Schreibe einen Kommentar

Green Light Shawl – Strickkit mit Yakusi von Kremke Soul Wool und einer Anleitung von Strickmich

 

33,40 inkl. MwSt.

Lieferzeit: 2 bis 7 Werktage

Beschreibung

Strickkit Green Light Shawl mit Yakusi von Kremke Soul Wool

Der Green Light Shawl von Strickmich ist ein elegantes, leichtes Lacetuch mit einem feinen Muster. Gestrickt wird zunächst nur das Tuch in kraus rechts, denn die Spitzenkante wird erst danach gearbeitet. Das ergibt ein schräg gestricktes Tuch in einer spannenden symetrischen Sichelform mit einer schönen Spitze. Klassisch, schön, elegant und leicht.

Das Tuch lässt sich beliebig groß stricken und an die vorhandene Garnmenge anpassen. Im Original wurde das Lacegarn Kremke Yakusi mit 800m/100g verstrickt – in diesem Garn gibt es dieses tolle Garn aus Yak mit Seide.

Im Strickkit enthalten:

  • Strickanleitung gedruckt Format A5, dickes Papier
  • 1 Strang Yakusi von Kremke Soul Wool

Benötigt werden noch Rundstricknadeln mit 150cm Länge und 3,5mm Stärke. Nadeln können extra im Shop bei Bedarf dazu bestellt werden.

Über das Garn:

YakuSi ist durch die Edel-Fasern Yak und Seide purer Genuss für alle, die es hauchzart mit leichtem Schimmer mögen und trotzdem auf den Kuschelfaktor nicht verzichten möchten. Die schöne Verzwirnung verhindert Pilling und gibt Formstabilität. Die Wolle der Yaks ist eigentlich außen recht grob, doch die direkt auf der Haut wachsende Unterwolle ist mega fein und ganz lockig. Das gibt den schönen isolierenden Effekt. Und in der Weichheit steht Yak dem Kaschmir in nichts nach! Auch ist es vergleichbar selten, denn die meisten Yaks werden als Lastentiere im Himalaya und nicht zur Woll-Gewinnung gehalten.

Eigenschaften:

Zusammensetzung: 50% Seide, 50% Yakwolle
Lauflänge: 800m/100g
Nadelstärke: 2-3 mm
Pflege: Handwäsche mit Wollwaschmittel
Verbrauch für einen Damenpullover Gr. 38: 400g

Die Anleitung gibts auch einzeln im Shop und kann auch mit anderen Garnen gestrickt werden.

 

Sharing is caring - sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Das könnte dir auch gefallen …

Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.