Häkeln
Kommentare 8

Wir häkeln uns ein Rentier!

Gestern im tollen DaWanda-Blog gefunden: Eine Anleitung, mit der man sich dieses schnuckelige Rentier häkeln kann. Süß, oder?

Die Anleitung stammt aus dem Buch vom Magazin Mollie Makes, DaWanda hat sie aber nochmals im Blog veröffentlicht. Es ist gar nicht so schwer nachzuhäkeln: Schritt für Schritt wird gezeigt, wie es geht. Das schaffen auch Anfänger problemlos. Ich häkle mir jedenfalls auch noch ein oder zwei – jedenfalls sobald ich den Schal, das Dreieckstuch, die zweite Badematte und die Katze fertig habe….

Viele weitere Bastelideen für Weihnachten gibt´s übrigens auch im Weihnachts-DIY Buch von Mollie Makes. Beide Magazine könnt Ihr im Kiosk von DaWanda erwerben, falls Ihr sie im Zeitschriftenhandel nicht mehr bekommen solltet.

(Das Foto stammt von DaWanda und wurde mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt – danke!)

Das könnte Dich auch interessieren:
Wochenende - und somit Zeit für die "Inspiration". Gestern ging es im Blog ja mal
Ein weiteres gutes Tutorial, in dem gezeigt wird, wie das mit dem Tapestry häkeln geht,
Teile diesen Beitrag:

8 Kommentare

  1. Claudia Bischof sagt

    Ich hab’s rausgefunden.
    1. Runde: wie im Buch beschrieben
    2. Runde: 3 Kettmaschen und nochmals 7 Luftmaschen
    3. Runde: 6 Feste Maschen an die 7 Luftmaschen häkeln, mit einer Kettmaschen am 1. Teil befestigen
    4. Runde: 3 Kettmaschen und 4 Luftmaschen
    5. Runde: 3 Festemaschen an die 4 Luftmaschen, mit einer Kettmasche am 1. Teil befestigen

    Ich habe jedoch bei der 1. Runde 10 LUftmaschen gemacht, damit das ganze ein wenig länger wird

    Hoffe du kommst draus bei meiner Erklärung.

    Grüsse
    Claudia

  2. Julia sagt

    Hallo Daniela!

    Sehen echt süß aus die kleinen Rentierchen, werde mich morgen mal an die Arbeit machen und schauen wie ich vorankomme. Würde gerne ein paar davon zu Weihnachten herschenken, mal gucken ob ich bis dahin fertig werde. :) Falls du interessiert an neuen Bastel- und Dekoideen bist kannst du gerne mal auf meiner Webseite vorbeischauen, vielleicht findest du ja die eine oder andere Anregung.
    Liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.