Das Strickcafé

Strickcafé 236

Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr seid alle gesund und einigermaßen gut beieinander. Es ist momentan nicht wirklich einfach und ich wünsche mir sehr, dass Ihr gut und gesund da durchkommt. Für mich persönlich war es eine sehr bittere Woche und ich weiß auch, dass es für einige von euch auch gerade schwierig ist. Aber ich bin dankbar dafür, dass es Stefan und mir gut geht, dass wir weiterhin gesund sind und auch dafür, dass ich mich mit meiner Arbeit ein wenig ablenken kann. Und es gibt auch gute Nachrichten: Heute habe ich gelesen, dass sich die Klopapier-Situation entspannen soll, das ist ja zumindest schon etwas. Und die andere gute Nachricht: Es ist für ordentlich Wollnachschub gesorgt, das Garn wird uns also zumindest nicht ausgehen.

In der neuen Folge Strickcafé habe ich Euch einige Anregungen rund ums Stricken zusammengestellt, außerdem stelle ich zwei neue Garne vor. Alle gezeigten Garne, Kits und Anleitungen habe ich wie immer in meinem Shop vorrätig. Wenn Ihr etwas nicht findet: Gerne fragen. Stefan und ich wünschen Euch alles Liebe!

10 Prozent Rabatt mit dem Gutscheincode “KeepCalmAndKnit” bis Ende April

Gestern habe ich in einem Blogpost alle aktuellen Infos rund um den Versand  für den April zusammengestellt. Schaut gerne mal rein. Ansonsten habe ich die Rabattaktion bis Ende April verlängert: Ihr bekommt bis Ende April auf alle Eure Bestellungen 10 Prozent Rabatt, wenn Ihr den Gutscheincode “KeepCalmAndKnit” nutzt. Damit könnt Ihr ein bisschen sparen, während ich Euch Danke für Eure Treue sagen kann. Ansonsten verschicke ich ab sofort wieder ganz normal, der Shopbetrieb läuft nun wieder wie gewohnt weiter.

Feliz von Manos del Uruguay: Weitere Farben und Strickideen

Nachdem ich im letzten Strickcafé mein neues handgefärbtes Garn Feliz von Manos del Uruguay gezeigt hatte, gab es im Shop einen kleinen Run und Ihr habt ziemlich schnell meine kleinen Vorräte geplündert. Ich habe darum nochmal nachbestellt und die Palette noch um drei Farben erweitert, so dass es etwas mehr Farben zur Auswahl gibt.

Manos del Uruguay Feliz ist eine harmonische Mischung aus feinem Merino und Modal. Das Ergebnis ist ein superweiches Garn mit einer tollen Textur. Modal wird aus Pflanzenfasern hergestellt und ist von den Eigenschaften ganz ähnlich wie Seide: Die Faser kühlt, bietet einen feinen Schimmer und ist daneben sehr strapazierfähig. Und verstrickt sorgt sie für einen herrlich fließenden Fall.

Somit ist das Garn perfekt für ein schönes Tuch, einen eleganten Schal oder aber auch ein schönes Oberteil für die Übergangszeit geeignet. Ich habe selber gerade die Farbe “Provence” auf den Nadeln für ein Tuch und stricke mit Nadelstärke 4, wer fester strickt, kann auch gerne eine 4,5 verwenden. Einfach mal ausprobieren! Für ein einfaches Dreieckstuch wie Mysig benötigt man drei Stränge, für ein Tuch mit luftigem Lacemuster (mit nochmal höherer Nadelstärke 5 zum Beispiel) dann eher nur zwei, abhängig vom Muster.

Nachher zeige ich Euch dann noch einige Ideen für hübsche, aber einfache Tücher, die Ihr auch mit Feliz super stricken könnt.

Neu: Bébe Soft Wash von Kremke Soul Wool

Letzte Woche ist ein superschönes neues Basic-Garn in den Shop eingezogen, auf das ich mich schon länger sehr gefreut habe. Nachdem ich letztes Jahr “Glencoe” aus dem Sortiment genommen hatte, hatte mir immer eine schöne Alternative gefehlt. Mit Bébé Soft Wash von Kremke Soul Wool habe ich nun aber nun ein schönes Garn gefunden. Bébé Soft Wash hat eine Läuflänge von 50g/140m und kostet pro Knäuel preiswerte 6,90 Euro.

Die Farbpalette umfasst 21 Farben, da gibt es also eine tolle Auswahl. Das Besondere an diesem Garn ist die Superwash-Ausrüstung. Superwash bedeutet ja immer, dass das Garn so behandelt wurde, dass man es problemlos in der Maschine waschen kann, ohne dass sich die feinen Wollhärchen dabei verfilzen. Damit das klappt, wird das Garn chemisch behandelt: Erst mit Chlor und dann mit einem Kunstharzüberzug, natürlich superhauchfein und kaum zu spüren. Somit ist so ein Garn gleichzeitig weiterhin schön weich, aber eben pflegeleicht. Für Babykleidung zum Bespiel wichtig.

Bei diesem Garn wird nun auf das Chlor verzichtet und zum Einsatz kommt ein neues Verfahren, bei dem bestimmte Enzyme eingesetzt werden. Die Wolle wird dadurch weniger angegriffen, wird reißfester und griffiger und lässt sich außerdem auch besser färben, während dabei die Umwelt weniger belastet wird. Das finde ich gut, daher biete ich Bébé Soft Wash ab sofort sehr gerne in meinem Shop an.

Auch neu: Breeze von Kremke Soul Wool

Ich habe aber noch ein bisschen mehr eingekauft: Mit Breeze von Kremke Soul Wool ist ein weiteres Garn neu in den Shop eingezogen. Es ist ein ganz weiches Garn, bei dem eine Hülle aus Merino mit feiner Seide umzogen wurde. Das Garn wirkt dadurch leicht meliert und bekommt schöne, nicht ganz durchgehend wirkende Töne. Durch die Kombiniation ist es ein super Ganzjahresgarn, das sich zudem auch ganz toll verstricken lässt, da es schön glatt über die Nadeln gleitet.

Die Zusammensetzung ist 61 Prozent Seide und 39 Prozent Merino, die Lauflänge beträgt 50g/100m und für einen Damenpullover in Größe 38 werden durchschnittlich 400g veranschlagt. Breeze gibt es in elf Farben, das Knäuel kostet je 15,90 Euro.

Tücher stricken für Anfänger: Julie und Mysig

Braucht Ihr noch Ideen zum Stricken? Ich habe natürlich auch Anleitungen, die das schöne Garn zur Geltung bringen. Mysig oder Julie sind ideale Tücher für Strickanfänger oder nicht so geübte Strickerinnen und absolute Klassiker, die einfach immer passen. Wer mit Feliz stricken möchte: Für beide Tücher benötigt Ihr je drei Stränge davon.

Links oben seht Ihr Julie übrigens in einer Variante mit Amano Warmi, davon hatte ich zwei verstrickt. Ich habe das fertige Tuch leider nie gezeigt, trage aber es aber sehr gerne, weil es so schön weich und kuschelig ist.

Mysig und Julie sind ganz einfache Tücher, die Ihr natürlich beliebig varieren könnt. Mysig freut sich zum Beispiel über Streifen oder ein paar Musterreihen zwischendurch oder am äußeren Rand. Die Anleitungen findet Ihr hier, die Kits dort und die Garne da.

Anleitungen im Shop für unkomplizierte Tücher

Tücher kann man gar nicht genug haben, findet Ihr nicht auch? Ich habe natürlich noch viel mehr im Shop und einige meiner Favoriten zeige ich Euch heute gerne.

Tuch No. 1 und Tuch No. 2 von rosa p. werden jeweils mit Krönchenwolle gestrickt: Das linke Tuch mit Alpaka Soft in zwei Farben, das rechte mit Premium Yak in einer Farbe. Zwei supertolle Tücher, die Ihr vielseitigst tragen könnt. Tuch No. 1 ist übrigens auch wieder eine Variante vom Mysigtuch mit Mittelzunahme.

Mit Alpaka Soft habe ich noch ein weiteres ganz tolles dreifarbiges Tuch, das wirklich einfach zu stricken ist. Man benötigt nur drei Knäule, gestrickt wird kraus rechts:

Im September war Harper das von Euch am meisten bestellte Kit bei mir im Shop. Auch wieder ein ganz einfaches Anfängertuch, das aber durch die coolen Farben und die Streifen sehr lässig aussieht. Gestrickt wird mit Cosy Wool von Schachenmayr:

Ich finde, Harper sieht mega aus und ist gerade für den Frühling auf alle Fälle ein super Begleiter zum Reinkuscheln.

Superweich, groß und flauschig  mit Cusi von Lamana ist das Tuch 09/01, hier in Rosa. Das Garn habe ich natürlich auch in vielen anderen schönen Farben. Auch hier ist das Muster schön unkompliziert zu stricken, ein bisschen Erfahrung sollte man allerdings haben:

Ebenfalls von Lamana mit viel Flausch sind die beiden Tücher aus dem Lamana Magazin 8. Links wird Cusi mit Piura verstrickt, rechts Cusi pur. Beides sind schöne zarte Tücher, die man super im Frühling tragen kann:

Eins meiner Lieblingstücher von Lamana ist außerdem die schöne Stola links, die mit Premia gestrickt wird. Diese Woche hatte ich sie auch schon auf Instagram gezeigt. Vielleicht  Das Tuch rechts liebe ich auch sehr, hier wird mit Como Tweed oder wahlweise Como gestrickt:

Tücher und luftige Schals stricken: Was muss man beim Ersetzen von Garnen beachten?

Wenn Ihr schon eine andere Anleitung habt, aber nur noch ein Garn benötigt: kein Problem. Bei Tüchern lassen sich Garne ganz oft unproblematisch ersetzen. Doch wie macht man das?

Viele Designs fallen so aus, dass man das Tuch beliebig groß stricken kann. Man strickt einfach so lange, bis die Wunschgröße erreicht ist. Hier kann man problemlos auch ein Garn mit einer unterschiedlichen Lauflänge nehmen. Bei den Anleitungen von Strickmich ist das zum Beispiel ganz oft so und die sind übrigens alle immer relativ unkompliziert nachstrickbar, da Martina auf einfache Muster mit vielen rechten Maschen setzt.

Wenn es genaue Angaben zur Reihenzahl gibt, geht das auch. In diesem Fall müsst Ihr aber eventuell mehr oder aber weniger Garn verwenden. Den tatsächlichen Bedarf könnt Ihr mit dem Dreisatz mit Hilfe der Maschenprobe ausrechnen – so ungefähr jedenfalls. Bei einfarbigen Tüchern ist es nicht so wild, wenn nachher ein halber Strang übrig bleibt, bei mehrfarbigen vielleicht schon, wenn man ein teures Garn verwendet. Das sollte man vielleicht einkalkulieren.

Für fast alle Anleitungen von Martinas Tüchern habe ich Euch Garnpakete zusammengestellt, bei denen die richtige Menge Garn enthalten ist. Meine Empfehlungen für “Tüchergarne” aus meinem Shop findet Ihr alle ansonsten hier: Garne für Tücher“. Wenn Ihr klickt: Das grüne gestrickte Tuch ist übrigens auch nochmal eine Variante von Julie.

Tipps zu Garnmengen

Als ungefähre Faustregel bei der Garnwahl könnt Ihr Euch prinzipiell an einem Garn mit einer Lauflänge von 100g/400m orientieren. Das ist in meinen Augen die perfekte Lauflänge für ein Dreieckstuch wie zum Beispiel Mysig. Hier würde man dann mit 250 bis 300g rechnen.

Dünner geht´s natürlich auch, für Anfänger würde ich aber erstmal nicht mehr als 100g/600m wählen, weil man einfach lange stricken muss. Bei dieser Lauflänge benötigt man ungefähr 200 bis 250g.

Lacestücher werden auch mal mit 100g/800m bis 1200m gestrickt, das ist eher für Fortgeschrittene und Menschen mit Engelsgeduld. Und wer es gerne schnell hat: 100g/300m geht auch ganz toll. Das oben gezeigte Julie-Tuch oder mein Rock in Rows hier unten mit den schönen Zacken habe ich mit dieser Lauflänge gestrickt. Die Garne: Varianten oben: Merino Twist von Cowgirlblues, unten: Ayni von Amano (vier Strang). Für beide habe ich Garnpakete, bzw. Garne und Anleitung einzeln im Shop:

Doch zurück zu den Ersatzgarnen für Tücher: Wenn Ihr die gleiche Lauflänge wählt, bleibt die angegeben Größe in der Regel gleich. Warum nur “in der Regel”? Weil sich Merinogarne zum Beispiel gerne noch etwas ausdehnen im Unterschied zu normaler Schurwolle, zu Alpaka oder zu Baumwolle und Seide. Wie groß die Unterschiede sind, ist nämlich immer auch abhängig von den Fassern, bzw. deren Verabeitung. Die Unterschiede fallen bei einem Tuch oft nicht auf, bei einem Oberteil aber schon und darum sind hier die Maschenproben auch immer so wichtig, damit es später keine unschöne Überraschung gibt, weil sich der Pulli auf einmal bis zum Knie ausdehnt oder aber kurz unter der Brust endet.

Prinzipiell gilt sonst bei Tüchern: Erlaubt ist, was Spaß macht bei der Garnwahl. Wenn Ihr Muster stricken möchtet, nehmt vielleicht eher was einfarbiges oder nicht so wild gemustertes, wenn Ihr einfache schlichte Tücher ohne Schnickschnack stricken möchtet, darf es immer auch gerne ein etwas edleres Garn sein, denn solche Garne kommen hier natürlich immer besonders gut zur Geltung. Aber das ist immer absolute Geschmackssache. Wichtig ist, dass Ihr happy mit dem Garn seid und dass das Ergebnis später gut gefällt.

Luftige Laceschals für den Frühling: Frida, Linda, Grand Bazars und Stole of the Seas

Wer gerade nicht so Lust auf ein Tuch hat: Warum nicht einfach einen luftigen Laceschal stricken? Wer sich endlich mal an Lochmuster trauen möchte, sollte vielleicht zuerst einen Schal stricken, denn hier wird ohne Zunahmen gestrickt, so dass das etwas eingängiger als bei einem Tuch ist. Ich habe natürlich auch hier ein paar schöne Ideen für Euch. Viele von Euch lesen noch nicht so lange mit, daher zeige ich Euch gerne ein paar Klassiker aus dem Shop. Frida zum Beispiel ist ein sehr hübscher Laceschal, der mit 1,5 Strängen Silk Blend Fino gestrickt wird. Das Garn gibt es in schönen zarten Farben. Das Strickkit dazu findet Ihr hier.

 

Linda gibt´s auch schon superlange im Shop und wird immer noch gerne gestrickt. Hier könnt Ihr übrigens auch, wie bei Frida, einfach nur die Anleitung kaufen und Euch dann ein anderes Garn im Shop aussuchen. Ansonsten empfehle ich für Linda

Der Schal wird mit meinem schönen neuen Garn Baby Alpaca Lace im Strickkit angeboten. Ihr könnt aber auch ein anderes Garn nehmen. Bei Linda ist super, dass es keine Rückseite gibt, der Schal sieht also von beiden Seiten gut aus. Hier findet Ihr das Strickkit.

Und dann habe ich noch zwei heimliche Favoriten von Melanie Berg, nämlich Stole of the Seas und Grand Bazars, für die ich Garnpakete mit Staccato von Shibui habe:

Mit Three ist außerdem noch ein neues Design von Jana Huck in den Shop eingezogen, das mit Cheeky Merino Joy gestrickt wird. Die Anleitungen dazu sind nun letzte Woche gekommen, so dass das Kit nun bestellt wird. Ich habe außerdem nochmal ein bisschen Garnnachschub bei Rosy Green geordert, es sind also erstmal wieder alle Farben verfügbar.

Three selber wird einer der neuen Melange-Farben, nämlich “Honigkuchen” gestrickt. Das Design besteht aus drei miteinander harmonierenden Mustern, die ungewöhnliche langgezogene Dreiecksform ermöglich beim Tragen viele Möglichkeiten. Das Kit findet Ihr hier, Garn und Anleitung habe ich ansonsten auch wieder jeweils einzeln.

Ich hoffe, ich hatte einige hübsche Anregungen für Euch in der heutigen Folge Strickcafé mit dabei. Allen ein schönes Wochenende! Haltet gut zusammen und passt auf Euch auf.

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Das Strickcafé

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

18 Kommentare

  1. Super, Strickcafe gerade entdeckt.
    Danke für die tollen Ideen und Infos rund ums Garn!
    Bin gerne wieder dabei!

  2. Guten Tag, ich bin heute per Zufall auf Strickcafe gelandet. Was für wunderschöne Bilder von Wolle und fertigen Werken. Ich bin seit Jahren begeisterte Vielstrickerin und habe jetzt auch sehr viel Zeit. Herzliche Gratulation und ich werde sicher auch weiterhin gerne wieder reinschauen. Bleibt gesund und häbet Euch Sorg. Herzliche Grüsse aus dem Tessin. ☀️

  3. Ich würde gerna den Schal Grand Bazar versuchen.
    Weiß aber nicht ob ich das Muster hinn bekomme.
    Was für Maschen nutzt man?
    Lg

  4. Woher bekomme ich die Strickanleitungen
    für die schönen Tücher.
    Besten Dank Frau Zimmermann

  5. Hallo Frau Zimmermann,

    die gibt´s bei mir. Gemacht mit Liebe ist nicht nur ein Blog, sondern auch ein Shop. Bitte einfach oben rechts unter “Anleitungen” schauen, bzw. auf die Links im Beitrag klicken.

    Viele Grüße!

  6. Hallo liebe Birgit,

    das ist nicht so schwer – rechte und linke Maschen, Umschläge und ab und an mal was zusammenstricken. Melanies Anleitungen sind außerdem immer super erklärt, das sollte kein Problem sein.

    Viele Grüße!
    Daniela

  7. Hallo Beate,

    klar, das geht super! Ich habe allerdings aktuell keine Anleitungen, da müsstest Du vielleicht mal auf Ravelry stöbern gehen.

    Viele Grüße!
    Daniela

  8. Hallo, ich heiße Gabriele und bin gerade eben auf diese Seite gekommen. Ich habe schon viele Laces gestrickt. Ich bin sehr an einigen Mustern interessiert aber, dass runterladen kann ich nicht. Würdest du mir die Anleitungen zuschicken? Ich finde diese Seite voll kreativ und freue mich, dass ich sie gefunden habe. LG

  9. Hallo Gabriele,

    bei mir gibt´s keine Anleitungen zum Herunterladen – die verschicke ich immer auf Papier. Du kannst einfach im Shop unter “Anleitungen” aussuchen und ganz normal wie in einem Onlineshop bestellen, dazu ist er da :-)

    Viele Grüße,
    Daniela

  10. Hallo Euch !
    Ich heiße Manuela ,stricke und häckel seid Kindesbeinen an.
    Habe auch einen kleinen Strickkreis ,in dem wir für Frühchen stricken.
    Nun hatten wir uns vorgenommen einen Nachmittag im Strickcafe 236 zu verbringen.Wir bkeiben drann .LG
    Vor allem bleibt alle gesund.

  11. Hi Manuela,

    klasse! Das “Strickcafé” hier im Blog ist allerdings kein echtes Café oder Stricktreffen, es ist einfach der Name meiner Serie, die ich seit 2012 schreibe. Es gibt (fast) immer am Samstag eine neue Folge davon hier im Blog zum Lesen.

    Viele Grüße!
    Daniela

  12. Hallo, eine sehr interessante Seite. Auch wir haben einen kleinen Strickkreis “die wollmäuse”. So können wir in diesen schweren Tagen wenigstens über watsapp in Kontakt bleibe .gott sei dank sind wir alle süchtig und haben genug woĺle zu Hause. Wir wünschen Ihnen allen flinke Hände und glatte Nadeln vor allem aber gesund bleiben.

  13. Guten Morgen, ich bin per Zufall auf Strickcafe 236 gestossen. Mich würde das Socken stricken erlernen interessieren vielleicht gibt’s dazu eine Anleitung die auch ich einfach hinbekomme.
    MfG
    Maria Rossmanith
    Schönen Sonntag und bleibt alle Gesund.

  14. Wie schön so eine Seite im Internet zu finden! Ich bin 70 und stricke seit meiner frühesten Kindheit. Deswegen freue ich mich neue Garne und Anregungen auf dieser Seite zu finden. Danke für dafür.

Kommentare sind geschlossen.