Strickcafe
Kommentare 2

h+h Cologne und die Sache mit Corona (Strickcafe)

Sandnes Konfetti

Der Frühling lässt leider immer noch auf sich warten, die letzte Woche hat es ständig geregnet und ich bin fast jeden Tag klitschnass entweder daheim oder im Häkelbüro vom Rad abgestiegen – ich bin ja Ganzjahresradlerin, auch wenn einem das momentan nicht unbedingt leicht gemacht wird. Die vielen schönen Farben hier im Häkelbüro machen diese grautrüben Tage für mich jedenfalls ein bisschen hübscher und sorgen für gute Laune. Und davon kann man ja eigentlich nie genug haben.

Diese Woche gab es in der bunten Wollwelt ein bisschen Aufruhr: Die große Fachmesse h+h Cologne wurde wegen des derzeitig grassierenden Corona-Virus abgesagt. Das ist natürlich eine heftige Sache, denn für viele Hersteller und Fachhändler ist die Messe einer der wichtigsten Termine im Jahr. Hier werden die neuen Produkte für die kommende Saison vorgestellt und die Händler machen reihum Termine mit ihren Herstellern und Lieferanten, um dort Fachgespräche zu führen und einzukaufen. Daneben ist die Messe natürlich auch wichtig fürs Networking, gerade, weil sich hier auch viele kleinere und auch neue Unternehmen präsentieren können. Was das nun für die Branche bedeutet, wird sich zeigen. Normalerweise fallen die Entscheidungen, was die Shops und Läden in ihren Regalen aufnehmen werden, während oder relativ bald nach der Messe. In diesem Jahr wird sich das vermutlich alles etwas nach hinten schieben, abhängig davon, wie die Hersteller das nun abfangen. Bei mir trudelten jedenfalls einige Mails ein – Einladungen zu Hausmessen, Ankündigungen von Vertreterbesuchen, viele, viele Newsletter und vermutlich auch dann auch bald noch diverse Testgarne. Für meinen Shop hat das mit der Messe aber  keine wirklichen Auswirkungen, mein Sortiment steht, eingekauft wird sowieso niemals auf der Messe, sondern in Ruhe daheim im Büro und viele der wichtigen Neuheiten wurden eh bereits bekannt gegeben.

Als ich diese Woche in meinem Blog ein wenig Ordung gemacht hatte, musste ich schmunzeln, als ich dort den Bericht über meinen h+h-Besuch 2013 gefunden hatte. Damals war ich als “Trendscout” als Bloggern für den Frech-Verlag vor Ort. Und natürlich hatte ich noch keine Ahnung davon, dass aus meinem privaten Hobby bald ein Fulltime-Job für mich werden würde. Und witzigerweise könnte ich den Bericht von damals auch fast für 2020 nochmal neu veröffentlichen. Neue Materialien wie Papier waren ein Thema, dicke Garne, Häkelsets, fröhliche Farben und eine riesige Vielfalt an verschiedenen Häkel- und Stricknadeln zum Beispiel. Und natürlich die hübschen Accessoires von Strickimicki. Das einzige, wovon heute niemand mehr wirklich spricht: My Boshi! Erinnert Ihr Euch noch an diese Häkelmützen? Puuuhhh. Damals waren die der riesen Renner und lösten einen neuen Häkel- und Strickhype in Deutschland aus. Lange ist es her. 2014 durfte ich auf der Messe einen Vortrag darüber halten, warum Handarbeitsunternehmen dringend auf Social Media und Blogs setzen sollten. Vor sechs Jahren war das für viele noch ein sehr weites Feld und kaum jemand hatte eine Social Media Präsenz. Auch heute, 2020, hängen viele in diesem Bereich noch mächtig hinterher. Gerade, wenn dann so eine Messe ausfällt, kann es daher einige hart treffen, denn für Hersteller ist die Messe oft die einzige wirkliche Möglichkeit, mit den Händlern in Kontakt zu treten und persönlich miteinander zu kommunizieren.

Alba von BC Garn

Aber das ist noch nicht genug Baumwolle. Ich wollte noch ein weiteres Baumwollgarn haben habe recht lange bei verschiedenen Anbietern danach gesucht. Die Suche zog sich über Wochen hin, es gab einige Testbestellungen und auch Gespräche, aber irgenwann fiel mir dann auf, dass eigentlich auch BC Garn, von denen ich mittlerweile viele tolle Garne im Sortiment hat, eine ganz tolle GOTS-zertifizierte Baumwolle zu einem mega Preis im Sortiment hat. Und was soll ich sagen: Heute Morgen kam ein riesengroßes Paket davon hier im Häkelbüro an und das Auspacken war eine Freude. Das Garn ist so schön weich und die schönen Farben sind einfach sensationell.

Mit Alba habe ich nun also nochmal eine etwas dünnere, nicht merzerisierte Baumwolle im Shop, die Lauflänge beträgt 50g/180m. Das Knäuel kostet jeweils 4,00 Euro – ein mega Preis für so ein schönes Garn in dieser Qualität. Damit ist mein Shop in Sachen Baumwolle dieses Jahr gut ausgerüstet. Mehr Infos hier

Three von Jana Huck

Hatte ich letzte Woche noch erzählt, dass mich Rosy Green momentan etwas schafft, weil es praktisch jede zweite Woche ein neues Design oder aber neue Farben bei einem der Garne im Sortiment gibt? Ratet mal, von wem diese Woche ein Newsletter kam, in dem ein neues Design vorgestellt wurde…    Three ist ein langgezogenes Dreieckstuch, das Jana Huck extra für Cheeky Merino Joy designt hat es und in dem drei verschiedene Muster gestrickt werden. Zwei Stränge reichen für das schöne Tuch und natürlich gibt es Three auch bereits im Shop….

Mal sehen, was nächste und übernächste Woche dann wieder Neues kommt :-) Aber ernsthaft, ich finde es natürlich gut, dass Rosy Green in diesem Jahr etwas Gas gibt. Nachhaltige Garne, bzw. Garne mit GOTS-Zertifikat sind großartig und gerade in diesen Zeiten sollte man beim Wollekaufen wirklich darauf achten, was man da auf den Nadeln hat. Nicht alle meine Garnanbieter bieten GOTS-Garne an – das sind derzeit vor allem Rosy Green und BC Garn. Alle anderen aber arbeiten ebenfall dnachhaltig und haben genau Vorstellungen davon, wie man verantwortungsvoll Wolle herstellt und vertreibt. Das Kit findet Ihr hier.

Lykke bei Gemacht mit Liebe

Ich war letztes Wochenende sehr fleissig und habe einiges von Lykke im Shop angelegt. Es gibt jetzt einzelne Nadelspitzen und Seile, Nadelspiele, Häkelnadeln und verschiedene Nadelsets bei mir. Lykke stellt übrigens nicht in Massenproduktion her, sondern setzt auf Handarbeit. Produziert wird in Nepal, wo Lykke ein wichtiger Arbeitgeber und somit Unterstützer der lokalen Wirtschaft ist.

2 Kommentare

  1. Hanna Buck sagt

    Grüß Gott,
    durch Zufall gerate ich an Dich….
    Das ist ja der helle Wahn, was da bei Dir angeboten wird. Ich bin eine “stille” Strickerin, heißt, ich delektiere mich an vielen you Tube tutorials global und dann mache ich auch manches. Englische und französische Anleitungen kein Problem, Spanisch geht, japanisch braucht man nicht, die zeigen das für “Doofe”.
    Immer wieder wundert mich, dass so wenige Leute sich weltweit die “Tutos” angucken, da gibt es ja herzzerfetzende süße Anregungen.
    Aber Catanua und Jawoll sind Super Basics.
    Sind die im Bild gezeigten Farben gut gelungen? Ich suche für meine Restekiste ein paar kohärente Farben, damit ich dann geringelte Kindersocken stricken kann mit Uni passend kombiniert.
    Tja, auch Kindrtschlüttli im Hohgant-Stil, das sind tolle Resteprojekte und die Miter- Decken mit I-cord Rand, ganz süß. Kann Dir mal Fotos schicken.

  2. Niederberger sagt

    Die,Schals würde ich gerne steicken, danke!
    Farben der 1.blau und der Andere so wie er ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.