Das Strickcafé
Schreibe einen Kommentar

Inspiration No. 118: Mystery Kal, Seed-Stitch und die Sache mit dem Sockenwunder

Baumwollgarn Ica von Lamana

Ist diese Woche tatsächlich schon wieder vorbei? Was für ein Wahnsinn, ich komme nämlich kaum noch hinterher. Aber gestrickt habe ich wie eine Wahnsinnige – einmal an einem neuen Tuch, dann am grünen Laceschal und an einem neuen Paar Socken, mit dem ich Euch im Laufe der nächsten Woche zeigen möchte, wie man einen einfachen Basisstrumpf strickt.

Ja und neue Wolle habe ich bestellt! Ich hoffe, ich schaffe es, nächste Woche alles zu fotografieren, um alles auch in den Shop einzustellen. Ihr könnt Euch jedenfalls schon auf neue Sockenwolle freuen – einfarbige diesmal, aber in wunderschönen sanften Farben. Außerdem gibt es eine neue Merinoqualität mit Farbverlauf, mit der ich auch schon fleissig stricke und dann habe ich noch ein weiteres Baumwollgarn eingekauft, das bei 60 Grad waschbar ist und super für Wischtücher, Topflappen oder Babysachen ist, die oft gewaschen werden müssen. Es kommen wunderschöne Farben und ich freue mich schon riesig auf das Wollpaket.

Im Shop habe ich außerdem auch ein bisschen aufgeräumt – ab sofort gibt es mehr Rubriken, so dass man die einzelnen Produkte zu bestimmten Themen besser finden kann. Ich finde es sehr schick so und ich hoffe, Ihr auch. Aber jetzt habe ich erstmal noch ein paar inspirierende Links für Euch – viel Spaß beim Lesen!

Derzeit läuft der jährliche Mystery Kal von Steven West. Ich habe erst gar nicht mitgemacht, ich komme mit meinen eigenen Sachen kaum hinterher. Aber ich verfolge natürlich in den anderen Blogs, wie es so läuft und dabei interessiere ich ich natürlich vor allem für die Farbkombis. Steven ist ja für seine megabunten Zusammenstellungen berühmt, die oft ein bisschen gewöhnungsbedürftig sind, aber eben doch viele anregen, in Sachen Farben mal ein bisschen mehr zu wagen und das liebe ich absolut. Und so war es mir ein Fest, im Strickcafe die tollen zusammengestellten Farben für das Projekt zu sehen – und ich würde am liebsten doch noch einsteigen….  aber guckt selber: Westknits Mystery Shawl KAL 2016

Die einfachsten Strickmuster sind übrigens oft die effektvollsten und so sieht man derzeit in vielen Blogs wieder das klassische Perlmuster, bzw. auf englisch: den Seed-Stitch. Das bedeutet nichts anderes, als das abwechselnd eine Masche rechts und dann eine links gestrickt wird. Und auf der Rückseite dann im Wechsel das gleiche. Das sieht toll aus bei Wischtüchern oder, mit etwas dickerem Garn bei Kissen. Probiert es einfach mal aus. Schöne Beispiele sieht man außerdem bei Stitch & Unwind: Knit Stitch Spotlight: Seed Stitch. Übrigens perfekt zu stricken mit der Glencoe aus meinem Shop, falls jemand ein Kissen stricken will, denn die gibt´s in ganz vielen tollen Farben. Für ein Kissen würde ich dabei mit Nadelstärke 3 bis 3,5 stricken.

Kennt Ihr das Problem mit den Stecknadeln beim Spannen von Tüchern – auf einmal fliegen die Dinger überall herum…. geht mir jedenfalls immer so und so fand ich das Tutorial von Clara für einen ganz simplen Nadelhalter super. Man braucht nur ein hübsches Schälchen, einen Magneten und etwas Kleber. Aber seht selbst: Gegen Nadelverlust – ein schnelle DIY – der Nadelteller

Hier im Blog habe ich für diesen Monat ja den Socktober ausgerufen und bereits zwei Artikel übers Sockenstricken geschrieben, um einfach mal die ganz simplen Grundlagen zu erklären. Anleitungen gibt´s im Netz nämlich zu Hauf, nur werden aber immer die einfachsten Fragen, die Anfänger aber eben auch immer haben, nie beantwortet. Im ersten Text ging es um Sockenwolle, im zweiten um das Stricken mit Rundstricknadeln. Auf Facebook hatte ich beide natürlich geteilt und da gab es dann einige Kommentare, in denen das “Addi Sockenwunder” als Alternative vorgeschlagen wurde. Ehrlichgesagt, ich habe es noch nie ausprobiert, aber wenn ich mir diese Mini-Rundstricknadel angucke, habe ich auch gar nicht so richtige Lust darauf. Ich habe einfach lieber richtig was in den Händen beim Stricken und mag es außerdem klassisch lieber. Warum soll man es auch nicht einfach mal lernen, das Stricken mit dem Nadelspiel? Ich finde es immer so schade, wenn Leute eine Abkürzung gehen möchten, anstatt sich erstmal mit den Basics zu beschäftigen. Petra hat diese Nadeln übrigens mal getestet und darüber gebloggt – und sie war auch alles andere als begeistert: Das addi-Sockenwunder und ich

Ja und dann war da noch dieses ganz entzückende gehäkelte Herzchen-Band, für das es auch eine freie Anleitung im Netz gibt. Leider nur auf englisch, so dass man sich ein bisschen reinfuchsen muss, aber allzu kompliziert ist es eigentlich nicht: How to crochet little heart shapes

Wer dafür noch ein feines Baumwollgarn sucht – oder vielleicht für ein Kissen, eine Decke oder etwas anderes ganz Besonderes: Die Ica von Lamana, dem jungen deutschen Woll-Label, habe ich in traumhaft schönen Farben im Shop – ein paar davon seht Ihr oben auf dem Foto.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.