Häkeln

Umfrage: Welche Wolle verwendet Ihr zum Häkeln?

Wer hier mitliest, weiß, dass ich fast alles mit dem mercerisierten Baumwollgarn “Catania” von Schachenmayr häkle. Ich mag die Farben sehr gerne, denn die lassen sich super untereinander kombinieren, ich mag die Qualität und was ich auch mag, ist der Preis, denn 50 Gramm (Lauflänge 125 Meter) kosten je nach Anbieter zwischen 1,90 Euro und 2,40 Euro. Bisher gab es das Garn in 49 Farben, von denen ich immer alle vorrätig hatte.

Und nun aber das: Das Sortiment wurde umgestellt und einige der Farben sind nun nicht mehr erhältlich! Mir ist das im Januar schon aufgefallen – da gab es in den beiden Kölner Kaufhäusern, in denen ich einige der Farben eigentlich bisher immer problemlos bekommen hatte, einen Grau-Engpass. Im Februar habe ich dann immer wieder in den verschiedenen Online-Shops nach dem Grau geschaut, aber auch hier gab es das auf einmal nicht mehr, während auch andere Farben dort nach und nach wohl gerade ausgehen. Ich habe vorhin in meinen beiden Lieblingsshops zum Beispiel weder Aubergine noch Pool finden können, vor zwei, drei Wochen gab es diese Farben aber noch. Das Grau bekomme ich nun wohl direkt über den Hersteller – zum Glück, denn meine riesige Grannysquare-Decke ist immer noch nicht fertig, weil ich dazu eben diese eine graue Wolle benötige. Nur: Auf Dauer muss nun ein anderes Garn her, denn wenn ich etwas brauche, dann sind es viele, viele Farben!

Daher meine Frage nun an Euch: Welche Garne verwendet Ihr eigentlich zum Häkeln? Welche könnt Ihr empfehlen und warum? Schreibt mir einfach – ich würde mich sehr über Eure Empfehlungen freuen!

 

Teile diesen Beitrag:

29 Kommentare

  1. Elizabetha sagt

    Ich habe die Firma angeschrieben weil mir das ständige Sortimentwechseln auch auf die Nerven geht. Auch sind mir in Deutschland zu wenige Farben. In Österreich gibt es einen Hersteller mit vielen Farben – von Eliza die Apollo-Wolle. Allerdings kaufe ich die nicht mehr über Österreich sondern über einen deutschen Ebayhändler. In Österreich kostet die mehr und noch die Versandkoste dazu, das ist mir zu teuer. Ansonsten haben die Engländer einige tolle Farben und die Südamerikaner, die Italiener und die Türken. Vielleicht mal danach googeln. Auch die Chinesen haben schöne Farben bei der Baumwolle. Preislich – teilweise im Rahmen, teilweise erheblich teurer. Halt wie immer. Vielleicht hilft dir das noch.

    • Das sind gute Tipps, danke! Das ist mir auch schon superdeutlich aufgefallen, wie sehr die Farben von Land zu Land differieren – da gibt es sehr unterschiedliche nationale Lieblingsfarben.

  2. Doreen sagt

    achso… und sehr günstig ist die auch mit 1,45-1,55 pro 50g.

  3. Doreen sagt

    Hallo zusammen,

    habe auch immer vie mercerisierte BW benutzt…aber jetzt bleibe ich immer wieder bei den drops-Garnen hängen und habe mir jetzt mal die “Safran” zum probieren bestellt … und bin verliebt….! super toll, ägyptische Baumwolle, also wahnsinnig weich und angenehm anzufassen. Da macht das Häkeln schon allein deswegen Spaß. und es gib sie auch in recht vielen Farben, nicht so viele wie die Catania, aber echt tolle Farben.

    LG Doreen

  4. Daniela sagt

    Hi Sonja! Probier das doch einfach mal aus – vielleicht mit ein, zwei Knäulen und einem kleinen Projekt. Nachkaufen kann man immer!

  5. Sonja sagt

    Hallo zusammen,

    ich kann mich absolut nicht entscheiden, ob es für meine ersten Amigurumis (die nur zum Anschauen sind) nicht doch die günstige Bravo anstelle von Catania oder Cotone tut … Bei der riesigen Farbauswahl der Catania fällt auswählen sowieso schon schwer.
    Hab allerdings jetzt auch noch die “Sonja” von Butinette entdeckt, die von der Farbauswahl her auch erstmal recht angenehm ist, zusätzlich 100% Baumwolle, aber dafür eben recht dünn. Jetzt kann ich mich noch weniger entscheiden :(

    Jemand Erfahrugnen zu den bestimmten Garnen, evtl auch im Vergleich?

  6. Angela Diedrich sagt

    Hui… Da gibt es also noch jemanden der sehr viel Geduld hat! Leider habe ich das hier erst eben und rein zufällig gefunden.Deshalb wünsche ich erst mal ein gesundes, friedliches. schönes neues Jahr mit viel Zeit zum häkeln und tollen neuen Ideen!!!
    Meine Baumwollhäkeldecke ( für ein Doppelbett, damit man das Exemplar auch gut waschen bzw.trocknen kann habe ich 2 Einzeldcken gehäkelt und sie mit Knöpfen verbunden)würde diesen Sommer fertig. Die Baumwolle dazu hatte ich von einer Muttergeerbt und da manche Farben ohne Bandarole waren kann ich schwer sagen welche Firma sie herstellte. Aber grau habe ich noch. Wen da noch Bedarf besteht dann eifach mal via Mail sagen wieviel gebraucht wird und ein Farbbild schicken. (:-)
    Ich helfe da gern weiter!
    Ansonsten verwende ich alles Mögliche. Habe auch erst 2 Jacken, 1 Weste und Socken aus Schafwolle gehäkelt. ( Schwierig zu machen weil meine 5 Katzen sich immer auf die Teile legen. Sie lieben Schafwolle über alles (:-)
    Ich werde mal versuchen hier ein Bild einzufügen. Sonst mal bei Facebook schauen. Lade sie heute noch dort hoch.
    Liebe Grüsse aus Thüringen ! Angela Diedrich

  7. Miri sagt

    Hallo Daniela,

    buttinette hat Camilla 50g 1,75 €, ist die gleiche Qualität wie Catania meiner Meinung nach. LG Miriam

  8. layla sagt

    Ich arbeite ausschließlich mit Garnen, die zu 100 % aus Naturmaterialien bestehen. Alles andere – Acryl, Polyester & Co – ist mir haptisch absolut widerlich. So etwas fasse ich gar nicht erst an.
    Für Kleidungsstücke und Wohntextilien nehme ich Baumwolle, für Mützen und Schals Alpaka. Nach Häkelgarn aus Seide suche ich noch.

    Bei creativestar.de gibt es viele verschiedene Baumwollhäkelgarne in guter Qualität zum unschlagbaren Preis von 1 € / 50g. Meiner Meinung nach brauchen die Garne den Vergleich mit Schachenayrs “Catania” nicht zu scheuen. Allerdings ist die Farbauswahl geringer als beim “Catania”-Garn.
    Tipp Nr. 1: Aus unerfindlichen Gründen sind diese Garne dort unter der Rubrik “Stricken” untergebracht statt unter “Häkeln”.
    Tipp Nr. 2: Katalog zuschicken lassen, da die Online-Präsentation des Händlers nicht besonders erhellend ist.
    Link:
    http://creativestar.de/shop/category_40/Sonderposten.html?sessid=gxStoSADD9OKNPVOpAzMu6zP4io0QlozSxLmw7RTv3taDlisYJBHV1dcArP2S93z&shop_param=cid%3D%26

    Wenn ich ein besonders edles Kleidungsstück aus Baumwolle arbeiten möchte, greife ich zu ONlines Garnen “Trend Collection Linie 11 Alpha”. Hier kostet ein Knäuel um die 3 €, doch die herrlichen Farben (wo bekommt man sonst z.B. einen Nudeton?) und v.a. auch der weiche Griff und der seidige Glanz sind es wert.
    Link, z.B.:
    http://www.wolleunddesign.info/products/de/ONline-Wolle-Linie-Sommergarne/Online-Wolle-Linie-11-Alpha.html

    Mein lokaler Karstadt hat in seiner Handarbeitsabteilung immer einen großen Grabbelkorb mit weichen Baumwollhäkelgarnen für 2 – 2,50 € / 50 g. Manchmal greife ich dort bei den melierten Baumwollgarnen zu.

    Meine Alpakawolle für Mützen und Schals kaufe ich im örtlichen Handarbeitsladen. Marke “Cusi” von Lamana. Den Preis vergesse ich zum Glück jedesmal schnell wieder, er liegt irgendwo zwischen 7-10 € / 50 g. Doch mit 225 m Lauflänge und mit größeren Häkelnadelstärken verarbeitet kommt man mit einem 50 g Knäuel sehr weit.
    Link:
    http://www.lamana-wolle.de/garne.html

    Und dann noch mein heimliches Laster in Sachen Baumwollgarn, dem ich bei jeder Gelegenheit fröne:
    Baumwollgarne vom Discounter. Aldi und Lidl bieten mindestens einmal pro Jahr Vier-Knäuel-Packungen reines Baumwollgarn in gemischten, harmonierenden Farbtönen für 4-5 € pro Packung an, also ca. 1 € / 50 g.
    Tipp: Statt sich gierig von jeder Farbmischung eine Packung zu grabschen, besser nur von einer Farbmischung so viele Packungen mitnehmen, dass man damit ein Projekt durchführen kann. (Ich selbst halte mich allerdings nie daran und muss mir darum ständig sehr bunte Projekte ausdenken, um all die kleinen Mengen vieler verschiedener Farben unterzubringen. ;-)
    Dieses Discountergarn mag vielleicht keine 1a-Qualität haben, lässt sich aber einwandfrei verhäkeln und ist in den allermeisten Fällen überraschend weich – viel weicher als z.B. Schachenmayrs “Catania”. Ich liebe diese Garne und freue mich immer wie Bolle, wenn – meistens im Frühjahr – wieder so ein Angebot auftaucht.

  9. Andrea sagt

    Ich nehme gerne die Mille Fili von Wolle Rödel!
    Ist quasi genau das gleiche wie die Catania…
    Es gibt sie in vielen Bunten Farben, hat kostet aber 2,90€ für 130m lauflänge!

  10. Anuschka sagt

    Hallo,

    spannend, was hier so zusammenkommt. Ich häkle auch viel und ebenfalls hauptsächlich mit der Catania und habe ein Sortiment aus allen Farben. Sie ist eben gut und günstig zu bekommen und die breite Farbpalette ist relativ konstant.

    Eine ganz ähnliche Qualität und Farbauswahl hat das Garn “Limone” von Schoeller, beide lassen sich auch gut kombinieren. Ergänzt habe ich die Catania Auswahl auch mit Quattro von Lang Yarns. Quattro hat ein paar kräftigere, leuchtendere Farben und ein schönes Silbergrau. Beide Garne kosten auch um die 2 Euro auf 50g.

    Verliebt bin ich in die Garne von Rico Design. Die Baumwolle “Rico Essentials Cotton dk” hat berauschend knallige Farben und läuft wie Butter über die Hände. Allerdings mit rund 3 Euro ist sie auch teurer – allerdings ist die Qualität auch wirklich super.

    Eine (Baby-)Decke, die auch wärmen soll, würde ich aus einer (Baby-)Merino häkeln. Es gibt Garne, z. B. Merino 120 von Lang, die man im Netz auch schon für rund 3 Euro bekommt (muss man suchen) und die eine breite Farbpalette haben. Mit einer 4er Nadel häkelt sie sich schnell und das Gehäkelte wird wunderbar dicht und weich. Waschen lassen sich die Garne heute auch gut, beim Möhrenfüttern würde ich allerdings jede Decke eher in Sicherheit bringen. :)

    LG Anuschka

  11. Anja sagt

    Hey daniela,

    ich bin auch begeisterte grannyhäklerin und mag auch am liebsten die catania-wolle. von lana-grossa gibt es mittlerweile auch ein ähnliches baumwollgarn, wie das von catania, die farbauswahl wird dort immer mehr. das garn kostet um die 1,99 Euro.
    ach so, ganz vergessen, das garn heisst cotone.

    liebe grüsse anja

  12. Caro sagt

    Hallo Daniela, in einem Wollgeschäft habe ich die Sandy L 165 von ONline gesehen und für meine ersten Gehversuche ausprobiert und kann zumindest aus meiner Laiensicht sagen, dass sich das Garn recht gut verarbeiten lässt.

    Ich bin im Moment schwer verliebt in die Farben der Drops Karisma. Die lässt sich toll verarbeiten, ist aber aus reiner Schurwolle.

    • Hi Caro! Bei Drops habe ich gestern auch mal ein bisschen gestöbert… ich glaube, da werde ich auch demnächst mal ordern :)

  13. Anny sagt

    Ich muß mich echt mal umgucken, wegen günstiger Wolle für Granny Squares. Eine Freundin will mich bald besuchen. Ich soll ihr nochmal zeigen, wie man die Quadrate macht. Sie wird bald 2 mal Oma und will den Babys solche Decken machen.
    Babydecken werden sicher sehr oft und auch nicht blos bei 30Grad gewaschen. Flauschig sollten die ja auch noch sein.
    Gibt zwar auch Babysoft Wolle, die extra weich ist, aber meist ist das auch Acryl.

    • Da würde ich wirklich Baumwolle nehmen. Die Catania gibt es jetzt auch in einer etwas dickeren Ausführung – Catania Grande. Da muss man nicht ganz so viel häkeln, bis die Decke fertig ist :)

  14. Connie sagt

    Ich habe von Drops schon Safran und Muskat verwendet. Safran ließ sich ganz gut verhäkeln, Muskat ist etwas dicker. Im Frühjahr/Sommer hat Drops auch meistens einen Sale für Sommergarne. Da ist das dann dabei.

  15. Anny sagt

    Ich benutze gerne Bravo von Schachenmayr. Leider ist da der Preis gestiegen, von 1 Euro auf 1,20 Euro. Daher hab ich mir noch nichts von den neuen Farben gekauft. Bevorzuge generel gerne Acrylwolle, weil die schneller über die Nadel rutscht.
    “Catania” wird von vielen sehr gerne benutzt, besonders zum häkeln von Amigurumis.

  16. Michaela sagt

    Wenn ich häkeln würde, würde ich je nach Projekt entscheiden. Bei manchen ist eine schlichte Baumwolle gut, bei anderen Projekten kann man natürlich andere Qualitäten verwenden. Warum die meisten mit Baumwolle häkeln ist mir ein Rätsel. Man könnte z.b. eine Decke aus einfarbiger Sockenwolle häkeln. Die gibt es in allen möglichen Farben, ist günstig, nicht so schwer wie Baumwolle und hält außerdem warm.
    Aber das wird wohl nicht die Antwort auf deine Frage gewesen sein :-)

    • Hm, vielleicht weil es auch ein bisschen eine Preisfrage ist – richtige Wolle ist einfach meistens viel teurer, man verbraucht beim Häkeln ja oft das eineinhalbfache bis doppelte wie beim Stricken. Ich habe auch das Gefühl, dass sich Baumwolle einfach besser verhäkeln lässt – aber ich selber bin da eigentlich gar nicht festgelegt, das hat sich bisher einfach so ergeben, weil ich ja gerne Grannysquares häkle und da immer möglichst viele Farben brauche und dann halt immer einfach nachbestellt habe, wenn irgendwas ausging… Die Bravo ist halt ein Acrylgarn – das finde ich fürs Einhäkeln von Dingen ok, bei Kissen, Schals oder Decken würde ich nicht verwenden wollen.

    • Anny sagt

      Sockenwolle ist meist viel dünner, mehr für 2er Häkelnadeln und ich finde sie kratzt, also die aus Schurwolle.

      • Hallo Anny! Ja, Sockenwolle finde ich auch etwas schwierig, da fehlt mir auch ein bisschen der Kuschelfaktor…

        • Anny sagt

          Für die Decken ist Baumwolle auf jeden Fall das Beste. Mit der Acrylwolle ist es sicher so wie mit Syntetikklamotten. Der Wärmeaustausch funktioniert schlecht.

          • @Anny: Vor allem kann man sie dann auch super waschen, ohne dass was verfilzt.

Kommentare sind geschlossen.