Gute Bücher, Häkeln

Buchempfehlung: Béatrice Simon – Lace häkeln für Einsteiger

Heute möchte ich Euch ein sehr schönes Büchlein vorstellen, nämlich Lace häkeln für Einsteiger: Zarte Modelle mit Durchblick von Béatrice Simon, das vor gerade mal einer Woche, nämlich am 10. März, erschienen ist.

In den letzten Wochen hatte ich mich ja ein bisschen mit dem Stricken von Lace beschäftigt. Ich finde, dass es beim Häkeln aber nochmal ganz andere und viel mehr Möglichkeiten gibt, was Formen und vor allem die Muster angeht. Und man kann deutlich entspannter arbeiten, denn verhäkelt man sich, macht man einfach ein Stück wieder auf, ohne dass dabei aber viel passieren kann. Beim Stricken dagegen ist das mit dem Aufribbeln ja immer so eine Sache.

Ich war erst etwa überrascht, weil das Buch eigentlich eher ein  Büchlein ist, ich hatte es mir etwas größer und kompakter vorgestellt. Allerdings werden 14 sehr unterschiedliche Modelle gezeigt und das ist nicht gerade wenig. Dazu gehören sieben Dreieckstücher, außerdem eine Stola, ein Kragen, ein Loop, ein Schal, Stulpen, ein Gürtel und ein Haarband. Für jedes Modell gibt´s eine Text-Anleitung mit Angaben zu Schwierigkeitsgrad, Größe, Material, Maschenprobe und Muster. In der Mitte des Buchs finden sich außerdem nochmal alle Häkelschriften und eine Plastikhülle, in der man die Anleitung nach Gebrauch sauber und ordentlich aufbewahren kann. Die Modelle sind sehr unterschiedlich: Mal fein und elegant, mal schlicht, mal eher sportlich – alle aber sind modern und frisch und somit absolut tragbar. Ganz oft steht und fällt so etwas aber eh mit den verwendeten Farben und wer es eben etwas gedeckter mag, wählt eben entsprechende Töne. Gefreut habe ich mich ja sehr darüber, dass eines der verwendeten Garne nigelnagelneu in meinem Stash liegt und schon länger auf seinen Einsatz wartet. Am Ende des Buchs gibt es außerdem noch eine Erklärung zu den in den Anleitungen verwendeten Häkelzeichen und eine Anleitung für Pictos, Büschelmaschen, Popcorns und Co.

Lace häkeln

Ein schönes Buch also für alle, die sich mit dem Häkeln von Lace beschäftigen möchten. Aus Erfahrung weiss ich, dass man das auch als Häkelanfänger schafft – wer Luftmaschen, feste Maschen, halbe, normale und doppelte Stäbchen beherrscht, kann auch Lace häkeln. Denn das unterscheidet sich vom “normalen” Häkeln  im Grunde nur durch die Anordung der Maschen, also was wann und wo eingestochen wird. Man braucht anfangs etwas Ruhe und Geduld, hat man den Bogen aber erst einmal raus, ist es gar nicht so schwer. Und das Schöne am Lace häkeln ist ja: Wegen der vielen Löcher ist so ein Tuch recht schnell fertig.

Infos: Béatrice Simon: Lace häkeln für Einsteiger: Zarte Modelle mit Durchblick, erschienen im Topp-Verlag, 32 Seiten inklusive Anleitung, 8,99 Euro.

Béatrice bloggt außerdem – guckt also ruhig mal vorbei: Lillicroche (französisch) und Lillicroche2 (deutsch).

Merken

Teile diesen Beitrag:
Kategorie: Gute Bücher, Häkeln

von

Daniela ist das Herz von Gemacht mit Liebe. 2012 startete sie das Blog, in dem Du regelmässig viele Inspirationen über das schönste Hobby der Welt finden kannst. Seit 2015 gehört zu Gemacht mit Liebe auch ein Onlineshop, in dem Du alle vorgestellten Garne und Produkte findest. Einfach ganz oben auf "Garn", "Kits", "Zubehör" etc. klicken. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!

7 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.