Das Strickcafé
Schreibe einen Kommentar

Strickcafè 211

Strickcafe 211

Fast jedes Wochenende gibt es hier im Blog eine neue Folge “Strickcafe”! Darin stelle ich Euch neue Garne und Produkte vor, erzähle, womit ich ich mich in den letzten Tagen beschäftigt habe und berichte über Spannendes aus der Wollwelt. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen der Folge 211 und wünsche allen ein schönes Wochenende!

Gemacht mit Liebe unterwegs in Belgien

Mein kleiner Urlaub ist beendet und ich bin wieder zurück in Köln. Wir hatten eine superschöne Zeit am Meer, ganz kurz nur, aber wir hatten genau die Schönwetterphase mit viel Sonne erwischt und viel besser kann so eine kleine Auszeit gar nicht sein. Eigentlich wollte ich noch ein wenig daheim bleiben in dieser und auch in der nächsten Woche, aber irgendwie hatte ich mein Häkelbüro vermisst und bin dann doch wieder hin – mehrere Tage daheim bleiben ist halt doch auch irgendwie langweilig, auch wenn ich einiges stricken konnte. Weil so viele gefragt hatten, wo wir denn waren udn was das für ein Hotel mit Meeresblick-Terrasse war: Wir waren in Oostende in Belgien! Der Ort selber ist jetzt nicht gerade so hübsch, aber das Meer und der Strand sind einfach traumhaft.

Wir hatten uns im Thermaepalace-Hotel eine Superior-Suite gebucht, nicht ganz billig und auch das Hotel selber ist nicht ganz top, da etwas in die Jahre gekommen, aaaaaber die Lage ist sensationell, denn direkt vorm Hotel ist der Strand. Wir konnten vom Bett aus aufs Meer gucken und hatten außerdem eine glaube ich 20qm große Terrasse mit Liegen, auf denen man in den Sonnenuntergang und aufs Wasser schauen konnte. Ganz toll! Ansonsten hatten wir uns im Hotel direkt Räder gemietet und sind wie immer einfach ein bisschen herumgefahren – einfach treiben lassen, ohne Ziel und mit vielen Stops an schönen Plätzen. Und davon gibt es, wenn man immer am Strand entlang radelt, mehr als genug. Es war sicher nicht das letzte Mal, dass wir uns dort eine kleine Auszeit genommen haben…

h+h Cologne 2019

Während ich Meeresluft geschnuppert habe, war in Köln h+h, die jährliche Fachmesse für Handarbeit und Hobby, auf der die großen Händler ihre Produkte präsentiert und die Neuheiten für die Saison 2019/2020 vorgestellt haben. Ich habe natürlich im Netz mitverfolgt, was so los dwar. Wir Händler erfahren solche Dinge ja immer auch so von den Produzenten, wir bekommen Infomaterial, Kataloge, Garne und alles mögliche zugeschickt, so dass man nicht unbedingt auf die Messe muss, um Neues zu erfahren. Aber deswegen geht man ja meistens auch gar nicht hin – sondern eher, um Freunde udn Bekannte zu treffen.

In Sachen Neuigkeiten war dann dieses Jahr auch gar nicht so viel los. Klar gibt es überall neue Farben und diverse neue Garne, aber neue Trends konnte ich keine wirklich erkennen. Die Farbpaletten bleiben ähnlich wie im Vorjahr – im Grunde mus sman sich eigentlich nur die aktuellen Paleten der Regia Premium-Garne oder von Alpaca Clasico von Schachenmayr angucken, denn das sind genau die Trendfarben, mit denen wir es auch im nächsten Herbst zu tun haben werden. Nachhaltigkeit war ein Thema auf der Messe, immer mehr Hersteller bringen nun endlich Garne aus nachhaltiger Produktion an den STart und achten darauf, dass merinofreies Mulesing angeboten wird, außerdem gibt es diverse neue GOTS-zertifizierten Garne, aber das ist ja eigentlich kein Modetrend, das gabe s vorher auch schon, nur dass halt jetzt die großen Hersteller auf diesen Zug aufspringen, weil die Verbraucher immer mehr nach solchen Garnen fragen. Und sonst so? Eine ausfühlichen Bericht hat Jasmin von Mein gehäkeltes Herz geschrieben: H+H Cologne 2019: Trends der Internationalen Handarbeitsmesse Darin gibt´s übrigens ein ganz zauberhaftes Foto vom Amano-Stand. Den hätte ich wirklich so gerne gesehen, denn Amano ist einfach ein ganz großartiges Unternehmen. Außerdem empfehle ich Euch die neue Podcast-Folge von Thorsten Duiit, der im neuen Garngemunkel auch über die Messe berichtet: >Garngemunkel Nummer 12

Geheimes auf den Nadeln mit Silk Bloom Extra Fino von BC Garn

Zurück in Köln haben wir ein wenig an der Wohnung gewerkelt. Wir haben nächste Woche nämlich die Maler im Haus und lassen streichen, Wohnküche, Wohnzimmer, Treppenhaus, die Bäder…   außerdem gestalten wir ein wenig um. Die nächsten Tage werden also wild und chaotisch.  Gestrickt habe ich aber trotzdem viel, aktuell habe ich die wunderbare Silk Bloom Fino von BC Garn auf den Nadeln und stricke sehr begeistert an einem Geheimprojekt.

Silk Bloom hatte ich Euch hier glaube ich schon einmal gezeigt. Es ist ein ganz zauberhaftes Garn aus 55% Wolle und 45% Seide mit 50g/300m Lauflänge, wunderbar weich und zart und butterweich auf den Nadeln. Es hat einen feinen Schimmer durch die Seide und fällt auch schön.

BC Garn bietet nachhaltig produzierte Garne an, ganz viele davon auch mit dem nur mit sehr viel Aufwand zu bekommenden GOTS-Zertifikat. Die Garne, die keins haben, werden natürlich ebenfalls fair und nachhaltig produziert, ganz oft sind es nur winzige Kleinigkeiten in der Produktionskette, die dazu führen, dass das Zertifikat nicht verliehen wird, weil die Kritieren so unfassbar streng sind. Man kann aber davon ausgehen, dass auch diese Garne nachhaltig produziert sind. Bei BC sind die Preise für die Garne übrigens immer sehr günstig – Biogarne müssen nämlich gar nicht teuer sein.

Neben den 100g-Strängen bekommt Ihr übrigens auch die hübschen Mini-Combos mit je 5 Strängen, die sich sehr schön entweder miteinander oder aber mit einem einfarbigen 100g-Strang kombinieren lassen. Das Gelb oben auf dem Foto ist durch den Filter etwas kräftiger ausgefallen, es entspricht eigentlich eher dem Gelbton in den beiden oberen Combos. >Mein umfassendes Angebot von BC findet Ihr hier.

Neues von Scheepjes: Bookazines und Farbkarten für Stone Washed!

Außerdem habe ich ein paar Sachen in den Shop eingestellt, unter anderem gibt es jetzt noch weitere Bookazines von Scheepjes, nämlich die Ausgabe 4 – Dutch Masters, die Ausgabe 5 – Woman und wie gehabt die Ausgabe 6 – Folk. Alle randvoll mit spannenden Berichten, Inspirationen und natürlch Anleitungen rund um die Garne von Scheepjes. Alle drei Ausgaben gibt es nur auf Englisch übrigens. Neu habe ich außerdem auch Farbkarten für Scheepjes Stone Washed/RiverWashed ergattern können, die auch bereits im Shop sind. Die sind natürlich praktisch, weil Ihr Euch die Farben somit daheim aussuchen und für Eure Projekt zusammenstellen könnt, bevor Ihr bei mir bestellt.

Ansonsten habe ich die Stone Washed nun vorne im Häkelbüro im neuen Scheepjes-Regal eingeräumt – wer an den Ladentagen zu mir kommt, kann sich dann gemütlich seine Farben aussuchen und muss nicht mehr, wie davor, vorne unter dem Auslagentissch in den Boxen kramen. Das geht ja nämlich jetzt deutlich komfortabler.  >Alles von Scheepjes findet Ihr hier.

Farbverlaufsgarne von Schoppel

Meine Neuzugänge von Schoppel, Lace Flower und Zauberflower, haben übrigens endlich neue Fotos bekommen – zumindest soweit die Garne fürs Shooting gerade da waren. Ganz oft sind ja leider die Fotos der Hersteller, die man als Händler zur Verfügung gestellt bekommt, ganz gruselig und dann muss man selber nochmal ran. Wenn Ihr bei den Garnen mal reinschaut, könnt Ihr den Unterschied deutlich sehen. Ich finde das immer ein bisschen scahde, denn die Hersteller geben sich so viel Mühe mit ihren Garnen – warum kann man sie dann nicht nachher ein klein wenig liebevoller fotografieren, so dass man auf diesen Bilder die ganze Pracht der Knäule auch wirklich erkennen kann?

So gefallen mir die schönen Knäule jedenfalls gleich viel besser und Euch hoffentlich auch.

Wenn Ihr bestellt: Bitte denkt daran, dass jedes Knäuel anders gewickelt ist und es daher niemals zwei gleiche geben kann. Auch die Farbanteile können variieren. Jedes Knäuel ist also ein absolutes Unikat. Wer mag, kann sie sich aber natürlich hier am Ladentag einfach vor Ort anschauen  und sich seine Favoriten aussuchen. Die Termine für die nächsten Ladentage hatte ich ja schon bekannt gegeben: Wir öffnen am 13., am 20. und am 27. April jeweils von 11 bis 14 Uhr die Türe für Gäste. Und wir freuen uns auf Euch! >Ansonsten könnt Ihr die schönen Garne von Schoppel aber auch ganz normal online bestellen

Tynn Line von Sandnes: Baumwolle, Leinen und Viskose

Ein ganz wunderbares Garn für den Frühling ist übrigens Tynn Line von Sandnes und den vielen Bestellungen nach zu urteilen, ist bei Euch der Frühling auch schon voll ausgebrochen :-) Mich freut das sehr, dass Sandnes bei Euch so gut ankommt, und das, obwohl ich noch gar keine Anleitungsmagazine online gestellt habe, denn die gibt´s natürlich auch bei mir.

Tynn Line von Sandnes

Tynn Line von Sandnes

Mit Tynn Line könnt Ihr wunderbare Tücher und Schals häkeln und stricken, das Garn ist ganz toll weich. Die Zusammensetzung ist Baumwolle, Viskose und Leinen, die Lauflänge beträgt 50g/220m. Ihr könnt das Garn auch zweifädig verarbeiteten – zum Beispiel auch mit einer anderen Farbe Tynn Line oder mit einem Mohairgarn kombiniert. Ansonsten gibt es noch die dickere Variante Line mit einer lauflänge von 50g/110m. Die Farbpaletten sind übrigens sehr, sehr hübsch wie bei allen Sandnes-Garnen. Mittlerweile sind übrigens alle bestellbar. Ich werde auch noch die Anleitungsmagazine und Kits einstellen, außerdem fehlen noch zwei, drei Sandnes-Qualitäten. Kommt alles! >Zum Sandnes-Sortiment

Canapa: 100 Prozent Hanf

Canapa ist ein Garn aus 100% Hanf, etwas ganz Besonderes also, denn solche Garne gibt es nur bei wenigen Anbietern. Dabei ist Hanf eine uralte Kulturpflanze, aus der man früher ganz selbstverständlich Fasern zur Weiterverarbeitung gewonnen hat. Lang Yarns hatte das letztes Jahr als Idee aufgegriffen und mit Canapa ein reines Hanfgarn herausgebracht, mit dem sich ganz toll sommerliche Kleidung häkeln und stricken lässt. Einige Anleitungen dazu findet Ihr zum Beispiel direkt bei Lang Yarns. Weil ich Naturfasern sehr liebe, habe ich das Garn natürlich sehr gerne in mein Sortiment aufgenommen. Nun gibt es ein paar neue Farben, die ich natürlich ergänzt habe: Dazu gekommen sind Cognac, Mint, Rosa Holz und Dunkellila, also etwas freundlicherere Farben. Die Palette war bisher ja eher dunkel orientiert.

Lang Yarns Canapa

Grund genug jedenfalls, nochmal auf diese sehr besondere und sehr puristische Garn hinzuweisen. Von der Haptik her erinnert es an Leinen, es ist etwas bastartig – ganz wie bei Leinen wird das Garn aber beim Verarbeiten, Tragen oder eben beim Waschen später weicher. Und es ist eben geradezu ideal für sommerliches Projekte, aber auch für zum Häkeln und Stricken von Homeaccessoires oder für Taschen. Das Knäuel hat eine Lauflänge von 25g/80m, empfohlen wird Nadelstärke 3 und kostet pro Knäuel bei mir 4,50 Euro. >Zu Canapa

Taschen häkeln für Aktion #makemetakeme

Und dann sind da ja noch die gehäkelten und gestrickten Taschen der Aktion Make me Take me, über die ich gestern hier im Blog berichtet hatte. Praktisch alle der heute vorgestellten Gane (bis auf das Schoppel-Garn) könnt Ihr dafür wunderbar verwenden, ansonsten findet Ihr noch weitere Garnideen im Blogpost. Ich werde mir auf alle Fälle auch ein, zwei Netze häkeln, denn die sehen einfach cool aus.

Paula strickt Haekelnetz

Ihr könnt dafür übrigens auch ganz toll Catania nehmen, denn, tadaaa, es sind noch immer12 Farben im Lager und ich hoffe sehr, dass die jetzt auch ganz bald verschickt werden können. Ich habe den Preis nochmal um 10 Cent pro Knäuel gesenkt, die letzten Knäule gibt es somit für 1,80 Euro. Ich habe noch ein bisschen Scampi, Kamelia, Marsala, Phlox, Royal, Monaco, Regatta, Graublau, Jeans, Türkis, Pinie und Kaffee. Also nix wie ran an die Wolle.

Das war´s mit meinem heutigen Strickcafé. Allen ein schönes Wochenende!

P.S. Am letzten Ladensamstag war eine Kundin bei mir, der ich noch eine Scheepjes-Anleitung für Whirligig per Post nachschicken wollte. Leider habe ich Deine Adresse verloren. Kannst Du Dich bitte kurz bei mir melden? Das wäre super!

 

 

Ähnliche Beiträge im Blog:
Es ist Wochenende und somit Zeit für eine neue Folge Strickcafe! In meiner Serie erzähle
Und schon ist der goldene Oktober da - mit viel Regen in Köln! Mich hat
Heute gibt es eine neue Folge Strickcafe! Darin stelle ich Euch schöne Sachen aus meinem
Das Wochenende ist da - Zeit für eine neue Folge "Strickcafé" hier im Blog, in
Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.