Strickcafe
Kommentare 19

Spätsommerstrick

Pascual Balayage

Der Sommer neigt sich so ganz, ganz langsam seinem Ende zu. Hier in Köln hat die Schule letzte Woche wieder begonnen und nachdem es in den letzten Wochen ganz schön ruhig in Köln war, merkt man, wie nun wieder Leben in die Strassen zurückgekehrt ist, weil die Leute aus ihrem Sommerurlaub zurück sind. Im Park nebenan verlieren die ersten Bäume ihre Blätter und verbreiten Herbststimmung, wenn ich in den Laden radele, dann über raschelndes Laub… Nachdem wir letzte Woche im Shop bei Temperaturen von um die 30 Grad gearbeitet haben, kommt es mir ganz komisch vor, schon an den Herbst zu denken, aber es ist tatsächlich so: In vier Wochen ist offizieller Herbstbeginn und in spätestens zwei Wochen gibt´s im Supermarkt die ersten Lebkuchen. Höchste Zeit, mal wieder in der Strickwelt ein bisschen herumzuschauen, ob es neue Modelle gibt, die man sich schon mal auf die Herbst-Strickliste packen kann. Also macht es Euch gemütlich, vielleicht mit einer Tasse Kaffee… viel Spass beim Lesen!

Matches von Hinterm Stein

Como Grande von Lamana gibt es seit letzten Herbst im Lamana-Sortiment: Die dickere Variante der superbeliebten Como und einfach ideal für schöne warme Oberteile und Winter-Accessoires, ganz weich und weich, aber trotzdem leicht. Von Lamana gab es im letzten Magazin tolle Designs für das Garn, nun habe ich ausserdem den tollen Slipover Matches von Hinterm Stein entdeckt.

Darin ist man richtig schön warm verpackt, hat aber trotzdem genügend Bewegungsfreiheit. Je nachdem, ob man ihn zu einer leichten Bluse oder einem etwas wärmeren Top kombiniert, kann man ihn in der Übergangszeit genauso wie an richtig kalten Tagen tragen. Die Details, das graphische Muster und der Stehkragen, machen daraus ein richtig cooles Teil. Das Design kann in fünf Grössen gestrickt werden und passt auch grösseren Grössen. Im Shop findest Du weitere Infos

Dreieckstuch Nixe von Melanie Berg

Im Juli ist mit Pascuali ein neuer Hersteller in meinem Shop eingezogen und natürlich war die wunderschöne Balayage neben Pinta dann auch gleich das erste Garn, das ich mir für mein Sortiment ausgesucht habe. Das Angebot von Pascuali besteht aus nachhaltigen, natürlichen Garnen in immer wieder verschiedenen Zusammenstellungen mit modernen, aber nicht zu unübersichtlichen Farbpaletten.

Balayage gibt es in zwei Varianten, einmal uni als Knäuel und einmal handgefärbt als Strang mit superhübschen Farbverläufen, die Paul Pascuali gemeinsam mit Melanie Berg entwickelt hat. Und Melanie hat natürlich auch gleich mehrere Designs für diese schöne Garn gestrickt. Besonders hübsch ist Nixe, ein Dreieckstuch, bei der einfarbige mit Farbverlaufssträngen kombiniert werden.

Melanie Berg Nixe

Das Ergebnis erinnert an im Licht schimmernden Schuppen von Meerjungfrauen und so entstand dann auch der Name “Nixe”. Das Muster wiederholt sich stets und ist somit einfach zu stricken. Und schliesslich hat man ein schönes grosses Tuch mit 2,65 Spannweite und einer Höhe von 50cm, perfekt also, um es vielseitig tragen zu können. Weitere Infos findest Du hier

Ebenfalls mit Balayage, aber nur mit der einfacbigen Variante, wird The Big Easy von Melanie gestrickt. Hier gibt es Streifen in vier Farben, man kann sich beim Zusammenstellen der Lieblingskombi also ein bisschen austoben. Gestrickt wird kraus rechts mit Streifen im Noppenmuster, alles also ganz easy also.

Das Tuch ist mit 240 x 60m ebenfalls schön gross: Ausreichend, um sich an einem kühlen Tag so richtig schön einzukuscheln. Wenn Du mehr über das Tuch wisssen möchtest, findest Du weitere Infos hier.

Desperate Housewive von Melanie Berg

Wer unseren Newsletter abonniert hat, hat diesen traumhaft schönen und gemütlichen Cardigan schon gesehen: Desperate Housewife von Melanie Berg. Ob man wohl merkt, dass ich Fan von Melanies Designs bin….? Das Teil ist aber auch zu schön und ganz besonders gefreut habe ich mich über die Garnwahl von Melanie, sie hat ihr Teil nämlich mit Alpaca Heather von Manos del Uruguay gestrickt. Das Garn gibt es bei mir im Shop seit gut zwei Jahren und wurde bisher eher selten bestellt, was ich immer schade fand, denn es ist ein so schönes natürliches Alpakagarn mit einem tollen Griff.

Hier werden die schönen Farben einfach miteinander kombiniert: Die ungefährbte Alpaca Heather Natural (100g) zusammen mit den bunt gefärbten Strängen (50g). Die Jacke ist superlässig und gemütlich, man kann sich daheim darin einkuscheln, wenn es kühl ist oder sie einfach schnell überwerfen, wenn man doch mal das Haus kurz zum Einkaufen verlassen muss. Und die schönen Farben machen einfach gute Laune, oder? Für Desperate Housewife habe ich ein Garnpaket vorbereitet. Leider bekommen wir in Europa nicht alle der von Melanie verwendeten Farben, die hellen Türkistöne und das Pink sind nicht zu bekommen. Die anderen habe ich aber alle da, sogar ein schönes Altrosa mit “Goji Berry”. Das Garnpaket findest Du hier

Wer ansonsten eine Garnalternative sucht: Ich kann Sommeruld von CaMaRose oder Semilla GOTS von BC Garn empfehlen. Bitte aber eine Maschenprobe machen und die Nadelstärke entsprechend bei Bedarf anpassen.

Die neue Pinta von Pascuali

Pinta von Pascual ist übrigens ein interessantes Garn und auch ganz neu in meinem Sortiment: Ursprünglich war Pinta als Sockengarn ohne Kunstfaser geplant gewesen: Zu 60 Prozent Wolle gesellen sich 20 Prozent Seide und 20 Prozent Ramie. Das Garn ist wunderbar weich und glatt und strickt sich dazu wie Butter – und aufgrund der natürlichen Ramie-Faser auch toll auf der Haut zu tragen. Viel zu schade also eigentlich für Socken und so hat sich Pinta ganz schnell zu einem beliebten Garn für Tücher und Oberteilen entwickelt. Pascuali hat das Garn nun im August nochmal ganz neu aufgelegt, denn Pinta gab es bisher als 100g-Strang. Neu sind nun die 50g-Stränge. Diese ermöglichen Euch, den Einkauf besser zu kalkulieren. Pinta ist bei mir schon vorrätig, meine Lieferung kam am Dienstag und es war uns im Shop eine grosse Freude, das Garn in unsere Regale einzuräumen. Wer sich nicht gleich ein Oberteil stricken möchte: Socken dürfen natürlich weiterhin damit gestrickt werden. Pinta findest Du hier im Sortiment.

Wer sich ansosnten für plastikfreie Sockenwolle interessiert: Davon habe ich noch mehr im Sortiment: Lazy Linen von Kremke Soul Wool hat statt Kunstfaser Ramie in der Zusammensetzung. Alternativ hat Schoppel-Wolle alle Sockengarne mit Kunstfaser nach und nach auf biologisch abbaubares Polyamid umgerüstet. (Das bedeutet natürlich nicht, dass die Socken nach mehrmaligem Tragen einfach zerfallen!).

Kaiili Jumper von rosa p.

Ringel und Streifen passen einfach immer, finde ich. Und wenn Ihr mal etwas ganz Persönliches und vielleicht auch ein bisschen was Schlimmes über mich wissen möchtet: Ich habe aktuell rund 15 lang-und kurzärmlige Shirts mit Ringeln in meinem Kleiderschrank, die ich auch alle trage. Meine Ringelliebe hat natürlich auch im Shop Platz, unter “Inspirationen” habe ich alle Designs mit Ringeln Streifen und Zickzackmustern zusammengestellt. Der neueste Zuwachs hier: Der nagelneue Kaiili-Jumper von rosa p.

rosa p Kaiili Jumper

Auch hier gibt´s wieder extrabreite Rippen am Abschluss und an den Ärmeln und, dezent eingesetzt im Original: Ringel in einer Kontrastfarbe. Riike hat den Pulli sommerlich angelegt und mit einem Mischgarn aus Baumwolle und Merino gestrickt. Mir ist dabei sofort Allino aus meinem Shop eingefallen, ein wundervolles Naturgarn von BC. Das Garn hat einen ganz leichten Melangeeffekt: Mattes Leinen zusammen mit leicht glänzenden Baumwolle, zunächst etwas fester und dann aber ganz schnell schön weich und anschmiegsam. Und die Kombi macht den Pulli natürlich zu einem super Teil für den Spätsommer. Man ist “angezogen” und hat auch endlich mal wieder etwas mit langen Ärmeln, ohne dass es dabei aber zu warm wird. Das Garnpaket habe ich daher mit Allino angelegt: Mehr Infos hier

Besuch bei Schmeichelgarne im August

Unsere Sommerferien haben wir dieses Jahr übrigens an der Ostsee verbracht. Eine super Gelegenheit, unterwegs einen Stop bei meinem tollen Kooperationspartner Schmeichelgarne vorbeizuschauen. Mit Schmeichelgarne arbeite ich praktisch seit der Gründung meines Shops zusammen und beziehe von hier viele tolle Garne wie zum Beispiel BC Garn oder Kremke Soul Wool, die Eigenmarke vom Gründerpaar Britta und Karsten Kremke. Für mich war der Besuch sehr spannend. Ich kenne natürlich alle Garne, aber es gab tatsächlich noch einige, die ich bisher noch nicht in den Händen hatte und es war einfach auch mal toll, wirklich alle Qualitäten und alle Farben so schön präsentiert im HändlerInnen-Showroom anschauen zu können.

Aber nicht nur die bereits bekannten Garne konnten wir begutachten, denn Britta hat mir natürlich auch einige Neuheiten gezeigt. Und eine richtig, richtig tolle neue Infos habe ich mitgebracht: Über Schmeichel kann ich künftig fast das gesamte Sortiment von Amano für meinen Shop beziehen, denn Schmeichel hat hier ab sofort eine tolle Kooperation am Start.

Einige Amano-Garne kennt Ihr ja bereits aus meinem Shop: Puna, Mamacha, Ayni, Warmi und Co. gibts bei mir ja bereits seit einigen Jahren. Mein bisheriger Grosshändler hat allerdings seit zwei, drei Jahren leider nicht mehr viel bei dieser Marke gemacht, so dass es die vielen tollen anderen Qualitäten von Amano einfach nicht gab, ebensow wenig wie die neuen Farbpaletten. Ich fand das immer sehr schade, denn ich mag diese tollen Naturgarne wirklich sehr. Umso grösser also die Freude, dass Schmeichel nun diese Garne nun im Sortiment hat und ich sie so ganz bald anbieten kann, hurra! Fotos habe ich keine gemacht, Anfang August war das ja alles noch ein bisschen geheim…  ich kann nur sagen: Yana und Yana XL sind richtige Knaller! Und die Baumwollgarne mit den Farbverläufen so soooo schön!

Mittlerweile sind die ersten Qualitäten bereits bei uns im Shop online. Wir ergänzen in den nächsten Tagen weiter und so ab Mitte September etwa sind sie dann auch vorrätig und können bestellt werden. Yippiiieeeh!

Bei der Eigenmarke von Schmeichel, nämlich Kremke Soul Wool, gab es dann auch noch was tolles zu entdecken: Die Edelweiss-Sockenwolle, die Ihr bereits als 25g-Knäulchen kennt, gibt es nun auch als 100g Strang und ist dann auch ganz bald bei mir im Shop online. Und mal sehen, ich finde ja schon, das sich das Rondell bei mir im Wollbüro irgendwie auch sehr gut machen würde, vielleicht direkt neben dem Regälchen für die Miniknäule in meinem Schaufenster, oder….?

Neues Garn: Sandnes Tykk Ull 3-tråds

Die ersten Wintergarne ziehen gerade in den Shop ein und eins davon ist die neue Tykk Ull 3-tråds von Sandnes. Das Garn ist mit einer Lauflänge von 50g/68m so richtig dick und warm. Und während ich das hier schreibe, fange ich bei dem Gedanken daran schon an zu schwitzen, denn wir haben heute in Köln 28 Grad und es ist wirklich sehr schwül… aber der Herbst und der Winter kommen und ich glaube, warme gestrickte Sachen werden wir hier dieses Jahr aus mehreren Gründen ganz besonders gerne tragen.

Tykk Ull ist aus 100 Prozent norwegischer Wolle, hat also ein ganz klein bisschen mehr Griff als ein klassisches Merinogarn. Aber genau darum ist es mehr als perfekt für Pullis, Strickjacken und andere Kleidungsstücke: Das Gestrick bleibt formstabil, strapazierfähig und wird so gut wie nicht pillen. Dazu ist es bei 30 Grad in der Maschine waschbar. Top, oder? Sandnes hat angekündigt, für das Garn keine Anleitungen zu entwickeln, wahrscheinlich wird das nachher aber dann wieder ganz anders gemacht, da lasse ich mich jetzt einfach mal überraschen. Ansosnten könnt Ihr zum Beispiel alle Designs, die mit Børstet Alpakka gestrickt werden, mit diesem Garn stricken. Fünf Farben sind aktuell verfügbar, der hübsche Rosen-Ton hier auf dem Foto, ein cremiges Gelb, Natur, ein Sand- und ein Braunton. Das Knäuel gibt´s für 3,80, ein top Preis für diese schöne Qualität. Mehr hier

Mengeti von Rosy Green

Von Rosy Green gibt es eine neue Kollektion. Das erste Design war das wunderschöne Tahniah-Tuch, das ich Euch bereits im Blog ausführlich vorgestellt hatte: Tahniah von Rosy Green und ein Jubiläum. Nun kam diese Woch das zweite Design heraus: Mengeti ist ein kurzärmliges Oberteil, gestrickt aus der wundervollen Cheeky Merino Joy und wie gemacht für Spätsommertage.

Rosy Green Mengeti

Foto: Rosy Green

Die Anleitung kann nach eigenen Wünschen angepasst werden: In der Anleitung wird gezeigt, wie man einen Rundhals oder einen V-Ausschnitt strickt. Daneben kann die Länge angepasst werden und ein normales Bündchen oder eins mit Seitenschlitz gestrickt werden. Mit den kurzen Raglanärmeln und seinen klaren Linien ist Menegeti  ansosnten ideal für alle, die sich bisher noch nicht so ans Oberteilstricken getraut haben, denn hier geht das natürlich ganz einfach. Im Shop gibt´s ein Strickkit mit Garn und deutschsprachiger Strickanleitung, dort findest Du auch weitere Infos: Mehr hier

Übrigens hier nochmal zur Erinnerung die Info, weil letzte Woche mehrfach danach gefragt wurde: Wir bieten im Shop Kits und Garnpakete an, die sich im Inhalt deutlich unterscheiden: Kits sind immer mit der Anleitung, bei den Garnpaketen ist sie aber grundsätzlich nicht mit dabei. Dafür verlinken wir in der Produktbeschreibung immer auf die Quelle, wo man sich die Anleiteung dann selber kaufen kann. Das ist in der Regel bei Ravelry und das bringt viele Vorteile mit sich: Die Anleitung kann dort digital in der Bibliothek gespeichert werden und wird automatisch geupdatet, wenn die Designerin Updates dazu hat. Und nicht zuletzt gibt es auf Ravelry immer auch Gruppen der einzelnen Desigerinnen, in denen man Tipps und Tricks rund um die veröffentlichten Anleitungen gibt. Dazu erhält die Designerin immer 100% des Erlöses, anstatt sie günstiger an eine Wiederverkäuferin (wie mich zum Beispiel) für den Weiterverkauf zu verkaufen.

Florina Tee von Sandnes

Aber weiter mit den Designs. Ich finde, das Florina Tee aus der Frühjahrskollektion von Sandnes darf in der Liste nicht fehlen: Für mich ist es ein suer It-Peace für die Übergangszeit, weil es ganz schlicht und ohne Schnickschnack daherkommt und somit vielseitig kombinierbar ist. So wirkt auch das schöne Garn, eine Mischung aus Baumwolle, Leinen und Viskose, richtig edel. Gestrickt wird es mit der dickeren Tykk Line von Sandnes. Damit hat es schön viel Griff und Volumen, ohne an wärmeren Tagen zu warm zu werden.

Sandnes Tykk Line Florina Tee

Foto: Sandnes

Sandnes hatte ja erst angekündigt, Tykk Line nur kurzfristig im Sortiment zu haben, um dann aber später die Farbpalette nochmal zu ergänzen. Es gibt somit schöne pudrige Töne, drei verschiedene Blau und drei Grüntöne, dabei ein knalliges Pink und ein witziges Froschgrün. Kombiniert mit einer Jeans sieht das natürlich richtig gut aus. Im Shop gibt´s ein Strickkit für das Florina Tee mit Garn und Anleitung aus dem Tykk-Line-Sandnes-Magazin: Mehr hier

Gehäkelte Taschen von Sidsel Sangild

Gehäkelte und gestrickte Taschen sind in diesem Sommer ein absolutes Must Have. Wir hatten Euch im Juli eine ganze Reihe davon im Blog vorgestellt, die meisten davon wurden mit Papyrus von Kremke Soul Wool gehäkelt, einem Naturbast. Einige Farben haben wir noch auf Lager, die restlichen momentan nicht vorrätigen kommen leider erst gegen Ende September. Wir haben darum das Taschen-Angebot um drei weitere Garnpakete aus Baumwollgarnen ergänzt, die sich auch ein klein bisschen einfacher als das Bastgarn verarbeiten lässt. Alle drei Designs sind von Sidsel Sangild, deren Folia Bag Ihr bereits kennt. Ich liebe ihre Designs, denn sie zeigen, wie cool und modern Gehäkeltes sein kann.

Weil ich feste Griffe für Taschen besser als Gehäkelte finde (sie sind einfach stabiler), habe ich ganz neu braune Kunstleder-Griffe von Prym im Shop, die man mit Karabinerhaken befestigen kann. Alternativ gibt´s ausserdem die Ledergriff-Sets von Cocoknits in der langen oder in der kurzen Variante im Shop. Solche Griffe könnt Ihr bei den Kits immer optional mitbestellen, falls Ihr noch welche benötigt.

Die Rivna-Bag

Das erste der drei neuen Taschen-Garnpakete ist für die Rivna-Bag. Der Clou: Man häkelt sie mit einem Whirl von Scheepjes, wie hier zum Beispiel mit einem der Ombre-Varianten, die Ton in Ton gefärbt sind. Die Farbe heisst 553 Petrol Please me (fällt aber ein klein wenig grünlicher als auf dem Foto aus!). Die Tasche erhält so einen superschönen Farbverlauf. Das funktioniert natürlich auch mit den bunten Whirls und so erhält dann eben einen mehrfarbigen Verlauf.

Rivna Market Bag

Foto: Sidsel Sangild

Die Anleitung für die Tasche ist englisch, sollte aber nicht zu schwer sein. Optional könnt Ihr dann Taschengriffe mitbestellen: Hier gibt´s weitere Infos

Die Hosta Bag

Die Hosta-Bag hat ein tolles Rauten-Strukturmuster und kann wahlweise mit gehäkelten Griffen wie auf dem Foto oder aber befestigten Ledergriffen erstellt werden. Im Original wird sie mit einem Garn von Krea Deluxe gehäkelt, den Anbieter haben wir aber (noch nicht?) im Sortiment. Dafür aber die GOTS-zertifizierte Bio-Baumwolle Alba von BC Garn, die exakt die gleiche Lauflänge und Maschenprobe aufweist und somit die perfekte Alternative ist. In der Palette gibt es sogar den identischen Naturton, wie man ihn auf dem Foto sieht.

Hosta Bag Sidsel Sangild

Foto: Sidsel Sangild

Die Tasche wird von unten nach oben in einem Stück in Runden gehäkelt, man startet also mit dem Boden und arbeitet sich dann nach oben durch. Die fertige Tasche hat einen Umfang von 66cm und eine Höhe von 32cm und bietet somit auf alle Fälle schön viel Platz. Hier gibt´s weitere Infos

Lindtaske

Die dritte Tasche ist die Lindtaske, ebenfalls von der gleichen Designerin. Auch für diese haben wir für das Garnpaket Alba von BC Garn gewählt. Das Muster besteht hier aus doppelten Stäbchen, man ist also schön schnell fertig.

Foto: Sidsel Sangild

Hier werden die Griffe gehäkelt. Die Tasche misst ansonsten 40cm in der Breite und 30cm in der Höhe, es ist also wieder genug Platz für all den Kleinkram, den man tagsüber unterwegs so braucht. Weitere Infos hier

Nightswimming von Melanie Berg

Ihr habt es sicher schon gesehen: Mit Manada ist nun ein viertes Garn von Pascuali neu in den Shop eingezogen – wir haben also nun Balayage in der einfarbigen und in der mehrfarbigen handgefärbten Variante, Pinta und Manada in unserem Sortiment, alles Garne aus nachhaltiger Produktion. Bei Manada war ich zuerst skeptisch: Das Garn setzt sich nämlich aus vier verschiedenen Fasern zusammen und das ist natürlich schon etwas crazy. In der Mischung finden sich Kid Mohair von der Angoraziege, Seide, Yak und biozertifizierte Merinowolle enthalten. So entstand dann auch der Name, denn “Manada” bedeutet übersetzt einfach “Herde”.

Dieser Mix wird zu einem schön fest verzwirnten Faden verarbeitet: Ganz weich, fein, leicht schimmernd und ein bisschen flauschig. Es ist ein wirklich schönes Garn und es strickt sich auch prima, warum also nicht. Von Melanie Berg gibt´s dann auch gleich mit Nightswimming ein umwerfend schönes Design, bei dem sie Manada mit Balayage kombiniert hat.

Melanie Berg Nightswimming

Foto: Melanie Berg

Nightswimming erinnert an Sterne, die über dem Meer oder einem tiefblauen See funkeln, gerade wenn man in Melanies Farben strickt. Man strickt doppelfädig von oben nach unten und an Passe und Saum werden Ketten aus kontrastierenden Sternen in einer Konstrastfarbe gestrickt. Im Shop gibt´s natürlich ein Garnpaket, damit Du Dir die richtige Menge Garn für Deine Grösse bestellen kannst, dort findest Du noch weitere Infos: Mehr hier

Der Jules Genser von Sandnes

Im Frühjahrsmagazin 2202 von Sandnes war der zarte Jules Genser mit dabei, der vollständig mit Tyn Silk Mohair gestrickt wird. Nicht eben was für heisse Juli-Tage, definitiv aber perfekt für den Spätsommer: Leicht und luftig, aber eben trotzdem “angezogen” und insofern definitiv auch eine gute Wahl für den Spätsommer.

Foto: Sandnes

Die gezeigte Farbe ist übrigens “Lightblue”. Falls beim Bestellen Deine Wunschfarbe aktuell nicht lieferbar ist: Wir bestellen nächste Woche wieder Tynn Silk Mohair nach. Bitte einfach die Benachrichtigungsfunktion abonnieren,  damit wir wissen, wer welche Farbe möchte. Das Magazin verkafuen wir ansonsten weiterhin nur zusammen mit Sandnes-Garnen und nicht einzeln, weil Sandnes sich das so von den Wiederverkäuferinnen wünscht. Weitere Infos zum Design wie Grösse und Infos zu den Nadeln ansonsten hier.

Die Maja Bluse von Lotilda

Wenn es noch etwas mehr Mohair sein darf: Die fluffige Maya-Bluse von Lotilda ist ein superschönes Teil für die ersten kühleren Tage: Gestrickt wird vierfädig mit Premia von Lamana. Man startet mit der Rundpasse und strickt von oben anch unten.

Foto: Lotilda

Besonders hübsch: Die nachträglich angestrickte I-Cord-Kordel, die man entweder lässig knoten oder aber zur Schleife binden kann. Ausserdem gibt es schön weite Ärmel! Wir haben im Shop ein Garnpaket mit allen weiteren Infos vorbereitet: Mehr hier

Der Tavalli-Cardigan von rosa p.

Das Garn Lazy Lion von Kremke Soul Wool gibt´s ja schon zwei, drei Jährchen hier im Shop, in diesem Sommer wurde nun die Farbpalette um völlig neue Farben ergänzt: Statt selbstringelnder Färbung sind nun Speckles angesagt! Ich habe das Garn verstrickt und bin völlig begeistert von den tollen Farben. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich den neuen Tavalli-Cardigan von rosa p gesehen habe, der im Original auch mit einem gespeckeltem handgefärbten Garn gestrickt wurde. Die Färbung: Natur als Basis mit ein paar bunten fröhlichen Tupfen. Und natürlich ist unsere neue Lazy Lion für den Cardigan das perfekte Garn.

rosa p Tavalli

Foto: rosa p

Es gibt verschiedene Färbungen, einige etwas dezenter, andere kräftiger. Der auf dem Foto gezeigten Variante kommt die Farbe 1201 Kilimanjaro am nächsten, bei 1202 Mawenzi wäre sogar noch etwas Gelb mit dabei. Aber auch die anderen Farben funktionieren natürlich. Weitere Infos hier

Claire von Ankestrick

In den letzten Tagen wurde wieder vermehrt Como von Lamana im Shop bestellt und das ist kein Wunder, denn es ist weiterhin wohl das beliebteste Lamana-Garn. Ich habe Euch daher für die Como ein neues Garnpaket zusammengestellt, nämlich den Claire Sweater von Ankestrick-

Ankestrick Claire

Foto: Ankestrick

Er ist eher kurz gehalten, hat tolle lässige Fledermausärmel, einen Stehkragen und breite Bündchen. Das schöne Grün mag ich auch ganz besonders: Das ist die Farbe 51 Moosgrün. Superschönes Basisteil für den Übergang! Hier gibt´s mehr Infos

Wer noch mehr Lamana will: Heute habe ich das funkelnagelneue Lamana Basic-Magazin erhalten. Das gibt´s ganz neu, zusätzlich zum jährlich erscheinendem “normalen” Lamana Magazin und darin finden sich acht schnell zu strickende Basic-Teile, die alle mit Como Grande, der “dicken” Schwester der normalen Como, gestrickt werden. Die Magazine können bereits bestellt werden, es sind auch schon zwei oder drei Kits dazu online. Die restlichen folgen noch. Dazu nächste Woche dann mehr.

Auch eingetroffen sind zwei neue Sandnes Magazine, einmal eins mit vier Varianten des beliebten Franky-Pullovers und schliesslich das neue DIY-Magazin von Sandnes. Wir machen also gleich mal weiter mit dem Anlegen der nächsten Kits…

19 Kommentare

  1. Sabine Strickliesel sagt

    Wie schön, dass es wieder ein neues Strickcafe gibt! Ihr zeigt uns wieder so traumhafte Modelle – lieben Dank dafür! Ich schaue so gerne bei Euch auf Eurer liebevoll gestalteten Seite vorbei und freue mich immer, wenn ich was neues entdecke.

    • Daniela sagt

      Hallo Sabine,

      dankeschön! Und wir freuen uns immer, wenn wir so etwas hören – das motiviert natürlich sehr!

      Ganz liebe Grüsse,
      Daniela

  2. Simone sagt

    Ich habe die Seite heute zum ersten Mal besucht, Google sei Dank, und mich über die schön beschriebenen Neuheiten gefreut. Ich komme wieder!
    Schöne Grüße aus dem sonnigen Stuttgart nach Köln!

    • Daniela sagt

      Hallo liebe Simone,

      wie schön! Dann haste Du sicher auch erstmal viel Lesestoff vor Dir mit den ganzen alten Folgen Strickcafé.

      Viel Spass!
      Daniela

  3. Petra sagt

    Auch ich bin das erste Mal auf der Seite. Freue mich dass es auch große Größen gibt.

    • Daniela sagt

      Hallo Petra1

      Ja, es gibt mittlerweile einiges. Schau Dir auch mal die Designs von Petiteknit an, da geht es auch ganz oft bis 5XL.

      Viele liebe Grüsse!
      Daniela

    • Daniela sagt

      Super! Dann bist Du hier genau richtig! Im Newsletter gibt es übrigens auch regelmässig Neues zu entdecken.

      Ganz liebe Grüsse,
      Daniela

  4. Regina Artuso sagt

    Per Zufall kam ich heute auf die Seite – scheint mir für die Zukunft sehr hilfreich, weil ich vor knapp 1 Jahr von Düsseldorf an den Lago Maggiore ausgewandert bin….und grossartig Strickenthusiasten konnte ich in Italien bisher noch nicht eruieren….

    • Daniela sagt

      Hallo Regina,

      dann viel Spass beim Mitlesen. Und viele Grüsse nach Italien!

      Liebe Grüsse,
      Daniela

  5. Gertraud Ansah sagt

    Wie gut, dass ich euch per Zufall entdeckt habe. Ich habe das stricken wieder neu für mich entdeckt.
    Tolle Muster und Ideen die mir sehr gefallen. Vielen Dank ☀

    • Daniela sagt

      Hallo Gertraud,

      dann ein herzliches Willkommen und viel Spass beim Mitlesen!

      Liebe Grüsse,
      Daniela

  6. Karina W. sagt

    Hallo liebes gemachtmitliebe-Team.

    Ich möchte mich auch ganz lieb bedanken für Eure vielen schönen Anregungen. Es ist immer s kurzweilig, hier mitzulesen, weil Ihr immer wieder völlig neue Ideen zeigt. Das macht einfach Freude.

    Bitte weiter so.

    Karina

  7. Anja Maren Köhler sagt

    Hallo! Ich liebäugele sehr mit dem Big Easy. Habt Ihr mir da noch ein paar Farbtipps? Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich kombinieren kann. Ich mag am liebsten Grüntöne. Viele Grüße von Anja

  8. Renate Kierdorf-rauh ,Cafe T.o.d sagt

    Hey schöne Seite. Wir sind ein strickcafe am nordfriedhof in siegburg beim cafe t.o.d. Unsere Machwerke gehen an obdachlose,frauenhäuser und Frühchen Station uni bonn. Natürlich sind wir immer an Sonderangeboten interessiert und strickanleitungen. Schöne zeit

    • Daniela sagt

      Hallo Renate,

      Hört sich super an. Damit erreicht Ihr sicher viele, die sich über Eure Arbeiten sehr freuen. Ich selber bin allerdings kein Strickcafé, das ist nur der Name der Serie hier im Blog.

      Ganz viele Grüsse und gut Strick!
      Daniela

  9. Willi Bernhardt Jungbauer sagt

    Es 7st schade , daß Kommentare immer nur von Frauen geschrieben oder Veröffebtlich werden. Ich stricke seid 6 Jahren aber von mir wurde noch nie was gedruckt, geschweige was veröffentlich.

    • Daniela sagt

      Hallo Willi,

      ja, wir löschen prinzipiell alle Kommentare von Männern.

      Ne, war natürlich Spass. Du hast doch bisher noch nie bei mir kommentiert, insofern konnte ich eigentlich auch bisher nie was löschen?

      Viele Grüsse,
      Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.