Das Strickcafé

Neues im Häkelbüro im Juli – Das Strickcafé No. 184

Strickcafe 184

Man sollte ja meinen, in den Sommermonaten ginge es in so einem Wollshop etwas ruhiger zu – ich jedenfalls dachte das früher immer. Im Winter sei viel zu tun, im Sommer dagegen wenig und so würde sich das ingesamt dann ja schön ausgleichen. Aber von wegen: Der Sommer ist dieses Jahr – wie auch der im letzten Jahr – ziemlich spannend, weil so einiges los ist. Und dann ist da ja auch noch die Sache mit den neuen Wintergarnen, denn die werden allerallerspätestens jetzt ausgesucht und zusammengestellt. Und das war in diesem Sommer nochmal ein wenig aufregender als in den letzten. Ich bin mit meiner Auswahl aber nun wirklich sehr zufrieden und freue mich schon auf den Herbst, denn der wird in diesem Jahr bunt und weich und 100% natürlich, ganz ohne Kunstfaser.

Aber erstmal kommt jetzt der richtige Sommer. Heute jedenfalls habe ich die Termine für die Ladentage im Juli und August festgelegt. Es kamen nämlich schon einige Anfragen danach, vielleicht auch, weil der ein oder andere plant, auf der Durchreise in die Ferien oder auf dem Heimweg davon noch einen Zwischenstop in Köln einzulegen. Die Termine für die Samstage stehen jedenfalls nun fest und das wären: Samstag, 23. Juni, Samstag, 30. Juni, Samstag, 7. Juli, Samstag, 4. August, Samstag, 11. August, Samstag, 18. August und Samstag, 25. August. Geöffnet ist immer von 11 bis 15 Uhr. Falls jemand wirklich auf der Durchreise ist und nur an einem bestimmten Tag mal kommen kann: Bitte einfach schreiben, da finden wir dann sicher einen individuellen Termin. Im Juli selber bin ich allerdings auch zwei Wochen am Meer….  Wer sich vorab bei mir noch mit Wolle oder vielleicht einem Häkelkit für seine Sommerferien eindecken möchte, sollte das daher innerhalb der näcshten beiden Wochen vielleicht in Angriff nehmen, nur so als Tipp.

Und dann: Wenn Ihr mal mit Eurem ganzen Stricktreffen bei mir vorbeikommen möchtet, um zusammen in Ruhe in den Garnen stöbern zu können: Auch hier können wir einen individuellen Termin vereinbaren, damit Ihr den Laden mal ein oder zwei Stunden für Euch habt. Schreibt mir einfach bei Interesse.

Habt Ihr übrigens schon gesehen, dass ich die Startseite ein wenig umgebaut habe? Das mache ich ja zwischendurch immer mal wieder gerne, wenn es Neues gibt. Nun gibt es vorne zum Beispel eine Rubrik für Häkelkits, eine für Sommergarne und eine neue für Sockenwolle. Schick, oder? Vor allem aber praktisch, denn so findet Ihr noch schneller zu Euren Lieblingsprodukten, ohne lange herumklickseln zu müssen.

Und überhaupt Neuheiten…  diese Woche sind gleich drei tolle Sachen in den Shop eingezogen. Die superschönen Maßbänder vo Cohana hatte ich Euch gestern schon im Blog näher vorgestellt: Maßbänder von Cohana – japanische Handwerkskunst mit Tradition. Die Bänder stammen aus einer alten japanischen Firma. Eingenäht sind sie in nach traditioneller Art gefärbtes Leder, das von Hand vernäht wurde, so dass jedes Maßband ein ganz besonderes Unikat ist. Sie sind nicht ganz billig, aber Handarbeit und Qualität kann das auch nicht sein. Dazu sind sie, weil sie auch noch so schön verpackt sind, immer ein tolles Geschenk für eine liebe Freundin. Aktuell gibt es drei Farben vorrätig.

Neu gibt es außerdem sooooooooooooooo niedlichen Colorpacks von Scheepjes mit 50 x 10g Knäulchen in den Qualitäten Stone Washed und River Washed. Ich muss zugeben, ich war etwas hysterisch, als ich sie ausgepackt hatte, weil ich die Packs wirklich unfassbar schön finde. Viel zu schade fast, um sie zu verstricken oder zu verhäkeln. Eigentlich möchte man sie am liebsten einfach nur ins Regal stellen und immer wieder angucken. Aber nix da, eins ist gleich mit nach Hause gewandert, damit stricke ich nämlich eine kunterbunte Babydecke. Und das wird dann auch gleich mein Sommerferienprojekt werden. Ansonsten kann man damit alles machen, wonach einem der Sinn steht – kleine Grannys, Wimpelketten, Kissen…. Scheepjes macht einfach tolle Sachen, bunt, fröhlich und frisch.

Schließlich habe ich heute endlich die bunten, von mir gefärbten Sock Blanks fotografiert und in den Shop gestellt. Erinnert Ihr Euch, wie ich sie irgendwann im Frühjahr mal auf Instagram gezeigt hatte? Manchmal dauert es eben ein wenig länger…  ich habe aktuell nicht so viele davon da, aber dafür ist einer schöner als der andere. Auf Instagram wurde schon mehrfach gefragt, was man damit macht und was es überhaupt damit auf sich habe? Also es ist eigentlich ganz normale Sockenwolle, mit der Ihr Socken und natürlich auch alles andere stricken könnt. Die Wolle kommt nur einfach als Strickschlauch daher – beim Stricken wird direkt ab Schlauch gestrickt. Das alles einfach nur darum, weil so eben sehen kann, wie gefärbt wurde, bzw. sehen sie halt einfach auch sehr hübsch aus. Meine sind jetzt kunterbunt. Man kann sie aber auch mit Textbotschaften oder Mustern beim Färben bemalen, da gibt´s ganz tolle Sachen, googelt das mal im Netz.

Nachdem ich nun so viel selbstgefärbte Wolle im Shop habe, habe ich auch noch ein Wollwaschmittel eingekauft, nämlich Eucalan. Es ist speziell für Wolle und Seide, denn es enthält das natürliche Wollfett Lanolin, die Garne schön weich und geschmeidig macht. Hier gibt es jetzt die duftneutrale Version. Es gibt noch die Varianten Lavendel, Grapefruit und Jasmin. Wer sich an diesem Wochenende von mir handgefärbte Wolle bestellt, kann mir gerne im Kommentarfeld beim Bezahlvorgang dazu schreiben, dass er gern ein Pröbchen häte (5ml), dann lege ich eins dazu.

Auch in dieser Woche wurde wieder viel Allino von BC Garn im Shop bestellt. Oben in den Fotos seht Ihr zum Beipsiel eine superschöne Farbkombi aus Blautönen mit Gelb – superhübsch! Ich glaube, das gibt ein Sommertuch. Im Shop ist jedenfalls wieder einiges vorrätig. Wenn Eure Wunschmenge doch nicht da sein sollte, schreibt mir einfach, ich kann ganz schnell noch mehr Nachschub ordern.

Ansonsten ist auch hier das WM-Fieber ausgebrochen – naja, nicht bei mir, ich gucke das ja nicht, aber in der Kneipe nebenan wurde die Woche kräftig beflaggt und jetzt habe ich den ganzen Tag lang eine wehende Deutschlandflagge im Gesichtsfeld…  aber so ist das hier in Köln, wenn man feiern kann, macht man das auch. Die Regale habe ich übrigens nochmal ein wenig verschoben, wie Ihr auf dem Bild sehen könnt – meine Insel steht nun quer im Raum, was ich ganz gut gerade finde, weil man so etwas mehr Platz vor den Regalen hat. Für die Kurse im Herbst kann man die Insel dann einfach wegschieben und dann da die Tische aufbauen. Überhaupt freue ich mich so langsam immer mehr auf den nächsten Herbst – auch, weil das Häkelbüro nun wieder tatkräftige Unterstützung hat im Versand, yippieh!

Aber erstmal ist morgen offener Ladentag – ab 11 Uhr ist offen und ich würde mich freuen, das ein oder andere Gesicht persönlich zu sehen. Also kommt vorbei!

Die Wolle oben auf dem großen Foto: Crazy Zauberball von Schoppel in der Farbe “Grüne Woche”

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit anderen in Deinen Netzwerken:

8 Kommentare

  1. Barbara Ulrich sagt

    Guten Tag, Frau Warndorf.
    Sie wollen aus den Colourpacks von Scheepjes eine bunte Babydecke stricken. Die Idee möchte ich gern übernehmen, habe eine Frage an Sie als Strickexpertin: was bietet sich denn an? Ein glattes Gestrick wie z.b. die Babydecke Sömna oder ein Muster ? Oder ist Ihre Idee, lauter kleine Grannys zu arbeiten und zusammenzufügen? Was empfehlen Sie????????
    Ich danke im Voraus für die Antwort und wünsche ein Schönes Wochenende.
    Mit Gruß aus Berlin
    Barbara Ulrich

    • Hallo Frau Ulrich,

      ich selber will eine Zickzackdecke stricken oder häkeln, da kommen die einzelnen Farben am schönsten zur Geltung. Man kann aber auch einfache Streifen stricken, auch das sieht bei den vielen schönen Farben toll aus. Wenn man Grannys machen möchte, sollte man vielleicht noch mehr weißes Garn zum Umranden dazu tun, damit sich die Farben besser voneinander abheben.

      Viele Grüße!
      Daniela Warndorf

      • Barbara Ulrich sagt

        Danke für die Antwort. Zickzack-Muster kann ich mir gut vorstellen, aber zunächst werde ich mir den Rahmen zur Dekoration hinstellen; er wird ein Blickfang sein.
        Babara Ulrich

        • Auf alle Fälle! Ich häkle gerade ein wenig zur Probe mit meinem, aber ich werde mir vermutlich auch nochmal ein zweites sichern, die Kits sind einfach wunderschön und fast zu schade, um sie zu verbrauchen.

  2. Hallo Edda!

    Danke danke danke! Ich schreibe einfach gerne und freue mich immer, wenn ich ein bisschen was erzählen kann -hier ist ja immer so viel los unter der Woche. Das “bisschen Wolle” kann einen schon ganz schön auf Trab halten :)

    Ich muss zugeben, ich kaufe selber auch immer noch gerne privat Wolle ein und kann mich darüber wie wahnsinnig freuen, wenn ich was Tolles gefunden habe. Dabei geht es manchmal erstmal gar nicht so sehr ums Verstricken, sondern ganz oft auch ums “Haben”. Oft ist es ja auch so, dass man irgendwann mal eine Idee hat und dann guckt man in die Vorräte und zack, genau das perfekte Garn für genau dieses Projekt ist dann da und man kann loslegen… Und Wolle wird ja auch zum Glück nicht schlecht :)

    Viele Grüße und viel Spaß bei den Sulinger Wolltagen!
    Daniela

  3. Stefanie H. sagt

    Vielen Dank für die Erläuterung der Sock Blanks. Ich hab sowas dieses Jahr das 1. Mal auf den Hohenloher Wollfest gesehen und habe mich an dem Stand dann doch leider nicht getraut zu fragen…

    • Hallo Stefanie,

      ach, ich glaube, diese Fragen kommen öfter – das sind die Färber schon gewohnt :) Die Blanks gibt es ja nicht so häufig, bzw. sind sie tatsächlich etwas ungewöhnlich. Aber halt so schön – und es macht vor allem riesig Spaß, sie zu färben.

      Viele liebe Grüße!
      Daniela

  4. Edda Grimm sagt

    Liebe Daniela, ich freue mich immer riesig auf Deinen Blog und kann den nächsten kaum erwarten! Du schreibst so klasse, und ich bewundere Dich, wie Du das alles schaffst.
    Ich habe in dieser Woche meine Wollbeute sortiert und dabei festgestellt, keinen Platz mehr zu haben. Zur Not ginge ja noch das Gemüsefach des Kühlschranks . . . Mein herzallerliebster Gatte ist von Haus aus sehr geduldig und lebt schon fast vierzig Jahre mit diesem Elend, aber das wäre ihm dann doch zu viel!
    Und nun stehen auch noch die Sulinger Wolltage vor der Tür, ein einziger Farbenrausch und Genuss für Augen und Seele. Leider muss man auch dort wieder so fürchterlich zuschlagen, kann man doch ohne diese wunderschönen Garne keinen einzigen Tag seines Lebens überstehen ! Gott sei dank ist Köln von uns aus zu weit entfernt, ganz sicher wäre ich im Laden Deine beste Kundin. Nun hoffe ich, mindestens 150 zu werden um noch alles verarbeiten zu können, hihi. Ganz liebe Grüße
    Edda Grimm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.