Das Strickcafé
Kommentare 2

Strickcafé 207

Strickcafe 207

Das Wochenende steht vor der Tür – Zeit für eine neue Folge Strickcafé! In dieser Rubrik erzähle ich Euch seit 2012 Woche für Woche, was es Neues im Blog und im Shop gibt, ich stelle Euch neue Garne und schöne Dinge rund ums Häkeln und Stricken vor und berichte über spannende Veranstaltungen und alles, was ich für erzählenswert halte. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!

Darüber freue ich mich gerade wie wahnsinnig: Das Magazin Designer Knitting werden die meisten von Euch kennen – es ist die deutschsprachige Version der Vogue Knitting, die seit letztem Jahr in Deutschland erscheint. Ein tolles Magazin randvoll mit Inspirationen, Anregungen und tollen Anleitungen.

Die letzten Ausgaben hatte ich natürlich mit Vergnügen gelesen, umso mehr freue ich mich darüber, dass in der neuen Ausgabe nun ein ganz toller Bericht über Gemacht mit Liebe erschienen ist. Wer reinschauen möchte: Das Magazin gibt es seit Donnerstag am Kiosk, der Beitrag ist auf Seite 20.

Ich sitze momentan an gleich zwei Strickprojekten. Zum einen ist da noch das halbfertige Dreieckstuch aus Lamana Como in der Farbe Salbei. Ich hatte nun mit dem Muster ein wenig herumprobiert, muss aber wohl nochmal ribbeln, weil das Muster irgendwie nicht so ganz passt. Was habe ich also gemacht? Richtig: Einfach ein neues Projekt angefangen. Ihr kennt das ja alle. Es wird ein neues Julie-Tuch, das es bisher in der Version mit Asia von Lang Yarns schon als Strickkit im Shop gab. Nachdem Lang nun angefangen hat, Asia nach und nach auslaufen zu lassen und ich jede Woche neue Mails bekomme, welche der Farben nun schon wieder aus dem Angebot herausgeflogen sind, war es Zeit für eine neue Julie-Variante. Asia wird es natürlich noch eine Weile geben, aber eben nicht mehr alle Farben und einige nur noch begrenzt. Ich hatte es neulich schon geschrieben: Wer sich mit Asia nochmal eindecken möchte oder das Original-Julie-Tuch stricken wille, sollte bald im Shop zugreifen.

Julie jedenfalls ist ganz einfach, es  ist ein unkompliziertes halbrundes Tuch mit einer schönen Rippenborte, das ich gemütlich abends nebenher beim Seriengucken wegstricken kann. Für meine neue Version habe ich mich für Puna von Amano entschieden, denn Julie ist das perfekte Tuch, um ein so feines Garn gut zur Geltung zu bringen. Ich mag ja sowas wie Mosaikmuster oder Perlmuster immer nicht, weil sie immer die schönen Garne völlig verschlucken, so dass man zwar vieles, aber selten so wirklich das Garn zu sehen bekommt.

Schon lange schleiche ich um dieses feine Garn von Amano herum – es ist aus 100 % Baby Alpaka und hat eine Lauflänge von 250 Metern auf 100g, also ein nicht ganz so dünnes Garn, mit dem man beim Stricken ganz gut vorankommt. Es ist wunderbar weich und fühlt sich ganz toll an, ich liebe ja Alpakagarne über alles. Gewählt habe ich die Farbe Lila. Ich bin ja sonst immer eher bei Grau, Grün und Gelb, aber irgendwie hat mich das Lila dann so angelacht. Und die Farbe steht mir außerdem auch prima. Ich freue mich jedenfalls schon sehr aufs Tragen. Wer sich für Puna interessiert, kann sich hier mal die Farben und weiteren Infos angucken: >Zu den Garnen und Kits von Amano

Ich stricke übrigens gerade mit den neuen Pony Flair Nadeln und die sind toll – vorne an der Spitze sind sie ja unlackiert, also ein ganz klein weniger rauh. Da, wo man die Daumen hat, bzw das Garn, wenn man richtig schnell strickt, ist dann die Farbe und hier sind sie dann schön glatt. Ich musste mich erst daran gewöhnen, schwöre aber mittlerweile darauf. Tolle Nadeln! Ich habe davon alle Größen auf Lager, wenn Ihr mal testen möchtet, außerdem gibt es bei mir die Nadelsets mit den Nadeln in allen Größen. >Zum Angebot von Pony

In dieser Woche habe ich ein bisschen gestaunt: Eine Kundin hatte eine der niedlichen Mini-Scheren von Cohana gekauft und wollte sie zurückschicken. Sie schrieb, dass ihr die Schere nicht gefalle, weil sie so mini sei. Jetzt steht die Größe natürlich in der Produktbeschreibung, vielleicht hat sie das einfach nur übersehen, trotzdem, doof ist das natürlich schon, zumal ich nun eine enttäuschte Kundin habe. Die Cohana Minischere jedenfalls ist wirklich supermini, sie misst nämlich gerade mal vier Zentimeter. Und das ist auch volle Absicht, denn das macht sie so praktisch, weil sie damit immer in wirklich jede Tasche passt. Man kann sie sogar mit ins Flugzeug nehmen. Versucht das mal mit einer normalen Papier- oder Stoffschere. Man muss die Minischere übrigens auch gar nicht extra verpacken, damit sie nicht von allein etwas in der Tasche zerschneidet, dafür gibt es das kleine handgenähte Leder-Mini-Mäntelchen für die Spitze.

Wem die Minischere trotzdem zu mini sind: Ich habe natürlich auch größere Garnschneider. Von Cocoknits gibt es elegante in schwarz und von Cohana habe ich welche, die kostbare umwickelte Griffe haben. Die Minischere eignet sich übrigens nicht, um damit Papier zu schneiden oder Basteleien durchzuführen, man sollte sie tatsächlich einfach nur als Garn- und Fadenschneider verwenden. >Hier geht´s zum Angebot von Cohana

 

Im letzten Strickcafé hatte ich Euch neue Anleitungen für meine Garne aus Manos gezeigt. Nicht dabei war der schöne gelbe Sage Smudging Scarf, da hatte ich nämlich die original verstrickte Farbe noch nicht auf Lager und wollte daher erst noch abwarten, bis das Garn wieder da ist. Eine große Lieferung kam nun diese Woche und da war dann auch Alegria mit dabei. Bisher hatte ich im Shop Alegria vor allem in den bunten Farben. Ganz wunderschön sind aber auch die einfarbigen Variante und darum habe ich noch aufgerüstet. Spirulina kennt Ihr schon, das ist das etwas grünlichere Gelb. Nun habe ich auch Turmeric, ein wärmers Gelb, fast ein bisschen wie Curry, außerdem Musgo, ein leicht moosiges Grün, dann Kohl, ein schöner Grauton mit Abstufungen und Rosa, ein etwas wärmeres Rosa. Ganz tolle Farben, die auch alle miteinander kombiniert werden können. Für alle, die Gelb lieben, gibt es somit nun für den Sage Smudging Scarf die Originalfarbe auf Lager – das ist der linke Schal mit dem hübschen Lacemuster. Und, tadaaaa, ich habe auch endlich wieder Silk Blend Fino in Filgree für das gelbe Dreieckstuch Onete bekommen können. Nach der Farbe wurde ja ganz oft gefragt, nun habe ich sie endlich wieder da. Wieder nur in kleiner Auflage wie immer, wer sich etwas sichern möchte, sollte nicht zu lange warten.

Beide Tücher werden übrigens mit nur einem Strang gestrickt – wer mag, kann aber natürlich noch verlängern und einen längeren Schal oder ein breiteres Tuch stricken. Bitte beachtet, dass die Anleitungen für beide auf Englisch sind und es keine deutschen Übersetzungen gibt. >Die Garne und die Kits von Manos del Uruguy findet Ihr hier

Im Shop sind mir übrigens letzte Woche zwei Fehler aufgefallen. Und einer davon auch nur, weil jemand von Euch Lesern so lieb war, mir einen Tipp zu geben, denn ich selber hätte das sonst nie gemerkt. Perla von Lamana war deutlich teurer und auch die Häkelnadelsets von Opry hatten einen falschen Preis. Das ist nun korrigiert und Ihr dürft Euch freuen, denn so kosten die Nadelsets nun praktisch die Hälfte vom alten Preis … das ist natürlich doof gelaufen, aber leider passiert so etwas ab und an. Umso besser, wenn Ihr mitdenkt und mich auf so etwas hinweist. Ich hatte mich außerdem schon gewundert, warum keiner die tollen Nadeln wollte, denn ich häkle zur Zeit selber viel damit und finde sie richtig klasse…

Das Nadelset mit den dünneren Nadeln kostet 19,95 Euro (zehn Nadeln), das mit den Nadeln von Stärke 2 bis 8 21,95 Euro (11 Nadeln). Und Lamana Perla pro Knäuel natürlich 7,50 Euro.

Wer es zwart und fein mag, sollte sich vielleicht die Farben von Gaia mal anschauen. Es ist aus 100 Prozent Baumwolle, die zu einem feinen Schlauch verarbeitet wurde. Das Garn wurde dabei aber glaube ich etwas lockerer gehalten, so dass der Schlauch zwar voluminös ist, aber eben auch nicht so steif, sondern ganz weich. Ich finde das ganz toll, denn viele reine Baumwolllgarne sind ja immer gleich so fest und rauh. Mit Gaia könnt Ihr somit problemlos Babysachen stricken und häkeln. Es ist aber auch ein schönes Garn für Homeaccssores, vielleicht für ein Kissen oder eine Decke.

Auf meinem Schreibtisch jedenfalls habe ich seit Tagen diese kleine Kiste stehen und denke ständig, dass ich die Farbkombi so toll finde: 094 Offwhite, 048 Altrosa, 039 Camel, 065 Pink und 061 Orange. Mal sehen…  Gaia hat eine Lauflänge von 130m/50g und kostet pro Knäuel 5,50 Euro. >Hier geht´s zum Garn

Einen Buchtipp habe ich heute außerdem für Euch: Susanne, die Ihr alle unter dem Namen Susi Strickliesel kennt, hat ein tolles Buch herausgebracht. Monat für Monat kommen ja ständig neue Strickbücher heraus, so viele, dass man sie fast durcheinader bringen kann, weil sich viele davon einfach sehr ähneln. Es gibt halt immer ein paar neue Anleitungen für eine Hand voll Modelle, die von irgendwelchen jungen Modelmädchen lasziv getragen fotografiert werden und fertig ist das Strickbuch. Und es ist ein bisschen langweilig, denn über die Designs oder die Designer erfährt man in diesem Büchern praktisch nie etwas. Das geht aber auch ganz anders und Knit Happens ist so ein Buch, in dem das endlich ganz neu umgesetzt wurde.

Es ist nämlich nicht nur einfach ein Strickbuch, sondern tatsächlich auch eins über Social Media mit supervielen Tipps rund um Youtube, Instagram und Co. Und daneben erzählt Susi über sich selber und über ihren Job als Casting & Production Associate bei einem großen Musical-Veranstalter in Köln. Das ist sehr interessant und selbst als alter Social Media-Hase kann man da noch eine ganze Menge dazulernen. Das Buch bekommt also meine klare Kaufempfehlung. Wenn Ihr es Euch bestellen möchtet: Bestellt es in Susis Shop und nicht auf Amazon, nur so hat sie auch ein wenig etwas von den Einnahmen. >Hier geht´s zu Susis Shop

Ich finde auch super, dass Susi so viel Wissen teilt, das machen leider die wenigsten, die so aktiv im Netz unterwegs sind. Ich weiß nicht, ob das Hashtag auf sie zurückgeht, aber sie postet sehr viel zum Thema #supportistkeinmord und das bedeutet: Wenn wir alle, die wir tolle Projekte machen und vielleicht sogar kleine Gewerbe und Unternehmen gegründet haben, uns gegenseitig auf Facebook, Instagram, Twitter und Co. ein bisschen featuren und gegenseitig helfen, haben letztlich alle etwas davon. Und das auch, wenn man selber nichts gewerbliches macht, sondern einfach nur einen Blog toll findet und ihn gerne liest. Einfach mal Danke sagen und das honorieren: Kommentare schreiben, liken, die Beiträge in Euren Netzwerken teilen, eine Facebookseite bewerten oder auf Google eine nette Rezension hinterlassen, anstatt nur stumm alles zu konsumieren. Sharing is caring!

Aber zurück zum Shop. Die oben gezeigten Opry-Nadeln könnt Ihr übrigens vielleicht für das neueste Häkelkit im Shop benötigen. Im Blog hatte ich Euch letzte Woche schon die neuen Whirligigs von Scheepjes vorgestellt. Das ist ein richtig dickes gefachtes Garn in DK-Stärke mit eine Lauflänge von 450 Metern auf 1000 Gramm. Auch die Zusammensetzung ist toll, es sind nämlich 80 Prozent Wolle und 20 Prozent Alpaka enthalten. Das ist natürlich superschön weich auf der Haut – beim Stricken oder Häkeln, aber auch später beim Tragen des fertigen Projekts. Es gibt nicht nur sehr coole Farben, sondern natürlich auch gleich eine erste Anleitung für ein gehäkeltes Tuch, den Valyria-Shawl.

Wer sich das Kit für das Tuch bestellt, zahlt nur den Whirligig und bekommt die Anleitung gratis dazu. Ich liebe die tollen Farben – die Grüntöne sind natürlich genau mein Ding. Die Whirligings gibt es auch morgen bei mir beim Ladentag im Häkelbüro zu sehen. Außerdem habe ich natürlich viele, viele Whirls und auch noch einige andere Bobbel auf Lager…. der Frühling kommt nämlich! >Das komplette Bobble-Bombardement im Shop

Das war es mit der neuen Folge Strickcafé. Es ging heute wohl alles ein wenig durcheinander, aber so ist das eben manchmal, wenn es so viel zu erzählen gibt. Morgen, am Samstag, ist Ladentag, vielleicht sehe ich die ein oder andere von Euch? Der Laden ist allerdings immer noch nicht so hübsch wie gewohnt, denn die bestellten Regale kommen nun erst nächste Woche und ich musste daher ein wenig improvisieren. Ich habe übrigens schon alle Termine für Februar und März gepostet – so habe ich zum Beispiel am Fasnachtswochenende zu, außerdem auch am letzten Wochenende im März.

Euch ein schönes Wochenende!

 

Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare

  1. Beck Heide Marie sagt

    Hallo
    Ich bin selbst Strickerin und Euere Beträge haben mir sehr gut gefallen.
    Ich suche von Opal Spice 8611 Sockenwolle, habe vor ca. 7 Jahren Socken gestrickt und jetzt möchte mein Enkel noch mal die gleichen. Vielleicht könnt Ihr mir helfen, wo ich diese noch bekommen könnte. Ich selbst wohne in Nürnberg.
    Liebe Grüße aus Nürnberg von Frau Beck

    • Daniela sagt

      Hallo Frau Beck,

      ich fürchte, dass ich da nicht weiterhelfen kann, das Garn biete ich in meinem Shop nicht an. Ich würde es einfach mal über Google versuchen?

      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.