Das Strickcafé

Dies und das aus der Strickwelt – Strickcafé No. 182

Heute gibt´s mal wieder ein Strickcafé mit Links rund ums schönste Hobby der Welt, nämlich die Wolle. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

Die erste Juni-Woche war wettertechnisch wild – ein Unwetter folgte auf das andere und das wird auch in den nächsten Tagen so weiter gehen. Ich mag das allerdings ganz gerne, denn die brütende Schwüle lähmt mich immer ein bisschen und leider habe ich so meist nur sehr wenig Lust aufs Stricken. Zum Glück häkle ich aber mindestens genauso gerne und switche dann einfach auf kleine bunte Häkelprojekte um. In dieser Woche entstanden so einige fröhliche Spültücher, die ich Euch nach und nach im Blog mit Anleitungen zeigen werde. Ein erstes Tutorial für das Spültuch im Pfeffer-und-Salz-Muster gab es bereits. Und wer sich ein wenig zurückerinnert, weiß, dass es im September vor zwei Jahren schon mal drei kleine Anleitungen gab. Die Fotos damals sind nicht so schön geworden, die würde ich heute anders machen, aber die Anleitungen sind nach wie vor super und einfach nachzuhäkeln. Zum Tutorial geht´s hier entlang: Spültücher häkeln.

Auf meiner Facebook-Seite wurde gefragt, mit welchen Garnen man sie am besten häkelt. Ich würde natürlich Baumwolle empfehlen – das kann etwas robustere wie die Tissa sein, aber auch etwas weichere wie Catania Grande. Und wer mag, häkelt mit der klassischen Catania oder Catania Flamé – ganz wie es beliebt. Etwas edler ist außerdem Ica von Lamana, eine schöne hochwertige, langkettige Baumwolle. Ihr könnt aber natürlich auch super mit Baumwoll-Mischgarnen wie Fifty oder Gaja oder mit Leinen wie mit Allino oder Linea häkeln, Hauptsache ist, dass man das Garn gut waschen kann. Eventuell muss man allerdings etwas mehr Maschen anschlagen, damit das Spültuch die gewünschte Größe bekommt. Eine schöne Auswahl an natürlichen Garnen aus oder mit Pflanzenfasern gibt´s bei mir im Shop: Garne mit Pflanzenfassern

Wer sich mit den Häkelgrundlagen nicht mehr sicher ist: In meiner Häkelschule habe ich vor geraumter Zeit die Basics erklärt – Luftmaschen, feste Maschen, Stäbchen und so einiges mehr, um auch als Anfänger schon erste Häkelerfolge zu erzielen: Gemacht mit Liebe Häkelschule – Häkeln lernen

Trotz der neuen Regeln der DSGVO gibt´s in einigen Blogs weiterhin Linkparties, also Blogposts, unter denen sich andere Blogger über ein Tool mit ihren Beiträgen verlinken können, so dass dabei ein Foto eingebunden werden kann. Ich hab´s jetzt nicht genauer verfolgt, aber soweit ich weiß, dürfte das durch die DSGVO leider hinfällig sein. RUMS – Alles rund ums Weib hat nun auch seine Tore geschlossen, was wahnsinnig schade ist.  Katja vom Nähfrosch hat das aber nun in die Hände genommen und eine neue Linkparty gegründet, bei der alle mitmachen können, die etwas selber für sich gemacht haben. Das kann nähen, stricken oder häkeln sein, aber auch alles andere. Endlich dürfen außerdem auch Männer mitmachen. Die Infos findet Ihr drüben bei Katja im Blog: Gemacht mit Liebe Häkelschule – Häkeln lernen

Im Herbst findet in Freiburg der Tag der Wolle statt. In der letzten Woche trudelten bei einigen Bloggern die Einladungen dafür ein und die gute Nachricht ist, dass diesmal anscheinend für alle Blogger Unterkunft und Anfahrt (anteilmässig) übernommen werden. Letztes Jahr gab es, zumindest soweit ich es mitverfolgen konnte, Diskussionen, weil nur einige Blogger etwas bekamen, andere aber nicht. Die Unternehmen, also Anbieter von Garnen oder Zubehör, die vor Ort vertreten sind und präsentiert werden, bezahlen übrigens für ihre Plätze an den Veranstalter einiges – klar, denn wenn so viele Blogger und Social-Media-Influenzer vor Ort sind und in ihren Netzwerken berichten, ist die Teilnahme natürlich interessant, da tolle Werbung. Wenn Ihr hinfahrt, sprecht das Thema Bezahlung also ruhig mal beim Veranstalter an – also nicht nur für Unterkunft und Anfahrt, sondern auch für Eure Arbeit als Testimonials (indem Ihr Euch dort filmen, fotografieren und interviewen lasst und das später öffentlich gezeigt wird), aber auch für die Werbung, die ihr durch Eure Fotos, Storys, Postings oder Blogbeiträgen für die Veranstaltung und die Produkte der teilnehmenden Unternehmen macht. Das ist übrigens bei anderen Bloggern völlig normal, dass das bezahlt wird. Bei unseren Nachbarn aus den Abteilungen Interior, Beauty oder Food ist es absolut üblich, dass es Beträge ab 300 Euro aufwärts für die Teilnahme an solchen Veranstaltungen gibt. (Das nur als Anregung – es ist natürlich auch völlig ok, wenn Ihr einfach aus Jux und Dollerei hinfahrt, jeder entscheidet das so, wie es ihm genehm ist!)

Viel Werbung gibt´s zur Zeit in den Netzwerken außerdem bereits für die neue Garnlinie von LangYarns nämlich Wool Addicts, die nun im Juli gelauncht wird. Vorletzte Woche gab´s für uns Blogger nochmal ein hübsches Paket mit Testwolle – bei den aktuellen sommerlichen Temperaturen habe ich mein Paket allerdings erstmal weggelegt, ich kann bei über 25 Grad mit so dicken Garnen einfach nicht. Aber ich freu mich auf den Startschuss und noch mehr freue ich mch auf den Herbst, denn Wool Addicts wird es natürlich auch hier bei mir im Shop geben.

Als ich die dicken Garne in den Händen hielt, musste ich dabei sehr an meine Fibre-Share-Partnerin denken, der ich nächste Woche ein schönes Paket zusammenstellen und schicken werde. Sie lebt nämlich im superwarmen Florida und ist ausgerechnet Fan von richtig dicken Garnen! Sie hat mir erzählt, dass sie vorher in Kalifornien gelebt hatte, wo das mit diesen Garnen immer super war, aber in Florida ist das nicht ganz so einfach, wenn man gerne warmen Schals und Tücher trägt….  aber ich habe mir schon ein paar Gedanken gemacht, was in mein Paket kommt und hoffe sehr, dass ich es gut getroffen habe. Kennt Ihr Fibre Share eigentlich? Ich mache dieses Mal zum ersten Mal mit: man meldet sich auf der Website für die jeweilig neue Aktion an und bekommt in einer Auslosung zwei Partner zugewiesen: Einmal jemanden, dem man selber etwas schicken muss und eimal jemanden, von dem man etwas bekommt. Dabei stehen Kennenlernen und Spaß im Vordergrund – und das sich miteinander vernetzen. Ich finde es super spannend und sehr cool – vielleicht habt Ihr ja Lust, beim nächsten Mal auch mitzumachen? Alle Infos dazu hier: Fibre Share

Handgefärbte Wolle von Gemacht mit Liebe: Gradient-Kit “Komme was Wolle”

Im Shop gab es übrigens ein kleines Update bei meinen handgefärbten Garnen – leider sind die eingestellten Gradient-Kits von meinem neuen Garn “Komme was Wolle” bereits fast schon wieder alle weg, aktuell gibt es nur noch drei Stück. Das Garn gibt´s aber auch als Einzelstrang in schönen Farben. Nachschub kommt außerdem bald :) Komme was Wolle ist ein superweiches Merinogarn mit einer Lauflänge von 400 Metern auf 100g und perfekt für schöne Tücher – in den nächsten Tagen stelle ich es Euch nochmal näher vor.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!

 

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit anderen in Deinen Netzwerken:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.