Das Strickcafé
Schreibe einen Kommentar

Strickcafé 196

Nun ist er also tatsächlich da, der Herbst. Die meisten Blätter sind schon von den Bäumen gefallen und für das Wochenende wurde in Köln Schneeregen vorausgesagt. Höchste Zeit also, sich mit viel warmer, dicker Wolle einzudecken, um auf die langen Nachmittage und Abende auf dem Sofa vorbereitet zu sein.

Ich selber habe einiges in Planung für dieses Wochenende. Ich will vor allem endlich meinen neuen Schal abnadeln, den ich mit der wunderbaren Baby Alpaka von Kremke Soul Wool in der Farbe Ocker gestrickt habe. Der Schal ist schön lang geworden und ganz weich und das Muster sieht einfach toll aus – Lacemuster mit dicken Garnen, ich liebe das ja. Es fehlt noch die letzte Borte, dann wird er gewaschen und gespannt, damit das Muster schön herauskommt. Zum Waschen nehme ich natürlich Eucalan, gespannt wird auf meinem Spannmatten-Set von Cocoknits, dass ich mir nun endlich für meinen privaten Gebrauch mit nach Hause genommen habe. Das Stricken des Schals hat mir sehr viel Spaß gemacht, denn es war wegen der vielen Musterreihen sehr abwechslungsreich. Und Lacemuster mit nicht ganz so dünnen Nadeln zu stricken liebe ich ja sowieso. Anleitung und Kit wird es dann auch ganz bald im Shop geben, ich muss nur erst noch schöne Fotos machen.

Dann gibt es noch immer meinen zwar fertig gestrickten, aber noch nicht vernähten zweiten Rockin Rows, den ich mit Lang Yarns Baby Alpaka gestrickt hatte. Jetzt ist genau die richtige Temperatur, um ihn endlich zu tragen, also muss ich da am Wochenende auch nochmal ran. Die Vernäharbeit wird ein wenig nervig sein, aber die Arbeit lohnt sich, das Tuch ist so großartig geworden. Und schön groß! Das ist dann mein dritter Rock in Rows und weil ich das Muster so liebe und man dabei mit Farben so schön herumprobieren kann, würde ich am liebsten gleich nochmal einen stricken… aber nein, nein, ich habe noch so viele andere tollen Projekte in meiner Planung. Vielleicht im Frühjahr also… die Anleitung von Strickmich gibt´s einzeln gedruckt bei mir im Shop, ich habe aber auch ein Kit für die Variante mit den 50g-Knäulchen von Cowgirlblues zusammengestellt. Alternativen aus meinem Shop wären Wool Finest von Schoppel (100g/420m, pro Knäuel 15,90 Euro), Titus von baa ram ewe (100g/320m, 18,90 Euro) oder vielleicht Premium Silk von Schachenmayr (100g/400m, 12,90 Euro)

Meine Liste an Projekten, die ich stricken möchte, sobald ich wieder Platz auf den Nadeln habe, wächst und wächst und wächst. Momentan habe ich viele Ideen für neue Projekte und so viele schöne Garne im Shop, die ich alle selber unbedingt so schnell wie möglich anstricken möchte. Ganz vorne stehen die schönen Speckled Yarns von Cowgirlblues….  Aber auch der Loop Runswick von Erika Knight, der mit ihrem eigenen Garn Wild Wool gestrickt wird.

Das Garn habe ich ja relativ neu im Shop, nachdem es schon sehr lange auf meiner Wunschliste für den Shop gestanden hatte. Es ist kein modisch-gefälliges Garn, sondern eher etwas für alle, die eher eigene, natürliche und außergewöhnliche Garne lieben. Ich finde, Wild Wool passt damit perfekt in mein Sortiment, außerdem fand ich die Zusammensetzung sehr faszinierend. Neben Wolle ist hier nämlich Viskose im Garn und die wurde eben aus Brennnesseln gewonnen. Brennnessel wird bereits seit über 2000 Jahren in Textilien verwendet und wegen ihrer Festigkeit und Haltbarkeit geschätzt. Nessel wuchert üppig in regenreichen Gebieten, kommt ganz ohne Schadstoffe oder Pestizide aus und ist somit besonders umweltfreundlich und nachhaltig. Wild Wool bietet daneben übrigens auch eine tolle Farbpalette:

(Fotos der Designs: Erika Knight) Erika Knight selber ist eigentlich Strickdesignerin. Wenn Ihr auf Ravelry mal schaut, findet Ihr viele tolle Designs, so natürlich auch für Wild Wool. Meine Lieblingsmodelle seht Ihr hier – ich finde vor allem die Strickjacke großartigst, für mich wird es aber wohl der Loop werden, denn daran strickt man nicht so lange. Das Garn Wild Wool findet Ihr hier.

Wenn ich im Häkelbüro die Ladentage habe, wird jetzt viel nach dicken Garnen gefragt. Ich habe natürlich auch viele Kunden im Laden, die eher Strickanfänger sind oder nicht so sehr lange stricken und daher eher nach unkomplizierten Garnen fragen. Und so habe ich auch hier mein Sortiment ein wenig aufgestockt, denn ich möchte natürlich, dass jeder bei mir etwas Passendes findet. Ganz neu gibt Merino 50 von Lang Yarns. Das ist superschönes, weiches und hochwertiges Garn aus 100 Prozent Merino. Das 100g-Knäuel hat eine Lauflänge von 90m, super für schöne Mützen oder Stirnbänder. Die Farbpalette bietet ganze 46 Farben, gestrickt wird mit Nadelstärke 9, also praktisch Baumstämmen :) Im Laden habe ich natürlich nicht alle 46 Farben auf Lager, sondern nur eine Auswahl. Wer mehr braucht, kann aber problemlos im Shop online bestellen.

Dann habe ich Crucero, ebenfalls von Lang Yarns. Crucero ist ein Dochtgarn aus 100 Prozent Wolle, die Fasern stammen von Schafen, die in den Anden im peruanischen Hochland leben – 2000 Meter über dem Meer. Diese Rasse ist eine Kreuzug aus Merino-Schafen und Corriedale-Schafen. Ihre Wolle ist stark gekräuselt, langstaplig und somit besonders haltbar und dauerhaft. Die für Lang Yarns versponnene Wolle hat einen durchschnittlichen Faserdurchmesser von 24,5 Micron. Nach dem Spinnen wird das Garn von Hand gefärbt. Jede Strange ist ein individuelles Einzelstück und verbindet die textile Tradition mit kreativem DIY. Die Lauflänge beträgt 110m/100g, gestrickt wird mit Nadelstärke 7.

Und dann wäre nda noch Virgina und Andina, beide hatte ich aber glaube ich schon mal vorgestellt. Für alle, die für die dickeren Garne eine praktische Übersicht wollen: Die gibt´s ab dem Wochenende neu auf der Startseite, ansonsten habe ich im Shop für die Suche die Lauflängen als Parameter für die Suche angegeben. Hier einfach nach den Garnen gucken, die bis zu 200m pro 100g laufen.

Neues bei den Anleitungen: Ich bin gerade dabei, alle meine eigenen Anleitungen zu überarbeiten – fast alle wird es dann auch als PDF-Download im Shop geben. Der Vorteil: Ihr könnt Euch die Anleitungen sofort nach dem Bezahlen herunterladen und losstricken. Außerdem findet Ihr sie dann online in Eurem Kundenkonto gespeichert. Und ich muss dann nicht mehr so oft zur Post radeln :)

Strickmich Strickplaner 2019

Strickmich Strickplaner 2019

So ganz langsam neigt sich das Jahr dem Ende entgegen – der ein oder andere macht sich damit schon Gedanken, welcher Kalender es im nächsten Jahr sein soll. Für Strickfans ist natürlich der tolle Strickplaner von Strickmich perfekt – hier kann neben den normalen Alltagsterminen alles rund ums Stricken notieren: Aktuelle Projekte, Garne, Maße und vieles mehr. Martina von Strickmich hatte die Idee für den Kalender entwickelt und ihn dann für 2018 zum ersten Mal zusammen mit weekview herausgebracht – eine absolute Neuheit damit. Für 2019 hat sie den Kalender ein ganz klein wenig verändert und verbessert, so gibt es nun außerdem auch eine superschöne edle Hülle aus Stoff. Und wer mag, kann den Kalener natürlich wie letztes Jahr wieder einstricken – die Anleitung dazu gibts gratis im Kalender. Ich habe genügend im Shop vorrätig – für 18,90 Euro könnt Ihr ihn gerne bestellen. Es gibt außerdem auch noch die tollen Sticker zur Ergänzung!

Schoppel feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag und hat aus diesem Anlass ein neues Knit the Cat Magazin No. 10 mit vielen tollen Anleitungen rund um die Garne von Schoppel. Das Unternehmen bietet noch viel mehr tolle Garne an als nur die berühmten Zauberbälle und ist dabei vor allem auf nachhaltige Garne aus Patagnonien, aber auch einheimische Garne wie Alb Merino spezialisiert. Im neuen Magazin gibt es dazu auch eine sehr lange Story, in der sehr ausführlich berichtet wird – absolut lesenswert! Übrigens habt Ihr in der letzten Woche wie verrückt Lacebälle 100 von Schoppel für den wunderschönen Schal bestellt, wir kamen teilweise mit dem Packen gar nicht mehr nach. Es ist aber noch genügend da, wer sich den Schal stricken mag, kann also gerne noch bestellen. Das Kit mit Garn und Magazin Knit the Cat Nummer 8 mit der Anleitung gibt´s hier für 18,90 Euro.

Mit dem neuen Knit the Cat Magazin waren es somit in dieser und der letzten Woche gleich drei Magazine, in die ich gerne geschaut habe: Das neue Lamana-Magazin ist ja nun draußen und auch hier gibt es wieder superschöne tolle Anleitungen. Ich bin übrigens sehr froh über meine neue Kooperation mit Lamana – Ihr bekommt seit diesem Herbst ja fast alle Garne bei mir im Shop, nachdem ich letztes Jahr nur eine kleine Auswahl da hatte, weil ich so große Platzprobleme im Laden hatte. Witzigerweise waren die Probleme aber gar nicht so schlimm wie gedacht. Ich habe ja nun nochmal neue Regale besorgt und ansonsten einfach nur ein paar Dinge etwas umgeräumt und optimiert und siehe da, alles passt perfekt.Die Anleitungen aus dem Lamana-Magazin möchte ich auch so gerne noch näher vorstellen, ich hoffe, ich komme nächste Woche dazu, darüber zu schreiben. Alles von Lamana gibt´s ansonsten hier.

Und dann gab es gestern noch eine kleine Überraschung im Briefkasten, denn mir wurde das neue Magazin Designer Knitting zugeschickt. Hat mir sehr gut gefallen! Das Magazin ist die deutsche Version von Vogue Knitting und definitiv eine gute Lektüre. Mehr Infos gibt´s drüben bei Simply Kreativ

Die Termine für die Ladentage im November möchte ich natürlich nun auch noch bekannt geben. Es wird drei Stück geben, nämlich am 3., 10. und 17. November. Der nächste ist dann am 1. Dezember. Im Dezember habe ich an allen Samstagen offen, auch nach Weihnachten, außerdem gibt es noch einen verkaufsoffenen Sonntag am 16. Dezember. Und wer aus Köln stammt und gerne im November mit mir und einigen netten Mädels in Köln Sülz stricken möchte: Wir treffen uns am 14. November um 18 Uhr in einem Sülzer Café, der Ort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. Schreibt mir einfach eine Mail, wenn Ihr kommen möchtet. Wir haben etwa 10 bis 15 Plätze, gut die Hälfte ist bereits vergeben.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Sharing is caring - sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.