Das Strickcafé
Kommentare 6

Strickcafe 252

Es ist Samstag und endlich gibt es hier im Blog wieder eine neue Folge Strickcafé, tadaa! An den letzten beiden Samstagen hatte ich es einfach mal nicht geschafft, aber Ihr habt trotzdem fleissig im Blog und Shop gestöbert und das hat mich sehr gefreut. Heute jedenfalls habe ich wieder eine bunte Mischung für Euch: Spanennde Kits und Garnpakete sind in den Shop gewandert, neue Garne sind eingetroffen und von bereits bekannten Garnen kam einiges an Nachschub – es gibt also ein bisschen was zu zeigen. Also macht es Euch mit einer Tasse Kaffee gemütlich und lasst Euch inspirieren. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Uli, Stefan und ich geben uns auch in den nächsten Wochen wie immer die allergrößte Mühe, Euch alle weiterhin mit Garnen und Ideen rund ums Stricken und Häkeln zu versorgen, damit Ihr es Euch daheim mit schönen Dingen beschäftigen könnt. Und das machen wir sehr gerne! Alle Pakete werden im Kölner Wollbüro mit Liebe von uns persönlich zusammengestellt und verpackt. Aber natürlich haben wir auch immer nur zwei Arme und zwei Beine und müssen uns auch immer nach unseren Partnern richten, was unsere Warenanlieferungen angeht. Wenn eine Lieferung also mal nicht wie gewohnt schnell da ist: Bitte habt ein bisschen Geduld – wir versuchen natürlich, Euch immer möglichst schnell Bescheid zu geben, falls sich etwas verspäten sollte.Ich habe jedenfalls auch nochmal kräftig eingekauft und meine Bestände im Lager kräftig aufgestockt, huii ui uiiii – so können wir dann doch wohl das meiste fix versenden.

Wir arbeiten übrigens weiterhin prinzipiell nur mit extrasicheren Masken, ein Luftreiniger läuft durchgehend und zeigt uns dabei die aktuellen Luftwerte an und dazu wird alle 20 Minuten gelüftet. Dazu lassen wir niemanden rein – außer DHL und DPD, aber die auch nur im vorderen Bereich an der Türe, wenn sie eine Maske tragen. So ist es für uns am sichersten, immerhin hatten wir in Köln diese Woche einen Inzidenwert von über 200, während ganz Nordrhein-Westfalen Risikogebiet ist. Aus diesem Grund lasse ich aktuell auch nur zwei Mal pro Woche Pakete anliefern und abholen und nicht wie sonst täglich, um möglichst Kontakte zu anderen einzuschränken. Das Wollbüro ist eine kleine, sichere und bunte Insel und so soll es auch weiterhin bleiben.

The Islander von Melanie Berg

Aber nun zu den besonders schönen Dingen, nämlich zum Stricken! Mit “The Islander” ist ein neues Design von Melanie Berg in meinen Shop gewandert, das ein spannendes Mosaikmuster zu bieten hat. Diese Muster sind seit vorletztem Jahr ein großer Trend und man sieht sie praktisch überall, denn sie ermöglichen das Stricken spektakulärer Muster. Die Technik ist dabei aber eigentlich relativ einfach, denn man strickt im Grunde Hebemaschen, nur dass das Ergebnis hier große geometrische Muster sind. Das Praktische ist außerdem: Man kann jede Reihe durchgehend mit einer Farbe durchstricken, ohne dabei wie beim Fair Isle wechseln zu müssen.

Fotos: Melanie Berg

Melanie hat den Islander mit einem Lacegarn gestrickt, dabei werden 120, bzw. 150g von einem Garn mit Lauflänge 100g/600m benötigt. Gestrickt wird doppelfädig. Ich habe ein bisschen in meinem Shop gestöbert und mich dann beim Garnpaket für die feine Merino Single Lace von Cowgirlblues entschieden, die genau diese Lauflänge hat und dazu in 50g-Knäulchen angeboten wird. So kann man ziemlich exakt die benötigte Menge Garn kaufen, ohne dass nachher wieder allzu viele Reste anfallen. Dazu bietet dieses handgefärbte Garn eine schöne Farbpalette: Frisch, farbig aber eben nicht zu bunt. Und alles sehr harmonisch aufeinander abgestimmt, so dass man super kombinieren kann. Sogar Melanies Farben lassen sich außerdem auch ziemlich exakt nachstricken.

Das Garn habe ich schon gut zwei oder mehr Jahre im Shop und viele von Euch hatten es auch schon auf den Nadeln. Gefärbt wird es von Hand in der Werkstatt von Cowgirlblues, einem kleinen unabhängigen Unternehmen. Gegründet wurde es von Bridget Henderson, die ursprünglich Unternehmensberaterin war, um dann aus ihrer Liebe für schöne Farben und Garne zu ihrem neuen Beruf gefunden hat. Anfangs färbte sie alleine, mittlerweile hat sie dafür ein tolles Team um sich, das sie bei der Arbeit unterstützt. Cowgirlblues zahlt faire Löhne, achtet auf die Ausbildung der Mitarbeiterinnen und produziert nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit – so wird zum Beispiel Meereswasser aufbereitet, um Wasser zu sparen.

In einer Mischung aus Werkstatt und Atelier färbt das Team um Bridget verschiedene Garnbasen aus Wolle und Mohair per Hand. Die Idee: Jede Qualität gibt es immer in einer einfarbigen und einer bunt melierten Variante, die aber immer mit den gleichen Farben gefärbt werden, so dass alles zueinander passt und miteinander kombiniert werden – innerhalb der gleichen Qualität, aber auch verschiedene Qualitäten miteinander.

Und Merino Single Lace? Diese hat einfach superschöne Farben, die sich auch miteinander ganz toll kombinieren lassen, dass sie sehr harmonisch aufeinander abgestimmt sind. Wenn Ihr Melanies Farben vom Islander nachstricken möchtet, wären Natural mit Guinea Fowl die richtige Wahl.

Sehr schön wären auch Indigo mit Celadon, Charcoal oder Mushroom mit Natural, Plum mit Silverfox, Rainforest mit Sage, Olive mit Airforce… es gibt also viele tolle Möglichkeiten. Das fertige Tuch misst nach dem Waschen und Spannen etwa 170 x 70cm. Ich habe ein Garnpaket im Shop bereitbestellt, bei dem Ihr Euch Eure Lieblingskombi zusammenstellen könnt. Hier geht´s zum Garnpaket

Handgefärbte Mohairgarne von Cowgirlblues

Drei handgefärbte Mohairgarne habe ich außerdem derzeit von Cowgirlblues im Sortiment: Die Kidsilk in der buntgefärbten Variante als 50g-Strang und als einfarbige Variante als 25g-Knäulchen sowie die superschöne, etwas dickere Fluffy Mohair. Wunderschöne spannende Garne mit tollen Farben!

Die Fluffy Mohair hat eine Lauflänge von 100g/200m – ein superergiebiges Garn, das man mit Nadelstärke 8 stricken kann. Und man muss es tatsächlich mit einer so großen Nadelstärke stricken, damit es sich wirklich richtig entfalten kann. Für einen Kurzpullover reichen so tatsächlich ganze 200g! Und die Farben sind einfach ein Traum. Das Garn ist aber auch ganz toll für luftige Schals oder Tücher geeignet. Die Zusammensetzung ist 70 Prozent Mohair, 13 Prozent Wolle und 9 Prozent Nylon, den Strang gibt´s für 29,50 Euro.

Die Kidsilk ist deutlich dünner, auf 100g hat sie nämlich ganze 820m. Sie ist in zwei Varianten erhältlich: Die 50g-Stränge sind mehrfarbig gefärbt, während die dazu passenden 25g-Knäulchen immer einfarbig sind. Die Zusammensetzung ist 70 Prozent Mohair und 30 Prozent Seide und das Garn ist super weich und federleicht, ganz toll zu verstricken und in wunderschönen Farben erhältlich. Wer Lust auf Mohair hat – Kidsilk sollte man definitiv mal angenadelt haben. Die bunten Stränge gibt´s für 29,90, die einfarbigen für 17,50 Euro pro Knäuel. Auf Lager ist aktuell leider aber nur wenig da – in zwei, drei Wochen kommt aber wieder Nachschub.

Ihr könnt mit dem Garn ganz wunderbar Tücher und Schals stricken, am besten ohne viel Muster, einfädig oder zusammen mit einem einfarbigen oder mehrfarbigen Lacegarn.

Julie Partie hat mit der einfarbigen Variante das kurzärmlige Top Red Blush gestrickt und dabei doppelfädig mit den Farben Ruby und Grapefruit gestrickt – das ergibt zusammen eine megaschöne Farbe.

Foto Red Blush: Julie Partie

Gestrickt wird von oben nach unten, die Anleitung gibt es für die Größen 34 bis 58 gestrickt werden und wer mag, kann sich natürlich auch noch längeren Ärmel anstricken. Weitere Infos und Anleitung findet Ihr hier auf Ravelry.

Julia Jaeken hat außerdem den Streifenschal Fluo mit Kidsilk gestrickt – drei Farben sind notwendig, das Design ist super einfach und schlicht, aber genau das macht den Schal so hübsch.

Fotos: Julia Jaeken

Julia hat etwas kräftigere Farben gewählt, so ein Pink gibt´s bei der Kidsilk gerade leider nicht – aber es sind genügend andere wudnerschöne Farben da, die sich herrlich miteinander kombinieren lassen. Erfahrene Strickerinnen stricken den Schal natürlich auch ohne Anleitung nach – es wird nur glatt rechts gestrickt  sowie am Bünchen und am Rand ein feines Rippenmuster. Ganz einfach, aber gerade deswegen so schön. Hier geht´s zur Anleitung auf Ravelry.

Bereits gezeigt hatte ich Euch außerdem schon den zauberhaften, federleichten Joys of Spring, ein schönes großes Dreieckstuch. Hier werden zwei verschiedene Garne von Cowgirlblues miteinander kombiniert: Die Basis sind zwei Strang Kidsilk mit Farbverlauf. Und dazu werden zwei einfarbige Knäuel Merino Lace verarbeitet.

Die Originalfarben des Tuchs habe ich leider nicht mehr auf Lager, denn Cowgirlblues wechselt immer mal wieder die Farben durch. Das Kombinieren einer neuen Auswahl sollte aber nicht schwer fallen, denn die Garne werden immer mit den gleichen Farben gefärbt, so dass die verschiedenen Qualitäten praktisch immer perfekt miteinander harmonieren. Das Garnpaket findet Ihr hier im Shop. Und wenn Ihr Euch alles, was ich von Cowgirlblues im Sho habe, in angucken möchtet:Bitte hier entlang.

Der mitternachtsblaue Poncho von

Damit ich beim vielen Lüften im Shop nicht friere, habe ich immer ein, zwei Strickjacken und große Schaltücher bereit liegen. Die kann man schnell überziehen und auch wieder ablegen, je nachdem, wie warm oder wie kühl es gerade ist. Und jetzt überlege ich mir ernsthaft, ob ich mir nicht doch mal noch einen Poncho stricken soll… was meint Ihr? Als Kind der 70er war ich ein wenig amüsiert, als vor zwei, drei Jahren Ponchos wieder in Mode kamen. Aber um ehrlich zu sein: Gemütlich sind sie halt schon. Und schick! Ravie jedenfalls, das neue Rosy Green-Modell, hat es mir jedenfalls angetan.

Die Anleitung stammt von Inese Sang, die sie exklusiv für Rosy Green design hat. Rosy Green bringt ja in diesem Jahr die erste eigene Kollektion heraus und arbeitet dabei mit verschiedenen Strickdesignerinnen aus aller Welt zusammen. Das Thema der Kollektion ist “Freude” und es geht darum auch: Nämlich sich während der Pandemie weltweit miteinander zu vernetzen und etwas Positives und Schönes zu entwickeln. So haben auch die Modelle immer positive Namen: Sie erinnern daran, dass Freude, Vielfalt und der Zusammenhalt über Grenzen hinweg uns Hoffnung und Kraft geben können. Ravie zum Beispiel ist französisch und bedeutet “erfreut” oder “begeistert”.

Das gezeigte Modell in der Farbe Mitternachtsbla zeigt, wie schön das Garn verstrickt wirkt und seinen ganz feinen Glanz zeigt. Die Anleitung gibt es für S, M und L, benötigt werden 4 bis fünf Stränge. Ravie ist schön weit und lässig, schmeichelt praktisch jeder Körperfrom und lässt sich super kombinieren wie hier zu Jeans und weißem Hemd oder über ein langärmliges Top. Die rechteckige Form, die in Reihen gearbeitet, gefaltet und mit einer unsichtbaren Naht zusammengenäht wird, macht den Poncho zu einem der einfachsten Oberteile der Welt. Wer noch nie ein Oberteil gestrickt hat: Ravie ist ein super Einstieg. Daneben bietet die interessante Kante im Smokmuster viel Abwechslung beim Stricken. Und ein I-Cord-Rand sorgt für einen edlen Abschluss. Ein schönes Projekt also für den Herbst! Die Anleitung ist wie bei allen Rosy-Green-Modellen natürlich deutschsprachig. Das Strickkit mit weiteren Infos findet Ihr hier.

Ayla von Schachenmayr: Seelenwärmer, Weste, Schal und Poncho in einem!

Von Schachenmayr habe ich mit Ayla außerdem ein weiteres spannendes Oberteil neu im Shop: Ayla ist nämlich von allem ein bisschen was: Weste, Seelenwärmer, Schal und eben auch Poncho! Gestrickt wird Ayla mit der tollen Alpaca Classico und darüber habe ich mich sehr gefreut, denn für das Garn gab es bisher von Schachenmayr noch nicht so viele Designs.

Ayla ist schön kuschelig und einfach perfekt, wenn man sich an einem kühlen Tag in was Warmes einwickeln möchte. Die parallel laufenden Zöpfe sind dabei sicher eine kleine Herausforderung, aber es lohnt sich, das zu meistern! Für Ayla benötigt man 18 Knäuel Garn – ich habe ein Strickkit zusammengestellt, bei der Ihr die Strickanleitung gratis bekommt, denn die spendiert Schachenmayr. Hier geht´s zum Strickkit

Mütze Nr. 2 von rosa p. und der Schal in fünf Farben

Und die anderen Modelle, die mit Alpaca Classico gestrickt werden können? Da wäre zum einen das Garnpaket für die Mütze Nr. 2 von Rosa P., die letzten Herbst bei Euch der Renner war. Zwei Knäule werden benötigt und wer mag, kann sich oben noch einen Bommel dazu packen – selbstgewickelt oder vielleicht gekauft, im Shop gibt´s die superschönen Kunstfellbommel von Rowan (auch bekannt unter dem Namen Lovafur).

Und dann habe ich noch den schönen Streifenschal in fünf Farben, ein ganz einfaches Modell mit Perlmuster und fünf Farbstreifen, das sowohl Männern als auch Frauen super steht udn ganz einfach zu stricken ist. Die Farben könnt Ihr Euch dabei natürlich selber zusammenstellen. Und Alpaca Classico hat eine wirklich tolle Farbpalette mit vielen schönen, warmen herbstlichen Farben. Das Strickkit mit Gratis-Anleitung gibt´s hier.

Schnee von Melane Berg

Im August erschien mit Schnee ein weiteres wundervolles Design von Melanie Berg und ich hatte Euch den Schal damals im Blog auch vorgestellt. Gestrickt wird Schnee mit zwei Garnen von Shibui Knits, nämlich mit Lunar und dem Mohairgarn Silk Cloud. Der Schal besteht aus zwei Hälften, die einzeln gestrickt und später zusammengefügt werden. Dabei entstehen die Streifen, indem abwechselnd einige Reihen mit Silk Cloud und einige doppelfädig mit Silk Cloud und Lunar zusammen gestrickt werden. Diese Kombiniation ergibt einen Schal, der so leicht und flauschig wie eine Schneeflocke ist. Weil der Schal so groß ist, gibt es viele Möglichkeiten, ihn zu tragen.

Fotos: Melanie Berg

Nun war im August ausgerechnet das Weiß, mit dem Melanie Schnee gestrickt hat, nicht lieferbar – hier gab es einfachen einen Lieferengpass und ich musste bis letzte Woche auf den Garnnachschub warten. Jetzt ist die Silk Cloud in Weiß aber wieder da, hurra! Und wer mag, kann sich Schnee nun in dem schönen feinen Weiß in Melanies Originalfarben nachstricken. Das Garnpaket dazu findet Ihr hier.

Stricken mit Wool Local von Erika Kngiht

Diese Woche hatte ich Euch im Blog bereits die drei neuen Strickkit mit Wool Local von Erika Knight näher vorgestellt, aber natürlich muss ich sie auch nochmal hier im Strickcafé zeigen, weil sie so hübsch sind. Ihr könnt Euch nämlich ein Paar Socken, eine Mütze und Stulpen stricken – jeweils mit immer nur einem Strang Garn. Die Anleitung gibt es immer auf der beiliegenden Banderole, die um das Garn gepackt ist.

Es sind einfache, unkomplizierte Projekte, die schnell fertig sind – und sie bieten einen gute Gelegenheit, das schöne Garn mal kennenzulernen. Mütze und Stulpen passen dabei perfekt zueinander und können schön zusammen als Duo getragen werden. Im Blog habe ich hier mehr über das Garn und die Projekte erzählt. Und wer sich nur die Kits angucken möchte: Sie sind für je 18,90 Euro hier bei mir im Shop zu bekommen.

Neue Kaschmirgarne

Kaschmir liegt hoch im Trend zur Zeit. In den letzten Jahren wurden sie eher weniger bestellt, aber seitdem verschiedene Anbieter Garne mit recyceltem Kaschmir anbieten und die Garne dadurch deutlich erschwinglicher geworden sind, sieht das ganz anders aus. Auch bei Gemacht mit Liebe sind sie natürlich zu bekommen: Da ist einmal ganz neu die Eco Kaschmir von Kremke Soul Wool im Sortiment.

Wie man es von Kaschmir kennt, ist sie super weich, federleicht, bietet tolle Klimaeigenschaften, eine super Lauflänge, und ein schönes Strickbild. Alles, was man sich von einen Garn nur wünschen kann also – aber meistens leider meistens sehr teuer. In Eco Cashmere wird zum Teil recyceltes Kaschmir verwendet, welches in derselben Spinnerei als Rest-Faser anfällt. Dann werden beide Materialien zusammen zu einem wunderbar voluminösen und doch leichten Garn versponnen, welches mit 112m/25g herrlich ergiebig ist.

So wird die seltene und kostbare Kaschmir-Faser optimal genutzt und leistet einen Beitrag zum ökologischen Gleichgewicht. Die Farbstoffe sind natürlich AZO-frei. Beim Stricken blüht das GArn regelrecht auf und erhält einen leichten Flaum, daher sollte man es nicht zu fest verstricken, damit es sich frei entfalten kann. Warum Kremke Soul Wool Eco Cashmere nicht schon im Knäul flauschig ist? Angerauhtes bzw. gebürstetes Kaschmirgarn, welches im Knäul schon “schön flauschig” daherkommt, neigt zu Pilling. Dieses Kaschmir aber ist absichtlich nicht künstlich “aufgeflauscht”. Es pillt nicht und entwickelt erst nach und nach beim Stricken und Tragen einen sanften Flaum. Eco Cashmere hat eine Lauflänge von 25g/112m und ist pro Knäuel für 16,90 Euro erhältlich. Das Garn findet Ihr hier im Shop.

Mit Summer in Kaschmir habe ich ein zweites neues Kaschmirgarn im Shop. Auf Instagra hatte ich Euch das Garn bereits. Summer in Kaschmir ist aus 90 Prozent Bio-Baumwolle mit 10 Prozent recyceltem Kaschmir – ein wunderbar weiches, feines Garn und wie gemacht für schöne Babykleidung oder leichte Tops und Oberteile.

Der kleine Anteil Kaschmir verleiht dem Garn einen zarten Flaum, den man erkennt, wenn man das Garn gegen das Licht hält, das Garn ist aber insgesamt nicht “flauschig-haarig”, so dass es auch für Babykleidung sehr gut geeignet ist. Die Lauflänge ist 50g/165m. Das Garn findet Ihr hier bei mir im Shop.

Stricken mit BC-Garnen: Calla von Natasja Hornby

Ihr hattet Euch von mir mehr Kits und Garnpakete rund um die schönen skandinavischen Garne von BC Garn gewünscht. Mit Calla von Natasja Hornby habe ich nun ein Garnpaket für einen sehr hübschen femininen Pullover, der gleichzeitig aber trotzdem auch cool wirkt. Gestrickt wird nahtlos von oben nach unten, die Anleitung gibt es für die Größen XS bis 3XL.

Fotos: Natasja Hornby

Semilla Melange ist dafür eine tolle Wahl, leicht, aber trotzdem mit Volumen und einem leicht rustikalen, natürlichen Look – dazu ist das Garn GOTS-zertifiziert. Mehr Infos hier.

Hamelton Tweed von BC Garn

Neu im Shop erhältlich ist außerdem die wunderschöne und sehr weiche Hamelton Tweed 1 von BC Garn. Auf Instagram hatte ich Euch das Garn letzte Woche schon gezeigt – das Garn ist jetzt im Shop erhältlich.

Leider aber erstmal nur in wenigen Farben, weil es hier derzeit leider noch einen kleinen Lieferengpass gibt, der sich wohl auch noch etwas hinziehen wird…  Aber das Warten lohnt sich: Durch die Beigabe von Viskose ist das Garn weicher als herkömmliche Tweedwolle und auch noch etwas flauschiger. Das fühlt sich ganz toll an und ergibt einen sehr schönen Fall. Durch die phantastische Zwirnung werden Strickstücke außerdem ganz leicht elastisch – das macht sich bei Pullis natürlich super.  Wer sich die Farben schon mal angucken möchte: Bitte hier entlang!

Die Strickmich Strickplaner 2021 sind da!

Diese Woche sind sie eingetroffen: Die neuen Strickmich Strickplaner 2021 und Ihr könnt sie ab sofort bestellen. Ich habe auch wieder die hübschen Stiftschlaufen zum Einkleben da. Und als kleines Bonbon bekommen die ersten Besteller noch gratis dazu passende Strickmich-Sticker dazu gelegt. Die Planer mit allen Infos findet Ihr hier im Shop.

Bald ausverkauft: Buddy Cases und Train Cases von Namaste

So wie es aussieht, wird es leider keinen Nachschub mehr bei tollen Taschen und Täschchen von Namaste geben. Einige habe ich aber noch im Shop: Die großen Train Cases wie noch einige von den kleinen Buddy Cases, hier vor allem in den Farben Teal und Schwarz.

Wer sich noch etwas sichern möchte, sollte daher bald zugreifen. Sollte sich doch noch etwas tun, bestelle ich natürlich nach und gebe Bescheid. Alle Produkte von Namaste findet Ihr hier im Shop.

Das war es erstmal mit den wichtigsten Neuigkeiten aus dem Shop. Ich wünsche Euch allen ein schönes, sonniges Wochenende und sende viele Grüße aus dem Häkelbüro!

Das könnte Dich auch interessieren:
Strickcafé 251

Das Wochenende ist da und ich habe eine neue Folge meiner Serie "Strickcafé" für Euch, Read more

Stricken im Oktober – Strickcafé 250

Es ist Freitagnachmittag und ich sitze am großen Küchentisch in einer wunderschönen Wohnung mitten auf Read more

Strickcafé 249

Fast jeden Samstag gibt es im Gemacht mit Liebe-Blog eine neue Folge meiner Serie "Strickcafé" Read more

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Das Strickcafé

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

6 Kommentare

  1. Barbara Kammer sagt

    Hallo Daniela,
    Ich bin sehr begeistert von deinem Blog.

    Schönes Wochenende und herzliche Grüße
    Barbara

  2. Susanne Schmidt sagt

    Liebe Daniela,
    Poncho! Unbedingt! Ich bin auch ein Kind der 70 er und habe so manchem Häkelponcho meiner Mama beim Entstehen zugeschaut. Das waren sehr gemütliche Nachmittage damals und genau diese sind dafür verantwortlich, dass mich die Handarbeitssucht gepackt hat. Bin erst vor kurzem auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert, vielen Dank für die ausführlichen Infos und die Farbtipps….

  3. Simone sagt

    Ich bin gerade zufällig in den Blog gestolpert und fühle mich sofort wohl. Was für schöne Ideen und tolle Garne…ein wunderschöner Gegensatz zum täglichen Wahnsinn, zum Kraft schöpfen. Danke schön und bleibt gesund.

  4. Barbara Menges sagt

    Moin, bin zufällig auf deinen Blog gestoßen. Gefällt mir sehr gut.
    Leider habe ich seit einigen Jahren nicht mehr gestrickt oder gehäkelt. Als jumgeMutti (bin Bj. 1949) trafen sich die Mamas Nachbarin en und meine Mutti einmal in der Woche zum gemütlichen Strick-Käffchen.. Und, die Kindern spielten alle toll zusammen. Seit 2Jahren bin ich on Hessen nach Dithmarschen zus. mit meiner Tochter und Enkel 13 Jahre gezogen Durch Corona kann man keine neuen Bekanntschaften aufbauen, aber jetzt erst
    Habe ich meine alte, verloren gegangene Liebe zum Stricken wieder entdeckt. Zwar erstmal einen Schal… Aber ich bin ja lernfähig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.