Häkeln

Netzlese 8: Fuck yeah Grannysquaredecken!

Grannysquaredecken

Kennt Ihr das auch? Wenn man eine ganze Weile lang sehr viel gestrickt hat und dann auf einmal wieder diese wahnsinnige riesengroße Lust aufs Häkeln bekommt? So geht´s mir gerade und so sitze ich momentan abwechselnd einen Abend an meinem neuen Grannysquare-Projekt, um am nächsten Abend doch wieder am aktuellen Tuch weiterzustricken, denn fertig werden soll ja schließlich beides und zwar schnell… Ich liebe es, zwischen diesen beiden unterschiedlichen Techniken immer wieder abwechseln zu können. Und nicht zuletzt bin ich derzeit mal wieder im Grannysquarefieber. Im heutigen Wochenrückblick zeige ich Euch daher ein paar inspirierende Links in Sachen Häkeldecken. Viel Spaß beim Lesen!

Die einfachste, aber vielleicht schönste Häkeldecke der Welt: Ein klassisches Grannysquare anfangen und dann immer weiterhäkeln, Runde für Runde für Runde für Runde – und irgendwann, wenn man sehr, sehr viel Garn verhäkelt hat, hat man ein gigantisches Grannysquare, in das man sich einwickeln kann. Ich habe das natürlich auch mal gemacht und liebe diese Decke einfach! Sie ist derzeit etwa 1,50 x 1,50m groß und irgendwann häkle ich mal noch ein bisschen weiter, damit ich eine Tagesdecke fürs Bett habe. Bei Thistlebear gibt´s auch eine schöne, wer mag kann mal hier gucken: Giant Granny Square

Wer sich etwas mehr Arbeit machen möchte, häkelt eine Grannysquaredecke aus vielen kleinen klassischen Grannysquares zusammen. Als ich 2012 wieder mit dem Häkeln anfing, war das eins meiner ersten Projekte – bis ich fertig war, hat es etwa ein Jahr gedauert. Nicht zuletzt, weil ein Square aus vier Farben plus Umrandung bestand, pro Square also zehn einzelne Fäden vernäht werden mussten, bevor dann die Decke zusammengenäht wurde…. Seufz. Die Arbeit aber hat sich gelohnt – das Ergebnis war eine 2x 1,40 große Decke, die hier noch immer regelmässig im Einsatz ist. Bei Carina im Blog habe ich auch eine superschöne gefunden, die sie bereits 2009 gehäkelt hat. Ich liebe ja die hellen Decken und eines Tages mache ich mir einfach auch mal noch eine. Aber guckt selber: My Grannysquare Blanket

Es gibt ja übrigens viele, die sich beim Zusammenstellen der Farben unsicher sind. Wie oft soll welche Farbe eingesetzt werden und wie soll man sie mit den anderen Farben kombinieren, damit es möglichst wenige Dopplungen gibt? Dafür habe ich ein witziges Tool gefunden, nämlich den Granny Squares Color Pattern Generator. Man sollte so etwas allerdings nicht zu ernst nehmen – Grannysquaredecken leben davon, ein bisschen chaotisch zu sein. Zu durchkonstruiert sollte die Anordung der Farben also besser nicht werden.

Wie unterschiedlich verschiedene Farbzusammenstellungen das immer gleiche Muster wirken lassen, sieht man übrigens, wenn man mal bei der Googlebildersuche “Grannysquareblanket” eingibt. Ich finde das absolut faszinierend.

Hier ein paar Fotos einiger meiner Decken:

Schön, oder?

Ein weiterer Klassiker in Sachen Häkeldecken sind Grannystripe-Decken, wie sie Lucy von Attic24 im Blog zeigt. Sie wird auch im klassischen Grannysquaremuster gehäkelt, also immer drei Stäbchen in die Lücke der Vorreihe, nur eben ohne Ecken. Ein ganz einfaches Muster, das aber, vor allem wenn man es in so bunten Farben häkelt, immer toll aussieht: Grannystripe

Statt Streifen sind natürlich auch Zickzackmusster schön. Das sind dann zwar wie die Streifendecken natürlich keine Grannydecken mehr, aber weil sie schön sind, dürfen sie hier auch in die Sammlung. Dabei kann man ganz verschiedene Stiche arbeiten. Bei Petals to Picots gab es eine mit einem V-Stich – sieht toll aus: V-Stitch Crochet Ripple Afghan Pattern. Mit dabei übrigens auch gleich noch ein (englisches) Tutorial, mit dem man das Muster nachhäkeln kann.

Wer Grannysquares liebt, wird früher oder später auf das berühmte Sunburst-Flower-Grannysquare stoßen. Es besteht aus drei farbigen Runden, die in unterschiedlichen Stichen gehäkelt werden und einer Umrandung, die den gehäkelten Kreis quadratisch einrahmt. Ein großartiges Muster, bei dem man wunderbar mit Farben und Farbabstufungen spielen kann. Ich habe damit mal eine bunte Babydecke gehäkelt – ist aber auch schon wieder eine ganze Weile her… Ein sehr schönes Beispiel mit Tutorial gibt´s hier: Sunburst Granny Square Blanket Tutorial

Man kann aber auch praktisch jedes beliebige Square nehmen – und genau darin liegt der Reiz bei den Decken aus den kleinen Quadraten, denn es lassen sich unendlich viele Muster in unendlich vielen Farben miteinander kombinieren. Ganz viele verschiedene Grannysquares habe ich auf meinem Pinterestboard “Fuck yeah Grannysquare” gesammelt, ich stöbere selber immer wieder gerne darin herum und lasse mich inspirieren.

Und das Projekt oben auf dem Foto? Das wird eine wunderschöne Decke aus einfarbigen Squares – für mich mal etwas völlig Neues, denn bisher habe ich immer nur in bunt gehäkelt. Ich mache sie aus Merinogarn und finde es superschön, weil die Decke damit nochmal einen ganz anderen Charakter als mit Baumwolle bekommt. Doch darüber dann bald mehr….

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

4 Kommentare

  1. Lena sagt

    Hallo, dein neues Granny Square Projekt in hellblau ist wirklich super schön! Ich würde mich sehr freuen, wenn du dazu irgendwann eine Anleitung hier rein stellst ;).

    • Hallo Lena! Dauert noch ein bisschen, bis ich fertig bin, aber das wird es bald als Häkelset mit Garn und Anleitung geben. Liebe Grüße!

  2. Gabi Fischer sagt

    Hallo Daniela,
    vielen Dank für deinen tollen Wochenendrückblick. Hat mir wie immer super gefallen. Danke dir.

    • Gerne gerne! Mir macht es ja auch immer Spaß, das zusammenzustellen – es gibt so viele tolle Anregungen im Netz :)

Kommentare sind geschlossen.