Häkeln
Kommentare 5

Einen Lampenbezug häkeln

Lampenbezug häkeln

Fürs neue Büro haben wir bei Ikea eine Stehlampe mit einem schlichten weißen Lampenschirm gekauft. Und weil wir ein Büro sind, in dem leidenschaftlich gestrickt, gehäkelt, gestickt, genäht und gewerkelt wird, musste mit diesem Schirm unbedingt etwas geschehen – also habe ich ihn einfach bunt eingehäkelt:

Grannysquare-Streifen Lampe Ikea 1

Die Streifen müssen noch ein bisschen gerade gezuppelt werden – das wird nachgeholt, sobald ich eine Glühbirne habe und den Schirm auf der Halterung fixieren kann.

Den Lampenbezug häkeln war super einfach – aber es sind ja ganz oft die einfachen Dinge, die nachher am schönsten aussehen. So habe ich es gemacht: Mit einem Laufmaschenring anfangen und dann Reihe für Reihe Grannystreifen häkeln – bei mir waren es immer drei Stäbchen in die Lücke der Vorreihe. Die Reihen müssen natürlich immer mit einer festen Masche geschlossen werden, damit man keine unschöne Spirale erhält. Nach Gefühl habe ich dann in einzelnen Reihen noch Maschen aufgenommen, denn der Schirm wird ja nach unten hin immer breiter. Dabei muss man ein bisschen aufpassen: Nimmt man immer an der gleichen Stelle zu, gibt das Muster später einen Bogen. Außerdem sollte der Schirm gleichmäßig breiter werden und überall gleich straff sitzen. Dafür gibt es keine Anleitung , das ist einfach Gefühlssache. Ich habe halt regelmäßig abgemessen, wie eng er sitzt und dann entsprechend zugenommen. Zum Schluß kam oben und unten noch eine Kante aus festen Maschen  dran. Die Fäden sollte man außerdem sehr sauber vernähen, denn wenn man die Lampe anmacht, sieht man sie sonst :)

Wolle: Schachenmayr Catania in verschiedenen Farben, gehäkelt mit einer 3er-Nadeln. Lampe: Ikea. Aufwand: Ca. 15 Stunden.

Teile diesen Beitrag:

5 Kommentare

  1. Eine tolle Idee! Das muss ich mir unbedingt merken. :) Wie hast du es denn geschafft, dass das Gehäkelte am Schirm hält? Geklebt? Oder hält das einfach so?!
    LG

  2. Sammelmappe sagt

    Der Lampenschirm erinnert mich an einen, den ich vor Jahrzehnten gestrickt hatte.

  3. Caro sagt

    Das sieht sehr gelungen aus und gefällt mir! Hast du richtiges Weiß oder Natur genommen? Wenn ich vor weißen Knäueln stehe, sieht das immer so hart aus, aber vielleicht ist das gerade für Lampen “richtiger”.

    • Hi Caro! Bei Catania gibt es drei Weißtöne, ich habe den dunkelsten genommen, dieses Cremweiß, weil ich so einen altmodischen Küchenschürzenlook haben wollte. Der mittlere hätte etwas frischer gewirkt, aber der hellste wäre definitiv zu grell geworden, dann sieht es irgendwie so komisch künstlich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.