Schreibe einen Kommentar

Garnpaket Dreieckstuch Portinscale – The Fibre Company

 

36,50 inkl. MwSt.

Lieferzeit: 2 bis 7 Werktage

Beschreibung

Garnpaket Dreieckstuch Portinscale

Das Tuch hat die Form eines langgezogenen Dreiecks und wird von Spitze zu Spitze gestrickt. Einige der Motive stammen vom Lingholm Schal – allerdings ist diese Version etwas einfacher zu stricken, dabei aber mindestens ebenso schön und elegant. Gestrickt wird mit einem Strang Road to China Lace. Das Muster hat einen mittleren Schwierigkeitsgrad: Man sollte bereits schon mal Lace gestrickt haben und wissen, wie man eine Strickschrift liest. Die Anleitung stammt von Hiroko Payne und ist im Rahmen der Waves-Kollektion von The Fibre Company herausgebracht worden.

Die Fotos vom Tuch wurden mir freundlichweise The Fibre Company zur Verfügung gestellt.

Das Garnpaket

Im Garnpaket ist das Garn enthalten. Die Anleitung muss auf Ravelry eigenhändig dazu gekauft werden. Dort bekommt man sie für 6 Euro auf Englisch.  >Zur Anleitung

Für den Schal benötigt man außerdem noch Rundstricknadeln in der Stärke 3 mit 80 oder 100cm langen Seilen und eine Wollnadel zum Vernähen der Fäden.

Über das Garn

The Fibre Company – Road to China Lace ist sozusagen die kleine Schwester von Road to China Light, nur eben in Lacestärke. Das Garn ist Luxus pur: In der Mischung vereinen sich Baby Alpaca, Maulbeerseide, Kamelhaar und Kaschmir. Eine phantastische Mischung, die ein voluminöses, butterweiches und zartes Garn zaubert und mit der zarte Laceprojekte ganz besonders schön herauskommen. Ideal vor allem für Tücher geeignet. Denn hier braucht es keine aufwendigen Muster mehr – allein schon durch das edle Garn wirkt ein Tuch kostbar und edel.

Eigenschaften

Zusammensetzung:  65% Alpaka, 15% Seide, 10% Kaschmir, 10% Kamel
Lauflänge: Ein Knäuel wiegt 100g und hat eine Lauflänge von 600 Metern
Nadelstärke: 2 bis 3 mm (für Tücher und Lace größere Nadelstärke wählen)
Maschenprobe (10x10cm): 41 Maschen
Pflege: Handwäsche. Liegend trocknen

Sharing is caring - sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Das könnte dir auch gefallen …

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.