viel Spaß beim Lesen!

Das hier fand ich diese Woche zum Beispiel sehr beeindruckend: Die Fringe Association hat Wolle gefärbt und daraus auf einem riesigen Webstuhl einen Stoff gewoben. Weil man dafür richtig viel Garn braucht, wurde die ungefärbte Wolle auf dem Tisch liegend mit einem Pinsel bemalt. Aus dem Garn entstand ein riesiges Stück Stoff, teilweise mit einem eingewobenem Muster. Eine großartige Sache. Die einzelnen Schritte wurden hier dokumentiert: Slotober Frock step 1: Yarn becomes fabric

Stricken? Ist doch ganz einfach! Trevor Noah erklärt, wie es geht: Trevor Noah’s Knitting Tutorial. Naja, fast jedenfalls. In der Wirklichkeit ist es dann doch immer ein bisschen komplizierter. Sockenstricken zum Beispiel, bzw. vor allem die Sockenferse. Bei Lana Grossa habe ich aber ein gutes Tutorial für die Jojo-Ferse gefunden. Die Grundanleitung bezieht sich auf Größe 38/39, mit Hilfe der Sockentabelle kann aber jede andere Größe ebenfalls problemlos gestrickt werden: Stricktipp – Socken mit Jojo-Ferse

Sarah Stollack hat außerdem eine bezaubernde E-Gitarre gestrickt und damit bewiesen, dass Hard Rock auch ganz weich und soft sein kann: Adorably Hardcore Knitted Guitars Are the Soft Side of Rock.

Die kleine Schwester der Strickliesl gibt´s übrigens weiterhin in meinem Shop in einem Set, mit dem man sich die Kabel schön machen kann.

Ich selber bin momentan allerdings wieder mehr beim Häkeln – es gibt, was Lacemuster angeht, einfach so wahnsinnig viele tolle Möglichkeiten. Momentan arbeite ich an gehäkelten Lacetuch aus feinem Merino-Lace, das ich hier auch zeigen werde, sobald es etwas mehr zu sehen gibt. Wem Lacegarn zu kniffelig ist, kann auch zu Sockenwolle oder noch flauschigerem Garn greifen, das geht dann auch etwas schneller. Bei Fiberflux gibt´s für Bulky-Garn zum Beispiel eine sehr schöne freie Anleitung: Free Crochet Pattern…Early Morning Wrap

Wolle lieben wir alle – und auch das Gefühl, daraus etwas Wertvolles, Nachhaltiges mit den eigenen Händen selberzumachen. Wer je nach Mulesing gegoogelt hat, weiß, dass das mit der Herstellung von Wolle nicht immer ganz romantisch so ist, wie man sich das als Stricker so vorstellt. Denn dahinter steckt ein riesiges Business, in dem es manchmal auch sehr übel zugehen kann. Shaatoosh-Wolle ist auch so ein Beispiel. Sie gilt als die weichste Wolle der Welt  und wird aus dem Unterfell tibetanischer Antilopen gewonnen. Weil man die Wolle nicht einfach herauskämmen oder scheren kann, werden die Tiere getötet – für einen Schal müssen dann schon mal bis zu fünf Tiere dran glauben. Weil die Nachfrage nach der sogenannten “Königswolle” in den letzten Jahrzehnten so angestiegen war, töteten Wilderer im tibetanischen Hochland, aber auch in Indien und Pakisten Unmengen der Tiere, bis sie schließlich Anfang des Jahrtausends fast ausgestorben waren. Die Bestände haben sich von rund 75.000 mittlerweile aber wieder erholt, um die 200 000 Tiere soll es jetzt wieder geben, nachdem entsprechend Gesetze und Schutzbemühungen eingeführt worden sind. Nichts desto Trotz wird mit der Wolle aber weiterhin gehandelt – man bekommt die Schals zum Beispiel weiterhin in Pakistan, in den USA oder in Großbritannien. Schrecklich. Mehr: Das Modeopfer kehrt zurück. Für uns bedeutet das: Ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass Wolle nicht immer gleich Wolle ist und man sich prinzipiell auch immer Gedanken darüber machen sollte, wo und wie sie produziert wurde. Ein Großteil der Wolle, die man von deutschen Anbietern bekommt, wird zum Beispiel in Indien gefertigt und dass dort die Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie nicht immer die besten sind, ist bekannt. Das steht aber eben nicht auf dem Etikett.

Das könnte Dich auch interessieren:
Der Frühling ist in diesem Jahr ganz besonders schön, oder? Hier in Köln ist es
Blüten häkeln und sich den Frühling ins Haus holen - klingt doch nach einer guten
Der Rockin Rows Knit Along startet nächste Woche - hat Ihr das schon mitbekommen? Erst
Schöner Strickzubehör von Cocoknits ist nicht nur zu Weihnachten ein tolles Geschenk - die tollen
Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.