Auf den Nadeln
Schreibe einen Kommentar

Auf den Nadeln im November 2016

Und natürlich wollte ich noch meinen kreativen Monatsrückblick für den November schreiben, auch wenn ich dieses Mal ein klein bisschen spät dran bin. Aber weil ich es so klasse finde, mich im Nachhinein durch die anderen Rückblicke zu klicken, darf natürlich keine Folge fehlen. Und der November? Um es kurz zu sagen: Der war häkel- und stricktechnisch sehr intensiv und machmal ein bisschen launisch, aber immer spannend.

Bevor es los geht, noch ganz kurz zwei Hinweise: Ich verlose gerade ein Häkelset für das Grannysquarekissen Blomstra – da könnt Ihr noch mitmachen. Und nächsten Samstag UND Sonntag gibt es beim dritten Adventsshopping 15% Rabatt auf drei Stricksets – das Grannytuch Mia, das Dreieckstuch Mysig und das Flausch-Dreieckstuch Claire. Den Rabattcode bekommt Ihr ab Freitagabend hier im Blog. 

Ich hatte mir ja für den Monat ja gewünscht, endlich mal wieder ein Projekt ganz losgelöst vom Shop zu stricken. Also etwas nur für mich, einfach so und schon gar nicht mit meinen eigenen Garnen. Ganz schön verwegen, oder? Mir hat es einen riesen Spaß gemacht, mir ein Projekt auszusuchen, mir die Garne zu kaufen und dann loszulegen. Das gewählte Projekt ist nicht ganz klein – eine Mischung aus einer Decke und einem riesigem Umhängetuch soll es werden. Etwas, in das ich mich, wenn ich am Schreibtisch sitze, einhüllen kann – bei mir im Büro in der Stadt ist es ja oft sehr frisch. Aber eben auch etwas, was kein Poncho und keine Strickjacke ist – ich bin von beidem ja nicht so der Fan, wie Ihr wisst. Mit 500g handgefärbter Wolle in Sockenwollstärke schien mir mein neues Projekt genau die richtige Dimension zu haben und eigentlich war der Plan, Ende November damit auch fertig zu sein. Im Blog habt Ihr es aber mitlesen können – mit der Decke hatte ich ein klein wenig Pech, weil meine Art zu stricken sehr stark von der abweicht, mit der in der Anleitung gestrickt wurde, so dass ich nach etwa 150g alles augeribbelt und mit leichter Modifikation der Anleitung halt nochmal neu angefangen habe. Die ganze Arbeit, die ich mir beim Strickcamp in Daaden gemacht hatte, war also mehr oder weniger umsonst, denn da hatte ich praktisch zwei Tage an der Decke gestrickt. Seufz.

Mittlerweile bin ich aber doch einigermaßen vorangekommen – die dritte Farbe ist so gut wie verstrickt und heute Abend kann ich dann mit dem schönen Beerenton weitermachen. Und die Arbeit lohnt sich, denn die Decke wird wunderschön.

Sehr cool im November war, dass ich im Radio zu hören war! Der WDR hatte eine Sondersendung zum Thema Do it yourself gemacht und dabei andere Kölner und mich im September dazu interviewt. Die Sendung könnt Ihr Euch in der Mediathek des WDR anhören: Stricken ist das neue Yoga

Komplett unbunt, aber nicht weniger schön ist der Schal, den ich für meinen Mann endlich fertig gestrickt habe. Den fertigen Schal habe ich leider noch nicht fotografiert, aber es gibt immerhin ein Instapic:

brooklyn-tweed

Das Projekt war noch vom letzten Jahr übrig geblieben – damals hatte ich beim Brooklyn Tweed Knitalong mitgemacht und mich als Projekt für einen Männerschal entschieden. Mein Mann liebt ihn – er ist absoluter Tweedfan. Ich selber würde aber kein weiteres Projekt mehr mit diesem Garn stricken wollen. Brooklyn Tweed sieht zwar toll aus und es gibt wahnsinnig schöne Farben, aber das Garn ist irgendwie komisch und es reisst auch wahnsinnig leicht, was ich sehr irrtierend fand, als ich herausgefunden hatte, dass man nur mal ganz kurz ziehen muss und zack, ist der Faden ab. Bei Tweed ist das normal, ja, aber so heftig habe ich das noch nie erlebt. Jetzt schwitze ich immer tausend Tode, wenn der Mann den Schal anhat, weil ich ständig Sorge habe, dass da bei einer blöden Bewegung was reisst….

Sehr schöne Fotos dagegen habe ich von meinem anderen fertig gewordenen Laceschal gemacht – gestrickt hatte ich mit zwei Strängen Silk Blend Fino von Manos del Uruguay:

Ein ganz edler Schal, wahnsinnig weich, sehr leicht und elegant. Ich hatte mich für das schöne Grün entschieden, es gibt aber noch andere Farben für das Strickset und drei weitere kommen in dieser Woche noch dazu (ein Lila, ein Elfenbein und Rosenton). Das Set mit Wolle und Anleitung gibt es jetzt im Shop – damit es eine schöne runde Summe gibt, kostet die Anleitung diesmal nur 1,90 Euro mehr als die Wolle.

Mit meinem Lieblingsgrün habe ich dann auch beim nächsten Strickprojekt gearbeitet, das ich im November endlich fertig gemacht habe – ein Dreiecks-Lacetuch mit Borte nämlich! Ich habe es noch nicht gespannt, so dass man das Muster noch nicht so richtig sieht, aber ich liebe die Textur und den Fall jetzt schon sehr. Das Tuch wird es auch bald als Strickset im Shop geben. Das hier ist erstmal nur eine kleine Preview:

dreieckstuch-stricken-mit-lacemuster

Ich habe übrigens noch eine zweite Farbvariante gestrickt, da ist die Borte allerdings noch nicht fertig, weil ich mir noch nicht ganz sicher bin, in welcher Farbe ich sie machen möchte.

Ein bisschen gestrickt habe ich außerdem noch einem weiteren Dreieckstuch aus Silk Blend Fino, aber da fehlt mir noch eine Idee für´s weitere Muster und ich wollte erstmal die anderen Sachen fertig machen. Die Arbeit ruht also noch in ihrem Korb vor sich hin…

 

Ganz so wenig habe ich also alles in allem gar nicht gemacht im November, oder? Nicht fertig geworden sind allerdings die angefangenen Socken – da habe ich also gerade noch drei Paar auf den Nadeln. Mal gucken, eins muss bis Weihnachten auf jeden Fall fertig werden.

kreativwochenende

Und sonst? Sehr schön war im November meine kleine Auszeit beim Kreativwochenende in Daaden und es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich mitgefahren bin. Im Blog hatte ich ausführlich über das lange Wochenende berichtet.

Daneben hat sich vieles im Shop getan. Ihr habt zum Beispiel viel von meiner neuen Sockenwolle von Lang gekauft. Kein Wunder, denn die Farbauswahl ist wirklich toll, während die Wolle selber sehr weich ist, also eigentlich gar nicht so, wie man es sonst von Sockenwolle kennt. Letztes Wochenende hatte ich beim zweiten Adventsshopping einen Rabatt auf die Wolle, den Ihr auch kräftig genutzt habt, so dass ich am Sonntagabend nochmal Nachschub bestellen musste. Gut kam außerdem die schöne Baumwolle Tissa, ebenfalls von Lang und mit vielen, vielen schönen Farben an. Und die neuen Farben von der Jawoll Magic!  Dazu kamen neue Nadelspiele von Zing, die eckigen Nadeln KnitPro Cubics und die Royale Rundstricknadeln mit dem neuen Drehgelenk. Und schließlich zogen noch die Wollbobbel bei mir ein…

Es war also viel los im November, sowohl auf meinen Nadeln als auch im Shop und ich staune selbst ein bisschen, wieviel es wirklich war. Man merkt das ja manchmal gar nicht so wirklich, was man alles so macht, weil man immer so beschäftigt ist. Für mich war es jedenfalls ein schöner Monat.

Und der Dezember? Der fing arbeitsreich an, ich bin gerade ziemlich am Herumsausen. Nichts desto Trotz: ich achte darauf, auch genügend Strickzeit zwischendurch einzuplanen… irgendwann müssen die anderen drölfzigtausend UFos ja auch mal fertig werden, oder? <3

Merken

Merken

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.