Das Strickcafé
Schreibe einen Kommentar

Inspiration No. 97 Über das nächste Häkeltreffen in Köln, gehäkelte Skelette und einen gestickten Computer

gemachtmitliebe inspiration 15

Diese Woche ging wahnsinnig schnell herum, es war superviel los und saß ich nicht gerade erst noch hier, um die letzte “Inspiration” für Euch zu schreiben? Wahnsinn. Aber das ist gut, ich mag es, wenn viel los ist. Und auch im Netz habe ich wieder einige spannende Sachen gefunden – viel Spaß beim Lesen!

Das Wichtigste zuerst: Ich will ja schon so lange endlich wieder Häkeltreffen hier in Köln veranstalten – wir hatten das ja damals im Betahaus und später im Solution Space ein paar Mal gemacht und es war immer supernett. Einfach zusammensitzen, ein bisschen häkeln und quatschen – klasse! Vor zwei Jahren hatte ich dann ja Köln strickt veranstaltet, das erste kölnübergreifende Stricktreffen und auch danach gab es so viele Anfragen, ob man das nicht wieder machen könnte. Ich hab´s leider nicht geschafft, es ist einfach ein gewisser organisatorischer Aufwand und natürlich braucht man vor allem auch einen schönen Raum. Und als mich diese Woche Cordula von Hand Herz Seele fragte, ob wir nicht was zusammen hier in Köln machen wollen,  habe ich mich riesig gefreut und sofort zugesagt.

Hand Herz Seele hatte ich hier schon ein paar Mal erwähnt, Cordula organisiert tolle kreative Veranstaltungen rund ums Handarbeiten und das ist so großartig, denn eine zentrale Anlaufstelle dafür gab es in dieser Form bisher nicht. Nächstes Wochenende gibt es zum Beispiel eine Färbeworkshop zum Thema Indigo-Färben, auf den ich mich schon wahnsinnig freue, im Juni außerdem zum Beispiel ein kreatives Wochenende im Westerwald, bei dem ich mich auch n angemeldet habe. Ja, gehäkelt wird auch! Und zwar mit mir hier in Köln am 21. Mai von 15 bis 18 Uhr in den Welträumen Köln. Ich hoffe, dass die ein oder andere von Euch kommen kann – ich würde mich riesig freuen, auch mal ein paar meiner Leser in Echt zu treffen!  Als Thema haben wir uns für Grannysquares entschieden, denn da gibt´s superviele Varianten in allen Schwierigkeitsgraden. Es kostet keinen Eintritt, wir freuen uns aber über eine kleine Spende für die Organisation. Jeder darf sein eigenes Häkelzeug mitbringen, ich bringe außerdem aber auch  noch Garn, Nadeln und verschiedene Grannysquare-Anleitungen mit, falls jemand noch eine Anregung oder Material braucht.

Grannysquares für Anfänger – Girlanden häkeln

Aber zurück zum Wochenrückblick! Habt Ihr schon vom Projekt Stitching Worlds etwas gehört? Hier geht es darum, Textilverarbeitung mit Elektronik zu verbinden und dabei einfach mal ganz grundsätzlich über alternative Realitäten nachzudenken. Das hört sich erstmal schräg an, wer aber zum Beispiel das Thema Wearables ein bisschen verfolgt, weiß, dass da für uns Textilarbeiter einige interessante neue Themenfelder entstehen. Bei Stitching Worlds entstanden zum Beispiel ein zum Pullover gewobener Radiosender oder eben ein gestickter Computer. Bei Futurezone erschien dazu heute einen sehr interessanten Artikel: Wir sticken einen funktionierenden Computer

Und im Makemagazin gab´s ein Interview mit Caitlin McCormack, einer amerikanischen Textilkünstlerin, die Tierskelette häkelt. Ich meine, ich hätte sie hier damit auch schon vor zwei oder drei Jahren verlinkt. Ihre Arbeiten sind sehr makaber, aber vor allem sehr faszinierend: An Interview with Macabre Crocheter Caitlin McCormac

Strickt Ihr auch so gerne Socken wie ich? Ich habe heute gesehen, dass Simply Kreativ gerade ein neues Sockenmagazin herausgebracht hat, nämlich die Fantastische Sockenbibel. Ich habe sie mir noch nicht besorgt, will aber auf jeden Fall mal einen Blick hineinwerfen. Es sind wohl etwas anspruchsvollere Modelle dabei – gut so!

Letzte Woche hatte ich in einem alten Häkelbuch gestöbert, das mir meine Schwiegermama geschenkt hat. Es stammt aus den 70ern und es ist wirklich lustig, darin zu lesen, denn die Fotos sind zu komisch. Nächste Woche zeige ich Euch mal ein paar, versprochen! Aber: Vieles, was damals als schick galt und dann in den 80ern, 90ern und Nullern verpönt war, ist nun wieder in Mode. Zum Beispiel gab es dort eine Decke mit gehäkelten Loom-Blümchen. Naja, und genau dafür gibt´s Petals to Pictos ein Tutorial. Und die sind echt hübsch! Mehr hier: How to Make Loom Flowers

Kann von meinen Lesern jemand spanisch und interessiert sich zudem für das Häkeln für Amigurumis? Bei lanas y ovillos gibt´s einen mehrteiligen Video-Grundkurs, in dem die Amigurumi-Basics erklärt werden. Ich habe mal reingeguckt – die Qualität ist so gut, dass man auch gut ohne Spanisch-Kenntnisse mitkommt: Free Amigurumi Lessons

Das war´s für diese Woche – ich wünsche einen superschönen Sonntag! Wir werden morgen ein bisschen am Shop arbeiten müssen, außerdem möchte ich ein bisschen in den Park – wir wohnen ja hier direkt neben dem großen Beethovenpark. Und stricken will ich auch noch…  <3

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.