Strickcafe
Schreibe einen Kommentar

Hochsommer im Häkelbüro (Strickcafe)

Strickcafe 219

In Köln hat es gerade knapp 40 Grad – was für ein Wahnsinn. Das ist viel zu heiß und allen, die das stricken und häkeln lieben, wird es ähnlich wie mir gehen: Ich warte sehnsüchtig auf den Herbst. Denn Herbst, das bedeutet schöne, warme, weiche Wolle aus Merino, Alpaka und Mohair auf den Nadeln zu haben und sich kuschelige Strickjacken, Mützen, Tücher, Socken und Schals zu stricken. Und vor allem, das auch wieder alles tragen zu können. Doch erst einmal müssen wir gut durch die Sommerhitze kommen…

Einkaufsnetz Edda

Gehäkelte und gestrickte Einkaufsnetze sind derzeit ein Trend. Und ich finde, jeder sollte so eins haben! Besser aber zwei. Zum Beispiel das gestrickte Edda-Netz von Paula M., denn das Design ist superfix fertig. Ihr braucht dafür nur drei Knäuel Ica von Lamana. Das schöne Garn ist aus hochwertiger Pima-Baumwolle und in tollen Farben erhätlich. Im Shop habe ich Euch dafür nun ein Garnpaket zusammengestellt.

Neben dem Garn könnt Ihr Euch optional die passenden Rundstricknadeln in Stärke 7 sowie eine Häkelnadel in Stärke 7 bis 9 mitbestellen, wenn benötigt. Mehr hier.

Neue Krönchenwolle Regia Premium Bamboo

Auf der h+h hatte Schachenmayr sie im März bereits vorgestellt und einige von Euch durften mit ihr auch schon stricken. Nun gibt es sie auch endlich für den Fachhandel und ich habe sie auch bereits im Shop: Die neue Krönchenwolle Regia Premium Bamboo! Diese Variante hat einen Anteil von 30 Prozent Viskose im Garn, die aus Bambus gewonnen wird. Und das macht das Garn superschön glatt und weich. Daneben sind noch 30 Prozent Wolle und 25 Prozent Polaymaid enthalten – die ideale Sockenwollzusammenstellung also. Es gibt zehn Farben und diese sind im Unterschied zu den anderen Premium-Garnen etwas heller, was mir sehr gut gefällt. Ich mag vor allem das schöne Grass Green und das Purple sehr. Und ich kann Euch versichern: Die Farben sehen in Echt noch sehr, sehr  viel schöne als auf den Hersteller-Fotos aus. Ein Knäuel hat eine Laufläng von 100g/400m und kostet 12,95 Euro. Mehr hier

Flauschig und weich: Cosy Wool von Schachenmayr

Aber auch erste Herbstgarne sind in den Shop eingezogen. Von Schachenmayr habe ich zum Beispiel die nagelneue Cosy Wool auf Lager. Es ist ein ganz flauschiges Garn aus Viskose, Polyacryl und Wolle, das ein bisschen an Regia Premium Soft vom Look her erinnert. Das Viskose-Netz im Kern des Garns, welches von losen Woll- und Akrylfasern befüllt wird, sorgt für die Leichtigkeit des Garns, so dass Cosy Wool mit einer hohen Lauflänge von 50g/100m bei einer Nadelstärke von 4,5 – 5 mm überzeugt. Es gibt acht Farben, die übrigens definitiv zum Color Blocking einladen, nur mal so als Tipp. Hier gibt´s von Schachenmayr auch schon zwei oder drei Anleitungen, ich werde dazu dann auch noch Strickkits bereitstellen. Die Lauflänge ist 50g/100m, stricken könnt Ihr mit Nadelstärke 4,5 bis 5. Das geht natürlich schön schnell! Mehr hier

Luxus Pur: Tweed Silk Cloud von Shibui Knits

Ich habe aber auch ein bisschen Luxus-Wolle eingekauft. Hier konnte ich einfach nicht widerstehen, aber ich glaube, ich werde sicher einige Abnehmerinnen finden, die sich der neuen Stränge annehmen werden, um sie zu verstricken. Auf Instagram hatte ich die zauberhafte Tweed Silk Cloud von Shibui ja schon im Juli gezeigt und als es nun letzte Woche bei meinem Händler den langersehnten Garnnachschub gab, habe ich ganz schnell zugegriffen und mir von den letzten noch vorrätigen Strängen ein klein bisschen was gesichert.

Das Garn gibt es ganz neu bei Shibui Knits. Es ist federleicht und einfach wunderschön und edel. Ihr könnt es mit anderen Garnen verstricken, aber auch alleine zu einem zarten Tuch. Wenn ich den Preis nenne, fallt Ihr in Ohnmacht, aber ganz ehrlich: Das ist das Garn absolut wert. Also Achtung: 25g/173m kosten ganze 24,95 Euro und somit ist dieses Garn eins der teuersten in meinem Shop, tadaa! Luxus pur also. Aber sooooo schön! Die Zusammensetzung ist 65 Prozent Seide und 35 Prozent Mohair und das Besondere sind die kleinen Sprenkel, die von der Seide stammen, denn sie sehen aus wie kleine Sternchen. > Tweed Silk Cloud von Shibui Knits im Shop

Strickkits von Lotilda

Ich muss zugeben, Mohairgarne stehen momentan bei den hochsommerlichen Temperaturen nicht ganz oben auf meiner Liste. Aber das wird sich ganz schnell wieder ändern, wenn der Herbst da ist. Und wenn es ans Stricken wunderschöner Pullis und Jacken mit Mohair geht, denkt Ihr natürlich sofort an die luftigen Designs von Lotilda: Gestrickt mit Mohair mit größeer Nadelstärke, gerade und schlicht, aber genau darum so schön und wirkungsvoll. Ich bin gerade dabei, im Rahmen einer neuen Kooperation mt Tanja, die der kreative Kopf hinter Lotilda ist, Garnpakete in den Shop einzugeben. Denn die von ihr am häufigsten verwendeten Garne wie Mohair Trend oder Mohair Luxe von Lang Yarns oder Premia von Lamana habe ich natürlich alle in meinem Sortiment. Bald also mehr von ihr bei Gemacht mit Liebe!

Lotilda Kim Cardigan

Lotilda Kim Cardigan

Aktuell schon online ist übrigens der Kim Cardigan als Garnpaket, der mit Mohair Luxe von Lang gestrickt wird. Eine gute Wahl, denn das Garn gibt es aktuel in glaube ich rund 60 Farben.

Noch mehr Flausch: Strickkits mit Børstet Alpakka von Sandnes

Wer es gerne flauschig macht, mit Mohairgarnen aber nicht so gut zurecht kommt, findet mit den neuen aufgebürsteten Alpaka-Garnen vielleicht eine Alternative. Cusi von Lamana zum Beispiel oder Børstet Alpakka von Sandnes sind eigentlich reine Alpaka-Garne. Durch eine spezielles Verfahren werden die Fasern jedoch aufgebürstet und das ergibt superviel Volumen und viel, viel Flausch. Zugegeben, ich selber mag Alpaka am liebsten glatt, allein schon, weil ich es gerne mag, wenn man die Maschenstruktur nach dem Stricken noch sehen kann. Die drei neuen Sandnes-Kits gefallen mir dann aber doch sehr gut. Die Anleitungen stammen aus dem Magazin 1614 und sehen, weil sie eben auch so schön gerade und schlicht gehalten sind, toll aus. Alle Modelle werden übrigens mit Nadelstärke 6 oder 7 gestrickt. Und so ist man natürlich superschnell fertig :) Mit dem gleichen Garn wird übrigens die zauberhafte Palettjakke gestrickt, bei der man sich mit den hübschen Farben von Børstet Alpakka so richtig austoben kann. Auch hierfür habe ich natürlich das Strickkit im Shop. Von Sandnes werden im August noch viele weitere Kits in den Shop wandern.

Der Kisay-Cardigan und Mapala-Shirt von Rosa P.

Aktuell sind bei Euch zwei meiner Rosa-P. Garnpakete ganz besonders beliebt: Der Kisay-Cardigan und das Mapala-Shirt. Und ich freue mich riesig darüber, dass wir so viele Garnpakete an Euch verschicken durften. Vielen lieben Dank! Für beide Designs habe ich die verwendeten Originalgarne auf Lager, Ihr könnt Euch auch also gerne noch eindecken. Der Kisay-Cardigan wird uni mit einem meiner Schachenmayr-Garne gestrickt, nämlich mit der witzigen Summershine, die ein ganz klein wenig glitzert. Im Blog hatte ich Euch die Jacke letztens schon näher vorgestellt.

Außerdem das Mapala-Shirt, das mit Lamana Perla gestrickt wird und das ich selber auch superschön finde:

Mapala rosa p

Mapala rosa p

Ihr könnt übrigens beide Teile auch noch ein wenig länger stricken, wenn Euch das zu kurz ist. Wer eine Nummer größer trägt, mag es ja meistens gerne, wenn Oberteile den halben Po bedecken, damit das eine bessere Proportion ergibt. In dem Fall dann bitte ein bisschen Garn extra dazu bestellen. Die nächsten Designs sind übrigens in Vorbereitung. Brigitte vom Rosa P.- Team hat mir schon ein bisschen was erzählt. Aktuell läuft ein Teststrick mit Regia Premium Yak, für den sich auch schon einige bei mir mit Garn eingedeckt haben. Außerdem gibt es bald ein neues Kit mit einem ganz tollen Garn von einem diesmal ganz anderen Anbieter. Mehr hier

Auf den Nadeln: Schoppel Pur

Und ich? Ich selber stricke mir tatsächlich gerade meinen ersten Winterschal und zwar mit Nadelstärke 7. Ich habe mir einfach meine Schoppel Pur in der Farbe “Teezeremonie” geschnappt und stricke damit seit ein paar Tagen herum und es macht mir superviel Spaß – die Farbverläufe sehen einfach toll aus und mit so großer Nadelstärke kommt man natürlich ganz schön schnell voran. Auf Instagram hatte ich den Anfang schon gezeigt – mittlerweile ist das erste Knäuel längst vestrickt und ich bin etwa im ersten Drittel des zweiten Knäuels..

 

Was es genau wird, wird erst verraten, wenn ich fertig bin. Nur so viel: Man kann es fast blind stricken, ideal also, wenn man sich wegen der Hitze nicht so konzentrieren kann und nebenbei gemütlich netflixt. Mehr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.