Köln, Termine
Kommentare 1

Termintipp: Erster Kleiderkreisel-Markt Köln

kleiderkreisel markt

Und hier geht es auch schon wieder Schlag auf Schlag – gestern Abend trudelte bei mir noch eine interessante E-Mail herein: An diesem Samstag (31. August) findet im Kölner Designquartier Ehrenfeld (Köln) ein erster Kleiderkreisel Markt statt – ideal für alle, die zwar den Kleiderschrank rappelvoll, aber trotzdem nichts zum Anziehen haben!

Doch lest selber, was die Veranstalter geschrieben haben:

Erster Kleiderkreisel-Markt Köln am 31.8.:
Tauschen, leihen, leasen, LOHAS und LOVOS – Nichts boomt momentan mehr als der sogenannte “Karma Konsum”. Wir füllen diese etwa steif klingenden Worte in Kooperation mit Kleiderkreisel mit einer Menge Spaß! Im Design Quartier Ehrenfeld könnt ihr euch treffen, um Fehlkäufe gegen neue Lieblingsstücke einzutauschen. Wie das funktioniert? Ab heute darf jeder 3-5 Kleidungsstücke oder Schuhe in der Kölner Boutique TODD am Brüsseler Platz gegen Tauschmarken einlösen. Am Samstag den 31. August kann er/sie sich mit diesen Marken neu einkleiden ohne Geld ausgeben zu müssen. Alle übrig gebliebenen Kleidungsstücke werden einer wohltätigen Organisation gespendet. Ein weiterer Teil des Marktes wird ein Fashion Flohmarkt sein, auf dem man nach Vintage Schätzchen stöbern kann. Lauschige Klänge kommen von bekannten Kölner DJ-Team HEY. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Tausch-Annahme:
WO: Todd, Brüsseler Straße 72, 50672 Köln
WANN: 26.-29 August / Montag und Dienstag 16-19 Uhr; Mittwoch und Donnerstag von 12- 16 Uhr.
WAS: Kleidung, Schuhe und Accessoires ( kein Schmuck! )
WIEVIEL: Bis zu 5 Teile. Bitte bringt eine kleine Auswahl mit und wir bestimmen zusammen den Tauschwert.

Weitere Eckdaten:
DESIGN QUARTIER EHRENFELD
Heliosstr. 35–37
50825 Köln
Website: www.d-q-e.net
Hier geht’s zum Facebook Event
Eintritt: 3€ / für TeilnehmerInnen der Tauschaktion frei!
Termin: 31. August, 11 bis 19 Uhr

Über Kleiderkreisel:
Tauschen, Verkaufen, Verschenken – das ist das Credo der jungen Onlineplattform Kleiderkreisel. Fans außergewöhnlicher Vintage-Teile jenseits des modischen Mainstreams kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Fashionistas mit dem Hang zum Außergewöhnlichen. Des einen Schrankhüter ist des anderen neues Lieblingsteil: Frei nach dem Gedanken des Collaborative Consumptions, dem gemeinsamen Nutzen von Konsumgütern, geben hier Mode-Aficionadas mit eigenem Stil nicht mehr genutzte Kleidungsstücke kostenlos weiter und verschaffen ihnen damit ein zweites Leben. Tausch dich glücklich: Mit bisher 3 Millionen wiederverwendeten Produkten kämpft die Plattform stilvoll gegen Verschwendung und für einen neuen, sozialen Konsum. “In unseren Kleiderschränken häufen sich Berge ungenutzter Kleidung, während wir immer weiter kaufen und kaufen”, so Sophie Utikal, Gründerin von Kleiderkreisel. “Statt neu zu kaufen und die Waren-Produktion anzukurbeln, regen wir dazu an, Ungenutztes weiterzuverwenden und so der Kleidung eine neue Geschichte zu geben.”

(Text und Foto wurden mir freundlicherweise von Der Supermarkt zur Verfügung gestellt)

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.